Sign in to follow this  
EckigesAuge

Probefahrtbericht Lexus IS300h F-Sport (mit vielen Bildern!)

Recommended Posts

>>> ACHTUNG! Die folgende Rezension enthält subjektive Eindrücke! ACHTUNG! <<<

Da ich unbedingt den IS300h, auch aufgrund der vielen kontroversen Diskussionen im Thread "IS 250/300h ab 2013", unbedingt selbst erfahren wollte, habe ich zum Hörer gegriffen und telefoniert wann und wo ein Lexus IS300h F-Sport im Rhein-Main-Gebiet verfügbar ist.

Anfang Juli bekam ich von Lexus-Forum Frankfurt (Autohaus Nix) mitgeteilt, dass am 10.7. ihnen ein F-Sport als Vorführer geliefert wird. Also gleich für den 11.7. um 10 Uhr einen Termin gefixt. :D

So stellte mir dann Herr Rieger vom Lexus-Forum (Grüße von hieraus) mir den Wagen und die Besonderheiten ausführlich vor. So z.B. auch das in den F-Sport-Modellen verbaute Kombiinstrument, das aus einem verschiebbaren Ring auf einem großen TFT-Display besteht. Wenn erweiterte Funktionen abgerufen werden, fährt der Ring nach rechts und links sind Zusatzinformationen (z.B. aktueller Verbrauch) zu sehen.

Nachdem ich über die vielen neuen Funktionen aufgeklärt wurde und eine Sitzprobe auf den hinteren Plätzen gemacht habe (mein IS220d stand direkt daneben), war ich über den Platzgewinn überrascht: Ca. 10cm mehr Platz auf den hinteren Plätzen!! Jetzt passe ich sogar 2x hintereinander. :D

Der Kofferraum ist auch größer geworden. Und endlich gibt es umklappbare Rücksitze. Der Nutzwert des neuen IS ist also deutlich gestiegen. Prima!

Also USB-Stick rein, Musik genießen und ein wenig in den Taunus fahren. :)

Auf dem Tacho sah das beim Einsteigen dann so aus:

IMG_7648.jpg

Satte 13km Laufleistung! :)

Oben angekommen erstmal ein kleines Fotoshooting:

IMG_7659.jpg

IMG_7650.jpg

IMG_7667.jpg

IMG_7674.jpg

IMG_7685.jpg

IMG_7703.jpg

IMG_7711.jpg

IMG_7715.jpg

IMG_7719.jpg

Auf den ca. 80km konnte ich alle Fahrmodi mal austesten und probierte so ziemlich alles mal aus. :)

Da ich keine Romane schreiben möchte, will ich im Folgenden alle von mir bewerteten oder erkannten Sachen stichpunktartig auflisten.

Meine Wertung habe ich mit ++/+/o/-/-- vor die Stichpunkte gestellt.

Das Fahrzeug

+ Nagelneuer Vorführer (13km!)

+ F-Sport Ausstattung

--> Schürzen, 18-Zoll-Felgen, Tacho, adaptives Fahrwerk (Sport S+ Modus), optische Details (Sticker etc.)

o Lack: Diamantschwarz Glass Flake (217)

o Leder indigorot (mit Sitzlüftung)

+ Navi und Standard-Sound-Anlage

Design

+ Geschmackssache! Mir gefällt es außerordentlich gut!

Innenraum / Komfort

++ deutlich gewachsener Kofferraum

++ umlegbare Rücksitze (allerdings keine ebene Ladefläche, aber das IKEA-Regal passt endlich rein!)

