Sign in to follow this  
kagRRa83

GS300...günstig aber unschlüssig. Zugreifen?

Recommended Posts

spontan fallen mir die reifen auf die weggeschmissen gehören. weshalb bewegt man den schalthabel aus "P" und lässt die zündung an? meines wissens muss dazu absichtlich/umständlich mit schraubendreher die shift-lock-taste gedrückt werden. oder man hat ihn auf "N" ausgemacht und nach vorne geschoben. die hinteren bremsbeläge scheinen die falschen zu sein.

hätte da noch einen schönen LS400 aus 1990 zu verkaufen... und noch einen scharfen 1998er SC400... :)

Den ersten Absatz verstehe ich nicht ganz :D

Der LS400 ist natürlich ebenfalls genau wie der GS300 ein Traumauto. So spontan würde ich den GS als Rennwagen und den LS als Panzer beschreiben, und beides ist einfach top :)

Ich schaue mir aber morgen erst einmal den GS an. Danach sehen wir weiter.

gruß

jan :)

EDIT:

Hi, wisst Ihr wieviel ein kleiner Check kostet? Paar Hausnummern weiter von dem Autohaus ist eine Tüv-Nierderlassung. Wollte da wohl mal vorbei.

Edited by kagRRa83

Share this post


Link to post
Share on other sites

DEKRA z.B. meines Wissens ca. 120 EUs. Der Check ist dann auch recht umfangreich.

Viel Glück morgen und bleib cool, wachsam und kritisch dabei,

Lexibär

..............................

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich wollte damit sagen, daß sich weder du noch der verkäufer auch nur ansatzweise mit diesem produkt auskennen und daß sich auch mit hinfahren nichts ändern wird, daß du fehler im system nicht erkennst. :) frohe weihnachten!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und?

Bericht, Bericht.

--------------

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der alte GS 300 ist das Gegenteil von einem "Rennwagen", dazu ist er VIEL zu schwer, er ist im Gegenteil ein etwas untermotoisierter gemütlicher Cruiser. Und der LS 400 ist kein "Panzer", sondern---- ein gemütlicher Cruiser :whistling:

RodLex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

ja, zu aller erst. Hab' ihn nicht genommen, aber nicht aus technischen, eher aus persönlichen Gründen. Entsprechend geht es mir gerade. Bin ziemlich down. Das letzte mal dass ich vor einem T3 stand ist sicher zehn Jahre her, und das erste mal fast genau so lange. Nun saß und fuhr ich in einem, war hell auf begeistert aber trotzdem Pustekuchen :(

Negatives: Er hatte vier Dellen auf dem Dach, und die Spaltmae zwischen Vorder und Hinterer Tür waren 'komisch' Aber da das beidseitig ähnlich aussah muss das wohl einfach am Alter liegen. Auf der Fahrerseite hatten die beiden Türen oben wo der Spalt halt ist so einen Versatz, also von der einen Ecke zur Anderen war es nicht ganz eben.
Und die Fahrertür hatte so eine komische Macke, die Leiste stand bissl ab:

t3anuz7.jpg

Das hört sich aber nach mehr an als es wirklich war. Ich würde es locker wegstecken.

Bevor ich's vergesse: Scheckheft gepflegt ist er bis knapp über 149tkm bis auf eine Ausnahme sonst nur bei einem Toyota Händler. Habe den auch angerufen, dem die Fahrgestellnummer durchgegeben und der nannte einige Dinge die getauscht wurden. War erst bischen geschockt dass ein Toyota so viele Neuteile braucht, aber letzendlich, hat vieles mit dem Gewicht zu tun und lieber es ist schon getauscht als wenn das och alles auf mich zukäme.

Zahnriemenwechsel konnte er leider keinen ermitteln. Denke aber kaum dass da drin ein 18 Jahre altes Gummiband werkelt.

