Sign in to follow this  
Alex Meiier

Großer Subwoofer hinten macht komische Geräusche

Recommended Posts

Hallo zusammen,

Zuerst zu meinem Auto, ich habe einen Lexus IS220d, Baujahr 2008.

Da ich recht laut Musik höre mit Bass, hört sich der Subwoofer hinten irgendwie komisch an... als würde der Subwoofer locker sein oder eingedrückt.

Jedes mal sobald ich die Musik lauter als 30 drehe, fängt es an zu brummen, "nur hinten"

Jetzt meine Frage an euch, wie kann ich hinten die Subwoofer blende abmachen also ausbauen..?

Müssen die sitze raus? Wie fange ich als erstes an?

Denn so kanns nicht weiter gehen.... 😑😣

Bitte um hilfe ☺

Danke und freundliche Grüße

Alex 😎

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wurde erst mal im kofferraum abdekung ab machen, von oben. da kan mann anfangen

Mfg

Edited by romik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dazu gibts schon Thread, glaub sogar mit Bilder. Bekannter Fehler von dem Sub, das er leicht kaputt wird, leider.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By Luxurios
      Moin Moin Jungs, heute habe ich ikea Kallax 183x183cmx40cm in gs300 transportiert, echt krass. Ich denke mann kann alles in das Auto rain schieben :). Was war eure Erfahrungen mit Transport in lexus?
    • By Sensation
      Hallo zusammen,
       
      heute melde ich mich mal mit einer Lösung anstatt eines Problems 😁.
       
      Seit dem Rückruf für den Beifahrer-Airbag habe ich das Problem gehabt, dass in der Mittelkonsole ein Knarzen vorhanden war.
      Dieses Knarzen war jedes Mal und stark zu hören, sobald ich über Schlaglöcher oder Erhöhungen gefahren bin. 
      Es hörte sich so an, als würde man einen Steinschlag gegen die Scheibe bekommen.
      Ich habe es bei Lexus nicht reklamiert, weil ich gerne mit lauter Musik fahre und das Ganze erst 8 Monate später überhaupt entdeckt habe.
       
      Warum ich darauf komme, dass es erst nach der Rückrufaktion aufgetreten ist?
      Das kann ich mit dem nachfolgenden Video zeigen. 
      Ich habe mir ein Bluetooth-Modul gekauft und wollte gleichzeitig beim Einbau auch das Knarzen beseitigen.
      Das Problem bei mir war, dass man beim Wiedereinbau des Autoradios eine Kabelisolierung eingeklemmt / geknickt wurde. 
      Die Isolierungen sind aus Kunststoff und sollen denke ich mal als Knickschutz dienen,
      vielleicht auch als Wärmeschutz, aber wenn man die Kabel ordentlich verlegt, sollte es mit der Wärme kein Problem geben.
       
      Hier mal das Video:
       
      https://youtu.be/HZqXzyGOc_g
       
      Ich habe das Problem nun gelöst, indem ich diese betroffene Isolierung entfernt habe.
      Zusätzlich habe ich beim Einbau darauf geachtet, dass das Kabel ordentlich verlegt wird.
       
      Bei mir ist das Knarzen nun für immer weg 😍
       
      Vielleicht betrifft das Problem ja den einen oder anderen auch, wäre mal interessant.
       
      VG
       
    • By Alex95
      Hallo Lexusgemeinde,
       
      ich habe mir einen Lexus IS 350 BJ 2008 gekauft in Europa, diesen möchte ich nun in Deutschland zulassen. Das Fahrzeug gab es ja nur in Amerika und Japan. Allerdings befindet sich das Fahrzeug schon seit 2008 in Europa. Nun wollte ich TÜV machen lassen die brauchen allerdings COC Papiere die ich vom Hersteller bekomme. Habe mit dem Lexus Händler telefoniert und er meinte es gäbe keine da dieses Fahrzeug nur in Amerika gäbe. Allerdings meinte der Verkäufer da das Fahrzeug schon in Europa zugelassen war müsste es irgendwelche Papiere geben bzw sollte es kein Problem sein mit dem TÜV. So wie es scheint müsste ich jetzt ein Vollgutachten machen lassen.
       