+ durch verlängerten Radstand und anders konturierte Sitze deutlich mehr Platz (+ ca. 10cm) in der Länge auf den hinteren Plätzen

- allerdings bedingt durch die flache Linie hinten nur bis ca. 1,85m/1,90m Körpergröße ohne Kopfaua nutzbar

+ F-Sport-Sitze sehr gut konturiert, guter Halt, bequem (ich finde allerdings die Luxury-Sitze deutlich bequemer, wären meine Wahl)

+ Slider für die Temperaturwahl

+ alle Klima/Heizungsfunktionen wie gehabt direkt anwählbar über Tastenfeld

- Tastenfeld für Klima/Heizung und Multimedia-Direktwahl seeehr schmutzempfindlich (siehe Bilder)

o Sitzlüftung und -heizung bei der Lederausstattung auch im F-Sport dabei (hätte ich gerne auch ohne Leder)

+ Materialanmutung super, Verarbeitung gut - was man eben von einem Lexus erwartet :)

o Lenkradtasten gut sortiert, trotzdem fand ich die Bedienung doch etwas gewöhnungsbedürftig und hab mich öfter vertan

- Blinkerhebel rastet nicht mehr ein (Antippen = 3x Blinken, Drücken = Blinken bis zum Rücksetzen durch Lenkradstellung)

Navi / Multimedia

++ mein Mobiltelefon war in unter 30 Sekunden mit Bluetooth verbunden

++ voller Zugriff aufs Telefonbuch direkt im Anschluß oder Überspielung ins Fahrzeug möglich - genial!

+ Freisprecheinrichtung funktionierte auf Anhieb absolut prima

+ USB-Stick mit stapelweise Musik rein: Einstecken, USB auswählen, auf gehts!

o Testtracks u.a.: Adele - Rumours Has It (wichtig dort die Drums, und natürlich Adeles Stimme), Muse - Supermassive Black Hole (Bass!)

- Höhen bei der Standard-Anlage leicht verfärbt und nervös (Einbaulage der Hochtöner nicht ideal - an die Scheibe strahlend)

- Tiefbass fehlt etwas Volumen

- Tiefmitteltonbereich hinkt ein wenig hinterher, etwas unpräzise (bei Drums zu hören)

+ Standard-Anlage besser als im alten IS, wenn auch die Lautsprecher nicht so ideal platziert sind

o Bedienung recht intuitiv, manchmal aber etwas verwirrend

+ Mouse-Bedienung gut - bedarf etwas Gewöhnung, ist aber für mich Touch-Systemen überlegen (Arm und Hand liegt bequem auf der Mittelkonsole)

- kein Zurück-Button an der Mouse (nur: Menü, auf/ab, Home) - man muß für eine Ebene zurück immer mit die Mouse schieben und klicken

+ flotte und verzögerungsfreie Bedienung (testet mal die Jaguar-Systeme - so als Vergleich...)

o WiFi/WLAN gibt es auch - konnte ich aber nicht testen

-- ganz großes MINUS: für den F-Sport ist keine Mark-Levinson-Anlage bestellbar!

++ Mark-Levinson-Anlage: sauberere Höhen, tiefere und deutlich konturiertere Bässe (ein IS300h ist für mich nach dem Vergleich nicht mehr ohne ML denkbar)

Antrieb / Schaltung

o auch beim IS gibts nun ein stehendes Gaspedal

+ 4 Fahrmodi: Eco, Normal, Sport, Sport+

+ wählbarer Fahrmodus: EV-Modus (nutzbar bis 40km/h, darüber wird dieser automatisch abgeschaltet)

++ sehr sehr schönes stufenloses Getriebe

o Simulation der "Bremsstufen" ist schön, halte ich aber fast für überflüssig

o Sport+ nutzt den Benzinmotor recht stark und auch drehzahlintensiv - so gehts flott voran

o bei ECO deutlich "weicheres" Fahren möglich und nötig, Verbrenner wird oft abgeschaltet

+ absolut erhabenes Beschleunigen

++ in der Stadt oder beim Stau dank EV fast völlig geräuschlos

o bei 211km/h Tacho war Ende - also echte 200km/h

+ Maximalgeschwindigkeit war ähnlich schnell erreicht wie mit dem IS220d

- einstufiges Planetengetriebe zur Momentenkopplung der beiden Motoren begrenzt Max-Geschwindigkeit auf 200km/h (Drehzahllimit E-Motor)

+ durch dieses deutlich leichtere Planetengetriebe (spart über 40kg im Vergleich zum Getriebe des GS450h) sind die 99g CO2/km möglich! (eben durch die Märkte bedingt, nicht weil ein zweistufiges Getriebe nicht möglich gewesen wäre)

+ Beschleunigung ist gut - absolut ausreichend!