Positives: Der ganze Rest! Unglaublich, wie flüsterleise der Motorim Leerlauf schnurrte. (Ok ein Blubbern und Nageln ist eigentlich gewünscht, aber bei diesem Auto zählt das eben nicht) Bei meinem Primera, meinen beiden Galants, und meinem geliebten Corolla E9 Si hatte ich deutliches Ventilklappen verspürt. Bei dem Lexi habe ich garnix wahrgenommen.

Die Automatik, obwohl ich ein Antifan davon bin, schaltete butterweich und absolut ruckfrei. Das kenn' ich von Arbeitskollegen alten 5er mit der Laufleistung ganz anders. Übertrieben gesagt, habe ich nur dann den Gangwechsel wahrgenommen als sich die Drehzahl geändert hat. Ob das jetzt normal ist oder nicht, keine Ahnung, aber mich hat der Motor und das Getriebe scho einmal sehr beeindruckt.

Dann, hinten nagelneue Bereifung, vorne vllt 1-2 Jahre alt. Bereiung ist also top. Die Auspuffanlange war silber lackiert. Keine Ahnung ob man den Rost abdecken wollte oder nicht. Aber habe mich drunter gelegt und alle Schweißnähte waren bloß oberflächlich vom Rost befallen, also alles im grünen Bereich für 'ne gebrauchte Anlage.

Dann, die Ledersitzen sahen alle noch top aus. Ich weiß nicht, ob neues Leder weicher ist, es hat etwas geknirscht, denn das Leder in PApas Is250 ist super weich. Aber ich glaube, das Leder war schon von vorne rein etwas dicker. Raucherauto war es in der Tat nicht.

Ja, und gefahren hat es sich super. Kein Knacken nirgendswo, auch nicht am Radlager. Lack war in einem sehr guten Zustand mit einigen wenigen Gebrauchsspuren, aber für 18 Jahre nicht der Rede wert.

Der Grill hat ne leichte Macke, Foto vergessen zu machen, fragte mich wie das passieren konnte.

Dachte auch einige Male ob das nicht vllt doch ein Unfallwagen ist, alleine wegen der vorhin genannten Spaltmaße, aber es sieht nichts nachlackiert aus.

Die Felgen sehen auch noch seht gut aus. Es gibt Felgen wo der Klarlack längst abgeplatzt ist.

Insgsamt steht der Wagen wirklich unglaublich gut da, dass es mir schon wieder schmerzt hier weiter zu schreiben. Die erste Träne kullert wieder :(

So, und wieso ich den nun nicht genommen habe; wen es interessiert kann weiterlesen.

Die Situation war von Morgen an total komisch. Ich wollte eigentlich gar nicht losfahren. Bin ich dann doch. Angekommen, Auto gesehn. Mich gefreut nach all den Jahren einen T3 wieder sehen zu dürfen. Verliebt war ich ohnehin schon. Vom Ersteindruck war ich begeistert, gleich erst mal das Profil angepackt. Begeisterung wuchs! Neues Profil, also keine über 1000€ extra für neue LAtschen.

dann kam schon der Franco raus, ich setzt mich rein, erstmal alles angepack, die im Kopf gespeicherte ADAC Checkliste durchgegangen. Alles top. Motor angelassen. Alles Perfekt.

Und dennoch hatte ich ständig dieses Gefühl das Falsche zu tun. :( Habe locker vier Stunden damit verbracht eine Entscheidung zu fällen.

Ständig dachte ich mir, auch wenn alles schief läuft, sind 2400€ halt futsch (Ich gab dem mein Primera in Zahlung). Das Risiko ist es mir wert. Schliesslich ist es eines meines absoluten Traumautos. Die Sache mit der Schadstoffklasse Euro1 habe ich längst überstanden. Andere haben mit 30 längst eine Frau, zwei Kinder, eine eigene Bude und ein Auto. Miete kostet bei uns wenn man halbwegs gut wohnen will 500€. Einmal rund 450€ KFZ-Steuern im Jahr zu zahlen ist deshalb im Vergleich rein gar nix. Zumal ich Mutti nur etwas Kostgeld gebe und sonst halt alles Geld für mich behalten kann. Die Versicherung ist auch nur 150€ teurer als für den Primera, Also auch hier aufs Jahr gesehen absolut kein Thema.

