Sign in to follow this  
lexusman2000

Check VSC beim IS220d

Recommended Posts

Hallo Leute,

das leidige Thema Check VSC scheint unlösbar.

Vorgeschichte:

*)Check VSC bei KM 201.000. Es folgte Fehlerlöschung (da Mehrfachverkettung).

*)Tage später erneutes Auftreten und Umschalten in den Notbetrieb, d.h. Abregeln bei 2000 U/min.

*) ÖAMTC -> Händler -> Ausbrennen des Partikelfilters -> €135.- (Toyota)

*) Erneutes Auftreten bei KM 209.000 -> erneuter Händercheck bei Toyota -> Angeblich passt Druckdifferenz nicht

*) Nochmalige Reinigung und Tausch der Schläche angeboten: Kosten bei €350.- (Toyota) -> werde dies aber ablehnen, denn:

*) Falls dies nicht hilft, bleibt nur mehr KAT-Tausch: Kosten von €1600.- ohne Steuern und Einbau (bei Toyota, nicht Lexus!)

Folgende Möglichkeiten nach Durchsicht der Foren in England und Deutschland:

1) Fehlerhafter Luftmengenmesser, Kosten €80.-

2) Fehlerhaftes AGR Ventil: Kosten €80.-

3) Fehlerhafter Partikelfilter: Kosten €820.-

4) Fehlerhafter KAT: Kosten €500.- (gebraucht)

Ich würde sonst jetzt gar nix machen, die CHECK VSC Anzeige stört mich nicht. Und wenn wieder was ist, einfach ausbrennen lassen, kostet €135.-.

So, Leute. Was würdet Ihr empfehlen?

Die Leute von Toyota tappen im Dunkeln und werden von Lexus absichtlich nicht mit Informationen versorgt.

Und zu den Lexus-Leuten gehe ich erst gar nicht hin (Siehe Formunseintrag "Krach zwischen Toyota und Lexus in Österreich").

Herzlichen Dank,

Martin

PS:

Auffälligkeiten beim IS220d:

*)oft eine längere Rauchspur (grauer Rauch) von bis zu 1-2 Minuten. Die hinteren Autofahrer sind voll eingenebelt.

Von Toyota weiss ich, dass der D4-D Kat ein Witz ist und beim Avensis immense Probleme macht.

Also, nie wieder LEXUS/TOYOTA DIESEL. Gut, dass sie den bei Lexus abschaffen. Freue mich schon auf den neuen IS300h.

*) Verbrauch zu hoch (7,4 - 8,5l anstatt 5-6),

*) 6. Gang umsonst, nützt erst bei 140km/h

*) Anfahrschwäche ein Witz

*) Ruckeln beim Beschleunigen (zwischen 1500 und 2000 Touren, meistens mit 3. Gang).

Share this post


Link to post
Share on other sites

zum kotzen habe 3x das gleiche scheiß, und jetz kommt was schlimmes, ausfall ABS,AFS,TRC reparatur 400€ :wall:

201212171120142ogr0fu87y.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

ja, die bieten mir auch sowas an. Der Punkt ist, das ABS+VSC ist völlig in Ordnung!!!

Lass dich nicht von denen zum Narren halten.

Ich werde den IS220d ausfahren und als nächstes einen Hybrid kaufen. Nie wieder Lexus-Diesel!

zum kotzen habe 3x das gleiche scheiß, und jetz kommt was schlimmes, ausfall ABS,AFS,TRC reparatur 400€ :wall:

201212171120142ogr0fu87y.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

ja das problem ist, das ich keine ABS und keine TRC habe, und ihr wisst wie das ist mit heckantrieb, das ist zimmlich schlecht ohne TRC und im Winter ohne ABS zu Bremsen

Share this post


Link to post
Share on other sites
... und ihr wisst wie das ist mit heckantrieb, das ist zimmlich schlecht ohne TRC und im Winter ohne ABS zu Bremsen ...

... und du bist dir da wirklich gaaaanz sicher? ...

Gruss

Clin d'oeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

... und du bist dir da wirklich gaaaanz sicher? ...