o das Gefühl sagt: "Mh, beschleunigt hier was?" Tatsächlich sagt ein Blick auf den Tacho: "Es geht ordentlich voran!" ...aber eben subjektiv nicht so stark spürbar wie bei einem Schalter bzw. Diesel

+ Tempomat zeigt nun auch "SET"-Status im Display

o Soundgenerator ist eine nette "Spielerei" - entweder man fährt Hybrid oder Sportlimousine à la IS-F... ;)

- Mechanische Fußfeststellbremse - damit ist zwar Platz auf der Mittelkonsole, eine elektrische Feststellbremse ist aber inzwischen Klassenstandard

Fahrwerk / Lenkung

+ F-Sport-Fahrwerk ist ordentlich

++ Karosserie ist deutlich steifer als beim Vorgänger

o im Sport+ Modus werden Fahrwerk und Lenkung direkter

o in engen Kehren brachte ich das kurveninnere Hinterrad zum Heben - das ASC/TRC regelte dies aber kaum spürbar sofort aus (ersetzt natürlich keine mechanische Sperre)

-- nur max. 750kg Anhängelast!

Verbrauch (nur Angaben aus dem Display)

- ca. 8,5L/100km auf ca. 40km Autobahn und Kurvenhatz (Testen aller Modi, Testen Maximalgeschwindigkeit)

+ ca. 5L/100km auf ca. 40km Rollen (130km/h max.) über die Autobahn (ECO)

--> ich denke ich könnte bei meinem Fahrprofil (75% AB, 15% Landstraße, 10% Stadt) knapp 5L/100km erreichen

Ich hoffe, dass dieser Erfahrungsbericht für den ein oder anderen hilfreich ist. Ansonsten empfehle ich: Selbst testen und fahren!

Falls ihr andere Erfahrungen habt oder Fragen beantwortet haben wollt: einfach schreiben! :)

Gruß, Wolfram.

P.S.:

Alle Bilder der Fotosession gibt es unter: http://eckigesauge.d...-IS300h-f-sport

Ich werde gegebenenfalls verschiedene Dinge ergänzen, die mir noch einfallen oder von Belang sein könnten oder sich evtl. in der Diskussion auftauchen.

Ich überlege nun, was ich zukünftig tun werde - eierlegende Wollmilchsau (Alltagswagen als: Transporter, Zugfahrzeug, Fahrt zur Arbeit...) oder Daily (z.B. IS300h) und für Zug-/Transport-Aufgaben ein Wohnmobil (z.B. VW T4 Westfalia).

Edited by EckigesAuge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für den interessanten Bericht und vor allem die Fotos! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht sehr gut aus das teil, hab gleich an mein Import Händler gedacht zum Import :).

- Optisch +++

- Frontgrill (zuveil gitter -.-) ---

- Cockpit (Supra MK4 Jumbojet Like xD) +++

Aber es stehen noch andere autos auf meiner Liste :).

Die Uhr in mitte ist cool, analog und rest digital alles xD.

Wie lässt sich das mit wipen schalten ? Schaltet der direkt und sauber ohne verlust oder braucht bisi ? (im warmen zustand)

Und was ist mit Geschwindigkeit nur 200kmh mit cut oder lässt der sich aufmachen ? Oder vermutlich ist getriebe/diff so ausgebaut ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schöner, auf den Punkt gebrachter Bericht mit guten Bildern! Eine Frage fällt mir gleich ein: der Teil der Mittelkonsole der die Klimaautomatiksteuerung beherbergt, ist es ein Staub und Fingerabdruckmagnet (wie es schon berichtet wurde hier) oder bilde ich es mir ein dass eine leichte "Textur" beinhaltet die durch die (mögliche) Überbelichtung deiner Bilder zum Vorschein kam (auf den offiziellen Bildern fiel es mir bislang nicht auf.

Der Innenraum gefällt mir immer noch sehr gut; erinnert mich an das vom CT der ähnlich diagonal verläuft, während GS und LS eine horizontale Wand haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist doch mal ein Bericht!