Ja, und trotzdem bin ich nicht im T3 wieder Heim. Immer wieder wurde die Begeisterung dadurch zerstört, dass ich, ob wohl ich meinen Job nun 12 Jahre mache in der selben Firma, es nicht das ist was ich eigentlich machen möchte. Ich will doch noch mal ein Studium beginnen. Und es macht einfach keinen Spass sich auf der Basis einen unerwünschten Jobs ein im Unterhalt auf Dauer teures Auto zu leisten, geschweige denn ein Haus bauen oder auch nur ne eigene Bude mieten.

Ich hätte dann das Auto hier, es würde draußen stehen, ich jedes Mal Freudentränen haben und zu wissen dass sich mein Traum endlich erfüllt, aber gleichzeitig könnte ich mich einfach nicht so freuen, wie es wäre wenn in anderen Dingen alles perfekt laufen würde.
Hatte die Primera Papiere, das Geld, alles dabei. Es muss aber noch mehr sein dass ich das Auto nicht genommen habe, frage mich nur was. Hätte nur den lächerlichen BEtrag auf den Tisch legen müssen, mein Auto abgeben und mit dem LExus davon brausen. Ich habs aber nicht durchgezogen. Ich bereue es jetzt schon, weiß aber genau so dass ich zum gegenwärtigen ZEitpunkt richtig gehandelt habe. Irgendetwas hat mich vom Kauf abgehalten und es war die nicht Technik, es war was anderes. Bin gerade ziemlich fertig und kann damit kaum umgehen. :(

Ich hoffe, dass sich jemand von Euch das Auto wegschnappt bevor ich da ein zweites mal zum Gucken fahre. :(

traurige grüße

jan

Share this post


Link to post
Share on other sites

6 seiten heisse luft? 70km weiter wäre der gute LS400 gestanden. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verzeiht aber das ist so typisch "was wäre wenn"

Leute die Angst haben vor dem Leben, wenn du den Wagen willst dann Kauf ihn und träum nicht, pack das Leben bei den Eiern.

Das ist kein Ferrari der dich auffrisst, die Kosten sind übersichtlich, wenn du etwas willst dann tu es einfach statt 4 Stunden zu träumen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jan, du hast auf deinen Bauch gehört und das ist o. k.! Wer weiß wozu das gut war... Ein Lexus verlangt mehr als nur Einkauf, Steuer und Versicherung.

Und der T3 läuft dir nicht weg. Mach einfach einen neuen Anlauf mit einem anderen T3, sofern du beruflich fest im Sattel sitzt.

Grüße, Takis!

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi,

ich kann vieles nachvollziehen, aber ich hätte ihn genommen!!

hab heut gerade meinen 4. Lexus seit juli/07 geliefert bekommen.

ist nur in teileträger um lexus nr 3 flott zu machen, aber trotzdem hab ich mich gefreut als ich um 23 uhr von der arbeit kam und er auf dem hof stand.

gekauft hab ich ihn ungesehen, und der verkäufer hat ihn mir bis vor die tür gebracht!

gruß christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab jetzt die 6 Seiten gelesen und fand das gar nicht alles heiße Luft.

Allerdings bin ich der Ansicht, dass es für einen 30-jährigen noch bei Mutti-wohnenden beziehungslosen jungen Mann andere Prioritäten im Leben geben sollte als ein alter GS. Eben zum Beispiel nicht mehr bei Mutti zu wohnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soviel Herzblut ist selten.

Halte Deine Angst vor den (möglichen) Folgekosten aber für übertrieben.

Wenn Du dann mal studierst und das Geld knapp wird, bleibt Dir immer, die Notbremse zu ziehen und

den Lex wieder abzustoßen oder vorübergehend stillzulegen.

