Sign in to follow this  
sanzez

Zukünftiger LS'ler sucht Beratung.

Recommended Posts

Hallo liebes LOC Forum. Da es hier so üblich ist, stell ich mich kurz (oder lang :thumbup: ) vor.

Ich heiße Ralf, bin 22 Jahre alt und schon seit Ewigkeiten Lexus fan. Ich habe vor kurzem meine Ausbildung zum Physiotherapeuten abgeschlossen, arbeite jedoch aktuell bei der Firma UPS in der Nachtschicht als ''Paket Entlader''. Ich Fahre derzeit einen Toyota Prius (2007, 61.000 km Laufleistung), der mich Treu, ohne Probleme und vor allem günstig, durch meine sowieso schon kostspielige Ausbildung, begleitete. Da ich nun endlich meinen Festvertrag in den Händen halte (Ich arbeitete 2 Jahre neben meiner Ausbildung nachts, um nicht zu verhungern und mir ein Dach über dem Kopf leisten zu können), finde ich das es nun Zeit wird sich von meinem Treuen Gefährt zu trennen und mir etwas wuchtiges und luxuriöses zu gönnen. Da ich nie ein besonders großer Freund von BMW, Audi und Mercedes war und man selbst Modelle wie 7er, A8 oder S klasse sehr häufig sieht, viel die Wahl zum Lexus leicht, auch wenn ich wahrscheinlich einer der wenigsten jugendlichen bin, die einen LS 460, einer gleichwertigen S klasse vorziehen würde. Ich bin überzeugt davon dass, Deutsche Fahrzeug Hersteller, sich eine gute scheibe von der Zuverlässigkeit und Qualität, vieler Japanischer Hersteller (insbesondere Toyota und Lexus), abschneiden können.

Nichtsdestotrotz , kommen wir nun zu meinem eigentlichen anliegen, nämlich dem anschaffen eines Lexus LS 460. Aktuell verdiene ich bei UPS rund 1400-2200 Euro (dies hängt ganz davon ab, auf wie viele Überstunden ich lust habe). Ich bin im letzten Jahr, allerdings selten mit weniger als 1900-2000 Euro im Monat nach hause gegangen. Ich wohne in einer kleinen Eigentumswohnung, die einem Familienmitglied gehört, für nur 150 Euro im Monat. Fürs Essen gebe ich ca 200-250 Euro monatlich aus. Die Fahrzeugkosten halten sich ebenfalls sehr überschaubar, den ich zahle nur rund 120 Euro im Monat für Bezin (60km Tagesstrecke zum Flughafen, 90% Autobahn, 10% Stadt, bei einem Durchschnittsverbrauch von 5-6L). Alles in allem, bleiben mir monatlich rund 1200-1500 Euro zur freien Verfügung, die ich meist ungenutzt auf der Bank liegen lasse und so bereits eine stolze summe von 10.000 Euro ansparen konnte. Zusätzlich, hat mein Prius, noch etwa 7-9.000 Euro Restwert. Zählen wir alles zusammen, so würde ich im nächsten Monat auf Rund 20.000 Euro kommen. Bitte entschuldigt bereits jetzt für diesen ''wall-of-text'', aber ich möchte keine Kommentare wie etwas: ''Junge, die Karre kannte dir eh net leisten!'', bloß aufgrund meines Alters, lesen.

Ich bin bereit für das Liebe Schätzchen, rund 20-25.000 Euro zu bezahlen. Selbstverständlich würde ich dann ein Modell mit möglichst wenig Laufleistung bevorzugen. Nun aber wirklich zu den Fragen:

1. Ich habe mich bereits über das Thema Unterhalt informiert und bin zur Erkenntnis gekommen dass, man rund 800-1000 Euro im Monat zur Verfügung haben sollte, um so ein Fahrzeug zu bewegen und im notfalls auch reparieren zu können. Ist dies ungefähr korrekt?

2. Ich finde V8 Maschinen absolut geil, allerdings finde ich es etwas schade dass, der Standard Auspuff (wie auch bei vielen anderen Fahrzeugen) sich etwas lahm anhört. Würde es sinn machen sich einen netten handgefertigte Edelstahlauspuffanlage installieren zu lassen, bzw eine aus dem Ausland zu bestellen und diese selbst einzubauen?