Klasse!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dr_Z: Sehr viel Staub. :(

Eine ganz leichte Textur gibt es (würde es eher als Mattierung bezeichnen):

IMG_7717.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, danke für den ausführlichen Bericht! Dazu zwei Fragen:

1. du schreibst von "deutlich mehr Platz auf den Rücksitzen". Ich empfand die Kopffreiheit (bin 1.78 gross) als eingeschränkt.

2. die beiden Löcher (Getränkehalter) in der Mittelkonsole sind in dieser Preisklasse ein NoGo. Dich haben sie offensichtlich nicht gestört?

Gruss Clin d'oeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde das - als kleinerer Zeitgenosse - immer sehr interessant: wer nimmt in einem Auto dieser Klasse häufiger Menschen mit 1,90m Körpergröße oder mehr hinten mit?

Meistens sitzen diese Personen doch eh vorne und hinten die kleineren. Dass ein Wagen mit vier Personen mit 1,90m+ bestückt ist und dann auch noch länger gefahren werden muss, ist doch wirklich sehr sehr selten, nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Zustieg, insbesondere hinten ist sehr unbequem, insbesondere mit 1,90 Meter.

Kopffreiheit war auch nicht besonders

Eine Grundsätzliche Frage an die "Hochgewachsenen" im Forum (es soll bitte nicht als Vorwurf aufgefasst werden dass ich an den Urteilen über den IS zweifle): was für ein Auto ist es eigentlich (in der hier besprochenen Mittelklasse), dass den komfortablen Ansprüchen gerecht wird?

Ich frage aus folgendem Grund: ich habe gemerkt, dass gegeben durch die aerodynamischen (aber wahrscheinlich auch stylistischen) Anforderungen an der Front, die A-Säule sehr flach geworden ist in den letzten 20 Jahren. Ähnliches gilt (wenn auch eher in einer umgekehrten Reihenfolge der Gründe) für das Heck(-fenster) was die Übersichtlichkeit insgesamt verringert; nicht umsonst lese ich oft dass ein Park-Assistent für die meisten Autos unabkömmlich ist. Kann es daher sein, dass die Kopffreiheit insgesamt wegen des Design weniger geworden ist? Ein Beispiel, dass für mich sehr überraschend und daher in guter Erinnerung ist, kenne ich beim Mercedes CLS: als ich, mit meinen 173 cm unter dem Durchschnitt von 178 cm liegender Größe auf den Rücksitz mit meinen Haaren bereits das Dach streichte (was mich persönlich genervt hat). In diesem Fall ist ganz klar, dass Design schuld, weswegen die Sinnhaftigkeit eines viertürigen Coupés in der Oberklasse(!) -- obwohl ich es immer noch für ein wunderschönes Auto halte -- tatsächlich im Dunkel bleibt. Vom CLA will ich hier gar nicht sprechen ...

Aber vielleicht übersehe ich auch etwas in der Art der Nutzung?

Noch etwas fällt mir dabei ein: die Autos sind ja insgesamt schneller gewachsen als die Körpergröße; ist es vielleicht auch mit unseren Ansprüchen so? Während wir noch in meiner Kindheit mit einem Fiat Uno oder Mercedes 190er in den 80er Jahren in Europa gereist sind, muss es in einer vierköpfigen Familie heute schon ein Mittelklasse-Kombi sein "sonst gibt's nicht genügend Platz". Die Mode-SUVs will ich hier nicht mal ansprechen sonst kriege ich Ärger mit der RX-Fraktion. ;)

Edited by Dr_Z

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde das - als kleinerer Zeitgenosse - immer sehr interessant: wer nimmt in einem Auto dieser Klasse häufiger Menschen mit 1,90m Körpergröße oder mehr hinten mit?

Meistens sitzen diese Personen doch eh vorne und hinten die kleineren. Dass ein Wagen mit vier Personen mit 1,90m+ bestückt ist und dann auch noch länger gefahren werden muss, ist doch wirklich sehr sehr selten, nicht?

70% meiner männlichen Freunde über 1,90 und viele auch über 100 KG

Wenn man dann mal mit allen unterwegs ist wird es sehr knapp. Bei mir zumindest also leider nicht selten dieser Umstand.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schon verstanden, nur sind 70% deiner Freunde dann bei weitem nicht deutscher oder Welt-Standard.

Und ja - mir ist klar, dass die Kopffreiheit gesunken ist.

Vier (oder gar fünf) Männer in einem Auto sehe ich auf der Straße meist nur in alten Renaults aus Rumänien oder so...

Selten sehe ich vier oder fünf große Personen in einem neueren A4 oder einer C-Klasse.

Warum auch immer das so ist. ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der schwarze IS -F-Sport deiner Probefahrt glänzt ja gigantisch. War das der schwarze Uni-Lack oder das "Schwarz glass flake" ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Dr_Z ...

... ich habe gemerkt, dass gegeben durch die aerodynamischen (aber wahrscheinlich auch stylistischen) ... [/Quote]

... richtig, die Dachlinie ist in erster Linie der Aerodynamik (und damit dem Verbrauch) geschuldet ...

... als ich, mit meinen 173 cm unter dem Durchschnitt von 178 cm liegender Größe auf den Rücksitz mit meinen Haaren bereits das Dach streichte (was mich persönlich genervt hat). [/Quote]

... genau dieses Gefühl hatte ich auch ... und das beisst sich IMHO mit der grösser gewordenen Beinfreiheit im Fond ... oder sollte damit nur die fehlende (Innen)höhe kaschiert werden?

Gruss Clin d'oeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Zustieg, insbesondere hinten ist sehr unbequem, insbesondere mit 1,90 Meter.

Kopffreiheit war auch nicht besonders

... ich schaue zu dir empor, mein Grosser! :lol2: Mich plagen die selben Nöte, einfach eine Etage tiefer ... :whistling:

Gruss Clin d'oeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der schwarze IS -F-Sport deiner Probefahrt glänzt ja gigantisch. War das der schwarze Uni-Lack oder das "Schwarz glass flake" ?

Sicher das Glass Flake in Verbindung mit etwas Fotokunst!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klasse - Bericht !!!!! :thumbup: Und Traum-Fotos, die Du unbedingt für den Kalender einreichen solltest ! Da sieht sogar der in meinen Augen doch eher hässliche IS noch Klasse aus ! :whistling:

Wir hatten ja so einen schwarzen beim Treffen in Weyerbusch. Ich empfand die Ansicht des extrem zerklüfteten und (natürlich !!) schwarzen Armaturenbretts als sehr hässlich, während ich die Armaturen von CT200h und vor Allem des neuen GS als sehr gelungen empfinde, wenn ich auch die Abkehr vom Touchscreen hin zu dieser Computermaus als nicht sinnvoll empfinde, aber daran kann man sich sicher gewöhnen. Und dann dieser idiotische riesige Drehzahlmesser bei einem Wagen mit stufenlosem Getriebe und winzigem Tacho, einfach sinnfrei.

Wie empfandest Du denn den Hauptnachteil des CVT , nämlich das Aufheulen des Motors und Verharren auf sehr hoher Drehzahl beim starken Beschleunigen ?

Danke für den Klasse - Bericht. Und --- kauf Dir einen schönen gebrauchten GS450h + ein billiges Transportfahrzeug :rolleyes:

RodLex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gert: Aufheulen ja, etwas merkwürdig. Aber im alltäglichen Betrieb tritt das nicht auf und gestört hat es mich auch nicht. Das ist halt konzeptbedingt und für mich daher kein großes Bewertungskriterium. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schöner Testbericht, Danke. Und ich schließe mich Gerts Vorschlag an: Super Bilder für den Kalender!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super Bericht und super Bilder... :clap:

Dank Deiner tollen Fotos konnte ich das ein- oder andere Detail besser werten.

Mir gefallen am 300h so einige Designs, wenn mir auch Einige nicht so gefallen... :g:

Dieses Will-haben-Gefühl (was ich beim IS200 Sport hatte), hat sich noch nicht eingestellt.

Aber wer weiss...vielleicht könnte ich mich wirklich daran gewöhnen... :g:

Gruss vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Will-Ich-Haben-Gefühl hat sich bei mir definitiv eingestellt. Als Ingenieur ist man natürlich an neuer Technik interessiert und der IS300h ist der erste Hybrid, der 1. Heckantrieb hat und 2. auch vernünftig vorangeht und 3. die richtige Größe hat. Einzig die fehlenende Fähigkeit als Zugfahrzeug ist ein Manko. Aber bis auf den RX haben das alle Hybriden.