Allein hier im LOC gibts immer wieder gute Angebote von Lexen, die nachweislich super dastehen

und eine hohe Wahrscheinlichkeit bieten, dass NICHTS passiert, was Dich ruinieren könnte.

Aber Du musst wissen, was Du willst. Sonst eierst Du weiter rum und Dein Traum wird nie wahr.

Lexibär

-------------------------

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

es waren ja am Ende weniger die Kosten. Kann mir das Auto schon in jeder Hinsicht leisten, und der Anschaffungspreis ist ja ein Witz. Und selbst wenn das Auto die letzte Bruchbude wäre, wären eben die 2.5k futsch. Auch damit hat sich Jan arrangiert. Aber da war noch was anderes was nicht hätte sein dürfen. :(

Trotzdem Danke dass Ihr diesen Blödsinn so lange mitgemacht habt hier.

gruß

jan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte mir den ehrlich gesagt auch schon häufiger bei Mobile angesehen. Wenn der echt so gut da steht...

Schon komisch, dass du ihn nicht genommen hast.

Ich kann nur für mich sprechen. Mache mir auch oft Gedanken ob ich was unbedingt brauche, ob ich die Kohle nicht lieber sparen sollte, was anderes kaufen soll, bla bla bla.

Diese Gedanken kamen mir erst letztens bei nem neuen AV Receiver. Hatte dann einen neuen Receiver und ein 7.1 Harman Kardon System gekauft, paar tausender hingelegt. Mein Gewissen sagt das war ein Fehler, aber jedesmal wenn ich die Anlage aufdrehe hauts mir die Socken weg. Wozu arbeite ich 12 Stunden am Tag ? Wozu reiß ich mir immer wieder den Arsch auf, bei vielleicht 20 Tagen Urlaub im Jahr. Um alles zu sparen ? Wenn ich morgen von ner Bahn überrollt werde, hab ich auch nix von 20k die auffer Bank liegen. Ab und zu muss man eben emotional werden und einfach machen.

Früher hab ich mir die Autos die ich haben wollte auch immer ganz genau angesehen, überlegt, nochmal überlegt, gerechnet, dann vielleicht gekauft. Seit ein paar Jahren mach ich das nicht mehr. Hinfahren, gucken, kaufen, fertig. Und ich hab noch keine schlechten Erfahrungen damit gemacht. Bislang war kein geldverbrennendes Kackauto dabei...

Bestes Beispiel ist mein Range. Alle sagten ein 4.6 Liter V8 aus 98 in nem Engländer der bekannt für seine Elektronikmacken ist, wäre eine Kostenfalle. Brauchen tut man den eh nicht. Stimmt auch, wirklich brauchen tut niemand einen Range. Aber ne Kostenfalle war der auch nicht. Vernünftig sicher nicht, wenn ich 18 Liter auf 100 brauche... Ersatzteile auch schön teuer. Aber was solls. Ich leb nur einmal, wollt ihn haben, hab ihn und finds immer wieder geil damit durch die Gegend zu brausen.

Was ich damit sagen will: Rationale Entscheidungen treffen wir gerne. Diese Denke haben wir nunmal. Aber ab und an ist es nicht verkehrt sich einfach mal was zu gönnen und den Emotionen freien lauf zu lassen.

Wie mal wer gesagt hat: "Sonst wären wir nur Maschinen"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

bei HiFi Geräten mache ich mir auch überhaupt keine Gedanken. Meiner kleine Player und Kopfhörersammlung war jetzt nicht sooo günstig. Beim Mopedschein und Motorad vor nem halben Jahr machte ich mir auch gar keine Gedanken.