3. Wie viel zusätzliches potential hat der Motor des LS 460? Ich spreche nicht unbedingt von teuren und komplizierten Sachen wie Turboaufladung oder Kompressor umbau, sondern eher von kleineren Geschichten, wie Chiptuning, Auspuffsystem, Sportluftfilter, Krümmern ect. Ich bin mir durchaus im klaren das man aus so einem Schweren Fahrzeug, niemals einen Rennwagen machen kann, aber ziel wäre es die Beschleunigung näher an die 5 Sekunden zu bringen, um sich nicht unbedingt vom Türkischen freund im Benz E500 oder A8 4.2, an der Kreuzung zu blamieren, sondern ihm eher die schönen Rückleuchten des LS 460 zu zeigen B) .

4. Ich plane das Fahrzeug für rund 3-4 Jähren zu bewegen, bis ich mir dann wahrscheinlich etwas vernünftigeres zulegen werde. Wie schaut der Wertverlust des Fahrzeugs in diesem Zeitraum aus und wie leicht lassen sich Abnehmer für so etwas finden? Es gibt wirklich sehr wenige LS 460er in Deutschland, wie hoch ist die Chance das man auf dem Fahrzeug ''sitzen bleibt'', wenn man es nicht grad für lau nachwerfen möchte.

Vielen dank fürs lesen, ich freue mich auf eure Antworten.

Mit freundlichen Grüßen,

Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Namensvetter,

ich fahre zwar keinen LS versuche aber trotzdem mal ein paar Hinweise zu geben.

Zu 1: http://www.autokostencheck.de/Lexus/Lexus/Lexus-LS-460/lexus-ls-460_32163.html Gibt einen Überblick, kennst du aber wahrscheinlich auch schon.

Zu 2: Passt aus meiner Sicht nicht zum LS, aber jeder wie er will.

Zu 3: Siehe 2. Schnellere gibt es immer und bei der Fahrzeugwahl kann die auch schon ein alter Polo G40 um die Ohren fahren.

Zu 4: Prognosen sind immer schwierig, gerade wenn diese in die Zukunft gerichtet sind. :pinch: Das wird bei dieser Art Fahrzeug nicht einfacher werden. Auch wenn der Spritpreis aktuell relativ niedrig ist.

Ob es Sinn macht, sein Einkommen komplett ins Auto zu investieren muss jeder selber wissen. Ich würde es bei deinen Voraussetzungen nicht machen. Warum nicht erst mal einen schönen älteren LS zum prüfen. Die monatlichen Erhaltungskosten dürften ähnlich sein und der Wertverlust ist geringer wenn es sich nicht ausgeht.

Wie auch immer viel Erfolg bei der Suche und das deine Wünsche in Erfüllung gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Ralf,

Solche Themen haben wir öfter hier, allerdings eher wenn es um den IS-F geht.

Chiptuning gibt es nicht für den LS460, das Steuergerät gilt als unknackbar.

Weiterhin macht Saugertuning allgemein wenig Sinn bis auf wenige Ausnahmen.

Soundtechnisch ist es nahezu unmöglich in Deutschland legal einen vernünftig klingenden Wagen zu bekommen, der Motor ist einfach nicht dafür konzipiert laut zu sein.

Auch in den US Foren habe ich noch nie einen überzeugenden LS460 gehört.

Zum Unterhalt des LS meine ehrliche Meinung? Du wirst schon irgendwie über die Runden kommen, allerdings nur solange bis die ersten Teile auch verabschieden.

Lexusteile sind SEHR teuer wenn du sie direkt beim Händler beziehst, selbst wenn du sie aus den Staaten selbst importierst bleiben Faktoren wie die Luftfederung die nach 80.000 km gelegentlich den Geist aufgibt.

Alleine dann bist du mehrere Tausend Euro los für neue Dämpfer.

Dazu können immer wieder Probleme mit Steuergeräten und Elektrik auftauchen, diese kannst du kaum "günstig" lösen ohne eine Fachwerkstatt.

Bei Autos wie dem LS geht es nicht um die monatlichen Kosten, es geht darum das du in der Lage bist auf einen Schlag mindestens 5.000 oder mehr aufzutreiben ohne das du dich verschuldest falls doch mal was kaputt geht.