Noch eine Info zum Wagen: Der Wagen hat die Farbkombination Diamantschwarz Glass Flake (217) / Leder indigorot.

Auch habe ich eine Freigabe zur Verwendung der Bilder für andere Zwecke (ohne Kennzeichen). Also kann man da auch mal was für den Kalender machen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist gerade noch ein Punkt aufgefallen (oben ergänzt): Der Blinkerhebel rastet nicht mehr ein, man kann ihn nur noch antippen (3x Blicken) oder drücken (geht wieder in 0 zurück, blinkt aber dauerhaft bis zum Reset durch Lenkradstellung). Zwar mittlerweile bei den meisten Fahrzeugen so, aber ich mag das gar nicht. Der Hebel muss einrasten, damit gibt es auch ein ganz klares haptisches Feedback. Gewöhnt man sich zwar dran, aber die althergebrachte Methode war die schönste. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist gerade noch ein Punkt aufgefallen (oben ergänzt): Der Blinkerhebel rastet nicht mehr ein, man kann ihn nur noch antippen (3x Blicken) oder drücken (geht wieder in 0 zurück, blinkt aber dauerhaft bis zum Reset durch Lenkradstellung). Zwar mittlerweile bei den meisten Fahrzeugen so, aber ich mag das gar nicht. Der Hebel muss einrasten, damit gibt es auch ein ganz klares haptisches Feedback. Gewöhnt man sich zwar dran, aber die althergebrachte Methode war die schönste. :)

Ja, das war mir auch aufgefallen. Man wird sich sicher daran gewöhnen aber während der zwei Probefahrten gelang mir das noch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahre auch den Hybrid mit der stufenlosen Automatik.

Anfangs ungewohnt, dass das Auto nie schaltet, bis man dann bemerkt, dass einer der vielen Vorteile im Stadtverkehr liegt! DAs Auto fährt immer im "richtigen Gang" hat immer Druck und macht Spass.

Beim Vollgas geben dreht der Motor hoch, aber ich sage immer, dass eine Düsenjet beim Start auch nicht schalten muss, das muss man im Hybridauto so ähnlich sehen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit antippen find ich auch kacke wie bei Opel Corsa und co totaler mist, auto muss mann fühlen und nicht nur fahren nur dann kennt mann sein Auto :) .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By Dominik716
      Hallo erstmals habe oft in diesem Forum gelesen um Lösungen für meine Probleme zu finden aber diesmal bin ich ratlos und nirgends finde ich ein Eintrag dieser Art. 
       
      Es geht um folgendes. Ich habe seit paar Wochen bemerkt, dass wenn ich Musik über AUX vom Handy abspiele ein, im Stand zumindest, konstantes Piep Geräusch höre. Das skurille nun ist, dass es lauter wird wenn ich Beschleunige und schwächer wenn ich Bremse. Je länger ich fahre desto schlimmer wird es. Anfangs habe ich den Kabel an beiden Enden ab und angesteckt. Dies hat für bestimmte Zeit geholfen. Jetzt macht es keinen Unterschied mehr und es ist so nervig, dass ich nur noch Radio höre. 
       
       
      Bitte sehr um Hilfe.
       
      Gleichzeitig entschuldige mich falls ich was falsch gemacht habe. Das ist das erste Mal, dass ich etwas ins Forum schreibe. Bitte daher um Verständnis.
    • By Nakova
      Hallo Forumsgemeinde,
       
      ich bin hier neu und möchte mich erstmal kurz vorstellen:
      Ich hab im vergangen Mai mir mein ersten Hybrid gekauft - gebraucht (nachdem ich von meinem Schwager überzeugt worden war) und prinzipell von Toyota-Qualität überzeugt bin, da ich schon einmal einen gefahren hatte. Soweit, so gut...
      Nun zur Frage:
      Der Wagen ist natürlich unverbastelt. Nach einer Achsvermessung kam raus das meine Vorderachse nicht gut ist:
      Einzelspur links +0,21 / rechts +0,09 (Soll +0,02 (Toleranz +0,06 / -0,06)).
      Kann man die Vorachse neu einstellen lassen - lässt sich da überhaupt was verstellen, oder ist da zwangsläufig etwas defekt bzw. verbogen oder so?
       