Aber Engländer sind ja nun nicht wirklich für ihre Zuverlässigkeit bekannt. Bei diesem Auto müsste ich mir aber wirklich Gedanken über die kosten machen. Dann könnte ich mir aber genau so gut einen alten Ami kaufen.
Beim GS war es aber eben gegen Ende nicht das Geld. Überhaupt nicht. Habe ja nun oft geschrieben, dass auch wenn das Auto ein totaler Reinfall wird, ist das bisschen Geld eben weg. Schwamm drüber.
Ich denke jetzt auch wieder nach am Montag wieder runter zu fahren. Will den Wagen einfach haben. Man man man. Da ist aber mein psychisches Problem was mir ständig sagt, tue es nicht. Und es ist halt weder der Anschaffungspreis noch der Unterhalt.

Bei meinen beiden Galants habe ich auch in kurzer Zeit viel Geld ausgegeben. Habe den ersten nach drei Wochen kaputt gefahren, nd mir nach wenigern Wochen den nächsten geholt. Das waren dann auch für beide mit allem drum und dran 10.000€ die ich einfach mal so ausgab. Aber bei dem GS ist irgendwas und ich weiß nicht was es ist.

Mir wäre es schon beinahe lieber wenn der für 5000 und nicht für 3500 angeboten wird. Aber der Wagen steht unglaublich gut da und fährt sich einfach super. So laienhaft ausgesprochen.

gruß

jan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Pass auf, dass Deine Hin- und Her-Fahrerei nicht den Restwert des GS übersteigt :)

Dass Du finanziell nicht so knapp bist, wie es zunächt schien, ist schön.

Dann schlag richtig zu: V8-Power aus dem Hause Lexus ist etwas ganz Feines.

Ob im GS oder im LS, es bereitet Freude am Fahren.

Lexibär

.........................

Share this post


Link to post
Share on other sites

Entschuldigt, aber irgendwannmal ist auch gut hier. Nicht der Wagen ist das Problem sondern der Käufer selbst.

Da ich selbst mit Autos zu tun habe weiß ich wie nervig solche Kunden sein können, du willst, aber tust es doch nicht, und das mehrfach, du raubst Zeit und Ressourcen aller Beteiligten ohne das es überhaupt ein Problem gibt. Wenn ich höre das du mehrere Stunden da warst und hunderte akilometer angereist bist, und das wohlmöglich nicht zum letzten mal...

Dann drängt sich mir die Frage auf ob das Geld nicht bei einem Psychiater besser aufgehoben wäre der klärt warum du unfähig bist Mittlere bis Große Schritte zu unternehmen, egal ob es darum geht bei deiner Mutter auszuziehen, eine Bindung einzugehen oder ein"richtiges" Auto zu kaufen oder sich im Job durchzusetzen offenbar hapert es an vielen Dingen bei dir.

Bitte nicht persönlich nehmen, meine das durchaus Ernst und ohne beleidigend werden zu wollen. Aber bald 10 Seiten bei denen es darum geht warum jemand der über die Mittel verfügt kein Auto kauft sind mir ein Dorn im Auge, da muss man einfach annehmen das grundsätzliche Dinge nicht stimmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ IS - 250 : +1 !!!! :whistling:

RodLex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mon Dieu, endlich sagts mal einer ganz deutlich..

rein in die Kartoffeln, raus aus den Kartoffeln.. gähn

mit bestem Gruß

ditti0304

Share this post


Link to post
Share on other sites

Macht doch einfach zu hier. Das ist doch ein Kindergarten Niveau. Erinnert mich an alte Demente Omakens, die immer wieder die selbe Schalplatte abspielen.

Nichts für Ungut Jan, aber ich glaub wirklich dass du ein Selbstbewusstsein Problem hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ein glück, daß er nicht bei mir aufgeschlagen ist um den LS400 anzuschauen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@IS-250: Danke, endlich redet mal einer Klartext!

@all: sobald er euch von seinem "psychischen" ???? Lexus-Problem erzählt, habt ihr ihn wieder ganz doll lieb!

Kopfschüttelnder Gruss

Clin d'oeil

Share this post


Link to post
Share on other sites

deswegen aufnahmeprüfung. fahrzeugschein, personalausweis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this