Lexus Rookie

Lexus UX200, UX250 und UX250h

Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb Jens_IS250:

Lexus versucht sich an neuen Vertriebswegen.

 

Handelt sich wohl um eine Finanzierung:

 

https://www.amazon.de/Reservierung-Launch-Graphitschwarz-Limitiertes-Finanzierungsangebot/dp/B07JQPHD7F/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1542022471&sr=8-1&keywords=lexus+ux

 

Na ja, die habens wohl nötig. Wäre nicht mein Ding und passt irgendwie nicht zur Marke Lexus. - Ob ich so langsam aus der Zeit falle :confused1:

 

Gruß

Emerald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe den UX in Genf im März ja schon ausführlich anschauen dürfen, aussen wie innen. Damals hies es es handle sich noch um einen Prototypen als ich auf die billig wirkenden Plastikteile zb. Türpanos, hingweiesen habe. Am Sonntag nun sass ich in einem Serienfahrzeug. Gleiches Plastik. Wenn dass wirklich Serienzustand sein soll dann bin ich echt entäuschend von Lexus. Manche Detaillösungen wirken billig und würden zu einem anderm Segment passen.  Und das zu dem Preis. Da sieht ja noch der neue RAV4 edler aus. Da sind die Pladtikteile aussen , zb. Radläufe, lackiert und Innenteile schön weich. Es gibt auch positive Sachen zu berichten. Trotzdem ist die Euphorie den NX gegen einen UX einzutauschen gesunken. Da braucht es dann beim Probefahren noch viel positieves um mich wieder umzustimmen.

Der NX ist klar teurer aber im Gegensatz viel wertiger und der höhere Preis auch wert.

20181111_132728.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Pfammi:

... Am Sonntag nun sass ich in einem Serienfahrzeug. Gleiches Plastik. Wenn dass wirklich Serienzustand sein soll dann bin ich echt entäuschend von Lexus. Manche Detaillösungen wirken billig und würden zu einem anderm Segment passen. ...

 

Gemäß Auskunft vom Lexus Service in D und auch vom Verkäufer vom Lexus-Forum in Frankfurt handelt es sich bei den derzeit ausgestellten Autos immer noch um Vorserienmodelle, Serienfahrzeuge gibt es (noch) keine. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Lexus in der Schweiz schneller ist, als in Deutschland. Es kann also sein, dass bis März doch noch Details verbessert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gemäs Aussteller wars ein Serienfahrzeug obwohl ich auch nicht seiner Meinung war. Dennoch bin ich überzeugt das in der Serie gewisse Sachen nicht mehr ändern werden. Habe das bei der Vorpräsentation des NX dazumal gesehen. Da standen auch Vorserienmodelle aber gross war der Unterschied in der Serie nicht. Aber lassen wir uns überraschen. Ich hätte es auch lieber wenns anders wär. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und bekommt man dann auf die Bestellung weiterhin die üblichen Rabatte gewährt? Verstehe den Sinn nicht dahinter, wenn ich danach trotzdem ins L-Forum stiefeln muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Amazon erwirbt man nur eine Reservierung, der Rest läuft dann wie gewohnt über das Autohaus. Die Reservierungsgebühr wird dann angerechnet. Die angegebene Finanzierung ist auch das gleiche Berechnungsbeispiel wie auf der Lexus-Homepage bei den Angeboten, inklusive hohem Neukundenrabatt. Ist meiner Meinung nach nur eine Art Werbegag (allerdings für die Marke eher unpassend). Sieht man auch daran, dass der Anbieter bei Amazon ein Agentur mit folgenden Unternehmenszweck ist: "die Entwicklung, Projektierung und Erbringung von internetgestützten und mobilen Anwendungen und Dienstleitungen im Bereich Marketing, Vertrieb und Service".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.11.2018 um 18:54 schrieb Jens_IS250:

Bei Amazon erwirbt man nur eine Reservierung

 

Es ist immer noch eine Steigerung möglich :blink: ... Heute im Tagesangebot:

 

https://www.amazon.de/apb/page/ref=gbps_img_m-5_9b6d_25dc2218?handlerName=OctopusDealLandingStream&deals=25dc2218&marketplaceId=A1PA6795UKMFR9&smid=A7XD3UYX72FV2&pf_rd_p=90fa96dd-30d3-4b77-90de-e5bbd5469b6d&pf_rd_s=merchandised-search-5&pf_rd_t=101&pf_rd_i=12419295031&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=SX9YTC1ZH3559ARMD205

 

Wow - wir sparen nochmals 50 Euro. - Wer hat noch nicht, wer will noch mal? Einfach nur peinlich!

 

Gruß

Emerald

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade, leider sind nur Silber und Orange reduziert, schwarz nicht. Dann ist das Top-Angebot leider nix für mich. Wäre ein super Weihnachtsgeschenk von mir für mich, die schreiben ja bei Amazon, dass die Lieferung noch vor Weihnachten erfolgt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Check ich nicht. 

Man kauft nen 200 Euro Voucher und bekommt dann Metallic für 750 Euro beim Kauf dazu?

Kann mir das jemand plausibel erklären, so dass ich nicht den Eindruck behalte, dass es sich um eine ganz schlecht gemacht Kopie der Tesla Reservierungsgebühr handelt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man könnte auch Eintrittskarten für die Showrooms verkaufen.

Dann wäre die nicht mehr so überlaufen....

 

Am besten als Zeitticket. Dann weiß die Crew wann sie das Licht anmachen muss!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Lieferzeit vor Weihnachten klingt zwar gut, ist aber nicht glaubwürdig. Die Euroversion soll doch erst ab März in Deutschland verfügbar sein, so mein Händler. Deshalb wird eine Probefahrt auf öffentlichen Straßen erst ab März möglich sein.

Ich habe dieses Event am 25 Nov. in Berlin übrigens nicht wahrgenommen, da mir eine Probefahrt auf einem Testgelände mit einem für Deutschlands Straßen nicht zugelassenen Fahrzeug keinen wirklich Fahreindruck bringt. Ich warte halt so lange bis eine richtige Probefahrt möglich ist. Außerdem kaufe ich nicht die Katze im Sack. Und das macht nun mal jeder, der das Fahrzeug ohne die Endversion für Deutschland gesehen zu haben die es eben erst ab März zu sehen gibt.

 

Hat überhaupt jemand hier an einem solchen Event teil genommen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man jetzt aber sieht, dass von den 30 bei Amazon verfügbaren Wagen bereits ganze 11 verkauft wurden, muss man das schon als Erfolg verbuchen. Von manchen Modellen, die es schon gibt und die man auch mal anfassen und probefahren kann, werden teilweise weniger pro Monat verkauft. Und das sind ja beim UX nur die, die über Amazon bestellt wurden!

 

vor 4 Stunden schrieb H6Fan:

Man könnte auch Eintrittskarten für die Showrooms verkaufen.

Dann wäre die nicht mehr so überlaufen....

 

Am besten als Zeitticket. Dann weiß die Crew wann sie das Licht anmachen muss!

 

Bei deinem Beitrag musste ich sofort an meinen letzten Besuch in einem Lexus-Forum denken. Die Verkäufer waren gegenüber den Kunden um Faktor 5 in der Überzahl. Es hat mich gewundert, dass kein Streit entbrannte, wer denn nun den einzigen, einsamen und wehrlosen Kunden betreuen durfte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den 11 von 30 kann stimmen, muss aber nicht. 

 

Trotzdem verstehe ich die Aktion vermutlich nicht. Zu dumm. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist vermutlich die kostengünstigste Möglichkeit, Werbung zu schalten und wenig Streuverluste zu haben.

 

Dem Kfz.-Handel stehen große Veränderungen bevor. Das Autohaus, so wie wir es heute noch kennen, wird sich u.a. hinsichtlich der Kundenansprache verändern müssen.