Und wenn du in deinem Budget kaufst bleiben kaum Polster über.

Bedenke auch bitte das dein Wagen unverkäuflich ist. Glaub mir, viele LS stehen seit vielen vielen Monaten. Die durchschnittliche Standzeit für Fahrzeuge der Oberklasse liegt bei 150+ Tagen, bei Lexus sogar noch länger.

Konkret bedeutet das: Der Preis den dir Händler nieten werden wenn du den Wagen wieder abstoßen willst wird kaum über dem deines aktuellen Prius liegen.

Und wenn ich mir deine Anforderungen so durchlese: warum kein IS-F ? Leistungsmäßig und soundtechnisch brauchst du nichts zu machen, Unterhalt ist günstiger als beim LS.

Originalfahrwerk kannst du aktuell im Forum für wenige Hundert Euro kaufen, einfach als Ersatz Zuhause liegen lassen.

Und auch sonst ist der Wagen einfach "simpler" aufgebaut als ein LS und damit sind Teile günstiger zu beziehen.

Und in Deutschland ist ein LS einfach ungeeignet wenn du gerade mal 22 bist.

Die Leute werden keine gute Meinung von dir haben, unabhängig davon ob du dir den Wagen hart und ehrlich verdient hast oder nicht.

Nicht umsonst haben viele reiche Geschäftsleute einen "einfachen" Wagen ala Passat o.ä Es ist einfach nicht immer angebracht (mit jungen Jahren) mit solchen Kisten überall zu erscheinen.

Das Thema junge Menschen und teure Wagen ist Sehr kompliziert, aber eins kannst du mir glauben 90% gönnen es dir nicht, 9% interessiert es nicht.

Das ganze trifft zu sofern du auch mal zu Kunden fahren musst etc.

Was denkt der Kunde wenn du mit einem Wagen vorfährst der dreimal so teuer aussieht wie seiner? Was sagt er wenn du dann die Rechnung vorlegst? Die meisten werden nicht mehr mit dir arbeiten wollen weil sie der Meinung sind das du "zu viel" bekommst wenn du dir so eine Kiste leisten kannst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu 1: http://www.autokostencheck.de/Lexus/Lexus/Lexus-LS-460/lexus-ls-460_32163.html Gibt einen Überblick, kennst du aber wahrscheinlich auch schon.

Die dort angegebenen 531,-€/Monat halte ich für absolut zu niedrig.

Ich fahre einen SC430 mit der gleichen Maschine und hab ihn sogar auf Gas umgerüstet. Die Kraftstoffkosten sind dadurch auf Dieselniveau. Bei der Versicherung bin ich an der untersten Grenze (20%) aufgrund meines langjährigen unfallfreien Versicherungsverlaufes.

Und trotz dieser niedrigen Fixkosten komme ich nicht unter 1.000,- €/Monat da die Nebenkosten, wie Wartung, Reife usw. nicht zu unterschätzen sind.

Als junger Spund mit 22 Jahren dürften die Versicherungskosten deutlich höher sein. Da würde ich mich an deiner Stelle erst mal genauer erkundigen.

Die 1200-1500€ die dir im Monat zu Verfügung stehen gehen komplett nur für das Auto drauf. Für andere Sachen reicht es dann nicht mehr. Nur für das Auto arbeiten?

An deiner Stelle würde ich jetzt erst mal beruflich festen Fuß fassen und deine wirtschaftliche neue Situation (Festanstellung) erst mal eine Weile beobachten.

Lexus LS fahren ist etwas für Geniesser. Ruhiges gleiten, Komfort bis zum abwinken, hinter dem Steuer relaxen und dennoch zügig (nicht rasend) vorankommen). Lexusfahrzeuge sind keine Krawallkisten die zum Angeben (Beschleunigungsduelle an der Ampel) gebaut sind. Die Stadt ist sowieso keine Rennstrecke. Wenn du sowas haben willst, dann kauf dir einen BMW oder Audi, bei Lexus bist du da an der falschen Adresse.

Wenn man sich für einen Lexus entschieden hat ist das fast eine Anschaffung für's Leben. Ihn wieder zu verkaufen wird deutlich schwieriger sein als einen BMW oder Audi.