Gruss

Clin d'oeil

Also ABS ist schon Feine sache, ist ja klar das auf vereiste strasse werden dir auch nich die beste elektronik helfen, wenn das Auto rutscht dann rutscht es!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Quatsch! ABS wird niemals nicht abgeschaltet, solange die Radsensoren gültige Signale liefern!

Während Funktionen, die Infos vom Motorsteuergerät erhalten (ASR/TSC) abgeschaltet werden müssen, da den Werten nicht mehr vertraut werden kann aufgrund der Fehlerumstände (das Bremsen-Steuergerät muss davon ausgehen, dass die Motorsteuerung defekt ist und fehlerhafte Werte liefert).

Zurück zum Thema:

Das ist mit 99%iger Sicherheit eine verdreckte AGR (Abgasrückführung). Dies hatte ich kurz vor 200.000km auch. Alle deine Beschreibungen passen dazu. Die ist verkohlt und damit dicht, damit passen die Druckdifferenzen im Ansaugtrakt nicht mehr und das Motorsteuergerät wirft Fehler aus die in den Notlaufbetrieb schalten (temporär bis zum nächsten Zündungslauf) und stationär den Check-VSC-Fehler setzen.

Einfachste Lösung: AGR zerlegen/ausbauen, Leitungen und AGR-Ventil reinigen (z.B. mit LiquiMoly Ansaugsystemreiniger Diesel), zusammenbauen. Batterie für einige Minute abklemmen (zum Fehler löschen und außerdem kann man dann das Motorsteuergerät neu anlernen).

Kostenpunkt: Ca. 15€ für die Dose Reiniger und etwa 30min Arbeit.

Nach der Reinigung: Verbrauch von 9L/100km runter auf 7,2L/100km. Weniger Rauch, mehr Durchzug, weniger Ruckeln.

P.S.: Ich nutze den 6. Gang ab 90km/h (1600rpm). Durch die Stadt fahr ich im 5. bei 60 aufm Tacho. Wenn es bergiger wird, muss man notfalls zurückschalten, zum Mitrollen reichen aber 1200..1500rpm auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist mit 99%iger Sicherheit eine verdreckte AGR (Abgasrückführung).

AGR-Ventil wurde mir schon gereinigt, dann bin ich ca. 1000km gefahren und dann kamm der fehler ABS,AFS,TRC, VSC Check, nächsten donerstag habe ich ein Termin bim Lexus in Bremen, die wollten mir raddrehzahlsensor wechesln. Ich kann mir schwer vorschtellen das dir AGR wieder verdreckt ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herzlichen Dank, klingt einleuchtend!

Werde es mal mit AGR-Reinignung versuchen und den Werkstatttermin wegen KAT-Check abblasen. Wird mir sonst zu teuer.

Wegen den Gängen: Ist das "Ruckeln" bei 1500 - 2000 U/min auch aufgrund des verdreckten Ventils? Ruckeln hatte ich früher nie, deshalb kann ich keine 90km/h mit der 6. fahren, das schafft meiner nicht.

Danke, Martin

Quatsch! ABS wird niemals nicht abgeschaltet, solange die Radsensoren gültige Signale liefern!

Während Funktionen, die Infos vom Motorsteuergerät erhalten (ASR/TSC) abgeschaltet werden müssen, da den Werten

nicht mehr vertraut werden kann aufgrund der Fehlerumstände (das Bremsen-Steuergerät muss davon ausgehen, dass die Motorsteuerung defekt ist und fehlerhafte Werte liefert).

Zurück zum Thema:

Das ist mit 99%iger Sicherheit eine verdreckte AGR (Abgasrückführung). Dies hatte ich kurz vor 200.000km auch. Alle deine Beschreibungen passen dazu. Die ist verkohlt und damit dicht, damit passen die Druckdifferenzen im Ansaugtrakt nicht mehr und das Motorsteuergerät wirft Fehler aus die in den Notlaufbetrieb schalten (temporär bis zum nächsten Zündungslauf) und stationär den Check-VSC-Fehler setzen.

Einfachste Lösung: AGR zerlegen/ausbauen, Leitungen und AGR-Ventil reinigen (z.B. mit LiquiMoly Ansaugsystemreiniger Diesel), zusammenbauen. Batterie für einige Minute abklemmen (zum Fehler löschen und außerdem kann man dann das Motorsteuergerät neu anlernen).

