Sign in to follow this  
OlI'S

IS300 auf LS400 Bremsen-Adapter

Recommended Posts

Hallo zusammen!

Brauche unbedingt eure Hilfe, und zwar bin ich wie beschrieben auf der Suche nach den Adaptern für den LS400 Bremssattel.

Genauer gesagt braucht man die Exzenterschrauben und die 17mm Spacer.

Das ganze Kit gab es einige Zeit bei FIGS-Engineering, jedoch hat Mike mir gesagt, dass sie die Exzenterschrauben nicht mehr herstellen, und somit den Verkauf des Pakets eingestellt haben.

http://shopfigs.com/v1/index.php?route=product/product&product_id=91

Weiß jemand ob man ein ähnliches Kit sonst noch wo herbekommt?

Vielleicht weiß auch wer, wo es sowas gebraucht gibt?

Wäre eine riesen Hilfe, habe nämlich schon LS400 Scheiben und perfekt erneuerte LS400 Sättel. Ist ein Jammer wenn es nun an den Adaptern scheitern würde :/

Danke schonmal!

Beste Grüße,

Oliver

Share this post


Link to post
Share on other sites

Figs hat schon mit guten Grund die Adapter eingestellt, nachdem es zu Problemen mit den Sätteln gekommen ist und die gebrochen sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wird wohl eher eine Frage des Materials sein. Hab ihn gefragt ob ich die Fertigungszeichnungen kaufen kann, dann würde ich sie mir selbst machen. Die Spacer stellen auch nicht das Problem dar, sondern eher die Exzenterschrauben.

Weißt du trotzdem woher ich sowas bekomme? Geht im Prinzip dann nur um die Maße, um dann eine stabilere Version daraus zu machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja.. wenn der Sattel bricht bei passgenauen Adaptern, liegt wohl eher an anderen Sachen, wie z.b das es unterschiedliche Sattelformen gibt, was ich so gehört habe, Die Teile kann man auch selber fertigen, ein Member hat das mal gemacht, tut sich die Arbeit aber auch nichtmehr an.

Ist dem OG187 selbst passiert

DSC_0181.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, hab gedacht du meintest dass die Adapter brechen.

Puh, gibt es noch Alternativen zu den Adaptern?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus!

Ich nehm an du meinst diese Dinger:

1.jpg

Hab ich mal angefertigt, hab aber leider keinen Zugang mehr zu Fräse und Co.

Ich such die Detailzeichnung heraus, ich kenne 3 IS die damit fahren, die Geschichte vom Boergy hör ich zum ersten Mal :(

Hab nämlich selbst Supra TT Sättel liegen, die auf die gleiche Weise montiert werden sollen!

Hast du Zugang zu Fräse, Drehbank? Wär eine Kleinserie möglich?

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Check mal dein Postfach Entropy!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja bei mir sind die Sättel kaputt!!

(Tom hat mein Bild ja schon gepostet)

Ist aber nicht unbedingt die Schuld der Adapter selbst, es sind Fertigungstoleranzen im Guss. Eventuell wenn man die Sättel mit ner Reibahle auf ein richtiges Maß bringt und die ExzenterAdapter mit dem gleichen Spiel wie die OEM Einsätze einpasst hat man das Problem nicht.

Figs schickt mir neue Gussstücke und dann versuche ich das noch mal. Genau deshalb hat er den Verkauf der Excenter eingestellt. Die Sumimoto Gussstücke habe zuviel toleranzen, dann kommt es wohl beim einpressen zu Spannungen im Guss. Ich tausche gleich beide!

Mir ist das erst aufgefallen, als ich die Sättel runter gemacht habe, davor habe ich aber 10-15tkm Versucht ein flattern an der VA durch tauschen von mittlerweile allen Buchsen und dem Spurstangenkopf wegzubekommen - so wie es aussieht ist es der Sattel.

Die anderen Teile für die LS Sättel:

DSC_0136.jpg

Die RCAs mit 25mm hab ich selber gemacht (auf meinem Bild ohne Schrauben, etwas auseinander gezogen, dass man den "Kragen" erkennt. Oder du kaufst bei figs die universellen dovel Spacer mit 17mm oder irgendeinen anderen RCA für IS200/300 oder JZX100/110 Vorderachse.

Edited by OG 187

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

Danke OG für die Infos! Werd ich beherzigen.

Die von Entropy gefragte Kleinserie der Exzenter wäre durchaus möglich! Also wenn wer was braucht bitte melden, da es umso günstiger wird, je mehr gleichzeitig gemacht werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin noch dabei, die Skizze in eine Werkstattzeichnung zu verwandeln, meine Supra TT Adapter presse ich gerade aus, dann haben wir alle Maße!

Eines fehlt mir aber zur Bestätigung... Lochabstand original IS300 Bremssattel!

Ich bin derzeit bei einem Versatz von 2.5mm pro Adapter, also 5mm mehr Lochabstand in Summe.

Ich messe heute noch meine neuen Supra TT aus, dann haben wir alle Werte!

:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eines fehlt mir aber zur Bestätigung... Lochabstand original IS300 Bremssattel!

