Sign in to follow this  
millenniumpilot

Heckantrieb ist anders.

Recommended Posts

Hallo,

nach mehr als 30 Jahren Fahrpraxis mit Fronttrieblern fahre ich seit diesem Jahr einen Lexus mit Heckantrieb.

Das ich meine Fahrweise im Winter entsprechend anpassen muss, war mir selbstverständlich klar.

Erschrocken bin ich aber darüber, das mir die Fahrerassistenssysteme nun schon 2x das Heck einfangen mussten. Gib einen ganz schönen Schlag. Meinen Dank erst einmal an die Ingenieure für den Hintern retten - im doppelten Sinn..

Dabei war der Straßenbelag nur leicht feucht, da es vor kurzem geregnet hatte. Kein Regenfall, keine Pfützen, kein Laub.

Ich muss anscheinend wohl noch vorsichtiger werden.

Edited by millenniumpilot

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ooooooder: Rauf aufs Gas, Gegenlenken und Spaß haben! :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

nach mehr als 30 Jahren Fahrpraxis mit Fronttrieblern fahre ich seit diesem Jahr einen Lexus mit Heckantrieb.

Das ich meine Fahrweise im Winter entsprechend anpassen muss, war mir selbstverständlich klar.

Erschrocken bin ich aber darüber, das mir die Fahrerassistenssysteme nun schon 2x das Heck einfangen mussten. Gib einen ganz schönen Schlag. Meinen Dank erst einmal an die Ingenieure für den Hintern retten - im doppelten Sinn..

Dabei war der Straßenbelag nur leicht feucht, da es vor kurzem geregnet hatte. Kein Regenfall, keine Pfützen, kein Laub.

Ich muss anscheinend wohl noch vorsichtiger werden.

Vieleicht auch ein Reifenproblem?????

Share this post


Link to post
Share on other sites

eher unsensibler Gasfuß beim Beschleunigen in der Kurve (Ampel, Rechtsabbieger).

Reifen haben noch 7mm. Jedenfalls habe ich bei den aktuellen Straßenverhältnissen noch nicht damit gerechnet, den Gasfuß vorsichtiger als üblich einzusetzen..

Edited by millenniumpilot

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, vorne Power und hinten leicht......normal daß der Ars...wegschmiert .... :bleh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

eher unsensibler Gasfuß beim Beschleunigen in der Kurve (Ampel, Rechtsabbieger).

Reifen haben noch 7mm. Jedenfalls habe ich bei den aktuellen Straßenverhältnissen noch nicht damit gerechnet, den Gasfuß vorsichtiger als üblich einzusetzen..

Ja, mir tanzt der Lexus auch an manchen stellen ungewollt mit dem Hintern aber ist mir viel lieber als das untersteuern.. Bin vorher auch nur Frontantrieb gefahren. Auf jedenfall lässt sich Heckantrieb sehr gut meistern mit ausreichend Übung, macht ja auch viel mehr Spaß :bleh:

Edited by MoeLex

Share this post


Link to post
Share on other sites

eher unsensibler Gasfuß beim Beschleunigen in der Kurve (Ampel, Rechtsabbieger).

Reifen haben noch 7mm. Jedenfalls habe ich bei den aktuellen Straßenverhältnissen noch nicht damit gerechnet, den Gasfuß vorsichtiger als üblich einzusetzen..

Welches Reifenfabrikat haste denn montiert? Ich habe mal auf den "guten Rat" eines Reifenhändlers gehört und mir einen Satz Schluffen andrehen lassen, mit denen der Wagen (war damals ein Honda) praktisch unfahrbar wurde...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

bitte schau nach ob du vielleicht Reifen montiert hast welche Laufricjtungsgebunden sind und falsch montiert wurden bzw die Felgen von linker Seite auf der rechten und umgekehrt. Darf nicht passieren, aber alles schon mal vorgekommen.

Erkennen kannst du das an "Pfeilen" auf der Reifenflanke.

Richtig ist wenn der Pfeil in Richtung der Wagenschnauze zeigt, also auf der linken Seite entgegen dem Uhrzeigersinn, rechts im Uhrzeigersinn.