Mein Rat: fahre deinen zuverlässigen und günstigen Prius und investiere dein Geld in Reisen, Möbel, Freundin/Frau usw.

Ein Auto alleine macht nicht glücklich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist einfach nicht immer angebracht (mit jungen Jahren) mit solchen Kisten überall zu erscheinen.

Das Thema junge Menschen und teure Wagen ist Sehr kompliziert, aber eins kannst du mir glauben 90% gönnen es dir nicht, 9% interessiert es nicht.

Dito. Ich weiß nicht, wo du genau wohnst Ralf, aber ich kann das bestätigen. 2 neue Reifen, 1 neuer Spiegel und so eine nette Verifizierung mit spitzem Gegenstand, dass der 760Li, den ich fuhr, als Unfallwagen zählt. Ich hatte auch keine Lust, jedes Mal das Auto aufs Grundstück zu fahren. Beim A3 gibt es nur kritische Blicke.. und viele Leuten haben kein Plan von Autos. Die akzeptieren eher nen Golf 7 R, den du nicht für unter 30.000 bekommst als einen LS für 15. Traurig, aber wahr.

Mein Rat: fahre deinen zuverlässigen und günstigen Prius und investiere dein Geld in Reisen, Möbel, Freundin/Frau usw.

Ein Auto alleine macht nicht glücklich.

Passendes Schlusswort.

und bei deinen Reisen kann es keine Neider geben außer du hängst es an die große Glocke. ;)

Edited by LexusComingSoon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm...

Ich würde nicht alles auf den Kopf hauen. Vielleicht 10-15 fürs Auto ausgeben und den Rest als Notgroschen oder für ne Reparatur liegen lassen, wenn du alles ins Auto investierst und dann doch was sein sollte, kann das ganz böse werden. Wie schon gesagt sind die Teile nicht so günstig.

Und ob man jetzt sein Geld in ein Auto steckt oder sich am Wochenende sinnlos die Birne in irgendeinem Club vollhaut, sollte jeder selbst entscheiden. Wenn ihm das Auto wichtig ist und sein Hobby ist, warum nicht?

IS-F würde deine sprintvorstellungen natürlich besser meistern. Nicht unbedingt die Disziplin eines LS. Da kriegst mit jedem Golf R, S3 und Co. schon deine Probleme.

LS ist zum cruisen, Reisen. Aber ich glaub wenn du drinsitzt willst du eh nicht mehr schnell fahren.

@IS-250

IS-F für 20? Ich will auch einen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm...

Ich würde nicht alles auf den Kopf hauen. Vielleicht 10-15 fürs Auto ausgeben und den Rest als Notgroschen oder für ne Reparatur liegen lassen, wenn du alles ins Auto investierst und dann doch was sein sollte, kann das ganz böse werden. Wie schon gesagt sind die Teile nicht so günstig.

Und ob man jetzt sein Geld in ein Auto steckt oder sich am Wochenende sinnlos die Birne in irgendeinem Club vollhaut, sollte jeder selbst entscheiden. Wenn ihm das Auto wichtig ist und sein Hobby ist, warum nicht?

IS-F würde deine sprintvorstellungen natürlich besser meistern. Nicht unbedingt die Disziplin eines LS. Da kriegst mit jedem Golf R, S3 und Co. schon deine Probleme.

LS ist zum cruisen, Reisen. Aber ich glaub wenn du drinsitzt willst du eh nicht mehr schnell fahren.

@IS-250

IS-F für 20? Ich will auch einen ;)

Vor paar Tagen ist erst ein guter mit 160.000km für 18.000 weggegangen.

Wäre meine Wahl gewesen wenn ich nicht schon einen hätte. Laufleistung ist bei der Technik ja eh kein Problem ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo sanzez,

erstmal willkommen im Forum!

Bin auch 22 und habe mir dieses Jahr einen Lexus gekauft, eine Woche nach der mündlichen Abschlussprüfung. :D

Allerdings habe ich etwas tiefer gestapelt und mir einen IS 200 zugelegt. Fahre zwar seit 4 Jahren, aber der Lexus ist mein erstes eigenes Auto. Damit geht auch einher, dass ich das Fahrzeug komplett selbst finanziere. Und Benzin, Teile, bisschen persönliche Veränderungen, Steuer und vor allem die Versicherung (hatte keine Möglichkeit bei Eltern/Verwandten Prozente zu übernehmen) sind echt nicht zu unterschätzende Kosten. Was dann auf dich kostentechnisch zurollt mit dem LS 460, wäre es mir persönlich nicht wert.