 

Alle Hersteller versuchen derzeit, neue Wege zu testen. S. z.B. die Pop-up-Stores.

bearbeitet von LexLord

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor einigen Jahren begann Yamaha den damals neuen V-Max nur über online bestellen zu können. Inzwischen scheint das ja auch bei den Autos angekommen zu sein und sich zu verbreiten. Z.b. bei der 50 Jahr Feier Toyota Schweiz konnte man jeden Monat ein anderes "Geburtstagsmodell" online reservieren mit einer Anzahlung von 1000 sfr.

Das kam bei den Kunden nicht an so das nach einigen Monaten wieder schluss war. Auch z.b. der  C-HR wurde so lanciert mittels speziellen Einführungdmodell.

Auch Lexus bringt jetzt 50 UX so in den Verkauf. Farbe und Ausstattung alles vorgegeben. Als Zückerchen ein passendes Kofferset und spezielle Bodenteppiche. Nur Online bestellbar.

Käme für mich nie in Frage auch wenn Farbe und Ausstattung passen würde.

Ohne ein definitiv Serienmodell gesehen oder gefahren zu sein wäre das keine Option.

Ohne mich 

bearbeitet von Pfammi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war bei dem Event am Bilster Berg. War insgesamt sehr nett, allerdings war die reine Fahrzeit so kurz, dass es sicherlich nicht ausreichte um eine Kaufentscheidung auf Grund der Fahreindrücke zu treffen. Ungeachtet dessen war es schöner Tag und es gab erste Eindrücke zum UX.

Natürlich kann man jetzt motzen, dass es ja keine wirklichen Probefahrten gab etc....ich fand es aber gut, das man einen ersten Eindruck gewinnen konnte und der ein oder andere feststellen konnte ob der UX grundsätzlich in Frage kommt und man sich zu gegebener Zeit genauer informiert/ Probe fährt, oder ob man kein Interesse an dem Fahrzeug hat.....zumindest besser als bis März warten zu müssen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die Info. Bei dem zur Verfügung gestandenen UX, war da ein Navi  in voller Breite bis zur Uhr verbaut ohne schwarze breite Balken rechts und links ? Bei der über Amazon angebotenen Edition scheint es sich um das kleine mit dem breiten schwarzen Rand rechts und links zu handeln. Das Angebot welches ich erhalten habe geht wohl auch nur mit dem kleinen Display. Glaub in der Sportversion ist das große verbaut. In den Werbevideos wird auch nur das Große gezeigt.

bearbeitet von gassimodo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt offenbar zwei Navis, abhängig von der Ausstattung.

Eine Version mit kleinem Bildschirm ( gefällt mir persönlich gar nicht ) und eine weitere große Version.

 

Bei der Veranstaltung gab es einen Benziner ( mit dem kleinen Navi ) und die Hybridversion mit den Großen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SEVEN AMAZING FEATURES ON THE NEW LEXUS UX

 

Da pausiert zum Beispiel der Scheibenwischer, wenn Passanten vorbeilaufen ...

 

Jetzt warte ich nur noch auf einen Assistenten, der mir ein Schneuztuch reicht, wenn die Feuchtigkeit im Nasenloch erhöht ist. :tongue:

 

LG tntn

 

Zum Übersetzen empfehle ich: DeepL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine dieser 7 tollen Sachen ist auch eine präzise gefertigte und eingepasste Heckklappe. Vermutlich würden sich die Lexuskunden freuen, wenn auch der Rest anständig zusammen gebaut wird ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb tntn:

SEVEN AMAZING FEATURES ON THE NEW LEXUS UX

 

Da pausiert zum Beispiel der Scheibenwischer, wenn Passanten vorbeilaufen ...

 

Jetzt warte ich nur noch auf einen Assistenten, der mir ein Schneuztuch reicht, wenn die Feuchtigkeit im Nasenloch erhöht ist. :tongue:

 

LG tntn

 

Zum Übersetzen empfehle ich: DeepL

Ja, was sollen denn die armen Marketing-Leute bei Lexus anderes tun, als Gimmicks einzubauen, wenn sich der Mehrwert der eigenen Fahrzeuge immer weniger über großartige Fahrleistungen oder außerordentlich niedrigen Verbrauch definieren lässt.