Kostenpunkt: Ca. 15€ für die Dose Reiniger und etwa 30min Arbeit.

Nach der Reinigung: Verbrauch von 9L/100km runter auf 7,2L/100km. Weniger Rauch, mehr Durchzug, weniger Ruckeln.

P.S.: Ich nutze den 6. Gang ab 90km/h (1600rpm). Durch die Stadt fahr ich im 5. bei 60 aufm Tacho. Wenn es bergiger wird, muss man notfalls zurückschalten, zum Mitrollen reichen aber 1200..1500rpm auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

AGR-Ventil wurde mir schon gereinigt, dann bin ich ca. 1000km gefahren und dann kamm der fehler ABS,AFS,TRC, VSC Check, nächsten donerstag habe ich ein Termin bim Lexus in Bremen, die wollten mir raddrehzahlsensor wechesln. Ich kann mir schwer vorschtellen das dir AGR wieder verdreckt ist?

Bitte halte mich auf dem Laufenden! Mal sehen, was bei dir rauskommt.

Danke!

Share this post


Link to post
Share on other sites

P.S.: Ich nutze den 6. Gang ab 90km/h (1600rpm). Durch die Stadt fahr ich im 5. bei 60 aufm Tacho. Wenn es bergiger wird, muss man notfalls zurückschalten, zum Mitrollen reichen aber 1200..1500rpm auch.

Du fährst aber auch ne andere Übersetzung. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, du fährst IS250. Gut, alles klar.

Dann sag mir bitte noch eins: Kann ich IS250-Stoßdämpfer bei mir einbauen lassen? Meine kosten nämlich €450.- das Stück und ich würde welche um $200 aus den USA bekommen für nen IS250/350.

Danke sehr!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Quatsch! ABS wird niemals nicht abgeschaltet, solange die Radsensoren gültige Signale liefern!

Während Funktionen, die Infos vom Motorsteuergerät erhalten (ASR/TSC) abgeschaltet werden müssen, da den Werten nicht mehr vertraut werden kann aufgrund der Fehlerumstände (das Bremsen-Steuergerät muss davon ausgehen, dass die Motorsteuerung defekt ist und fehlerhafte Werte liefert).

Zurück zum Thema:

Das ist mit 99%iger Sicherheit eine verdreckte AGR (Abgasrückführung). Dies hatte ich kurz vor 200.000km auch. Alle deine Beschreibungen passen dazu. Die ist verkohlt und damit dicht, damit passen die Druckdifferenzen im Ansaugtrakt nicht mehr und das Motorsteuergerät wirft Fehler aus die in den Notlaufbetrieb schalten (temporär bis zum nächsten Zündungslauf) und stationär den Check-VSC-Fehler setzen.

Einfachste Lösung: AGR zerlegen/ausbauen, Leitungen und AGR-Ventil reinigen (z.B. mit LiquiMoly Ansaugsystemreiniger Diesel), zusammenbauen. Batterie für einige Minute abklemmen (zum Fehler löschen und außerdem kann man dann das Motorsteuergerät neu anlernen).

Kostenpunkt: Ca. 15€ für die Dose Reiniger und etwa 30min Arbeit.

Nach der Reinigung: Verbrauch von 9L/100km runter auf 7,2L/100km. Weniger Rauch, mehr Durchzug, weniger Ruckeln.

P.S.: Ich nutze den 6. Gang ab 90km/h (1600rpm). Durch die Stadt fahr ich im 5. bei 60 aufm Tacho. Wenn es bergiger wird, muss man notfalls zurückschalten, zum Mitrollen reichen aber 1200..1500rpm auch.

Dann sag mir bitte noch eins: Kann ich IS250-Stoßdämpfer bei mir einbauen lassen? Meine kosten nämlich €450.- das Stück und ich würde welche um $200 aus den USA bekommen für nen IS250/350.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich vermute auch stark, daß es an AGR oder Verkokungen im Einlaß/Auslaßbereich liegt.

