Recommended Posts

Nachdem mein GS 450h nun schon über 300.000 km auf dem Buckel hat, schreibe ich mal wie das Erlebnis bis jetzt war.

2006 neu gekauft bei Lexus Forum Nürnberg

alle Inspektionen gemacht

Bereits nach 4 Tagen ist mir am Supermarktparkplatz eine ältere Dame mit ihrem Mercedes ins parkende Auto gefahren. Wäre ich nicht dort gewesen, wäre sie wohl weggefahren. Vorderer Stoßfänger kaputt, sie hat mir 50 Euro geboten. Der Gutachter hat aber 1.600 Euro geschätzt.

Ich habe es nur notdürftig reparieren lassen, denn das bringt Glück. Seitdem keinen Unfall mehr gehabt. Auto wurde auch nie gestohlen ...

Beim Reifenwechsel (Sommer/Winterreifen) wurde IMMER vergessen, die Reifendruckkontrolle umzustellen. Jeweils zweiter Werkstattbesuch notwendig, bis ich mir habe erklären lassen, wo der Schalter ist.

Die Bremsen waren bei meinem Modell das Haupt Problem. 4 mal wurden bis jetzt die Bremsen gemacht (jeweils Scheiben, nicht nur die Beläge). Einmal musste das Vorderradlager gewechselt werden; es hatte zu viel Spiel.

Durch die Rückrufaktion mit der Lenkung (vor ca. 4 Jahren), erscheint nun die Lenkung sehr empfindlich auf Spurrinnen zu reagieren.

Außerdem keinerlei Probleme. Einzige Kosten:

Inspektionen

Reifen

Reifenwechsel

Erstaunlicherweise ist von einem Schlechterwerden der Antriebsbatterie nichts zu spüren. Ich kann immer noch ca. 2 km mit Strom fahren, bevor der Benziner anspringt. Vermutlich trixt da die Elektronik und nutzt mehr von der Batterieleistung aus. Aber seis drum.

Jetzt nach 305.000 km musste ich erneut ein Radlager wechseln, ebenso die 4 Stossdämpfer. Nun ist auch die Starterbatterie dran.

Ich werde nach 400.000 km berichten, wie es weiterging....

Share this post


Link to post
Share on other sites

cool! Danke für den kleinen Bericht und nochmals herzlich willkommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unglaublich! Danke für Bericht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Unglaublich! Danke für Bericht!

Doch, könnt ihr ruhig glauben.

Übrigends: Mein Spritverbrauch hat sich in den 6,5 Jahren leicht erhöht. Früher bin ich mit 6,5-7,5 l ausgekommen (bei zugegeben sehr ruhiger Fahrweise), jetzt sind es 8,0-9.9 l. Ich denke aber, der größte Teil dieses Mehrverbrauchs geht auf meine zügige Fahrweise zurück. Ich nutze nun auch öfter Hybrid-Power.

Ich bin trotzdem sehr glücklich mit dem Fahrzeug, auch wenn ich nun als zusätzliches Auto einen Tesla Roadster fahre und demnächst ein Tesla Model S in der Garage stehen haben werde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schön zu lesen, das auch die Lexus Hybriden so lange durchhalten, wie ihre kleinen Geschwister "Prius".

Na dann auf weitere 300-tausend Kilometer. :clap:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Übrigends: Mein Spritverbrauch hat sich in den 6,5 Jahren leicht erhöht. Früher bin ich mit 6,5-7,5 l ausgekommen (bei zugegeben sehr ruhiger Fahrweise), ...

Der Verbrauch ist beneidenswert. Wie sieht denn bei Dir ein ruhiger Gasfuß aus?

Wir benötigen, allerdings bei viel Kurzstrecke etwa 9.5 l. Auf einer längeren Autobahnfahrt mit überwiegend Tempomat bei 130 waren es auch mal 7,7.

Wie schaffst Du die 6,5? Noch langsamer oder muss ich meinen Hybridfuß einfach noch Schulen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Respekt zu den 300.000 Kilometern - Wahnsinn, das der Lexus das ohne nennenswerte Defekte schafft und ein Beweis für die Langlebigkeit des Hybridsystems... :respect:

GS450h + Tesla Roadster + Tesla Model S (demnächst)...

Kann mir jemand erklären was ich falsch mache? :g:

Bei mir wird's wohl demnächst ein Cuore werden - und das nicht zusätzlich, zurück auf Start sozusagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann mir jemand erklären was ich falsch mache? :g:

Du hättest den GS450h behalten sollen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bedanke mich für den Bericht! Das vertreibt alle zweifel ... Ich fahre momentan gut 2000 Km/ Monat und ich kann aus dem Auto einfach nicht aussteigen :)

Ich habe mir wegen der Kilometer schon meine gedanken gemacht. Ich hab den GS450h jetzt gut 4 Monate und bin damit jetzt knapp 9000 km gefahren. Ein ende ist nihct in sicht.