 

Nachdem mit der Einstellung des GS 450h das letzte potente, dabei relativ sparsame Fahrzeug mit noch bezahlbarem Preisschild zu Grabe getragen wurde, hat heute Lexus / Toyota anderen Herstellern in vielerlei Hinsicht noch etwas weniger entgegenzusetzen.

Zwar gibt es noch ein paar Fahrzeuge mit sehr guten Fahrleistungen (die wenigen "echten F" mit 8-Zylindern), die aber höchstens dafür taugen, zu zeigen, dass Toyota auch Power kann. Weltweit haben diese Top-Modelle nie nennenswerte Stückzahlen erzielt. Andere können es mindestens genauso gut (BMW M, Mercedes AMG), sind aber auch teurer.  Andere gehen einen anderen Weg, schnell und preiswert: Ich denke z.B. an den Ford Mustang, Modell 2019: 450 PS, 12 Liter Durchschnittsverbrauch, ein gutes Fahrwerk, eine sehr gute 10-Gang-Automatik und als Cabrio in Vollausstattung für weniger als 60.000 € Listenpreis

oder den Kia Stinger GT, mit Vollausstattung, Allrad und Sechszylinder für 56.000 €.

Zwar hat Lexus noch ein paar Modelle mit 6-Zylinder im Angebot (RX, LS und LC), die aber in puncto Fahrleistungen mit Fahrzeugen der gleichen Preisklasse aus Deutschland oder den USA nicht mithalten können und auch nicht mit besonders günstigem Verbrauch glänzen (da liegen manche Diesel von BAM spürbar günstiger). Allen Lexus Modellen mit V6 ist gemein, dass sie in Vollausstattung deutlich über 80.000 € kosten, also nur für betuchte Kunden geeignet sind (aber das war früher ohnehin eher das bisherige Klientel von Lexus).

Der halbwegs bezahlbare Rest der Modellpalette muss sich mit müden Vierzylindern zufrieden geben, die von einem mehr oder weniger kräftigen E-Motor unterstützt werden. In den meisten Ländern mögen die Fahrleistungen der Vierzylinder Hybriden ausreichend sein, auf deutschen Autobahnen müssen sie sich aber jedem preislich vergleichbaren Fahrzeug mit kräftigem Diesel sowohl beim Verbrauch als auch den Fahrleistungen geschlagen geben. Leider wird auch der neue ES keine Ausnahme sein (zumindest nicht in Europa).

 

Da mittlerweile auch die Paradedisziplinen von Toyota, "niedriger Verbrauch und geringer Schadstoffausstoß", von anderen Herstellern kopiert, oft weiter verbessert und zu günstigeren Preisen angeboten werden (z.B. Hyundai / Kia),  wird die Luft für Lexus dünner.

Also bleibt dem Hersteller doch gar nichts anderes übrig, als sich darauf zu konzentrieren, dass die Passagiere möglichst stark "umschmeichelt" werden, sobald sie sich ihrem Lexus nähern.

Dazu gehört z.B. ein fein abgestimmte Plopp beim Schließen der Tür, das in der Fahrzeugklasse des UX keinesfalls als selbstverständlich angesehen werden muss, oder ein Scheibenwischer, der pausiert, wenn sich Fußgänger im Spritzbereich befinden.