Lies mal bitte den Beitrag Nr.16

http://www.lexusownersclub.co.uk/forum/index.php?showtopic=78065&st=15

Sollten die Differenzdruckleitungen des DPNR zugesetzt sein, hilft kein Tausch der Schläuche. Außer du meinst tatsächlich die festen Metallleitungen, denn an diesen sind tatsächlich Kunststoffschläuche befestigt, die dann direkt in den Sensor gehen.

Die "Festleitungen" neigen bei der alten Ausführung an den Anschlußstücken direkt am DPNR zum Zusetzen.

Wenn du in die Leitungen bläst (hier besonderes Nr.1 -motorseitig des Filters), merkst du ob sie zugesetzt sind.

Ich habe schon des öfteren überlegt, ob man diese im eingebauten Zustand mit einer Tachowelle oder einem Bowdenzuginnenteil reinigen kann....

Am besten das AGR-Ventil ausbauen, reinigen und dann mit dem LM Ansaugsystemreiniger bei laufendem Motor den Rest der Verschmutzungen beseitigen.

Dazu habe ich mal einen Beitrag geschrieben, weil selbst duchgeführt.

Und bevor der DPNR getauscht wird, lasse ihn lieber von einer entsprechenden Fachfirma im verbauten Zustand reinigen.

Dazu wird über die Öffnung der Differenzdruckleitung Nr.1 Reiniger in den Filter verbracht mit einer speziellen Sonde, der dann einwirkt und beim anschließenden Fahrvorgang den Filter komplett reinigt.

Und was auch immer du tust, lies den Beitrag im link und nutze dieses Möglichkeit einfach zusätzlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn eine Werkstatt nur halbe Sachen macht, haben die möglicherweise nur das Ventil gereinigt und den Rest nicht. V.a. im Ansaugkrümmer steckt ne Menge Ruß und der Querschnitt könnte dadurch dort stark verengt sein und das Problem damit eben immer noch vorhanden sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann sag mir bitte noch eins: Kann ich IS250-Stoßdämpfer bei mir einbauen lassen? Meine kosten nämlich ¤450.- das Stück und ich würde welche um $200 aus den USA bekommen für nen IS250/350.

Was ist denn das für eine Idee? Die U.S.-Ausführungen haben mit Sicherheit eine komplett andere Abstimmung.

Gruß

biker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich vermute auch stark, daß es an AGR oder Verkokungen im Einlaß/Auslaßbereich liegt.

Lies mal bitte den Beitrag Nr.16

http://www.lexusowne...pic=78065&st=15

Sollten die Differenzdruckleitungen des DPNR zugesetzt sein, hilft kein Tausch der Schläuche. Außer du meinst tatsächlich die festen Metallleitungen, denn an diesen sind tatsächlich Kunststoffschläuche befestigt, die dann direkt in den Sensor gehen.

Die "Festleitungen" neigen bei der alten Ausführung an den Anschlußstücken direkt am DPNR zum Zusetzen.

Wenn du in die Leitungen bläst (hier besonderes Nr.1 -motorseitig des Filters), merkst du ob sie zugesetzt sind.

Ich habe schon des öfteren überlegt, ob man diese im eingebauten Zustand mit einer Tachowelle oder einem Bowdenzuginnenteil reinigen kann....

Am besten das AGR-Ventil ausbauen, reinigen und dann mit dem LM Ansaugsystemreiniger bei laufendem Motor den Rest der Verschmutzungen beseitigen.

Dazu habe ich mal einen Beitrag geschrieben, weil selbst duchgeführt.

Und bevor der DPNR getauscht wird, lasse ihn lieber von einer entsprechenden Fachfirma im verbauten Zustand reinigen.

Dazu wird über die Öffnung der Differenzdruckleitung Nr.1 Reiniger in den Filter verbracht mit einer speziellen Sonde, der dann einwirkt und beim anschließenden Fahrvorgang den Filter komplett reinigt.

Und was auch immer du tust, lies den Beitrag im link und nutze dieses Möglichkeit einfach zusätzlich.

danke dir..

hast du wenigstens Zeit und Bock zum 100.. mal, die Thema durch zu kauen.. :)

aber die Mögen kein Fachfirma, dann soll es VSC/TRC/ABS weiter leuchten..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich vermute auch stark, daß es an AGR oder Verkokungen im Einlaß/Auslaßbereich liegt.

Lies mal bitte den Beitrag Nr.16

http://www.lexusowne...pic=78065&st=15

Sollten die Differenzdruckleitungen des DPNR zugesetzt sein, hilft kein Tausch der Schläuche. Außer du meinst tatsächlich die festen Metallleitungen, denn an diesen sind tatsächlich Kunststoffschläuche befestigt, die dann direkt in den Sensor gehen.

Die "Festleitungen" neigen bei der alten Ausführung an den Anschlußstücken direkt am DPNR zum Zusetzen.

Wenn du in die Leitungen bläst (hier besonderes Nr.1 -motorseitig des Filters), merkst du ob sie zugesetzt sind.

Ich habe schon des öfteren überlegt, ob man diese im eingebauten Zustand mit einer Tachowelle oder einem Bowdenzuginnenteil reinigen kann....

Am besten das AGR-Ventil ausbauen, reinigen und dann mit dem LM Ansaugsystemreiniger bei laufendem Motor den Rest der Verschmutzungen beseitigen.

Dazu habe ich mal einen Beitrag geschrieben, weil selbst duchgeführt.

Und bevor der DPNR getauscht wird, lasse ihn lieber von einer entsprechenden Fachfirma im verbauten Zustand reinigen.

Dazu wird über die Öffnung der Differenzdruckleitung Nr.1 Reiniger in den Filter verbracht mit einer speziellen Sonde, der dann einwirkt und beim anschließenden Fahrvorgang den Filter komplett reinigt.

Und was auch immer du tust, lies den Beitrag im link und nutze dieses Möglichkeit einfach zusätzlich.

Herzlichen Dank!

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ist denn das für eine Idee? Die U.S.-Ausführungen haben mit Sicherheit eine komplett andere Abstimmung.

Gruß

biker

Ist das so? Eher nicht, der IS250 ist ein japanisches Auto für den US-Markt. Der IS220d das selbe mit Diesel.

Glaube nicht, dass die ne extra Abstimmung machen.

Ich meld mich im Forum, wenn es funktioniert. Dann herrscht Gewissheit. ;)

danke dir..

hast du wenigstens Zeit und Bock zum 100.. mal, die Thema durch zu kauen.. :)

aber die Mögen kein Fachfirma, dann soll es VSC/TRC/ABS weiter leuchten..

??? Was für ne Firma?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also würde ich vorschlagen:

1. Einen guten Einspritzsystemreiniger in den Tank.

2. AGR ausbauen und zusammen mit dessen Krümmer grob reinigen. Danach wieder einbauen, Zuleitung jedoch zunächst nicht montieren.

3. Differenzdruckleitung des DPNR reinigen, sofern es nicht die geänderte Ausführung ist. Wenn sie zugesetzt ist, dann im Bereich des Anschlußes am DPNR.

4. Reinigung mittels Dieselansaugsystemreiniger bei laufender Maschine nach Anweisung des Mittels. Ein zweiter Mann wird in der Regel benötigt. Einspritzen in das offene AGR, Maschine muss dafür sehr wahrscheinlich auf Betriebstemperatur sein, da AGR SONST GESCHLOSSEN.

5. Zuleitung zur AGR wieder montieren und auf die AB um ein gutes Stück mit 2000 bis 2500u/min im möglichst hohen Gang zu fahren.

Mit diesen Fachfirmen meinte ich die Spezialisten, die sich auf das Reinigen eingebauter DPF spezialisiert haben. Im Prinzip recht einfach, wenn man eine Bühne und passendes Werkzeug hat. Leitung Nr.1 entfernen und durch die Öffnung Mittel einbringen, einwirken lassen, Leitung kontrollieren, montieren und entsprechenden Fahrzyklus durchfahren.

Ob die Mittel von z.B. TUNEUP oder BG stammen, ist m.E. egal.

Edited by JANUS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

Ich habe momentan auch das Problem mit Check VSC bei mir hat es vor einem Jahr angefangen da hat man mir das AGR Ventil gereinigt (damals ca. 120000 km) und jetzt kam die Meldung erneut (jetzt 146000km).