      Mit freundlichem Gruß
      Nakova
       
       
    • By creibl
      Hallo zusammen!
       
      Mein IS300 lässt sich seit heute morgn nicht starten! Grund: BSM nicht verfügbar.
       
      BSM steht bekanntlich für den Blind Spot Monitor ... aber dass sich der LEX deswegen nicht starten lässt?
      Hab jetzt noch nicht versucht es zu deaktivieren und dann zu starten ...
       
      Kennt diese Fehlermeldung bzw das Problem zufällig jemand?
      Lösungsideen?
       
      Danke
    • By Luxurios
      Moin Moin Jungs, heute habe ich ikea Kallax 183x183cmx40cm in gs300 transportiert, echt krass. Ich denke mann kann alles in das Auto rain schieben :). Was war eure Erfahrungen mit Transport in lexus?
    • By LexusMazda
      Hallo Zusammen, TigerTooth und ich sind vor kurzem in München diesen LS600hL mit Ottoman Probegefahren: 
      https://m.mobile.de/auto-inserat/lexus-ls-600h-l-wellness-ottomane-massage-5-seats-poing-bei-münchen/288580981.html?ref=srp
       
      Hier nun meine Eindrücke dieses 600hL:
       
      Wie erwartet fährt sich der LS sehr gediegen wegen der Größe und des Gewichts nahezu wie ein Boot...😅
      Er liegt satt auf der Straße, auch auf kurvigen Landstraßen und man möchte schon fast sagen dass er für sein Lebendgewicht von 2,5 Tonnen nahezu leichtfüßig ist.

      Man merkt aber natürlich trotzdem das Gewicht, vor allem weil er dann doch am Untersteuern ist.
       
      Beeindruckend in der LS Klasse: Tür zu, Außenwelt ausgeschaltet, man fühlt sich nahezu Isoliert und geborgen nichts macht Geräusche abgesehen von der Lüftung - ich mag dass 😊
       
      Ganz im Gegensatz zu dem 2014er S500 Langversion mit dem wir 1 Tag vorher mitgefahren sind, dort knarzte einiges und der Benz wirkte im gesamten nicht so hochwertig Verarbeitet wie der LS600. 
      Der LS600 wirkt auch sowohl außen als auch innen größer und Bulliger, um nicht zu sagen Stattlicher.
       
      Nun zu den Positiven und Negativen Punkten:
       
      Postiv:
      • trotz der Laufleistung von knapp
        152.000km nur sehr wenige Abnützungen  
         im Innenraum
       
      • extrem ruhiges Fahrverhalten
       
      • obwohl die Bremsen kurz vor einem    
        Wechsel stehen, beeindruckende
        Verzögerungswerte und auch das
        Bremsgefühl ist absolut im Ordnung
       
      • die Sitze mit den Verstellmöglichkeiten
        sind ein Traum.
       
      Negativ:
       
      • Größere Steinschläge an der Front -
        teilweise bis auf die Grundierung, auch
        eine Delle genau an der Kante zum
        Kühlergrill - sehr ungünstig.
       
      • Viele feine Kratzer an der Karosserie  
        (Übermäßige Waschanlagen benützung ?!)
       
      • Die Stossstange ist hinten Links am  
        Übergang zur Karosserie nicht bündig  
        und steht vor.
       
      • Elektrisches Anfahren nur auf komplett
        Ebener oder leicht abschüssiger Strecke
        möglich, elektrisches Rangieren auch nur
        bedingt, ob ein Defekt vorliegt oder es
        tatsächlich am immensen Gewicht liegt
        konnte (noch) nicht Geklärt werden.
       
      • die Bremsen sind demnächst zu
        wechseln, starke Verschleissspuren sind
        zu sehen.
       
      Alles in allem würde ich dem Auto in Anbetracht der Fahrleistung eine 2- geben.