Gute fahrt!!

Grüße

DiePille

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gratulation zu den 300.000 Kilometern-und das ohne grössere Reparaturen.6,5l/100km sind machbar-selbst erlebt auf einer längeren Deutschlandreise.Selbstverständlich entspricht dies nicht einer artgerechten Haltung!Auch ich bin mit meinem GS nach erst 105.000 Kilometern mehr als zufrieden.Nun denn,Ick,weiter so-Gruss gs-h

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sauberer Bericht!

Herzlich Willkommen und weiterhin viel Freude an den Autos!

Share this post


Link to post
Share on other sites

solche Verbräuche habe ich nie geschafft...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja Lexington,alter Bayer,wie sagen wir so schön:Wer ko der ko!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jo, aba i ko scho a langsama. Hod drotzdem ned highaud.

Share this post


Link to post
Share on other sites

solche Verbräuche habe ich nie geschafft...

Schaffe ich auch nicht, aber die unterschiedlichen Umweltgegebenheiten werden wohl dafür verantwortlich sein. Bei mir: überwiegend kurze Strecke <10km, von zuhause aus mit kaltem Motor erstmal 2km nur Berg hoch. ABER: die gleiche Strecke mit einem konventionellen 3.0l V6 >13l. Ich will nicht wissen, was so ein Benziner mit 3.5l verbrauchen würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schöner Bericht. Auf die nächsten 300tkm. Wie ist dein Streckenprofil?

Lg Basti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Bremsen beim GS sind ein Witz. Bei mir wurden die Scheiben nach 25tkm nach Einbau abgedreht und nach 2tkm sind die wieder voller Riefen und schlagen.

Bei meinem Avensis hatte ich nach 80tkm immer noch die Originalscheiben und Beläge und die Scheiben waren spiegelglatt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Davor hatte ich damals auch Angst.

Aber die Beläge und Scheiben hielten ewig, wurden dann irgendwann sogar komplett auf Kulanz getauscht, weil sie total verrostet waren. (weil ich FAHREN wollte, nicht stehen).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Bremsen beim GS sind ein Witz.

Kann ich nicht bestätigen. Bei mir hat der erste Satz Scheiben und Klötzer auch bis zum Verkauf des Wagens mit 70k durchgehalten. Nie getauscht, nie geschlagen oder so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim normalen GS oder GS450h ? Ich denke dass der GS450h anders bremst als der normale GS und die Bremse durch die Energierückgewinnung entlastet wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim normalen GS oder GS450h ? Ich denke dass der GS450h anders bremst als der normale GS und die Bremse durch die Energierückgewinnung entlastet wird.

Meine Aussage bezog sich auf den GS300, also meinen letzten GS.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim normalen GS oder GS450h ? Ich denke dass der GS450h anders bremst als der normale GS und die Bremse durch die Energierückgewinnung entlastet wird.

Ich habe zwar den 450h aber in den ersten 10000km habe ich auch nichts negatives entdeckt, was von meinen bisherigen Autos abweichen würde. Vielleicht liegt es am Fahrstil? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By GS450h_Lexus_David
      Hallo Zusammen,
       
      ich fahre einen Lexus GS 450h, bj. 10/2006, 379.000 km.
       
      Habe seit knapp zwei Wochen die Fehlermeldung "ASC & ESC und Check Hybride System", die Motorkontrollleuchte, ein Ausrufezeichen (beide gelb) leuchten dauerhaft sowie ein Dreieck mit Ausrufezeichen (rot) blickt auf. Während der Fahrt geht der Motor einfach aus und ich muss komplett stehen bleiben und den Motor neustarten, was auf der Autobahn kein schönes Erlebnis war.
       
      War heute im Lexus Forum Nürnberg und dort wurde der Fehler ausgelesen und mir wurde mitgeteilt, dass eine Hybride Batterie kaputt ist und der Austausch ca. 4000 Euro kostet. Ob nur eine einzelne Zelle defekt ist wurde mir dabei nicht gesagt. Nach Recherche im LOC nehme ich an, dass möglicherweise nur einzelne Zellen defekt sind und Reparaturkosten dafür weit unter 4.000 Euro liegen. 
       
      Aufgrund des hohen Kilometerstandes und des Baujahres bin ich nicht bereit in eine neue Antriebsbatterie zu investieren davon absehen kommen mir auch die Kosten von 4.000 Euro etwas hoch vor. Das muss doch billiger gehen!
       
