Sign in to follow this  
New

NEWS: (aktuelle) Berichte aus der Automobilbranche

Recommended Posts


Zitat

Why Ford, Lincoln, and Lexus Testers Rule the Self-Driving Roost

Dozens of established carmakers, technology companies, and startups are working furiously on autonomous vehicles. But if you look at the cars that are actually driving themselves on roads today, just two models are miles ahead: the Lexus RX450 and the Ford Fusion, with its sibling, the Lincoln MKZ.

 

http://blog.caranddriver.com/why-ford-lincoln-and-lexus-testers-rule-the-self-driving-roost/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Denke mal, jeder große Hersteller wird mittelfristig von allen gängigen Antrieben was im Portfolio haben müssen. Auch Toyota.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Toyota wird vollelektrisch

Toyota Motor, der grösste Autobauer Japans, bewegt sich in einer Kehrtwende in Richtung Elektroautos. Toyota, das bisher an der Umweltfront vor allem mit seinen hybridgetriebenen Autos und dem Brennstoffzellenfahrzeug Mirai punktete, wird bis zum Jahr 2020 Elektrofahrzeuge für die Massenproduktion entwickeln und an den Markt bringen.

 

http://www.nzz.ch/wirtschaft/elektroantrieb-toyota-will-weg-vom-hybrid-ld.126878

Share this post


Link to post
Share on other sites

nicht, daß wir den pösen pösen elektroautothread doch noch brauchen? am ende muss ein moderator noch den ganzen kram zusammenlegen?  :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb test:

nicht, daß wir den pösen pösen elektroautothread doch noch brauchen? am ende muss ein moderator noch den ganzen kram zusammenlegen?  :rolleyes:

 

Nein - nicht der Elektro-Auto-Thread ist böse.

 

Böse sind nur einige wenige Schreiberlinge, die dort missionarische Beiträge in Massen hinterlassen.

 

Wir alle unterhalten uns doch gern über alle möglichen Autothemen, auch über neue Antriebe - wie unter Anderem natürlich auch über Elektro-Autos. Wie gesagt; Unterhalten - nicht missionieren!

 

@test: Hast du schon mal überlegt, das sich ganz sicher viele LOC-Member schon deswegen kein E-Mobil anschaffen werden, weil sie Angst haben, das sie dann von allen anderen Autofahrern zu der Gruppe der Exterm-Missionare gezählt werden?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

öhm, tausende??? jetzt weiss ich wieso das nix wird in deutschland mit der e-mobilität.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb test:

öhm, tausende??? jetzt weiss ich wieso das nix wird in deutschland mit der e-mobilität.

 

Du kannst dich über andere Leute lustig machen, das beherrscht du gut.

 

Aber es ändert nichts an den Tatsachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

um was gehts eigentlich?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Toyota bestätigt eigene E-Auto-Sparte
Fokus weiter auf der Brennstoffzelle

Toyota wird künftig auch reine Elektroautos bauen. Der japanische Hersteller vermeldete am Freitag, künftig eine eigene E-Auto-Sparte zu betreiben und bestätigte damit einen Bericht der Wirtschaftszeitung „Nikkei“ von vergangener Woche. Der neue Unternehmensbereich soll Toyota zufolge bereits im Dezember seine Arbeit aufnehmen und die Einführung neuer Stromer vorantreiben.

 

http://www.kfz-betrieb.vogel.de/toyota-bestaetigt-eigene-e-auto-sparte-a-560632/

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Audi schafft das Fließband ab

Seit 100 Jahren werden Autos am Fließband produziert. Audi will das ändern. Dabei wollen die Ingolstädter nicht nur Geld sparen, auch die Mitarbeiter sollen profitieren – aber nicht alle."

 

https://www.welt.de/wirtschaft/article159622953/Audi-schafft-das-Fliessband-ab.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Neuer Infiniti-Motor Diese Zylinder können zaubern

Ist Infiniti gelungen, wovon Ingenieure seit fast hundert Jahren träumen? Die japanische Marke hat einen Benzinmotor mit variabler Verdichtung vorgestellt - und er geht tatsächlich in Serie."

 

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/infiniti-motor-vc-turbo-diese-zylinder-koennen-zaubern-a-1122724.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verstehe ich nicht.

Ich muss doch nicht den Kolbenhub oder die Größe des Verbrennungsraumes variieren, wenn ich die Verdichtung verändern will. Es geht hier doch um den Druck im Brennraum kurz vor Zündung, der bei gewissen Zuständen so hoch wird, dass das Gemisch sich selbst entzündet.

Wenn ich also die Einlass- Ventilsteuerzeiten verlängere und damit ein Teil des Drucks auffange, der sich nach dem Schließen des Ventils in Brennraum aufbauen würde, dann habe ich das gleiche Ergebnis, oder? Ausserdem hätte ich dann eventuell die oszillierende Luftsäule, die beim nächsten Öffnen der Ventile die Füllung verbessert.

Wenn ich richtig verstehe, macht der Lexus Motor so etwas ähnliches im Atkinson Cycle? 

Wo ist mein Denkfehler?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb Nordmann:

 

Wo ist mein Denkfehler?

 

Du willst nicht wahr haben, das Werbetexter grundsätzlich jede Idee als revolutionäre Weltneuheit verkaufen müssen?

 

Atkinson Cycle funktioniert so: https://de.wikipedia.org/wiki/Atkinson-Kreisprozess

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb Nordmann:

Ich muss doch nicht den Kolbenhub oder die Größe des Verbrennungsraumes variieren, wenn ich die Verdichtung verändern will. Es geht hier doch um den Druck im Brennraum kurz vor Zündung, der bei gewissen Zuständen so hoch wird, dass das Gemisch sich selbst entzündet.

Es geht um Effizienz.

Wenn du bei den heutigen Motoren viel rausholen willst musst du auch viel reinstecken.

Also Luft und Sprit.

Turboaufladung, Direkteinspritzung, eigentlich alles kein Problem.

Aber der Motor wird zum Säufer bzw. säuft im Teillastbereich unnötig viel im Vergleich zu dem was er da leisten soll.

Es gibt genügend Technik um den Spritkonsum einzudämmen. Variable Ventilsteuerung, varibaler Lufteinlass, Direkteinspritzung, und und und.

Aber nicht ausreichend um dem Motor das saufen abzugewöhnen bzw. die Effizienz zu steigern. Der variable Hubraum bzw. die Verdichtung ist am effektivsten, eine neue Erkenntnis ist das nicht, aber das es jetzt einem Motorenhersteller gelungen ist das serienreif hinzubekommen, das ist die Weltneuheit.

 

Mit der variablen Verdichtung kann man auf der einen Seite bei Vollast und niedriger Verdichtung hohe Leistungen fahren ohne den Motor zu killen, aber im Teillastbereich wird der gleiche Hubraum unnötig gefüllt und nur ein Teil der möglichen Leistung abgerufen. Im Teillastbereich genügt auch ein kleinhubiger Motor.

Und genau da setzt die variable Verdichtung an. Reduzierung des Hubraumes bei gleichzeitig höherer Verdichtung und reduzierter Luft-/Spritzuführung und trotzdem ohne Leistungsverlust.

 

Edited by Andreas (vonderAlb)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man also die Atkinson Cycle Animation anschaut, dann ist doch schon fast alles erreicht.

Er saugt weniger an und hat mehr Zeit und ein größeres Expansionsvolumen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Infiniti verwendet ja selbst auch Motoren mit dem Atkinson Cycle. Die wissen vermutlich, was der kann und warum sie auch noch andere Wege beschreiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Bildband "Sleeping Cars": ... und jetzt schlaf, Wagen
Bei den Arbeiten zum seinem Bildband war Gerd Ludwig der Polizei gegenüber einfach ehrlich: "Ich fotografiere schlafende Autos", entgegnete er, wenn man ihn nachts anhielt. Sie aufwecken? "Zu riskant!"

 

"Ich bin eine Nachteule. In den Stunden, in denen sich Träume und Wirklichkeit vermischen, treibe ich mich auf den Straßen herum und fotografiere schlafende Autos, ständig auf der Suche nach Fahrzeugen, die mir etwas mitzuteilen haben."- Gerd Ludwig im Vorwort zu seinem Bildband "Sleeping Cars".

 

http://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/sleeping-cars-von-gerd-ludwig-und-jetzt-schlaf-wagen-a-1124011.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Skurrile Autoprototypen – Freakshow auf vier Rädern

Warum auf die Ideen der Autofirmen warten, wenn man auch selber zu Zeichenbrett und Werkzeug greifen kann? Schon früh machten sich unermüdliche Tüftler an ihre eigene Vision des perfekten Autos. Die Ergebnisse waren oft grotesk, manchmal genial - und fast immer ihrer Zeit voraus. 

 

http://www.spiegel.de/einestages/skurrile-autoprototypen-a-948230.html

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Kunden wollen direkten Draht zum Kfz-Betrieb

KPMG-Umfrage: Bald mehr Umsatz mit Diensten als mit Autos

Der direkte Draht zum Kunden ist entscheidend für Geschäftsmodelle der Zukunft. Dabei sind Autohäuser und Werkstätten derzeit klar im Vorteil. Dies gilt zumindest aus Sicht der Verbraucher. 28 Prozent der Autofahrer gehen davon aus, dass sie auch künftig eine direkte Beziehung zum Kfz-Betrieb haben, 26 Prozent schreiben diese Rolle den Herstellern zu.

 

http://www.kfz-betrieb.vogel.de/kunden-wollen-direkten-draht-zum-kfz-betrieb-a-570199/

Edited by New

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

TOYOTA: ZURÜCKHALTUNG BEIM AUTONOMEN FAHREN - AUTONOME AUTOS MÜSSEN PERFEKT SEIN

2015 starben in den USA 35.000 Personen im Straßenverkehr, die meisten durch menschliche Fehler. Von autonomen Autos erwarten wir trotzdem Perfektion.

[…]

Dr. Gill Pratt, Chef der Toyota-Forschungsabteilung TRI, glaubt, dass das nicht reichen würde. In einer Rede auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas erklärt er: „Menschen zeigen keinerlei Toleranz bei Verletzungen oder Tod durch Fehler einer Maschine.“ Es genüge also nicht, wenn Maschinen besser fahren als Menschen. Autonome Autos müssen perfekt sein. Toyota gibt dem Auto deshalb vorerst nicht die volle Kontrolle.

 

http://www.motor-talk.de/news/autonome-autos-muessen-perfekt-sein-t5907378.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

was soll toyota auch schreiben? sie haben nix. kein e und kein a. nur ein h, nicht mal ein ph.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Test: Mein früherer Chef sagte immer: "The proof of the pudding is in the eating..." 

 

Wir lehnen uns mal ganz entspannt zurück und verfolgen die Level 5 Fahrten von  Tesla. Dann sehen wir, wie gut die sind.... Bisher habe ich bei Toyota / Lexus immer gelernt, dass die Technik erst dann auf uns losgelassen wird, wenn sie perfekt ist.

 

Solange die Hersteller mich zwingen bei so einem E- Auto den Akku aufzuladen, so lange sehe ich keine Elektroauto bei mir. Was für eine schwachsinnige Idee. Warum wir der Akku nicht einfach getauscht an der Tanke und gut ist???

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By Bassoonist
      Ich fahre zwar (leider) keinen LS, aber hier ist ein netter Artikel bei Spiegel Online: https://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/lexus-ls-400-als-oldtimer-toyotas-s-klasse-a-a852edf5-c430-4eb1-bbbc-c7d90fc3a82d
      Viel Spass beim Lesen!