Sign in to follow this  
psychodad

LEXUS GS 350 AWD

Recommended Posts

Hallo :)

So wies aussieht werden hier in der Schweiz offiziell GS350 AWD angeboten. Find ich absolut super, danke Lexus!!!

Siehe autoscout.ch

sogar mit beheizbarem Lenkrad :)

Edited by psychodad

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da weißt du ja mehr, als auf der Webseite lexus.ch offiziell bekannt gegeben ist. Dort ist in der Rubrik Lexus GS einzíg der GS450h angeboten, noch nicht mal vom kleinen Bruder GS250 ist da etwas zu lesen. Und von GS350 AWD auch nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immerhin kennt lexus.ch auch das beheizte Lenkrad.

Wer weiß, irgendwann, kommt das dann auch hier, als bahnbrechende Innovation...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

ja in der Schweiz gibt es folgende GS Versionen 450h, 350 AWD und der 250 er.

Alle die am 5.CH Treffen waren können bei folgenden Lexus Forum welches der Apero bezahlt hatte, die jeweiligen GS besichtigen.

siehe auch Link.

http://www.emil-frey.ch/schlieren

Ich habe auch bereits die aktuelle Preise von diesen 3 Modellen.

Gruss

rogu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja mal wieder eine fragliche strategische/politische Entscheidung seitens Lexus den 350 in Deutschland/Österreich nicht anzubieten.

Er taucht ganz normal in der Lexus.eu Modellliste auf und ist auf anderen "europäischen" Märkten (z.B. Aserbaidschan...) verfügbar.

Es handelt sich also nicht um einen Alleingang des Schweizer Importeurs Emil Frey der ein paar Nordamerika Modelle geordert hat um seinen Kunden mehr Auswahl zu bieten, sondern um eine bewusst beschränkte Motorenpalette hierzulande.

Aus 3 mach 2 - clever!

BMW xDrive: erhältlich in über 60 Modellen :germ:
Edited by eli47

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja mal wieder eine fragliche strategische/politische Entscheidung seitens Lexus...

Oder es ist eine Entscheidung der EU-Bürokraten, das dieser GS irgend eine EU-Norm nicht erfüllt und deshalb nur ausserhalb der EU (also in CH...) verkauft werden darf?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nö, uslex ...

... Oder es ist eine Entscheidung der EU-Bürokraten, das dieser GS irgend eine EU-Norm nicht erfüllt und deshalb nur ausserhalb der EU (also in CH...) verkauft werden darf?...

... ich denke das hängt eher mit der Markenakzeptanz in DE zusammen ... :bleh:

biglexusgsbi4pivldks3z.jpg

Gruss

Clin d'oeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob die nur etwas gegen Lexus haben?

GM schafft es auch, einen CTS anzubieten. Jaguar schafft es, Diesel, Kombi und bald noch 4WD anzubieten. Volvo hat auch ein komplettes Programm.

Lexus ist eben Lexus (hat ja auch gute Seiten!). In diesem Falle brauchen sie sich aber nicht hinter Bürokraten zu verstecken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für Leute, die AWD suchen, sicherlich nicht dumm, aber warum würde man den 350 statt 450H fahren? Der 450h kann alles noch besser...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das geht in Deutschland natürlich auch: http://www.autoscout...px?id=212590572

Das ist ein US-Import.

Das geht aber auch einfacher. Man kaufe einen GS 350 AWD bei einem Lexus-Händler in einem EU-Land und somit hat dieses Fahrzeug COC-Papiere und kann in D problemlos angemeldet werden.

die nächsten an der Deutschen Grenze: Tschechien und Polen. Dort gibt es den GS 350 AWD.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Nordmann ...

... Für Leute, die AWD suchen, sicherlich nicht dumm, aber warum würde man den 350 statt 450H fahren? Der 450h kann alles noch besser...

... es soll tatsächlich noch Leute geben, die einen "normalen" 6-Zylinder-Motor auf einem allradgetriebenen Fahrzeug bevorzugen ... und keinen ABM fahren wollen ... ok,ok, in DE sind die an einer Hand abzuzählen ... :whistling:

Gruss

Clin d'oeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gäbe es den GS mit Allradantrieb in D würde ich sofort zuschlagen!

Nicht mal ne mechanische Sperre gibts hier!

Pfff. unverständlich!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mann, werden wir hier in D verar....!

