Jump to content

Woiters ES300 [Full Story + Bilder]


Recommended Posts

Einleitung:

Fuer ein Auslandspraktikum im Rahmen meines Studiums bin ich von September bis naechstes Jahr Maerz in Hollywood (Miami), Florida. Da Amerika ein Autoland ist und ohne Auto hier nichts geht musste ich mir ein Auto zulegen. Normalerweise mietet oder least man sich eins, ich mit meinen (ungluecklicherweise) 20 Jahren darf nach amerikanischem Gesetz kein Auto mieten. Shit. Es blieb fuer mich also nur die Option eines Autokaufs mit dem dazugehoerigen Aufwand und allen Kosten.

Der lange Weg…

Alles hat mit der Drivers License (State Florida) begonnen. 48 Dollar und ein paar Fragen richtig beantworten, wahnsinn wie leicht es geht hier einen Fuehrerschein zu bekommen… Danach ging die Autosuche los. In Deutschland rechnete ich mit 2-3000$ fuer ein Auto hier. Ich will jetzt garnicht die Zeit verschwenden und erzaehlen wie schrecklich die Autos in dieser Preiskategorie hier sind. Nebenbei bemerkt, ich hatte nur ein Fahrrad und war deswegen ziemlich stark lokal angebunden, oeffentliche Verkehrsmittel gibt es hier kaum/garnicht. Nach 2 Wochen Suche stand dann die Wahl zwischen 2003 Ford Mustang (4500$) und dem gekauften 2000 ES300 (4000$). Beides weit ueber meinem geplanten Budget, aber die 3000$ Autos waren tickende Zeitbomben. Vielleicht bin ich durch meinen IS200 in Deutschland einfach nur so verwoehnt was Autos angeht… Schliesslich ist die Wahl auf den Lexus gefallen, die Marke kenn ich ja und der Ford Mustang war in vielen Punkten dem aelteren ES unterlegen.

Weiter gings danach eine Versicherung abzuschliessen. Wiedermal ein grosses Problem wegen meines Alters, zahle fast 1700$ fuer 6 Monate und bin gerade mal PIP (10.000$ Sachschaden und 1000$ Personenschaden) versichert. Waere ich ein paar Monate aelter und 21, muesste ich keine 1000$ zahlen. Weiter gehts zum Title-Transfer (Fahrzeugscheinuebertragung) und Registrierung des Autos. 110$ fuer den Title-Transfer, 93$ fuer die Registrierung, 225$ Tag-Gebuehr (Gebuehr Floridas fuer Neuanmeldung eines Fahrers) und 30$ Steuern (6% des Kaufpreises, offiziell hab ich das Auto fuer 500$ gekauft um da etwas zu sparen).

Mein Lexus ES300

Nun zur Beschreibung des ES300. Gekauft habe ich das Auto fuer 4000$, habe aber noch neue Bremsen, andere gebrauchte Reifen mit mehr Profil und diverse Oelwechsel ausgehandelt. Drauf gabs noch eine Innen- und Aussenreinigung mit Politur und Wax. 119.000 Miles, Baujahr 2000, 3. Generation und Facelift Modell in Platinum Edition. 210 PS und mit 290 Nm in unter 8s auf 100 km/h. Das Auto hat einen sehr leisen V6 Motor und das Fahrgefuehl ist spitze. Leider Automatik, aber es gibt ja auch nichts anderes hier. Das Interiour gefaellt mir sehr und wirkt sehr edel. Die fuer Florida ueberlebensnotwendige Klimaanlage laeuft und ich liebe das Schiebedach und die Fenster-Rahmenlosen Tueren. Leider ist das Radio defekt und die Airbag Anzeige leuchtet, hoffe ich kann das irgendwie fixen. Ebenso muss ich noch die Spur stellen lassen. Ich habe auch nur einen Schluessel ohne Remote Control was bisschen nervig ist. Ein paar schnelle Fotos von gestern seht ihr unten. Bessere Fotos reiche ich die kommenden Tage nach, auch von der Innenausstattung und Motor.

Link zu Picasa Album:

https://picasaweb.google.com/109906811339599623066/LexusES300?authuser=0&feat=directlink

Addiert man oben meine ausgegebenen Kosten komme ich auf ca. 2200$ fuer Versicherung und Registrierung, eine Summe die ich nie wieder kriege. Haette ich die gleiche Summe nochmal uebrig wuerde ich ueber einen Import nach Deutschland ernsthaft nachdenken. Darum werde ich den ES wohl im Februar/Maerz wieder verkaufen muessen. Gerade bin ich aber nur total froh den ES300 endlich fahren zu koennen.

Viele Gruesse aus dem State of Sunshine!

Woiter

Edited by woiter
Link to post
Share on other sites

Klasse ! Gratuliere Dir !

Da man ja "drüben" nur schleichen darf, werden Motor und Automatik ja kaum belastet (es sei denn, man fährt damit regelmäßig zum Brötchenholen :naughty:).