Ich war diese Woche bei der Lex Werkstatt die meinen das AGR Ventil muss gewechselt werden Kostenpunkt ca 500€. Daher auch die Frage an lexusman2000: woher hast du den Preis von 80€?

Ich werde in den nächsten Tagen es mal selber mit dem LM Reiniger versuchen vielleicht bringt es ja was.

Durch die Fehlermeldung ist auch bei mir die TRC deaktiviert (beim schnellen anfahren drehen die Reifen durch ohne das es eingreift und wenn ich in die Kurve gehe bricht das Heck aus das System ist komplett aus) jedoch liegt es allein an dem AGR Ventil meint die Lex Werkstatt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bitte halte mich auf dem Laufenden! Mal sehen, was bei dir rauskommt.

Danke!

Ja mach ich.Was ich noch nicht verstehen kann, wieso wen AGR verdreckt ist, schalten sich die fichtigsten systeme aus? wie schon gesagt ABS,TRC,AFS,was haben diese systeme mit AGR zutun?und vor allem als bei mir AGR verdreckt war, hatte ich noch motor leuchte an und TRC, mehr auch nicht,ich kann jetzt nicht glauben, das be mir wieder AGR verdreckt ist.!

Share this post


Link to post
Share on other sites

AGR verdreckt -> Fehler Differenzdrücke -> Fehlereintrag Motorsteuerung -> Werte der Motorsteuerung für's Bremsensteuergerät nicht sicher -> Bremsensteuergerät schaltet Funktionen wie Schlupfregelung ab, ABS bleibt eingeschaltet!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also noch einmal kurz zusammengefasst, was kurz überprüft werden sollte, am besten mit der Hilfe einer LEXUS-Werkstatt und der dort verfügbaren Fahrzeughistorie:

Geändert wurden im Laufe der ersten Modelljahre im Zuge von Serviceaktionen:

- AGR-Ventil

-DPNR, hier mit geänderten Anschlussstücken der Differenzdruckleitungen

- 5. Einspritzventil

- Software der Motor-ECU

Ein letztes Mal von mir (neben meinem Beitrag oben UND dem Beitrag aus dem englischen Forum / was schnell und selbst und unter geringen Kosten selbst getan werden kann):

BG Einspritzreiniger und Dieselansaugsystemreiniger besorgen, beides entsprechend den Hinweisen hier im Forum verwenden und dann schauen.

Zusätzlicher Hinweis:

Sollte das Fz sehr lange gelaufen sein, mit viel Volllastanteil, ist es wohl möglich, daß das Steuergerät einen Fehler setzt, hinsichtlicht des Filters. Denn ich weiß, daß die thermische Belastung des Filters über die Lebensdauer des Fz aufgezeichnet und im Steuergerät hinerlegt wird. Diesen Wert aber kann man löschen mittels Diagnosegerät und dann würde ich einfach weiterfahren. Was ich nicht weiß, welcher Art dieser Fehler ist, oder was er besagt laut Liste.

Sooo, von mir ist nun Ruhe, bekommt man ja wunde Finger.....

Edited by JANUS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also noch einmal kurz zusammengefasst, was kurz überprüft werden sollte, am besten mit der Hilfe einer LEXUS-Werkstatt und der dort verfügbaren Fahrzeughistorie:

Geändert wurden im Laufe der ersten Modelljahre im Zuge von Serviceaktionen:

- AGR-Ventil

-DPNR, hier mit geänderten Anschlussstücken der Differenzdruckleitungen

- 5. Einspritzventil

- Software der Motor-ECU

Ein letztes Mal von mir (neben meinem Beitrag oben UND dem Beitrag aus dem englischen Forum / was schnell und selbst und unter geringen Kosten selbst getan werden kann):

BG Einspritzreiniger und Dieselansaugsystemreiniger besorgen, beides entsprechend den Hinweisen hier im Forum verwenden und dann schauen.

