Lexus Rookie

Lexus UX200, UX250 und UX250h

Recommended Posts

Ja hätte ich das vorher gewusst, dann hätte ich letzten Samstag wohl nochmal ganz genau Maß genommen und wohl zugeschlagen. Nur mit dem Wissen, dass es deutlich günstiger ginge, kann ich das jetzt einfach nicht mehr machen. Das ist mir beim letzten Autokauf auch schon passiert und ich hab mich riesig geärgert, dass die Preise noch vor Auslieferung des neuen auf Grund des Dieselchaos quasi in den Keller fielen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann das Jammern über das günstige Angebot bis Ende März und die Häme auf Lexus, dass die Preise wohl quartalsweise neu gewürfelt werden, nicht so ganz nachvollziehen.

Seitdem der UX konfiguriert werden kann bzw. seit er auf der Lexus-Homepage überhaupt vorgestellt wurde, war immer zu lesen, dass das Angebot des Launch-Edition nur bis zum 31.03.2019 gültig war!!! Damit sollte doch jedem klar gewesen sein, dass auch andere Ausstattungen erstmal testweise sehr günstig angeboten werden. Ich glaube, beobachtet zu haben, dass auch andere Autohersteller bei der Markteinführung eines neuen Modells ähnlich verfahren! Es ist natürlich ärgerlich für Dich, für den UX nun etwas mehr bezahlen zu müssen, aber

da Lexus nun einen Vorwurf zu machen, ist, glaube ich, unredlich! Wenn, dann könnte man dem Verkäufer einen Vorwurf machen, dass dieser nicht gesagt, wie lange das Angebot gilt. Dieser Vorwurf wäre dann auch berechtigt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@HansGotha

Also wenn ich @Jens_IS250 Beitrag richtig lese, dann verstehe ich nicht wo du aus unseren Beiträgen Häme, Vorwürfe oder Gejammer gegenüber Lexus oder den betreffenden Händlern herausliest. Der einzige Kritikpunkt ist der den auch du nennst: Hätte ich gewusst, dass das Angebot nur noch an diesem einen Samstag letzte Woche gültig ist, dann hätte ich mich dort entschieden. 

 

Dass Angebot der Launch Edition kannte ich garnicht, da diese Variante für mich überhaupt nicht in Frage kam. Auch wenn ich jetzt nicht den UX bestellt habe, könnte ich bei einer Bewertung über meine Erfahrung bei Lexus nichts negatives schreiben, da alles soweit gestimmt hat. Nur am Ende halt nicht (mehr) der Preis. Da ich nicht auf Biegen und Brechen jetzt unbedingt ein neues Auto kaufen muss, kann ich ganz gemütlich schauen wie sich die Preise im Laufe des Jahres entwickeln und werde auch mit meinem Lexus Händler in Kontakt bleiben. Ich habe mir ein Limit gesetzt, was ich bereit bin zu zahlen. Wenn der UX einen größeren Kofferraum hätte, ein paar wenige Pferdchen mehr unter der Haube und ein paar Feinheiten am Infotainment System optimaler wären, dann wäre ich auch bereit für die Eierlegendewollmilchsau den höheren Preis zu zahlen.

Edited by krachbum_ente

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin jetzt am Sonntag nochmal den UX gefahren da er mich auf eine weise immer noch nicht kalt lässt. Mein NX ist inzwischen verkauft. Trotzdem lasse ich mir Zeit mit der Entscheidung welcher Ersatz ich dann anschaffen werde. Ich denke der UX ist bei mir aus dem Ranking gefallen. Leider gibt es zu viel schön, aber....

Die ersten 50 Exemplare in der Schweiz sind Nummeriert und bekommen ein passenden Kofferset. Lustig finde ich die sogenannte Kofferraumabdeckung.

20190407_171021.jpg

20190407_171056.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte im Rahmen einer Inspektion gestern Gelegenheit, den UX etwa 4 Stunden zu testen.

 

Es war ein Vorführwagen F-Sport mit Premiumpaket.

 

Zuerst mal mein Gesamturteil: 

Ein absolut stimmiges Fahrzeug mit dem gewissen Etwas.

 

Die Innenausstattung und das Design wirken sehr ausgewogen aufeinander abgestimmt. Im Vergleich zum IS wirkt im Innenraum das Meiste ein bisschen moderner und hochwertiger. Zumindest optisch hat der Wagen hier einen größeren WOW-Effekt als ich das damals beim ersten Probesitzen im IS hatte. Da war ich vom Innenraumambiente doch etwas enttäuscht. 