Sollte dem so sein muss der Reifenhändler nur die Seiten tauschen oder du fährst in Zukunft nur noch rückwärts 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sollte dem so sein muss der Reifenhändler nur die Seiten tauschen oder du fährst in Zukunft nur noch rückwärts 😉

Niemals, dann wäre es doch ein Frontantrieb :bleh:.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn die Reifen noch 7mm Profil haben, heisst das ja noch lange nicht,

dass die Reifen ok sind... Wie alt sind sie denn...? (DOT)

Ich musste mit meinen neuen Reifen auf dem IS-F schon sehr beherzt in Kurven Gas geben,

damit er mal etwas ausbricht... (Ansonsten hätte ich die el. Helferlein abschalten müssen... :drive1: )

Gruss vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gebe dem Milleniumpiloten recht : der GS ist schon sehr leicht auf der Hinterhand. Bei Nässe ist Vorsicht geboten, ich habe 1 1/2 Jahre alte Michelins drauf und ein komplettes Rad + eine schwere Kühlbox im Kofferraum, dann geht es. Wenn es glatt wird (Schnee), wirst Du noch viel "Freude" haben, der GS ist wesentlich schlechter bei Glätte als die LS-Modelle, die ich in all den früheren, viel kälteren Wintern täglich im Außendienst fuhr, natürlich mit einem Sack Split im Kofferraum. Bei Schnee unbedingt Split mitführen und vorsichtig fahren...

RodLex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ähm sicher noch sommerreifen... Unter 10grad schon mal ein grund.

2. Die systeme greifen viel zu früh ein (bei jedem pups) am besten ausschalten und spass haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

fahre im Augenblick noch Sommerreifen (der Grund siehe anderen Thread :D ), Yokohama, Herstelljahr 2010, noch 5mm Profil (doch keine 7mm).

Laufrichtungskennzeichner konnte ich leider keinen erkennen.

Sollte auch keine Kritik sein, ist hier ein Laberthread.

Ich war halt nur erstaunt, jetzt schon die Genzbereiche im wahrsten Sinne zu "erfahren".

Als Nässe habe ich die heutigen Fahrbahnverhältnisse nicht einmal wahrgenommen.

Als Gepäck führe ich so ungefähr 20kg sowieso ständig mit. Da wären Reservekanister, Feuerlöscher, 5Liter Waschanlagenflüssigkeit, Taschenlampe und anderen Krimskrams.

Ich bin gespannt, ob es mit den neuen Winterreifen (BJ2012, 8mm) besser wird.

Edited by millenniumpilot

Share this post


Link to post
Share on other sites

Puh... Reifen aus 2010... Da wundert mich nichts

Und die 2012er winter werden auch nicht viel besser sein....sorry.

Meine bessere hälfte hat auch noch 2010er reifen am corolla montiert.

Damit fahren ist wie eislaufen, der absolute horror.

Sie wollte nicht auf mich hören. Selbst mit den nur 110 ps wimmert der corolla nach traktion ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

wenn ich ehrlich bin, kenne ich die Problematik "schlechtes Fahrverhalten bei alten Reifen" bisher nicht. So lang haben meine Reifensätze bisher nie durchgehalten :D Auch der Camry hatte 186PS und das Fahren soll ja auch Spaß machen.

Aber die 8 Reifen waren beim Kauf im Frühjahr dabei. Ich behalte mir aber nach den Fahrerfahrungen der letzten Tage vor, ggf. doch noch neue Reifen zu holen. Ein Dreher mit dem Heck kann teurer kommen als ein neuer Satz Reifen.

Dazu habe ich dann aber nach dem Wechsel nächste Woche noch hoffentlich einige Tage Zeit. Muss mich erst im Forum belesen. Meine Erfahrungen mit Reifenmarken beim Camry helfen mir hier nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also jetzt macht mal n Punkt. Selbst neue reifen dürfen beim Verkauf bis zu 3 Jahre alt sein. Gelten laut Gesetz immernoch als Neureifen.

Wo ist denn das Problem bei 5 Jahre alten Reifen?

Nicht ohne Grund haben wir selbst gesetzlich kein Alterslimit. Jeder der halbwegs was davon versteht, sagt auch dass bis zu einem Alter von 8 Jahren bei Sommerreifen überhaupt kein Problem besteht.

Vielleicht mal vernünftige Reifen kaufen und kein linglong, sunny, etc.

Alternativ empfehle ich den Besuch einer Fahrschule oder besser eines Fahrlehrgangs wenn man solche Probleme beim fahren hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo ist denn das Problem bei 5 Jahre alten Reifen?

Nicht ohne Grund haben wir selbst gesetzlich kein Alterslimit. Jeder der halbwegs was davon versteht, sagt auch dass bis zu einem Alter von 8 Jahren bei Sommerreifen überhaupt kein Problem besteht.

.

Also ein 5 jahre alter reifen welcher auch 5 jahre montiert war ist definitiv kein spass zu fahren. Klar kann man damit fahren, er ist im idealfall ja immer noch schwarz und rund, jedoch kommen dann noch weite faktoren wie kühle witterung und nässe dazu, ist schnell schluss mit lustig!

Jeder, der etwas anderes behauptet verschliesst die augen vor der realität.

Leider ist es so, dass die gummimischungen absichtlich so gewählt werden, dass sie nachlassen.

Und sollte ein reifenhändler versuchen mir neue reifen mit einem DOT von vor jahren zu verkaufen, hat er 2 möglichkeiten: sie mir mit -80% anzubieten oder zur hölle zu fahren.