      Bin selbst kein Automechaniker und habe auch wenig Erfahrung mit dem Austausch von Hybride Batterie Zellen und Batterien und würde mich sehr freuen wenn hier vielleicht jemand jemanden kennt, der jemand kennt, der mir Tipps für den Einbau einer neuen Batterie oder Austausch einzelner Zellen sowie die Ersatzteilebeschaffung behilflich sein kann oder vielleicht sogar die komplette Reparatur gegen ein angemessene Entgelt übernehmen würde. 
       
      Beste Grüße
      David
    • By New
      Allgemeine Ausgangssituation
      Nahezu jeder SC-Besitzer dürfte sich recht regelmäßig in der Situation wiederfinden, dass die Bremsscheiben und/oder Bremsbeläge an seinem Fahrzeug erneuert werden müssen. Je nach Fahrweise und Fahrleistung wäre damit (achsweise) Pi mal Daumen alle 2+ Jahre bzw. 30+ Tkm zu rechnen.
       
      Zu diesen Zeiten stellt sich dann jeweils die Frage, ob der Einfachheit halber wieder auf die gewohnten Standardkomponenten zurückgegriffen werden soll oder womöglich alternative Bremslösungen in Betracht kämen.
       
      Die Antwort ist schlichtweg davon abhängig, wie zufrieden jeder Besitzer anhand seines persönlichen Fahrprofils mit der Serienleistung grundsätzlich ist.
       
      Stadt, Land und gelegentliche kleine Abstecher in die Berge? Alles kein Thema, funktioniert erfahrungsgemäß prima. Neulinge und Interessenten sollten sich bloß keine unnötigen Gedanken machen.
       
      Allerdings kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, dass ich mich, wie manch anderer SC-Besitzer ebenfalls, mit den Bremseigenschaften bei zügiger Autobahnfahrt ab rund 150 km/h nie wirklich anfreunden konnte.
       
      Tendenziell "nervöses", "schwammiges", "angestrengtes" Bremsverhalten sind in diesem Zusammenhang alles keine unbekannten Beobachtungen. Natürlich in der Ausprägung höchst subjektives Empfinden, keine Frage, aber objektiv ehrlicherweise auch nicht wegzudiskutieren – auch wenn hartgesottene Motorsportler über derartige "Sonntagsfahrerfühligkeit" vermutlich nur müde lächeln.
       
      Ich glaube gern, dass technisch-kühl betrachtet die Serienanlage für den normalen Alltag völlig ausreichend sein mag, jedoch wäre für meinen Geschmack bei Bedarf etwas mehr "gefühlter Souveränität" in der Magengegend wünschenswert.
       
      Soweit, so gut.
       
       
      Theorie und Praxis – diverse Möglichkeiten
       
      - Einfaches Upgrade
      - Stahlflex Bremsleitungen nachrüsten
      - andere Bremsscheiben/Bremsbeläge ausprobieren, die "richtige" Kombination finden
       
      - Lexus LS400 oder Toyota Supra TwinTurbo
      - vorne/hinten, nur Sättel
      - Stahlflex Bremsleitungen/Bremsscheiben/Bremsbeläge selber finden
      - eingeschränkt passgenau, teilweise Modifikationen/Einzelanfertigungen notwendig
       
      - gehörige Portion "Do-It-Yourself"-Mentalität kann nicht schaden
      - Stand der Technik aus den 90-ern
      - keine modellspezifische Entwicklung
       
      - TOM's
      - früher einmal vorn/hinten erhältlich
      - Brake Kit mit Sätteln, Bremsscheiben, Bremsbeläge, Stahlflex Bremsleitungen
       
      - sinngemäß ein sich in Rente befindender, 10 Jahre alter weißer Elefant
      - Legende und Exotenexot zugleich
      - kaum Unterlagen, erst recht kein Support, Kopfschmerzen vorprogrammiert, selbst für Japaner
       
      - Brembo
      - früher einmal vorn/hinten erhältlich, aktuell nur vorn erhältlich
      - Brake Kit mit Sätteln, Bremsscheiben, Bremsbeläge, Stahlflex Bremsleitungen
       
      - AP Racing
      - nur vorn über STILLEN USA erhältlich
      - Brake Kit mit Sätteln, Bremsscheiben, Bremsbeläge, Stahlflex Bremsleitungen
       
      - MOV'IT
      - nur vorn über MOV'IT erhältlich
      - Brake Kit mit Sätteln, Bremsscheiben, Bremsbeläge, Stahlflex Bremsleitungen
       
      - D2 und K-Sport
      - nur vorn erhältlich
      - Brake Kit mit Sätteln, Bremsscheiben, Bremsbeläge, Stahlflex Bremsleitungen
       
      ... tja, und dann gibt es da noch jene, die längst kein Geheimtipp mehr sind: StopTech.
       