Am interessantesten war für mich, das aktuellste Hybridestem auszuprobieren. Der UX hat ja den gleichen Antriebsstrang wie der neue Corolla in der Topversion. Lexus (Toyota) haben besonders darauf geachtet, den so genannten Gummibandeffekt zu reduzieren. Das Fahrzeug scheint direkter am Gas zu hängen und fährt sich jetzt ein bisschen mehr Elektroautolike. Objektiv ist das aber ein bisschen Spielerei mit der Übersetzung. Der Elektroanteil beim Beschleunigen scheint etwas stärker zu sein, der Benziner wird erst ein bisschen nachgeregelt. Sehr verwundert war ich darüber, dass man den Elektromotor wesentlich weniger wahrnimmt als im IS. Hier hört man beim Stromern doch deutlich mehr Straßenbahngeräusch. 
Beim Verbrenner hört man, dass ihm im Vergleich zum alten Vierzylinder im IS die Ausgleichswellen fehlen. Das Fahrgeräusch habe ich als etwas lauter als im IS wahrgenommen.

 

Der Abroll- und Federungskomfort sind sehr gut, insbesondere in Anbetracht der 18 Zollbereifung. Um das Fahrwerk komfortabel abzustimmen, ist die Dämpfung in der Zugstufe eher schwach ausgelegt, wodurch das Fahrzeug zusammen mit dem kurzen Schwerpunkt etwas zum Nicken neigt. Das muss man mögen, erinnert einen auf jeden Fall daran, in einem eher kleinen Fahrzeug zu sitzen.

Das Infotainment und die Assistenzsysteme sind alle eine Nummer moderner als im IS. Der UX verfügt über einen Spurhalteassistenten, der das Fahrzeug auch in der Mitte hält. Das absolute Highlight war für mich aber das Head-Up-Display. Für mich ein MustHave. Besonderes die Hybridanzeige und die Navigationsanweisungen sind dort vorne in der Windschutzscheibe wirklich gut aufgehoben. Eigentlich muss man dafür gar nicht mehr auf das superscharfe und bestens angeordnete Navidisplay schauen.

Was ich überhaupt nicht mochte, war die Bedienung über das Touchpad. Ich kann die oftmals geäußerte Kritik daran bestens nachvollziehen. Zumindest benötigt das Ding einiges an Gewöhnung. Worin nun der Vorteil gegenüber dem im GS und IS usw. verbauten Remote-Touch liegen soll, erschließt sich mir noch nicht, außer dass es cooler aussieht.

 

Einige allgemeine Dinge noch zum Abschluss:

Die Sitzkühlung und Heizung sind inzwischen mischbar. Außerdem gibt es eine deutlich aufwändigere Umluftautomatik. Die ist im IS echt primitiv, da ohne Luftgütesensor. 
Weiterhin ist mir das wirklich satte Schließgeräusch der Türen aufgefallen. Daran scheint Lexus besonders gefeilt zu haben. 

 

Leider habe ich vergessen, einen Blick in den Kofferraum zu werfen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für den schönen Bericht. :clap:

 

Eine Ergänzung dazu noch: Es gibt keine Sitzkühlung im UX, nur eine Sitzbelüftung. Auch in allen anderen "kleinen" Lexusvarianten nicht. Allein nur der Luxusliner LS hat Sitzkühlung, also Peltier-Elemente zur aktiven Abkühlung der Luft. Der UX kann also nur die vorhandene Luft durch den Sitz pressen, egal ob diese gerade warm oder kalt ist.

 

Dazu einen Zitat aus dem Konfigurator vom UX - Premiumpaket der Webseite www.Lexus.de:

 

Zitat

Sitzbelüftung für Fahrer und Beifahrer

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich Sitzbelüftung, habe mich verschrieben. Mithin: das stimmige Innenraumdesign erinnert in vielen Bereichen an den neuen ES. 

 

P.S.: Sind "Peletiere" Säugetiere oder zählen die zu den Insekten? 😂 In diesen Körperregionen wäre mir das in jedem Fall ein wenig unheimlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir haben unseren heute vom Auslieferungslager abgeholt und zum Händler gebracht. Da wird  er bis morgen Mittag aufbereitet und dann in Empfang genommen.

Zu meinem Entsetzen musste ich feststellen dass bei Unserem die Lenkradheitzung fehlt . . .  😨😨  muss das Morgen noch mal abklären. 

Zur Info wir haben einen UX 250h F-Sport e-Four mit Komplettausstattung.

 

Berichte und Fotos folgen . . . . 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb krachbum_ente:

Darf man fragen wann das gute Stück bestellt wurde? 

 

Drücke die Daumen, dass sich das mit dem Lenkrad klärt!