Seit Jahrzehnten und in sehr vielen verschiedenen Bereichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht is der auch zu durstig? Da muß ja wieder irgendeine Statistik oder Norm eingehalten werden, bezüglich Gesamtpalette oder so. Oder das ist wieder so ne Angstgeschichte, das Auto wär nicht Autobahnvollgasfest. War doch beim 350er IS genauso. Und der Prolex z.B. hat genau den inklusive Kompressor über etliche Rennstrecken gescheucht, ohne das was kaputtging. Wahrscheinlich haben die Herren Japaner Angst vor negativen Schlagzeilen, falls sich auch nur ein einziges Auto auf die Art verabschiedet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Moerser Lex

Stimmt, es gibt da die Sache mit dem EU-Flottenverbrauch. Da gehen aber die Stückzahlen aus PL oder CZ ebenso mit ein. Man kann es drehen wie man will, Lexus D will das gute Stück einfach nicht an die D-Insassen verkaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es liegt nicht am Flottenverbrauch sondern an den Deutschen " Hochgeschwindigkeitsautobahnen".

Zur Vorstellung des neuen GS 450h bei AUTO SAXE in Leipzig, habe ich Herrn Toshiaki Yasuda zu dem Thema AWD befragt.

Er erklärte mir, das der Antriebsstrang nicht für diese, bei uns erlaubten, Geschwindigkeiten ausgelegt sei. Da Lexus mit dem GS gegen den BMW 5er

anteten will, ist es schwer vermittelbar, den GS 350 AWD bei Tempo 200 abzuregeln.

Da wird er lieber in Deutschland nicht angeboten. Ich persoenlich finde diese Entscheidung falsch.

Gerade bei den derzeitigen Straßenverhaeltnissen ist AWD schon fast ein Muß.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da wird er lieber in Deutschland nicht angeboten. Ich persoenlich finde diese Entscheidung falsch.

Gerade bei den derzeitigen Straßenverhaeltnissen ist AWD schon fast ein Muß.

Wie wars den vor 20-30 Jahren? Da gabs auch Schnee sogar mehr und die Leute sind ohne TRC, ESP, ABS usw.. durch gekommen, und die Autos wogen teils nur die hälfte den den heutigen Autos, von der Leistung ganz zu schweigen :D Vielleicht liegts aber auch daran, das heute jeder mind. 220km/h fahren muss, egal bei welcher Witterung :wacko:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Volltreffer Boergy ...

... Wie wars den vor 20-30 Jahren? Da gabs auch Schnee sogar mehr und die Leute sind ohne TRC, ESP, ABS usw.. durch gekommen, und die Autos wogen teils nur die hälfte den den heutigen Autos, von der Leistung ganz zu schweigen :D Vielleicht liegts aber auch daran, das heute jeder mind. 220km/h fahren muss, egal bei welcher Witterung :wacko:

... dazu gibts auch nen interessanten Thread bei ams ...

Gruss

Clin d'oeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es liegt nicht am Flottenverbrauch sondern an den Deutschen " Hochgeschwindigkeitsautobahnen".

Das gleiche Bullshit Argument musste schon für den uns vorenthaltenen IS 350 herhalten. :evil:

Als ob jeder Import Wagen erst die 24h vom Nürburgring ohne Probleme mitmachen muss um auf deutschen Straßen bestehen zu können.

Aber gut, deutsche Hersteller erklären die geringeren Preise ihrer Fahrzeuge auf Exportmärkten ja auch gerne damit, dass dort nicht die gleiche (hochwertige) Technik verbaut wird. Was sie natürlich nicht davon abhält trotzdem mit "Autobahn approved" und "Euro supension" zu werben. 130 ist im Ausland ja eh das höchste der Gefühle. In good ol Germany ist Tempo 220 hingegen die Regel, nicht die Ausnahme.