      Wer ist StopTech?
       
       
      Warum ausgerechnet StopTech (für den SC)?
       
       
       
       
      Welche Produkte hat StopTech für den SC zu bieten?
      - 4-Kolben Bremsanlagen, vorne/hinten, aufeinander abgestimmt
      - 355 x 32 mm Bremsscheiben, zweiteilig, innenbelüftet, geschlitzt/gelocht
      - anwendungsspezifisch Bremsbeläge, vorne/hinten, aufeinander abgestimmt
      - Stahlflex Bremsleitungen
       
       
      Persönliches Fazit
      Nach rund 1,5 Tkm über Autobahn und Landstraße ein erster Zwischenstand: W-U-N-D-E-R-B-A-R. Es herrscht Erleichterung und Zufriedenheit.
       
      Angenehmes Ansprechverhalten und vor allem sicheres, souveränes Bremsverhalten aus höheren Geschwindigkeiten. Toi, toi, toi, bisher keine unangenehm störende Geräusche mitsamt mitleidigem Köpfeheben der Gäste beim Halten vor der Eisdiele. Insgesamt ein realistisch "gefühlter" Sprung von 1.0 auf 1.9.
       
      Klar, schade, dass Lexus das Fahrzeug nicht gleich von Anfang an so ausgeliefert hat. Aber schön, dass zu Lebzeiten die Möglichkeit gefunden wurde sich zu behelfen.
       
      Wer seinen SC ins Herz geschlossen hat, ihn freiwillig nicht mehr hergeben wird, ab und an vorzugsweise gern etwas schneller durch die Welt gleitet und die Möglichkeit besitzt, sollte sich ruhig schon einmal ein Knoten ins Öhrchen machen – der nächste und übernächste Weihnachtswunschzettel möchte gefüllt werden.
       
       
      (Vergleich-)Details
      - Gewicht StopTech Sattel: ca. 3,5 kg
      - Gewicht StopTech Bremsscheibe: ca. 7,5 kg
       
      - Abmessungen StopTech Bremsscheibe vorn/hinten: 355/32 mm, innenbelüftet
       
      - Gewicht Toyota/Lexus Sattel vorn: ca. 5,5 kg
      - Gewicht Toyota/Lexus Sattel hinten: ca. 3,5 kg
      - Gewicht Toyota/Lexus Bremsscheibe vorn: rund 9,5 kg
      - Gewicht Toyota/Lexus Bremsscheibe vorn: rund 6 kg
       
      - Abmessungen Toyota/Lexus Bremsscheibe vorn: 296/32 mm, innenbelüftet
      - Abmessungen Toyota/Lexus Bremsscheibe hinten: 307/12 mm, voll/massiv
       
      - Built-to-Order, Produktionszeit rund 8 Wochen
       
       
      Media

      http://www.stoptech-bremsen.de/testsieger-in-der-autobild-sportscar.html?file=tl_files/Testberichte/ABSC14_12-Bremsentest-Compressed.pdf
       
       
      Bunte Bildchen


       
       
      Ansicht Vorne-Hinten-Vorher


       
       
      Ansicht Vorne-Hinten-Nachher


       
    • By Artjom
      Hallo zusammen 

      Kann mir bitte jemand sagen wo man Bremmsscheiben für den GS 450H F sport L10 Baujahr 2013 bekommt außer den originalen wo überteuert sind , danke jetzt schon mal
    • By 9erDave
      Gruß euch,
       
      Ich brauch für meinen Lex neue Querlenker vorne beidseitig und auch das Traggelenk vorne links. Da die Teile von nahmhaften Herstellern ein mittleres Vermögen kosten bin ich beim überlegen die Teile bei
       http://www.rockauto.com/de/catalog/lexus,1991,ls400,4.0l+v8,1187467 
      zu bestellen.
      Weiters würde mich interessieren ob jemand mit den gelochten Bremsscheiben die Angeboten werden, Erfahrungen gemacht hat, da ich gerne dem Fadding bei stärkeren Bremsmanövern entgegensteuern will und diese die einzigen sind die ich bisher mit den Serienmaßen gefunden habe.
       
      Danke Im Vorraus
       
      LG, David
    • By LexusThun
      Hallo Zusammen
       
      Ich muss meine Bremsen hinten komplett machen. Hat da jemand noch gut erhaltene Teile oder ev. sogar nicht originale, passende Teile? Ich weiss eben nicht welche Teile es alles braucht für die Rep...Und möchte die Teile lieber selber besorgen, kommt massiv günstiger. Mechaniker meinte Belege, Scheiben und Klötze ersetzen.aber was ist mit dem Innenleben der Trommel für die Handbremse? Da brauchts doch auch was?
      Danke euch.