Ich kann voll und ganz nachvollziehen, dass du den LS 460 unbedingt willst, ging mir mit dem IS 200 ja selber so. Und das ist schon das finanziell eigentlich unvernünftigste, was ich mit meiner Kohle derzeit anstelle, aber sei's drum. Trotzdem würde ich die Entscheidung LS 460 an deiner Stelle überdenken, auch wenn du monatlich gut dreistellig auf die Seite legen kannst. Das würde sich mit einem LS 460 mächtig ändern.

An deiner Stelle würde ich zu was weniger kostspieligem raten. Für dich wäre evtl auch ein GS 450h S19 oder ein IS 250 (wenn du einen findest, vielleicht auch 350er) auch interessant. Leistung haben beide genug (mir reichen die 155 PS meines IS 200 voll und ganz), Köpfe von Passanten drehen sich nicht nur bei nem LS 460 und du kannst beim nächsten Fahrzeug wieder ne Stufe höher gehen, wenn du in ein paar Jahren in deinem Beruf richtig gefestigt bist.

Über kurz oder lang musst es du natürlich selber wissen. Meine Leute haben mir auch davon abgeraten, gleich nen Lexus zu kaufen. Aber wenn du dir alles durchrechnest vorher und dann auch nach den Ratschlägen hier weißt, dass es geht, ohne dass du den Kitt aus den Fenstern essen musst, dann leg dir den LS zu. Hab ich mit dem IS auch so gemacht... und es klappt ja schließlich :D

Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy!

Würds auch genau überlegen wegem dem 460er. Allein die oberen 2 Teile die den 3-Ecklenker bilden, kosten je gut 500 Euro, Buchsen werden da brüchig -> defekt. Also wenn da alle 4 raus müssen, da ja gleich alt, sind 2000er nur Material weg, ohne Arbeitszeit. Nachbauteile gibts keine, nur Buchsen und die kosten auch gut 3-400 bis die mal da sind + die Arbeit die Teile aus dem Alu zu pressen und zu erneuern, ohne das Alu zu beleidigen. Und das bekommt sicher der LS460 der ersten Jahre, da es über die Jahre immer wieder Modifikationen an dem Teil gab (steigende Teilenummer). Daher den Wagen seeeeehr gut checken beim besichtigen, sonst kannst gleich mal ein paar 1000er nur fürs richten auf den Tisch legen.

Edited by Boergy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Willkommen im LOC :clap:

Eine schöne Vorstellung, so bekommen es nicht alle hin.

Das mit deinen Wünschen solltest du noch mehrfach überdenken. Es gibt hier im LOC nicht wenige LS-Fahrer, die monatlich ein 5-stelliges Einkommen ansetzen, um ohne Bauchschmerzen die 4-stelligen Kosten des LS abdrücken zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo nochmal. Ich möchte mich hiermit schon mal für die Zahlreichen und schnellen Antworten bedanken. Ich mit diesem freundlichen (auch wenn kritischen) Umgangston mit mir, hätte ich nicht gerechnet :D .

Nun, ich bin kein Sturkopf und werde wohl befolgen was mir viele geraten haben und mir die ganze Sache mit dem LS noch einmal gut durch den Kopf gehen lassen. Einige haben mir jedoch eher zu einem GS 450H oder sogar zu einem IS-F (hätte echt gedacht dass, dieser in der Anschaffung und im Unterhalt teurer wär) geraten. Beide Fahrzeuge hören sich sehr interessant an.