Dacias bollern mit 170km/h und französischen Motoren über Deutsche Autobahnen, und bei Toyota macht man sich ins Hemd dass der GS bei 200 abhebt… :drive1:

Mit mal gespannt was Toshiaki-san dann bei der nächsten GS Generation als Grund anführt, wenn Deutschland trotz bis dahin eingeführtem Tempolimit, nur noch Hybriden und aufgeladene Vierzylinder bekommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab ich doch gesagt, die haben Angst dass was kaputtgeht. Schwachsinn. Der angeblich nicht tempofeste Toyota hält Dauervollgas mindestens 3mal so lange aus wie die auf frühes Ableben entwickelten deutschen Ölbrenner. Beispiel IS200: 155PS. Dann gehn die hin, werfen 30% Mehrleistung drauf. Werksgarantie obendrein. Kein Problem, hält. Wir Irren gehn hin, knallen mehr Ladedruck drauf, fummeln am Gemisch rum, verändern das ganze Strömungsverhalten, stecken Einspritzdüsen mit komplett anderem Spritzbild rein usw. 60-70% Mehrleistung. Was juckts das Auto? Garnix. Der hält trotzdem. Der Prolex nimmt den angebl nicht vollgasfesten IS350, Kompressor drauf, volle Pulle über die Rennstrecken und die Autobahn. Was juckts das Auto? Nix, genau.

Ich sag doch, die knallen son Auto 3 Wochen am Stück mit 250 aufm Prüfstand, und wenn dann beim zerlegen und vermessen auch nur ein Teil aus der Toleranz ist kriegen die das große Flattern. Die Presse würde aber beim Ausfall auch nur eines Autos drüber herfallen - davor haben die Angst. Oder anders gesagt - das Ehrgefühl verbietet den Kunden ein unvollkommendes Produkt zu liefern. Glaub das vereint sich mit der japanischen Mentalität. Nur dass die anderen halt kein Ehrgefühl haben, das haben die glaub ich nicht begriffen. So ein toller Sportler wie der M3 E46 soll bei 200km Dauerbleifuß auf der Bahn ja überkochen wie n Topf Milch. Is aber egal, steht ja BMW drauf. Der darf das.

Edited by Moerser Lex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es liegt nicht am Flottenverbrauch sondern an den Deutschen " Hochgeschwindigkeitsautobahnen".

Zur Vorstellung des neuen GS 450h bei AUTO SAXE in Leipzig, habe ich Herrn Toshiaki Yasuda zu dem Thema AWD befragt.

Er erklärte mir, das der Antriebsstrang nicht für diese, bei uns erlaubten, Geschwindigkeiten ausgelegt sei. Da Lexus mit dem GS gegen den BMW 5er anteten will, ist es schwer vermittelbar, den GS 350 AWD bei Tempo 200 abzuregeln.

Diese Argument kann ich nicht akzeptieren.

Lexus bietet den RX350 mit permanentem Allradantrieb an und der ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h angegeben. Wie soll das bei einem GS nicht gehen?

BMW, MB, Audi bieten in allen Modellen Allradantrieb an und haben keine Probleme mit Geschwindigkeiten deutlich über 220 km/h. Selbst Cadillac hat jetzt den CTS AWD auf 225 km/h "aufgelastet".

Selbst mein alter Subaru WRX Baujahr 2003 (225 PS) mit seinem primitiven mechanischen permanenten Allradantrieb (ohne jeglichen Assistents-Schnickschnack) rannte über 230 km/h ohne das geringste Problem (getunt auf 302 PS, 255 km/h).

Wenn Lexus Angst davor hat eine Allradlimousine zu bauen die mehr als 200 km/h schnell rennen kann ohne das sie gleich verreckt, dann ist das ein absolutes Armutszeugnis für diesen Premiumhersteller.

Toyota ist doch Anteilseigner bei Subaru. Die sollen sich mal von Subaru zeigen lassen wie man richtig gute und haltbare Hochgeschwindigkeits-Allradantriebe baut.

Eines ist aber richtig: der Kunde kauft keinen Wagen mit 250 PS der lt. Papiere nicht mindestens 250 km/h rennt auch wenn er es nie fahren wird. Und niemand will sich von einem Konkurenzprodukt versägen lassen, selbst wenn es nur darum geht sich am Stammtisch aufblasen zu können.

Das erinnert mich an einen Opel-Fahrer der sich tierisch über seinen Schrotthaufen aufregte weil er ständig nur in der Werkstatt steht. Als ich ihm riet sich einen Subaru Impreza zu kaufen, dann hat er keine Werkstattprobleme mehr, lehnte er es kategorisch ab weil der Subaru nicht über 200 km/h schnell fahren kann (in den Papieren steht als Höchstgeschwindigkeit 193 km/h).

Einfach nur krank *Stirntipp*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this