Zusätzlicher Hinweis:

Sollte das Fz sehr lange gelaufen sein, mit viel Volllastanteil, ist es wohl möglich, daß das Steuergerät einen Fehler setzt, hinsichtlicht des Filters. Denn ich weiß, daß die thermische Belastung des Filters über die Lebensdauer des Fz aufgezeichnet und im Steuergerät hinerlegt wird. Diesen Wert aber kann man löschen mittels Diagnosegerät und dann würde ich einfach weiterfahren. Was ich nicht weiß, welcher Art dieser Fehler ist, oder was er besagt laut Liste.

Sooo, von mir ist nun Ruhe, bekommt man ja wunde Finger.....

Toll! So stellt man sich einen konstruktiven Beitrag vor! Danke an JANUS!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By eddym1991
      Hallo Community,
       
      mich hats jetzt leider auch sehr böse mit dem P2002 erwischt.
       
      Kurz zum Hintergrund:
      Zunächst hat der Spaß angefangen, dass die CHECK VSC Warnleuchte anging. Unrsache hierfür war der Intake Air Temperature Sensor, welchen wir natürlich getauscht haben. Fehler für 2000 Kilometer behoben.
      Dann ging die CHECK VSC Lampe wieder an. Diesmal aber Fehlecode 2002. Shit....
      Daraufhin haben wir nach eingängiger Recherche hier im Forum folgendes gereinigt:
      - AGR Ventil
      - Differenzdruckschläuche
      - DPF von der Barten GmbH durchbrennen lassen und wieder eingebaut
       
      Ich war glücklich und hatte für wieder ca. 5000km Ruhe.
      Dann jedoch über Ostern mitten auf der Autobahn (nach 400km Strecke) wieder CHECK VSC.
       
      Mittlerweile bin ich mit meinem Latein am Ende... Laut Toyota soll das AGR Ventil nicht richtig schließen, was ich mir aber nicht vorstellen kann, da ich ja nach der Reinigung 5000km Ruhe hatte.
      Weitere Möglichkeit wären die Temperatur Sensoren vor und nach dem DPF, welche jedoch schlanke 1200 € kosten würden...
      Könnte evtl. auch der Thermostat fürs Kühlsystem eine Rolle spielen?
       
      Zusätzlich vielleicht noch interessant: der Motor-Notlauf springt erst an, wenn der Motor eine Temperatur von ca. 70 Grad erreicht hat.
      Habe ich was übersehen beim reinigen oder gibt es evtl. günstige Alternativen um den Wagen wieder zum Laufen zu bringen?
       
      Ich bin um jeden Rat sehr dankbar!!!
       
      Beste Grüße
       
       
       
    • By FloLex
      Einen guten Abend Euch allen,
      pünktlich zum Wochenende habe ich ein schönes Problem,
      wodurch das ABS und ESP ausgefallen ist.
      Ich versuche es mal so kurz wie möglich zu fassen:
      Nachdem wir versehentlich den Bremskolben zuweit rausgefahren haben, haben wir ihn auseinander nehmen müssen um ihn wieder rein zu bekommen.
      Danach haben wir die Bremsen auf "Klassische Methode" (Ohne Entlüftungsgerät oder was es da alles gibt) entlüftet.
      Während des entlüften tauchten plötzlich folgende Fehler auf: Check VSC, Check ABS und Brake Malfunction (siehe Fotos).
      Wodurch auch logisch wirklich kein ABS etc funktioniert....
      Das ist jedenfalls nicht das erste mal das ich eine Bremse entlüfte, allerdings das erste mal bei dem Lexus. ^^
      Hatte jemand schon einmal das bzw ein ähnliches Problem?
      Der Ausgleichsbehälter ist noch über minimum, trotzdem bin ich mir nicht sicher ob wirklich DOT3 rein kommt. Was habt ihr denn bei Euch drin? -falls ich nachkippen muss.
      Und habt Ihr vielleicht eine Idee wie ich den Fehler wieder weg bekomme?
      Im Zweifelsfall natürlich Lexus forum...
      Morgen fahre ich erst einmal zu einem Kollegen mit einem Auslesegerät, Vielleicht lässt sich der Fehler einfach löschen und alles funktioniert wieder.....was ich leider irgendwie bezweifel...
      So oder so werde ich weiter berichtigen.
      Vielen Dank schon einmal fürs lesen und ein schönes (weißes) Wochenende.
      LG
      Flolex