Denn wenn er so alte reifen liegen hat, hat er keine ahnung vom geschäft.... Sorry, meine persönliche meinung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aha. Zum Glück gibt's Experten wie dich. Wen interessiert das gesetz! Ich werf den Händler die Dinger einfach ins Gesicht.

Vielleicht solltest du den zuständigen Bundesverband dazu mal erhelligen. Scheint mir fast so, als hätten diese unfähigen Reifenproduzenten nur auf dich gewartet:

Pkw-Reifen sollten nach Meinung der Reifenexperten nicht älter als zehn Jahre sein. Aber was gilt bei Neureifen, die über eine längere Zeit eingelagert waren? - Unter der Voraussetzung einer sach- und fachgerechten Lagerung gilt ein Reifen bis zu einem Alter von 3 Jahren als fabrikneu und bis zu maximal 5 Jahren als neu. Bei ungebrauchten Reifen, die nicht älter als 5 Jahre sind, sind Kauf und Montage technisch unbedenklich.

http://www.brv-bonn.de/verbraucher-start/reifenkauf/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja...als Käufer hat man ja die Wahl und muss keine 3 oder 5 Jahre alten "Neureifen" kaufen...

Ich persönlich kaufe auch nur Reifen, die max. vom Vorjahr stammen.

Das kann man ja bei der Bestellung angeben. Sollte der Händler nur ältere Reifen besorgen können,

muss er eben Rücksprache halten...

Aber worum es hier eigentlich geht, ist doch die fehlende Traktion...

Sicherlich kann es am Reifen, der Witterung oder auch am Fahrer selbst lieben.

Aber ich habe nochmal nachgelesen...Es war doch die Rede von anfangenden Regen...

Wenn es anfängt zu regnen und der Regen auf die staubige Straße fällt, hat wohl jeder

Reifen Probleme, genug Gripp aufzubauen...Ist doch ähnlich wie mit feuchtem Laub...

Da hilft weder ein nagelneuer Reifen, noch ein Rallye-Pilot...

Ohne Driften kommst dann nicht um die Ecke... ;)

Gruss vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie schauts eigendlich mit dem Luftdruck aus? passt der? beim SC z.b. wenn ich da gut 0,5bar weniger drin hab, is jede Kurve ein Slide und das Heck leicht, mit den 0,5 auf 2,5 angepasst, kleben sie recht anständig. Zuviel Luft macht weniger Aufstandsfläche, wo er dann auch wieder leichter ausbricht. Würd hier mal schauen ob das passt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

der Regen war schon eine ganze Weile vorbei. Keine Pfützen. Einfach nur etwas Restfeuchte.

Luftdruck 2,6bar

War halt wohl etwas zu viel Gas in der Kurve. Muss mich noch daran gewöhnen.

Beim Fronttriebler ist mir noch nie im Leben das Heck dabei weggedreht, alleine die Vorderräder drehen dann gerne mal durch.

Das meine ich mit "Heckantrieb ist anders"

Edited by millenniumpilot

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mal klugscheißen darf, du meinst Hinterradantrieb und nicht Heckantrieb.

Beim Vorderradantrieb geht dir die Traktion genauso flöten, nur mit dem Unterschied, du merkst es kaum, da du geradeaus weiterfährst, im Gegensatz zum Hinterradantrieb.

Das ist auch der Unterschied, warum du beim Vorderradantrieb mit der Gesichtsbremse in den Baum reinfährst und diesen siehst, beim Hinterradantrieb hingegen nur hörst. :)

Für den Großteil der Verkehrsteilnehmer ist es einfacher, sie sind, wenn das Auto rutscht, nur mehr Passagier und können nur mehr bedingt eingreifen (z.B. indem sie vom Gas gehen).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich fand damals den Umstieg auf Hinterradantrieb auch sehr gewöhnungsbedürftig, war auch im Herbst mit feuchten Straßen. Das Anfahren an manchen Stellen war echt kein Spaß und im Winter hab ich einmal ernsthaft über einen Verkauf nachgedacht.

Schlagartig besser wurde es, als ich neue Michelin draufhatte. Außerdem hab ich im Winter immer ein paar Säcke Sand im Kofferraum und hab immer einen Klappspaten, ein Kilo Streusalz und ein Dose Gripspray dabei. Aber so richtig warm bin ich mit dem Hinterradantrieb bis heute nicht geworden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir geht's genau andersrum. Frontantrieb ist gähnend langweilig.

Hab letztens ein schönes Bild mitm Röhrl gesehen, mit Frontantrieb sieht jede Kurve aus wie ein Unfall.

Stimmt schon ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

bissi üben, dann klappts schon mit den Kurven wie bei mir :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this