      Meine frage hat hier jemand schon einmal ein Vollgutachten machen lassen vielleicht sogar an einen IS 350?
    • By Stenzik
      Erstmal Hallo alle miteinander, bin ganz neu hier im Forum.
      ich habe vor mir einen IS 220d mit einer Laufleistung von bis zu 180.000 Kilometern anzuschaffen. Ich habe mich eher schon für den IS 220d anstelle des IS 250 entschieden, möchte aber gerne noch erfahren worauf bei den beiden Modellen zu achten ist, welche Krankheiten diese Modelle besitzen. Ich bin Student und bin wegen der schlechten öffentlichen Anbindung und der weiten Strecke 200 km  pro Weg auf ein Auto angewiesen. Habe mal grob nachgerechnet und komme auf eine monatlich Fahrleistung von ca. 1400 km.
      Eine weitere Frage wäre noch was es mit den unterschiedlichen Tasten bei dem Navi auf sich hat. Bei einigen Modellen sind diese hervorgehoben und bei einigen nicht. Hat das was zu bedeuten ? 
       
      Ich hoffe ihr könnt mir hier paar Tipps geben und bei meiner Kaufentscheidung helfen 
      Gruß ✌🏻
    • By Hubertus
      Guten Morgen,
       
      ich habe in letzter Zeit einige Probleme mit meinem Lexus IS220d (177PS) 2008er Baujahr. Es fing an, als vor ein paar Monaten auf der Autobahn das Notprogramm anging. Motorkontrolleuchte ging an und nur noch begrenzte Leistung. Fehlercode: P0400
      Also habe ich das AGR-Ventil ausgebaut und gereinigt. Dabei habe ich gesehen, dass es nicht mehr ganz schließt. Also habe ich direkt ein neues bestellt und eingebaut. Und siehe da, das Auto hatte auf einmal wieder richtig Leistung und Drehmoment ab 1400 Umdrehungen. 
      Dann fing das jetztige Problem allerdings erst an. Auf einmal verlor er diese Leistung wieder und beschleunigt nun wieder erst ab 2000 Umdrehungen. Davor ruckelt der Motor, insbesondere bei geringer Beschleunigung sehr, so als hätte er kurz wieder die maximale Leistung und verliert sie sofort wieder. Zusätzlich kam der Fehlercode P0400 immer wieder und ging wieder ins Notprogramm. Allerdings reichte es den Motor kurz auszumachen und den Fehlerspeicher anschließend zu löschen. Dann kam der Fehler nicht wieder und das Auto fuhr wieder. 
      Also habe ich Dieseladditive zur Einspritzdüsenreinigung getankt und danach die nächste Tankfüllung mit Shell V-Power getankt. Keine Besserung. 
      Ich habe den Motor weiter untersucht und im Bereich des AGR-Ventils starke Verschmutzungen festgestellt. Allerdings weiß ich nicht woher diese kommen. Weiterhin scheint er nicht den ganzen Diesel zu verbrennen. Jedenfalls ist das AGR-Ventil ein wenig feucht wenn ich es untersuche, ansonsten allerdings sauber geblieben. Aus der Nockenwellenentlüftug kommt außerdem etwas feuchtes (Diesel? Öl?) in den Ansaugtrakt. Den MAF und MAP sensor habe ich gereinigt. Auch sind alle Unterdruckschleuche in Ordnung. 
      Ich kann mir höchstens den Kraftstofffilter, die Hochdruckpumpe oder eben kaputte Elektrik vorstellen. Es kam nun seit längerer Zeit kein Fehlercode mehr, allerdings zieht das Auto dennoch nicht und macht nicht mehr so viel Spaß zu fahren wie anfangs. 
      Achso: Ich weiss nicht ob es damit zusammenhängt aber ich werde es dennoch nennen: Die Klimaanlage funktioniert nur noch mit warmer Luft. Kalte Luft kann nicht mehr produziert werden. Der Behälter für das Kühlmittel ist unter LOW. Aber wenn ich es nachfülle und den Motor einmal anmache, ist es sofort wieder weg. Ich bin der Meinung dass es über den Überdruckschlauch in den Motorraum gelassen wird, da dort die charakteristischen pinken Flecken sind. 
       
      Ich hoffe ich habe nichts vergessen. Ich habe wie gesagt bereits viel geprüft aber weiß nicht was mit dem Auto los sein könnte. Hat jemand von euch eine Idee was ihm fehlen könnte?