Sign in to follow this  
Funnystarlight

Lexi spinnt schon wieder. So eine zicke

Recommended Posts

Hallo Ihr lieben,
so langsam verzweifel ich mit meinem Dicken. IS200 BJ99
Der Dicke sprang von einem Tag auf den anderen nicht mehr richtig an. Motor kam nicht in schwung sozusagen.
Waren also beim auslesen und es wurde angezeigt das der Nockenwellensensor defekt ist.
Also wurde der hintere Nockenwellensensor getauscht. Fehler weg- Leuchte aus.
Vorher auf anraten schon mal den Stecker vom VVT-I abgezogen. Da kam dann eine zusätzliche Fehlermeldung.

Mit dem neuen Sensor war auch erstmal gut. Zumindest auf dem Weg nach Hause.

Am nächsten Tag kurz einkaufen hatte ich das Gefühl das im Bereich 1500-2000 Umdrehungen etwas weniger zieht als gewöhnlich.
Dann kurz auf die Autobahn ... Motorleuchte wieder an.
Also wieder in die Werkstatt. Fehlermeldung vom Auslesen war das der vordere Nockenwellensensor am VVT-I Bank 1 defekt ist.

Den jetzt getauscht, gestern abend nach Hause gefahren soweit ok. Nur
noch minimal noch der geringere Zug bei den niedrigen Umdrehungen. Heute
kurz einkaufen- alles ok, danach nochmal weg und wieder die
Motorleuchte an!!!!!
Also jedes mal ca 10 -20 km fahren und die Lampe ist wieder an.

Motor sprang eben aber normal an und lief soweit auch ruhig. ca 1000
Umdrehungen wenn kalt danach geht er normal runter. Läuft leise und ohne
ruckeln.

Aktuelle Fehlermeldung vom auslesen unbekannt weil die Werkstatt zu hat.

Wer von euch hat noch eine Ahnung was es sein könnte???
Verzweifele langsam.
Bitte helft mir und dem dicken!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Check mal ob der Zahnriemen passt, es gab erst vor kurzen die Info von einem anderen Member mit auch dem Fehler vom VVTI Ventil. Es war dann der Zahnriemen. Der war um einen Zahn um. Dann passt nichtmehr zusammen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Check mal ob der Zahnriemen passt, es gab erst vor kurzen die Info von einem anderen Member mit auch dem Fehler vom VVTI Ventil. Es war dann der Zahnriemen. Der war um einen Zahn um. Dann passt nichtmehr zusammen.

Danke für den Hinweis.

Sowas hat mein Bauchgefühl auch schon vermutet, aber Werkstatt meinte das kann nicht sein.

Kann ich selbst irgendwie ohne Geräte feststellen ob die Steuerzeiten passen?

ZB drehen sich auf der Hinterachse die Räder wenn er aufgebockt ist? Oder sowas???

Share this post


Link to post
Share on other sites

Check mal ob der Zahnriemen passt, es gab erst vor kurzen die Info von einem anderen Member mit auch dem Fehler vom VVTI Ventil. Es war dann der Zahnriemen. Der war um einen Zahn um. Dann passt nichtmehr zusammen.

Und die Frage:

Wenn durch die Sache mit dem Zahnriemen die Steuerzeiten nicht mehr richtig passen und er aber dennoch ganz ruhig läuft...

kann ich damit fahren ohne mir noch mehr zu schrotten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde das Auto stehen lassen bis es geklärt ist.

Wenn ein Zahn rüber springt können auch mehrer springen und dann ist der Motor tot.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Halte ich auch für wahrscheinlich dann...

Wenn der Mechaniker mist gebaut hat beim Zahnriemen gibt es mächtig mecker...

Danke euch schon mal für die Antworten!

Die decken sich mit meinem Bauchgefühl...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und der eine der bis 225000Km mit dem ersten Riemen gefahren ist bis er Motorschaden hatte meinte auch kurz vorher unten rum weniger Leistung zu haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, So lange mit dem gleichen Riemen zu fahren ist ja schon selbst schuld.

Meinen hab ich ja extra wechseln lassen damit das nicht paasiert...