Lexus hat schon immer Wert auf "Gimmicks" gelegt. So finde ich in meinem GS ein paar Besonderheiten, die ich tatsächlich nicht missen möchte: Ein sich automatisch mit den programmierten Sitzen verstellendes HUD, ein sorgfältig abgestimmtes Hi-End Audio-System oder die automatische Regulierung von Sitzheizung / -lüftung). Natürlich schließen die Türen so, wie ich es von einem 80.000 € Auto erwarte, bloß die Scheibenwischer könnten Fußgänger nass spritzen (dass das beim UX nicht mehr passieren soll, nenne ich Fortschritt, auch wenn ihn keiner wirklich braucht). Dennoch scheint es so, als würde Lexus beim UX ein paar Fehler nicht mehr machen, die den Gesamteindruck des GS trüben. So gibt es beim UX F-Sport ZWEI gute Vordersitze (und nicht nur einen wie beim GS).

Toyota muss versuchen, so viele Wertungspunkte wie möglich beim potenziellen Kunden zu erzielen, damit dieser sich für den Lexus entscheidet und nicht für ein Fahrzeug, das von einem Mitbewerber gebaut wird.

 

Hoffentlich haben sie beim UX nicht nur auf weniger wichtige Gimmicks wie den pausierenden Scheibenwischer oder die exakt gefertigte Heckklappe geachtet, sondern auch endlich eine Verkehrszeichenüberwachung integriert, der man glauben darf, oder die Sprachsteuerung so verbessert, dass man sie auch nutzen kann, um dem Navi ein Ziel einzugeben. Denn tatsächlich gibt es in einigen Punkten erheblichen Nachholbedarf für Lexus / Toyota, um die Standards, die bei anderen Hersteller längst etabliert sind, zu erreichen. 

bearbeitet von BayLexSA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb H6Fan:

Eine dieser 7 tollen Sachen ist auch eine präzise gefertigte und eingepasste Heckklappe. Vermutlich würden sich die Lexuskunden freuen, wenn auch der Rest anständig zusammen gebaut wird ...

 

So ein bei Blockierung automatisch stoppender Fensterheber ist schon auch sehr amazing und sophisticated! Sachen gibt's! :blink::lol1:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb H6Fan:

Eine dieser 7 tollen Sachen ist auch eine präzise gefertigte und eingepasste Heckklappe. Vermutlich würden sich die Lexuskunden freuen, wenn auch der Rest anständig zusammen gebaut wird ...

Vielleicht wird der UX ja wirklich mit höherer Präzision und mehr Liebe zum Detail gefertigt als frühere Fahrzeuge.

Mein GS 450h F-Sport (Bj. 2014) jedenfalls begann nach etwa einem halben Jahr erbärmlich zu knarzen, wann immer ich den Kofferraumdeckel (elektrisch) geöffnet oder geschlossen habe. Und auch mein neuer GS (Baujahr 2018) zeigt schon die gleiche Eigenart.

Das LF war bei beiden Fahrzeugen nicht in der Lage, das unschöne Geräusch abzustellen.

Insofern wäre es ein Fortschritt, den man auch herausstellen darf, wenn die neue Lexus Einstiegsklasse präziser gefertigt werden soll als Fahrzeuge der gehobenen Mittelklasse in der Vergangenheit. Ob es wahr ist, werden wir wissen, wenn der UX eine Weile auf der Straße unterwegs ist.

 

Lexus scheint im Lauf der Zeit allerdings wirklich Fortschritte bei der Fertigung zu machen:

Mein GS 450h Luxury (Bj. 2007) und der erste GS 450h F-Sport (Bj. 2018) knarzten bei Temperaturen unter Null Grad aus Armaturenbrett und A / B Säule. Der aktuelle dagegen produziert bislang bei Frost praktisch keine Geräusche und ist auch bei anderen Fahrgeräuschen deutlich leiser als es der 2014er war.

Mein erster GS hatte rund um's Radio Spaltmasse über die sich unser Mercedes Verkäufer scheckig gelacht hat, in den neuen GSen sind sie astrein eingepasst - dafür sind nicht mehr mit so viele Teile mit Echtleder bezogen wie im S19.

Beim UX scheinen die Designer einen Innenraum gestaltet zu haben, der in der Fahrzeugklasse unüblich hochwertig ist - jedenfalls soweit man es aus den ersten Bildern abschätzen kann. Dagegen sah der CT richtig poplig aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.