Bestellt haben wir am 19.10.2018.

Habe nach nächtlichem Studium feststellen müssen dass in Österreich der F-Sport keine Lenkradheizung hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 18.4.2019 um 22:00 schrieb Tirolex:

Berichte und Fotos folgen . . . . 😉

 

Wir freuen uns schon sehr auf die ersten UX-Berichte.

 

Und bitte nicht vergessen: Den Neuen in deinem Profil eintragen, wenn du wieder Zeit für so was hast. :yes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 19.4.2019 um 07:56 schrieb krachbum_ente:

Darf man fragen wann das gute Stück bestellt wurde? 

 

Drücke die Daumen, dass sich das mit dem Lenkrad klärt!

Nach nächtlichem Studium meiner sämtlichen Unterlagen musste ich feststellen dass in Österreich der F-Sport das beheizte Lenkrad nicht Harz und auch nicht verfügbar ist.   

Bestellt haben wir das gute Stück am 19.10.2018 😜

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eines vorweg,  Lexus/Toyota hat es endlich geschafft, dass der Tempomat ab 30 funktioniert!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorhin auf n-tv mal wieder ein journalistischer Tiefpunkt : der UX wurde vorgestellt, außer Geschwafel, Eigenlob der Designerin und Marketinggeblubber keine einzige Info zu den wirklichen wichtigen Themen : Motor, Leistung, Fahrkomfort, Sitze etc. etc.

Und später kam noch ein netter Bericht über einen der wenigen allerersten Maserati Quattroporte, bei dem die Moderatorin peinlicherweise nicht wusste, dass der Wagen von FRUA designed  wurde, bei ihr hieß der Designer FURA  :ph34r::thumbdown:

 

RodLex

Edited by RodLex

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 20.4.2019 um 04:16 schrieb Tirolex:

Bestellt haben wir am 19.10.2018.

 Ah ok, also war die Lieferzeit auch zu dem Zeitpunkt schon ein halbes Jahr. 

 

Dann bin ich mal auf den Bericht gespannt, denn auch wenn ich mittlerweile einen anderen Wagen im Blick habe, hat der UX mich noch immer gefesselt und eine finale Entscheidung ist noch nicht gefallen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 44 Minuten schrieb krachbum_ente:

 ...denn auch wenn ich mittlerweile einen anderen Wagen im Blick habe...

 

Welchen Wagen hast du denn jetzt im Blick ?

 

Ich mußte meinen Probefahrt Termin am 18.04 leider absagen, Urlaub an dem Tag leider wegen Sondereinsatz gestrichen. Das hat aber im Gespräch mit meiner Frau nach einem neuen Termin auch dazu geführt, daß ich wohl erstmal keinen Versuch starte für einen neuen Probefahrt Termin. Mir zum gefallen würde meine Frau ja sagen auch zum Kauf des UX. Aber sie hat mir auch gesagt, daß ihr der UX optisch in keinster Weise zusagt im Vergleich zum Ct. Sie findet ihn einfach nur häßlich wegen der Radkästen und dem großen Frontgrill. Geschmäcker sind eben unterschiedlich. Ich akzeptiere das ohne wenn und aber und werde weiter schauen, was es noch für Alternativen gibt. Ich will, daß auch meine Frau sich freut, in das Fahrzeug zu steigen. Schön wäre ein direkter Nachfolger vom Ct. Das würde ihr und mir am besten gefallen.

 

Wünsche euch allen frohe Ostern

 

gassimodo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von den anderen Lexus Modellen kommt für mich keines in Frage (den NX bekomme ich nicht bei der Dame des Hauses durch) und beim Corolla Touring Sports und CH-R sind auch einfach zu viele ABERs dabei. Daher sieht es derzeit übergangsweise nach einem 3er Touring aus, bis entweder die ersten UX Jahreswagen oder die in unterschiedlichen Toyota Foren bereits angekündigten Updates für Corolla oder CH-R Ende des Jahres auf den Markt kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@krachbum_ente

Was für Updates soll es denn geben für CH-R und  Corolla?  Optisch denke ich wird sich beim Corolla sicher nichts ändern dann eher Motorisch vieleicht? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Köln. Mit erweiterter Ausstattung und neu zertifizierten Motoren rollt der Toyota C-HR (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,1-3,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 138-86 g/km) ins Frühjahr: Das unverändert zu Preisen ab 21.990 Euro erhältliche Crossover-SUV erfüllt bereits die Abgasnorm Euro 6d-Temp EVAP-ISC, die erst ab September für alle Neuzulassungen gilt.