Für den GS steht der ''günstige'' Unterhalt, für den IS-F die brachiale Leistung. Aber kann man den IS-F wirklich als Alltagsfahrzeug nutzen? Wie sieht es außerdem mit dem Spurtpotential des GS aus? Ich bin um Himmelswillen kein Raser und fahre überwiegend vorausschauend und sparsam (wie soll's mit einem Prius auch anders gehen :rolleyes:), aber ich habe manchmal meine Momente, wo man einfach mal gern auf die tube drücken möchte. Ich denke beim IS-F muss schon etwas brutalen anrücken, um diesen in die Schranken zu weisen. Es wäre sehr nett wenn jemand eine kleinen Kostenvergleich zwischen IS-F und GS 450H aufstellen könnte und mir evtl noch sonstige Tipps oder Erfahrungen zu den Fahrzeugen mitteilen könnte, ich schaue mich solange in den jeweiligen Foren um. Ich denke der LS wird erstmal ein Traum bleiben, aber vielleicht eines Tages :cry: .

Nochmals herzlichen dank.

Grüße,

Ralf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein LS 430 ist ein erfüllbarer Traum, allerdings müsste Dir dessen Design gefallen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mit 27 so einen Spaß mir erlaubt, einen Neuwagen gekauft, der einen 5-Jahres-Durchschnittsverdienst verschlungen hat (nicht Lexus). Ungelogen, es war den Leuten das Essen aus dem Gesicht gefallen; viele beendeten Gespräche und sahen beim Lächeln aus wie Botrox-Patienten. Als Angestellter gibt es weder Lohnerhöhungen noch Beförderungen; als Selbständiger lassen die Aufträge nach. Fein säuberlich getestet, da es mir egal war; keine Theorie. Besonders aggressiv werden die Nachbarn. Meiner schoß mit einer Flinte auf das Auto. Wie gesagt, keine Lüge!

Einen großen Vorteil hat es: Man bekommt die 1% raus im 90% zu 9% Verhältnis wie oben beschrieben. Wie beim Lotto 6er gibt es aber neue Freunde und beim Lexus glücklicherweise kaum jemanden, der das Fahrzeug stiehlt oder es versucht. Da die Lexus-Klassen unbekannt sind, ist der Effekt proportional der Fahrzeuggröße, bei den durchzugstarken GSh und ISF also wie beim LS.

Ein bekannter Kleinwagen, jedoch keine Looserkiste mit Fuchsschwanz, ist eine bessere Wahl. Neuwagen sowieso nicht.

Klingt unglaublich? Kennt jedes Kind mit Designer-Klamotten und jede Frau kann mit einem Kopftuch mal testen, wie tolerant die Umwelt ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

in den börsen steht ein 2007er LS600h mit 88000km für 20000. mwst. ausweisbar vom dealer. in italien glaub ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mit 27 so einen Spaß mir erlaubt, einen Neuwagen gekauft, der einen 5-Jahres-Durchschnittsverdienst verschlungen hat (nicht Lexus). Ungelogen

Was hast du denn damals gekauft?

Zumindest berichten hier alle das selbe was das Thema "Sozialneid" angeht. Mit sowas macht man sich echt keine Freunde in Deutschland...

Auch ein Faktor den man gut überdenken sollte.

Das ist aber auch ein Typisch Deutsches Phänomen..

In Osteuropa weigert man sich Geschäfte mit Leuten zu machen die es nicht offensichtlich zu etwas gebracht haben und ein entsprechendes Auto oder Haus vorweisen können. In vielen anderen Ländern wie China, Dubai etc. sieht es ähnlich aus.

Eine derartige Bösartigkeit wenn man selber einen besseren Wagen fährt habe ich bisher nur hier erlebt.

Auch holländische Kollegen berichteten das man Ihnen bei einem Restaurantbesuch anbietet den Wagen (Bentley & Co.) direkt vor dem Laden zu parken, alle freuen sich tolle Wagen zu sehen. In Deutschland undenkbar..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was hast du denn damals gekauft?

....

Nun, die Beteiligten sind noch nicht alle weggestorben, daher Diskretion im Internet.

Der Klassenkampf auf Deutschlands Straßen ist immer wieder "lustig" anzusehen. Kleinwagen auf der dritten Spur, deren Fahrer sich diebisch freuen, Herannahende auszubremsen. Ich habe mich in verschiedene Fahrzeuge gesetzt und das Verhalten anderer mir angesehen. Am Bemerkenswerten war es für mich, als ich in einem holländischen Auto fuhr, natürlich mit deutschem Fahrverhalten. Da spielt jeder Dritte den Richter nach dem Motto: "Der darf zuhause auch nicht schneller fahren".

Share this post


Link to post
Share on other sites

N

Der Klassenkampf auf Deutschlands Straßen ist immer wieder "lustig" anzusehen. Kleinwagen auf der dritten Spur, deren Fahrer sich diebisch freuen, Herannahende auszubremsen. ,

Wo ist denn da das Problem, vorbeizukommen, wenns noch 2 Spuren gibt?

Mein Phaeton-Kumpel Didi (einfacher Angestellter) hat seine Schlitten (A8 / Phaeton / S-Klasse / AM)

nach der Fahrt zur Arbeit immer versteckt. Geschossen hat aber noch keiner.

..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo ist denn da das Problem, vorbeizukommen, wenns noch 2 Spuren gibt?

Mein Phaeton-Kumpel Didi (einfacher Angestellter) hat seine Schlitten (A8 / Phaeton / S-Klasse / AM)

nach der Fahrt zur Arbeit immer versteckt. Geschossen hat aber noch keiner.

..

Hatte ich von einem Problem gesprochen?

Mich sprach ein BMW-Fahrer an, fragte nach dem LS und war sichtlich genervt, dass er einen Phaeton fahren mußte solange sein BMW in der Werkstatt war. Keiner machte auf der linken Spur Platz wegen eines VW (das verstehe ich, LOL).

Was auch noch gut hier ins Thema passt ist die Tatsache, dass das Finanzamt ebenfalls keine zu teueren Wagen anerkennt. Wer also zur Summit nach Davos fährt, nimmt besser nicht den Bugatti. Halten sich alle dran, zumindest sah ich dort keinen. Vielleicht auch versteckt wie bei Didi :) Ich nahm die Schweizer Bahn dorthin. Ein Erlebnis!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jaja, das Reichsein nervt eher als dass es Freude macht.

..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stehe nun auch vor der Entscheidung. Ls460 bzw. 430 oder GS 430/450/460. Fahre viel Autobahn und meist allein. Ist der LS soviel komfortabler dass die Risiken sich lohnen? Der GS bspw. von 08 macht auf mich auch Ihnen extrem hochwertigen Eindruck.

Wer hat beide Auros schon erlebt, und kann helfen? 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was meinst du denn mit "beide Autos"?

Nur GS und LS?

Der GS ist auf der Autobahn sehr gut, alleine und mit Freunden. Der LS ist auf der Autobahn sehr, sehr gut, alleine und mit Freunden.

Es gibt erhebliche Unterschiede zwischen LS 430, LS 460, GS 430, 460 und GS 450h.

Da ist deine Frage schon ein bisschen vage.

Ich hatte 120.000 km GS450h und 140.000 km LS600hL. Was willst du denn genau wissen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mag den GS S19 irgendwie. Will aber auch eine Verbesserung zum scheidenden Infiniti M. Alle Motoroisierungen ab 430 kommen in Frage. Suche nur das beste Paket im Grunde.

Bin nur etwas verunsichert hinsichtlich der 07er LS. Ob ein später 430 nicht doch besser wäre.

Edited by Harrier

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin mit dem 07er LS absolut zufrieden, möchte ihn eigentlich nur verkaufen, um die Technologieplattform zu wechseln. Da der Euro, sowie der LS-Gebrauchtwagenmarkt recht schwach ist, verzögert sich der Verkauf so. Unter andren Umständen würde ich den Wagen nicht abgeben.

Gerade heute beim Lexus Treffen war ein 07er 460er ebenfalls dabei. Klasse Auto.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der GS ist der perfekte Maßanzug. Diesen Wagen fährt man selber, er ist auf den Fahrer zugeschnitten.

Der LS ist die perfekte Sänfte. In diesem Wagen lässt man sich am liebsten chauffieren und genießt eine Massage hinten rechts.

Ist nur die Frage, ob du einen Maßanzug oder eine Sänfte zum Reisen vorziehst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der aktuelle Y51 ist ja im Grunde schon sehr gut. Sehr stabil und Verwindungssteif. Nur der Diesel stört sowie der Infi Service. Werde um eine S19 Probefahrt also wohl nicht herumkommen.

Ist der aktuelle 460 V8 in Sachen Laufruhe und Haltbarkeit noch besser als der 3uzfe?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this