Wenn man den ES (aktuelles Modell) etwas straffer abstimmen und mit besseren Bremsen (?) versehen würde + ihm europ. Reifen gönnen würde, hätte Toyota auch hier eine interessante preiswerte Luxuslimousine :g:

RodLex

Link to post
Share on other sites

Schöne Autostory!

Ich hoffe, die kostenseitigen Überraschungen sind nun durch und Du kannst Den Wagen in Florida geniessen!

Komisch das mit der fehlenden Funkfernbedienung. Ich kann es kaum glauben dass dort mal ein Wagen verkauft worden ist, der so etwas nicht hatte - in den letzten 20 Jahren. Nicht dass Du nicht die Originalschlüssel bekommen hast....

Edited by H6Fan
Link to post
Share on other sites

Viel Spass mit dem ES! Hätt echt nicht gedacht das in den USA Versicherungen und das drumherum so teuer ist!

Link to post
Share on other sites

Klasse Story. Immer Interessant wie es in anderen Ländern zu geht. Hoffentlich passiert dir kein Unfall mit hohem Sachschaden. Deine Versicherung ist ja nicht gerade hoch angesetzt. Viel Spaß und schick uns etwas Sonne rüber ;).

Lg Basti

Link to post
Share on other sites

Danke fuer Eure Antworten! Habe ein paar weitere Bilder ins Picasa Album hochgeladen. Das Radio hab ich bereits gefixt, war nur die Sicherung. Hab nochmal beim Verkaeufer wegen Schluessel nachgefragt, hab jetzt auch den mit Funkfernbedienung, allerdings geht er nicht und es liegt nicht an der Batterie. Werde mich mal aufm Weg zum Lexus Dealer machen die naechsten Wochen (Aber ich kann mit dem Schluessel oeffnen und starten). Die PIP Versicherung ist hier Pflicht wie bei uns die Haftpflicht. Ich halt euch auf dem Laufenden.

Gruesse

da Woiter

@Kenny: Wenn du wuesstest :whistling:

Link to post
Share on other sites

Heute die zweite Vollbetankung reingehaun. Fuer umgerechnet etwa 42 Euro 55 Liter getankt. Das macht einen Literpreis von 77 Cent! (Und ich tanke Premium Unleaded 93 - das hoechste was es gibt) Mit Regular Unleaded 89 oder 87 kommt man auf einen Literpreis von unter 70 Cent. Was mich verwundert hat, ist der Vebrauch von nur 11,6 l/100 km, obwohl ich ueberwiegend Stadt fahre und AC immer auf voll laeuft.

Spritmonitor: http://www.spritmoni...cht/603201.html

Edited by woiter
Link to post
Share on other sites

Wenn man sich die kosten so im Spritmonitor anschaut war das auto eh ein schnäppchen :D

Nur eben die Versicherung fast so hoch wie das auto selbst.. oO

Edited by frozenaut
Link to post
Share on other sites

Hi Woiter!

War neulich noch ganz in Deiner Nähe (Ft. Lauderdale).

Klasse Bericht mit vielen unbekannten Informationen. Besten Dank dafür.

Sonnige Grüße von Captiva Island

biker

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Auf dem Rückweg von Key West (übrigens sehr schöne Reiseroute über den Overseas Highway) habe ich nen Nagel eingefangen. Das Loch konnte in der nächsten Werkstatt dann aber gleich geflickt werden.

smr6.jpg

Schöne weihnachtliche Grüße aus Florida!

Link to post
Share on other sites

HY!

Wieso vorne kein Kennzeichen? keine Pflicht? :D

Richtig, in vielen US Bundesstaaten brauchst du vorne kein Kennzeichen. Wird eh von hinten geblitzt oder direkt angehalten ;-)

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

So, das wars... So schnell vergehen 6 Monate Auslandspraktikum. War echt eine einmalige Erfahrung, auch wenns manchmal nicht einfach war!

Zum Thema:

Meinen Lexus konnte ich diese Woche verkaufen (war 3 Wochen inseriert). 3000$ hab ich für ihn bekommen, mit diesen 1000$ "Verlust" kann ich leben, in Anbetracht der sonstigen Preise die ich dafür zahlen musste (siehe erster Post) ist das echt OK. Trotz Automatik, Klimaanlage immer an, Unleaded 91 bzw. 93 im Tank und viel Stadtverkehr bin ich auf einen Verbrauch von 11,5 Litern/100 km gekommen. Für ein 14 Jahre altes 3 Liter Auto ganz schön gut würde ich sagen. Bin etwas mehr als 5.000 km in der Zeit gefahren, also gar nicht so viel. Hätte ihn echt gerne mit nach Deutschland genommen, aber leider sind Verschiffung und Kosten für Zulassung in Deutschland usw. für einen Studenten nicht bezahlbar. Aber zumindest das Kennzeichen ist mit im Koffer.

Am Samstag gehts heim. Die Ironie: drei Tage nach meiner Rückkehr werde ich 21...hätte mir damit so manche Kosten und Ärger in den USA ersparen können.

Was bleibt noch zu sagen? Ich freue mich auf meinen "sparsamen" IS200 und auf das warme Deutschland.

Letzter Gruß aus dem Sunshine State :thumbup:

Euer Woiter

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy