Recommended Posts

Hallo Lexusgemeinde, ich möchte mich kurz vorstellen, mein Name ist Tommy und komme aus dem Raum Ludwigsburg, und hab mir im Laufe des letzten Jahres einen RX300 zugelegt.

Das Fahrzeug war bisher genial, keine Geräusche 20t km ohne jegliche Probleme. mein jetziger Km-Stand sind 115T km.

Nun tauchte auf einmal bei lenken ein knarzen auf. Mal war es da, mal wahr Ruhe. Als es schlimmer wurde, habe ich es mal zu meiner Werkstatt (kein Lexushändler) gebracht, um nachzuschauen, was da denn sein könnte. Analyse... Domlager defekt. o.k. was es kostet wissen sie noch nicht. Nach ein paar Tagen schlimme Nachricht, kein Domlager, da Luftfederung.. das ganze Federbein tauschen.

Ich hab mir das Ding dann mal angeschaut, und konnte feststellen, dass beim lenken, das Federbein immer ein bisschen hakt, es zackert irgendwie. Während der Fahrt bei Bodenwellen, Schlaglöcher.. keinerlei Geräusche wie klappern ect.

Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass im Fedebei irgend ein Lager trocken läuft.

Hat irgend jemand von Euch bereits solche Erfahrungen gemacht?

Über eure Unterstützung würde ich mich freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy!

Also nach der Zeichnung nach, ist das echt ein ganzer Teil

diag_1rwGjGQ.png

wenn müsste man es mal selbst ausbauen und begutachten, ob es möglich wäre, oben was zu tauschen.

grüße

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hatte ich bei meinem RX auch, es war wirklich das Domlager ausgeschlagen. Jetzt die schlechte Nachricht, nur das neue Federbein kostet pro Stück 1200 Euro ohne Einbau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde es ja versehen, wenn während der Fahrt Klappergeäusche wären, ist aber komplett ruhig. Ich hatte schon die Hoffnung, dass etwas Fett die Sache abstellen würde. Kann man den Pneumatikanschlus einfach so wegschrauben? Federbein müsste eigentlich einfach zu demontieren sein, oder? Hab mal ein shop gefunden, wo man das Teil für ca 900Eur kaufen hat. Kennt jemand den Laden?

http://eshop.original-teile.de/

Habe ein Originalersatzteil in diesem shop bekommen, Einbau war sehr einfach, innerhalb einer Stunde auf dem Wagenheber, und erledigt. Wieder wunderbarer Fahrcomfort. :-)

bearbeitet von tommy-pf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

hatte das gleiche Problem auch bei meinem RX300. Bei mir hat es beim lenken "geknackt" und das Auto hat mal nach rechts und mal nach links gezogen. War erst bei Lexus, da hieß es auch sofort Domlager - muß alles gewechselt werden 1200 € pro Seite(Stoßdämpfer gibt's in USA für knapp 600 $)...

Habe erst mal gewartet, war dann noch mal bei Lexus, anderer Schrauber : das sind die Buchsen vom Lenkgetriebe und bei der Gelegenheit auch mal die Querlenker machen. Der Schrauber ist mit mir unter das Auto gegangen und hat mir alles gezeigt...

Achtung also, nicht zu schnell die Schulde dem Domlager geben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

mal wieder das alte Theme aufwärmend.

 

Ich habe beim Tausch der Winterreifen von der Werkstatt (nicht Toyota nur Reifen) den Hinweis bekommen, dass die Querlenkerlager!buchsen fast hinüber wären.

 

Es bremst sich meist gut aber manchmal bei bestimmten Geschwindigkeiten gibt es ein stottern.

 

Ich habe mal geschaut, und bei Ebay scheinbar das Teil gefunden:

www.ebay.de/itm/Querlenker-Vorne-Untere-Buchsen-Lager-Lagerung-Gummilager-Lexus-RX350-RX400h/322026687625

 

Beim Toyota/Lexus sagte man mir, dass man nur das gesamte Querlenkerlager austauschen könnte und das wären gern 2000 Euro für beide Seiten.

 

Jetzt kann ich mir vorstellen, dass es am aufwendigsten ist, alles auseinander und zusammenzubauen und dann kann man es auch gleich die Querlenker austauschen. Da ich den Wagen gerade erst gekauft habe würde ich aber trotzdem mal fragen wollen, ob es eine günstige Alternative gibt.

 

1. Kann man die Buchsen des Querlenkers unabhängig von den Querlenker tauschen?

2. Gibt es in Berlin / Brandenburg eine Werkstatt die ihr empfehlen könnt? ( und sei es für den günstigen Tausch mit Querlenker)

3. Welche Kostenerfahrungen gibt es bei Euch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Problem ist, die einzelne Gummibuchse für die Querlenker als original Teil gibt's nicht, nur günstige Nachbau aber ob es genauso lang hält? man weiss ja nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo LexusFahrer,

 

musste bei mir letztes Jahr den Traggelenk wechseln und habe dabei auch alle Buchsen und Spurstangen gewechselt auf beiden seiten. War eigentlich absolut kein problem und ist viel günstiger (keine 400€), habe dabei natürlich auch Spur eingestellt. Aber ohne Hydraulische Presse läuft da garnichts, die Buchsen sind schon feste drin. Wir haben zu zweit auf einer Hebebühne ca. 4-5 Stunden gebraucht. Die Buchse hält seit knapp 15000 km ohne probleme und sieht immer noch gut aus.

bearbeitet von Vitali
falsche angaben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich hatte auch Knarzen beim Lenkeinschlag, meistens rechts. Nun wollte ich schon neue Luftfederbeine für vorne kaufen. Dann habe ich mir aber gedacht, dass es doch nicht sein kann, wenn man wegen eines Domlagers gleich das ganze Luftfederbein austauschen muss. Zunächst den Spritzschutz im Radlauf rechts ausgebaut, hat nichts gebracht. Dann habe ich mal das Federbeinlager von oben angesehen. Hierzu muss jeweils rechts oder links ein Gitter (vor den Wischergelenken) ausgehebelt werden. Dann habe ich die mit 3 Muttern gehaltene Abdeckung (siehe Bild Domlager) abgeschraubt. Darunter befindet sich der Luftschlauch mit dem die Luftbälge versorgt werden. Man konnte Kondenswasserbildung und leichten Rostansatz (siehe Bild Domlager 1) erkennen. Mit einer Luftpistole ausgeblasen und von oben mit Karamba eingesprüht. Die Abdeckungen wieder aufgeschraubt und gehofft, dass es was bringt. Ein Fahrtest hat ergeben, dass die Lenkung wesentlich leichter ging und bisher ist kein Knarzen mehr zu vernehmen. Kostenpunkt fast nix.  Nun hoffe ich natürlich, dass das eine Weile so anhält.

Grüße aus Franken

 

Domlager 1.jpg

Domlager.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

hab mich leider zu früh gefreut. Das Knarzen kam wieder. Nun habe ich mich dazu entschieden, die Federbeine in der Werkstatt ausbauen zu lassen. Bei den Lagern handelt es sich um Standartlager. Diese wurden herausgepresst und durch neue Lager ersetzt (wurde bereit in einem anderen Beitrag so beschrieben). Ein Lager kostet im Internet um die 10 Euro. An Arbeitzszeit sind ca. 3 Stunden angefallen. Die Rechnung habe ich noch nicht. Jedenfalls 10 x günstiger als Neuteile. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden