zlatan75

Was tun während der Winterpause

Recommended Posts

Hallo zusammen,

mein SC schläft noch bis Anfang März :sleeping: in der Garage und jedes Jahr kurz vor dem Jahreswechsel überkommt es mich und ich hole das Handbuch heraus und schmökere ein bisschen herum, bis ich mich dabei ertappe, das ich so langsam das ganze Handbuch durchlese. Zum einen finde ich immer wieder ein paar Übersetzungsfehler bzw. das ein paar englische Überbleibsel zu finden sind und zum anderen lese ich wieder über Funktionen die ich ganz vergessen habe, weil ich sie so gut wie nicht benutze, z.B. die "AST Taste" während dem Radioempfang.

Ich mache mir dann kleine Notizen und probiere die dann immer zu Saisonbeginn wieder aus. :-)

Wie überbrückt ihr so die SC freie Zeit?

Share this post


Link to post
Share on other sites

H

Wie überbrückt ihr so die SC freie Zeit?

Lexus fahren :D .Und Sommerreifen bestellen.

Handbuch lesen hat was. Mein Schwerpunkt dann das Kapitel Navi.

Da gibts sicher Sachen, von denen ich bisher nicht mal geträumt habe.

..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir ist es genauso!

Allerdings habe ich im Winter als Alltagsauto den RX300, der hilft mir über die SC freie Zeit hinweg!

Immer, wenn ich den RX aus der Garage hole streichel ich einmal über die Softgarage vom SC und vertröste ihn bis zum Frühjahr!

Liebe Grüße,

Rehlein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das Navi Handbuch hat auch ein paar sehr interessante Kapitel. In 99% der Fälle reicht ja die simple Adresseingabe. Bisher habe ich zwei oder drei mal Zwei Zielpunkte eingegeben und das wars.

Ich erinnere mich noch gut wie ich 2004 - ich hatte noch ca. 1 Monat auf die Auslieferung zu warten- bei meinem Verkäufer angefragt habe, ob er mir doch bitte ein Handbuch zum SC ausleihen könnte, damit ich mich mit den Funktionen vertraut machen kann. Er schaute mich erstaunt an und fragte "Sie lesen Handbücher?" und ich antwortete "Natürlich". Er besorgte mir dann die Bücher und ich habe sie quasi auswendig gelernt. 😊

Lexus fahren :D .Und Sommerreifen bestellen.

Handbuch lesen hat was. Mein Schwerpunkt dann das Kapitel Navi.

Da gibts sicher Sachen, von denen ich bisher nicht mal geträumt habe.

..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immer, wenn ich den RX aus der Garage hole streichel ich einmal über die Softgarage vom SC und vertröste ihn bis zum Frühjahr!

Liebe Grüße,

Rehlein.

So ähnlich ist es bei mir auch.

Ich gehe abends immer mal wieder in die Garage runter und schaue ob alles ok ist, was natürlich der Fall ist 😊.

Dann bleibe ich noch einen kurzen Moment und mach die Tore wieder zu bis zum nächsten mal. Verrückt, aber so ist das halt mit den Hobbys. 😀

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo liegt der Unterschied zu deinem Auto und deiner Frau?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Frau liebe ich und verbringe gerne meine Zeit mit ihr und meine Autos fahre ich leidenschaftlich gern (auch sehr gerne zusammen mit meiner Frau ).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bist Frauenversteher und Handbuchleser.

DAS kennzeichnet den modernen, aufgeklärten Mann.

..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mir schon mal Mütze und Schal besorgt und warte nun auf trockene Tage...:-))

Abmelden ist mir zu aufwendig....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mir schon mal Mütze und Schal besorgt und warte nun auf trockene Tage...:-))

Abmelden ist mir zu aufwendig....

Verstehe dich absolut, wenn ich so einen geilen sound hätte, könnte ich auch im Winter nicht darauf verzichten!

Liebe Grüße,

Rehlein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab doch die guten Michelin Winterreifen drauf:-))

Edited by dm2009

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab auch keine SC-freie Zeit, der fährt auch im Winter gut. Das einzige was stört ist das eisige Holzlenkrad. :cold:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab auch keine SC-freie Zeit, der fährt auch im Winter gut. Das einzige was stört ist das eisige Holzlenkrad. :cold:

Hast du schon im Motorradzubehör nachgesehen, da gibt es beheizte Handschuhe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch heute noch meinen SC gefahren. Ohne W-Reifen trotzdem ein Risiko.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibt es im SC auch die Einstellung "Snow" für die Automatik?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab auch keine SC-freie Zeit, der fährt auch im Winter gut. Das einzige was stört ist das eisige Holzlenkrad. :cold:

Wenn ich kalte Hände habe, drücke ich 3 mal auf die Mode Taste und aus den Frischluftdüsen, die ich auf meine Hände ausrichte, kommt warme Luft!

Ich fahre meinen SC jeden Tag, seit ich ihn habe. Wenn der Schnee kniehoch liegt, nehme ich unseren Subaru, aber sonst jeden Tag SC!

Ansonsten: Frohes, Neues noch!

Gruß

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jau. Und sie funktioniert sehr gut.

used-2007-lexus-sc_430-2drconvertible-93

Die Taste musste ich auch noch nie benutzen. Es gibt Momente, da würde es mich zwar reizen auch mal eine Ausfahrt im Schnee zu machen und zu erfahren wie sich der SC im Winter fährt, aber dann ist mir wiederum der Aufwand zu groß (Winterreifen kaufen) für die sehr sehr wenigen Ausfahrten. Dann lieber auf den Frühling freuen. ☺

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fahre meinen SC jeden Tag, seit ich ihn habe. Wenn der Schnee kniehoch liegt, nehme ich unseren Subaru, aber sonst jeden Tag SC!

Du Angeber, du. :lol: Sooo gut ist der SC im Winter nun wieder auch nicht.

Auch ich fahre meinen SC täglich und auf schneebedeckter Fahrbahn die Schwäbische Alb hinauf musste die Snow-Taste schon mehrmals zeigen was sie drauf an. Ohne das Snow-Programm wäre ich die Steige so manches mal nicht hinauf gekommen. Das hohe Drehmoment würde sofort die Räder durchdrehen lassen. Mit der Snow-Taste wird aber die Traktionskontrolle sehr feinfühlig geregelt und der Motor ziemlich eingebremst. Langsam aber stetig kann man so eine ungeräumte schneebedeckte Steigung bewältigen, aber Wunder gibt es auch mit der Snow-Taste nicht.

Jedes Antriebssystem hat irgendwo seine Grenzen und bei kniehohem Schnee würde sogar mein Subaru Forester ernste Probleme bekommen. Der hat nämlich nur eine Bodenfreiheit von 20 cm und würde bei dieser hohen Schneedecke unweigerlich aufsetzen und dann hilflos mit den Hufen scharren.

Edited by Andreas (vonderAlb)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab ihn zwar über schon über 10 Jahre, aber es geht mir ähnlich. Schaue dann schon mal nach Zubehoer oder Ersatzteilen wie ebc Bremsbeläge günstig o.ä. Habe ihn auch wieder vom Saisonkennzeichen 10/04 auf 11/03 umgemeldet, weil mir die 5 Monate pause zu lang waren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du Angeber, du. :lol: Sooo gut ist der SC im Winter nun wieder auch nicht.

Auch ich fahre meinen SC täglich und auf schneebedeckter Fahrbahn die Schwäbische Alb hinauf musste die Snow-Taste schon mehrmals zeigen was sie drauf an. Ohne das Snow-Programm wäre ich die Steige so manches mal nicht hinauf gekommen. Das hohe Drehmoment würde sofort die Räder durchdrehen lassen. Mit der Snow-Taste wird aber die Traktionskontrolle sehr feinfühlig geregelt und der Motor ziemlich eingebremst. Langsam aber stetig kann man so eine ungeräumte schneebedeckte Steigung bewältigen, aber Wunder gibt es auch mit der Snow-Taste nicht.

Jedes Antriebssystem hat irgendwo seine Grenzen und bei kniehohem Schnee würde sogar mein Subaru Forester ernste Probleme bekommen. Der hat nämlich nur eine Bodenfreiheit von 20 cm und würde bei dieser hohen Schneedecke unweigerlich aufsetzen und dann hilflos mit den Hufen scharren.

Ja, hast ja Recht! Im Rhein-Main Gebiet reicht eine Schneeflocke und alle drehen durch! Kniehohen Schnee erleben hier nur Pygmäen oder Kleinkinder. Den Einsatz der Snow-Taste brauchte ich hier auch noch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werde die Winterpause gut nutzen und die Zündkerzen wechseln.

Sind seit 10.000 km fällig, da der Motor aber bis dato absolut ruhig lief, sah ich noch keinen Anlaß dazu!

Und zu Saisonbeginn bekommt er dann noch sauberes Öl und Filter.

Rehlein

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe auch heute noch meinen SC gefahren. Ohne W-Reifen trotzdem ein Risiko.

No risk no fun.... :cold: :drive1:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • By isarmann
      Mahlzeit miteinander,

      der Winter steht vor der Tür und trotz Klimawandel (alles Fake) könnt's ja doch mal schneien und rutschig werden.
      Die Winterräder bei unserem CT waren eine Zugabe des Händlers, dementsprechend billig und ästhetisch nicht gerade vorn mit dabei (s. Foto).
      Habt Ihr Empfehlungen bzgl. Felgen (gut aussehend + winterfest) und Reifen, bzw. welche Erfahrungen habt Ihr?

      Bild:
       
    • By lexusraser
      Hallo Leute,
      ich möchte euch gerne an dieser Stelle das Ergebnis und meine Erfahrungen meiner Fahrzeugpflege zum Winterschlaf meines Babys mitteilen:
      Ich bin folgendermaßen vorgegangen:

      Fahrzeug gründlich mit PH-neutralem Autoshampoo waschen. Ich benutze dazu eines von Sonax.


      Das Auto feucht lassen und restliche Verunreinigungen vom Lack mit Knete und ausreichend Seifenwasser (Wasser mit Autoshampoo) entfernen. Dazu wird mit einer Sprühflasche das Seifenwasser aufgesprüht und die Knete leicht über den Lack geschoben. ACHTUNG! Immer schön feucht halten und nicht drücken!!!


      Verwendet habe ich Knete von Dodo Juice.
      Fahrzeug gut abtrocknen. Dazu verwende ich kein Ledertuch, sondern das Moby Dick von http://www.wizardofgloss.de/index.php/cat/c7_Moby-Dick-MobyDick.html


      Das Tuch ist der Hammer! Mit der Größe S kann ich das ganze Auto trocknen ohne einmal auszuwringen.
      Ausgangszustand ist nun Foto 1
      Nachdem das Auto restlos trocken ist, habe ich punktuell etwas tiefere Kratzer (siehe Bild 1) mit Meguiars Ultimate Compound bearbeitet. Die Politur ist besonders für die Handverarbeitung geeignet und hat spürbar Schleifpartikel drin. Die Politur habe ich mit einem Polierschwamm so lange verarbeitet, bis fast keine Politurrückstände auf dem Lack zu sehen waren. Erst dann habe ich den Rest mit einem Microfasertuch auspoliert. (Quick Slick von Wizard of Gloss) Die Verarbeitung und das Auspolieren gehen sehr gut. Man sollte jedoch nicht davon ausgehen, dass man mit einer Handpolitur das gleiche Ergebnis wie mit einer Maschinenpolitur erreichen kann. Trotz der ganzen Arbeit können noch Kratzer auf dem Lack bleiben. Jedoch sieht man diese bei weitem nicht mehr so deutlich wie vorher (siehe Bild 6). Schaut man sich den Kratzer von der Heckstoßstange an, ist dieser auf den Bildern nach der ganzen Tortur gar nicht mehr zu sehen (Bild 4 und 5). Wenn man jedoch weiß, wo die Kratzer waren, kann man diese mit dem Auge noch wahrnehmen. Trotzdem kann ich die Politur nur empfehlen!


      Jetzt geht es an die Swirls und Mikrokratzer. Nach längerem Suchen und stöbern bin ich bei http://www.lupus-autopflege.de/ auf den Dodo Juice Basics of bling Prep Polish gestoßen. Damit habe ich das ganze Fahrzeug bearbeitet, da in der Anleitung auch steht, dass es zur Vorbereitung auf das abschließende Wachsen bestens geeignet ist. Zudem steht in der Beschreibung dass man auch bei weichen Japanischen Lacken damit nichts verkehrt machen kann. Als Ergebnis stand der Wagen Swirl und fast Mikrokratzer frei da! Ebenfalls empfehlenswert! Die Verarbeitung ist genau wie bei der Politur. So lange einmassieren bis fast nichts mehr auf dem Lack ist und die restlichen Rückstände mit dem Quick Slick auspolieren.


      Zum Abschluss muss der Lack noch vor Umwelteinflüssen, oder in diesem Fall erst mal vor Garageneinflüssen geschützt werden. Dazu habe ich Collinite Wachs benutzt. Laut www.motor-talk.de Forum soll dieser eine sehr lange Standzeit von bis zu 6 Monaten haben und leicht zu verarbeiten sein. Das mit der Verarbeitung kann ich bestätigen. Mit einem Applicatorpad habe ich den Wachs aufgetragen. Dazu habe ich 3 Teile eingewachst. Zum Beispiel Kotflügel und 2 Türen. Anschließend das erste Teil auspoliert und ein viertes Teil eingewachst. Dann das zweite auspoliert usw.…


      Wenn man bei 12°C Umgebungstemperatur den Wachs lange genug ablüften lässt, ist er super leicht aufzupolieren. Auf jeden Fall sollte man mit dem Finger, wenn man über den Wachs streift „trocken“ auf das Blech kommen. Wenn es sich noch schmierig anfühlt ist es noch zu früh zum Aufpolieren. Das Ergebnis einer 4 Tage langen Handarbeit von jeweils 18 - 21 Uhr in der Garage könnt ihr auf den Bildern 2 – 7 begutachten. Ich bin restlos begeistert vom Ergebnis! Der Wagen blitzt und blinkt und ist vor allem glatt wie ein Babypopo!!!
      Zum Schluss noch mit dem Glasreiniger von Surf City Garage und dem Crazy Wave Waffeltuch die Scheiben gereinigt (zum Scheibenreinigen gibt’s nichts besseres!!!), im Innenraum einen Luftentfeuchter aufgestellt, das Fenster 1 cm geöffnet, die Reifen auf 3 bar aufgepumpt, die Batterie abgeklemmt und aufgeladen und die teuren Bettlaken J vom Ikea drüber geworfen.
      Jetzt hab ich für die Winterpause hoffentlich alles gemacht und ich freu mich jetzt schon auf die erste Ausfahrt am 01.03.2014!
      Viele Grüße
      lexusraser