Den Vortrieb des kompakten Modells übernimmt wahlweise ein kleiner Turbobenziner, der aus 1,2 Litern Hubraum 85 kW/116 PS schöpft (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 138 g/km), oder der effiziente Hybridantrieb (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 3,8 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 86 g/km). Die Kombination aus Benzin- und Elektromotor entwickelt eine Systemleistung von 90 kW/122 PS.

Der Toyota C-HR wird weiterhin in fünf Ausstattungslinien und der ausschließlich Geschäftskunden vorbehaltenen Business Edition angeboten. Bereits die Einstiegsversion fährt unter anderem mit elektrisch einstell- und beheizbaren Außenspiegeln, Lichtsensor, Klimaanlage und Heckspoiler vor. Das Toyota Safety Sense Sicherheitspaket beinhaltet den Pre-Collision Notbremsassistenten, einen Spurhalte- und einen Fernlichtassistenten. In höheren Ausstattungen kommen weitere Annehmlichkeiten hinzu.

Wer sich für die ausschließlich in Verbindung mit dem Hybridantrieb erhältliche Ausstattungsstufe Style Selection (ab 34.990 Euro) – eine der beiden Top-Varianten – entscheidet, profitiert ab sofort serienmäßig von zusätzlichen Features: Neue 
Leder-/Alcantara-Sitze erweitern die ohnehin schon üppige Ausstattung, die unter anderem das hochwertige JBL Sound System, eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, elektrisch einklappbare Außenspiegel mit Ausstiegsbeleuchtung, das schlüssellose Smart Key Zugangssystem und eine Einparkhilfe umfasst. Für die Sicherheit sind zusätzlich ein Toter-Winkel-Warner und ein Rückfahrassistent an Bord, der beim Ausparken vor querendem Verkehr warnt. Die serienmäßigen LED-Scheinwerfer verbessern die Sicht und Sichtbarkeit.

Die markante Optik des Crossover-SUV wird in der Ausstattungslinie Style Selection zudem durch eine Zweifarb-Lackierung noch besser hervorgehoben: Das in Schwarz abgesetzte Dach bildet den perfekten Kontrast zur Karosserie, die auf Wunsch auch im neuen Farbton Cyanblau Metallic gehalten ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Pfammi:

@krachbum_ente

Was für Updates soll es denn geben für CH-R und  Corolla?  Optisch denke ich wird sich beim Corolla sicher nichts ändern dann eher Motorisch vieleicht? 

 

Beim Corolla kommen noch zwei Ausstattungslinien dazu, GR Sport und Trek. Außerdem soll angeblich Ende des Jahres auch in Deutschland das HUD angeboten werden (da hat sich Toyota D ja nicht mit Ruhm bekleckert). Motorentechnisch hat der Corolla schon das neuste, was Toyota derzeit im Programm hat (bis auf den 1.2er Turbo vielleicht) und in einem Fahrzeug dieser Klasse Sinn macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Pfammi

Das HUD für den Corolla Ende Jahres wurde bei den Prius Freunden im Forum von mehreren Leuten auf Grund von Aussagen ihrer Händler bestätigt.  Carplay wurde ja auch schon von Anfang an gesagt, dass es wohl dann kommen soll, sich aber nicht nachrüsten lässt. Ich hoffe ja bei der Trek Variante noch darauf, dass das Allrad vom UX efour Einzug in den Corolla findet. Mit dem Paket wäre der Corolla dan mein Wagen und ich könnte über ein paar andere kleine Dinge hinweg sehen.

 

Beim CH-R wird gemunkelt/gehofft, dass er Ende des Jahres auch die 2.0L Hybrid Machine bekommen soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 20.4.2019 um 18:46 schrieb Tirolex:

Eines vorweg,  Lexus/Toyota hat es endlich geschafft, dass der Tempomat ab 30 funktioniert!

 

Ist das ein Ausrutscher oder die Regel? Kann das jemand bestätigen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb krachbum_ente:

Beim CH-R wird gemunkelt/gehofft, dass er Ende des Jahres auch die 2.0L Hybrid Machine bekommen soll.

Angekündigt ist das ja schon seit der IAA 2017, wird also so langsam mal Zeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, kann ich bestätigen. Mit dynamischen radargestütztem Absrandsregelsystem auch unter 30kmh. (Lt. Anleitung innerhalb von 3 sec Wiederaufnahme der Fahrt. Falls länger: RES drücken).

Muss ich noch in der Praxis beobachten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der aktuellen AUTOBILD ein Test des UX250h. Positiv die sehr gute Federung, das halbwegs exklusive Ambiente und das angenehme Fahren in der Stadt. Das war's dann aber leider auch schon....

 

RodLex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.