Ich bin derzeit bei einem Versatz von 2.5mm pro Adapter, also 5mm mehr Lochabstand in Summe.

Ich messe heute noch meine neuen Supra TT aus, dann haben wir alle Werte!

dass würde mich auch brennend Interesieren

Edited by bigA

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich messe grob 118mm lochabstand der supra TT sättel!

Sind die original IS300 Sättel bei 113mm?

Danke fürs Bestätigen,

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast ja die selben am IS, oder? :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

Hab leider zurzeit keine Möglichkeit die Sättel zu messen! Kann dir nur die LS Sättel abmessen, wobei dir das vermutlich wenig hilft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich messe grob 118mm lochabstand der supra TT sättel!

Sind die original IS300 Sättel bei 113mm?

Danke fürs Bestätigen,

Lg

Mitte - Mitte?

so würde ich mit technischem Hintergrund messen, aber wenn du hier um Hilfe bittst sollte das schon drinne stehen.

Ich kanns dir erst heute abend messen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Edited by OlI'S

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar Mitte Mitte... ich denke Supra und LS Sättel sollten ident sein bei 117-118mm, die original IS200/300 Sättel bei Lochabstand 113mm, dann hätt ich die Skizze gleich fertig. Ich lasse die original Supra Einsätze auspressen, und messe diesen "Hut", mit dem Versatz kann man dann schnell neue passende anfertigen! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Perfekt!

Wenn du alles hast melde dich bitte per PN bei mir. Wir klären dann dort den weiteren Verlauf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mahlzeit zusammen,

hat sich hier nochmal getan? Ich möchte nämlich auch auf die 4-Kolben TT Sättel wechseln und hätte mir die Exzenter in Eigenregie konstruiert.

Würde mich sehr über JEGLICHE Info freuen ;-)

@OG 187:

Du hast ne PN ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Adapter.JPG

Ich hoffe das Bild funktioniert, wär toll, wenn einer aus dem Forum gleich mehrere anfertigen kann!

Wie gesagt, hab leider keinen Zugang mehr zu Fräse und Drehbank!

Share this post


Link to post
Share on other sites

aaaaaaahhhhhh ja genial !!! Bild funktioniert, Danke!

Die FIGS wurden ja anfangs auch per Loctite geklebt, glaube aber hauptsächlich für Replika Sättel.

Die Aufnahmen der original Sättel erstmal zu Reiben wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Wobei ich nicht so ganz verstehe warum man eigentlich so viel Spannung in das Material bringen "will/soll" wenn man es doch auch kleben kann.

Eigene Test haben damals gezeigt das Klebeflächen doch so einiges aushalten. (Berufsschule)

Man könnte es natürlich auch kombinieren - also kleinerer Rändel und Loctite

Bei den FIGS waren/sind auch Gewinde in den exzentrischen Bohrungen - warum? keine Ahnung

Ich würde die Dinger prinzipiell drehen und anschließend die Flächen und Bohrung auf der Fräse machen.

(Ob das alles so klappt muss ich aber erst noch abklären)

Durchmesser der Bohrung fehlt auf dem CAD Bild!

Ist der Versatz genau senkrecht 2,5mm zu den geraden Fläche?

Welches Material sollte man nehmen.

Ich bin ja absoluter Freund von Alu 7075. Wobei ein ST37 oder ST52 sicher auch geht

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich würde die Rändel weglassen und mit Hochtemperaturkleber sichern!

Am besten die Alugussättel nochmal auf Maß Bohren ggf Reibahle dass keine Spannungen im Guss entstehen.

Alu kannst vergessen, denn da muss ein Gewwinde rein und in Alu muss man 2,5 fachen Nenndurchmesser Einschraublänge haben!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah ... jetzt ist es mir gerade aufgefallen wie das funktioniert :cheers:

Wie ist das eigentlich mit dem Gewindedurchmesser.

Sind da original an der MKIV auch schon Buchsen drin mit gleicher Gewindegröße oder wie ist das Original?

Mit der Funktionsweise (die mir jetzt erst genau klar geworden ist) hast du mit Alu natürlich recht auch wenn es 7075 ist.

Man könnte es ja auch über Temperatur "einpressen" und verkleben. Also quasi eine 0-Passung mit 50° Differenz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Rändel habe ich abgeschliffen und dann eine Passung mit minimalem Spiel daraus gemacht, und dieses dann mit hochtemperatur Loctite gefüllt (Achtung der Kostet ~20-30€). Excenter einfrieren und Zange erwärmen, halte ich für dumm, da dann ha wieder Spannungen rein kommen.

Die Originalbuchsen sind aus Alu ohne Gewinde, da ist das Gewinde am Achsschenkel, also genau umgekehrt wie am IS.

Meiner Meinung gehört dann noch zwischen 4-Kolben Supra Festsattel ein paar Ausgleichsscheiben denn der Sattel sitzt nicht 100%ig ohne, eine Seite fährt immer mehr aus als die andere ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also das mit dem "dumm" habe ich jetzt mal überlesen ...

Dann mach mal eine saubere CAD Zeichnung bzw. mess mal die Maße für Ausgleichsscheiben aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this