Aber ist auf jeden Fall ein Ansatz...

Ich werde dem Mechaniker ganz gewaltig auf die Finger schauen und auf die Markierung achten wenn er auf macht.

Und wehe ich sehe da was falsches...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim 200er muss man ein bissl aufpassen beim Riemen tauschen. Oben der VVTI Steller und dann noch der komische Riemenspanner, der nicht einfach zu spannen ist. Checken kann mans eigendlich ganz einfach, Deckel oben abmachen und durchdrehen und schauen ob die Markierung am Riemen mit der Markierung am Nockenwellenrad übereinander passt. Unten gibts auch eine Makierung an der Kurbelwelle, da muss dafür aber das Kurbelwellenrad ab damit man die sieht. Wobei unten ein Zahn um sicher merkbarer sein sollte als oben :)

Edited by Boergy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde dem Mechaniker ganz gewaltig auf die Finger schauen und auf die Markierung achten wenn er auf macht.

Und wehe ich sehe da was falsches...

Der arme Mech.post-102-0-33904700-1460888724.jpg

Edited by tantegerda

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Makierung kannst du auch selber checken, vor deinem Mechaniker, zumindestens oben am Nockenwellenrad, Ein Punkt aussen am Rad sollte mit dem weißen Strich am Zahnriemen überein passen.

zahnriemendeckeleditfrpsaiko.jpg

Wenn ich mich ned täusche, sollte wohl die Position unten mit 0° auch die Zahnriemen Position sein für unten. Hab das leider selber nochnicht gegengecheckt am 200er

02092008027.jpg

Hier hab ich eine Kurzanleitung gesehen, also wenn er unten auf 0 steht sollt er oben mit der genannten Makierung übereinstimmen

Zahnriemencheck%2B1GFE.JPG

photo1_zpse126aa5a.JPG

photo2_zpse8b50359.JPG

Wenn du es checkst, mach gleich auch ein Bild, damit mans sieht wie es richtig oder falsch ist :)

greets

Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tom,

Danke für die Anleitung.

Es ist jetzt aufgefallen das er nicht nur in dem unteren Drehzahl Bereich unrund läuft sondern auch im Stand wenn man das Lenkrad bewegt die Drehzahl sich erhöht.

Normal oder nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das is eigendlich normal, da er die Drehzahl anhebt für die Servo. Bzw auch wenn die Klima angeht, erhöht er leicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstmal Danke Tom für die Info.

So, nochmal bei der Werkstatt gewesen und gesagt ich will das mit Zahnriemen geklärt haben.

Hab mitgeteilt das mir das mitgeteilt wurde das es daran liegen kann.

Fanden die nicht lustig.

Über das Auslesegerät jetzt allen möglichen Kram ausgelesen, die gleiche Fehlermeldung,

und festgestellt das leichte Zündaussetzer vorhanden sind auf Zylinder 1 & 2.

Also die Zündspulen umgetauscht auf 4 & 5 und nochmal getestet.

Weiterhin die Zündaussetzer hauptsächlich auf 1 & 2.

Aber auch welche auf 5 & 6.

Laut dem Gerät ist aber die Stellung / Neigung oder so von Zahnriementeil io und bei 8-10%.

Vermutet der Mechaniker das es jetzt der Kurbelwellensensor ist.

Also zuerst den Nockenwellensensor hinten, danach den Nockenwellensensor (VVT- Versteller) vorne ausgetauscht und jetzt soll es der von der Kurbelwelle sein.

Nach tauschen der Zündspulen war Motorleuchte kurz wieder aus, aber jetzt natürlich wieder an.

Die Werkstatt mag mich jetzt nicht mehr und hat gesagt ich solle mit dem Auto woanders hingehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Haben die den Zahnriemen montiert?

Wenn ja drauf bestehen, dass die den kontrollieren. Wenn die nicht wollen, in einer anderen Werstatt machen lassen.

Falls etwas festgestellt wird -> Anwalt.

Gruß Max

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sie haben gemeint das das ja sooo viel ausbauen wäre mit Zahnriemen prüfen. Selbst als ich die Anleitung von Tom unter die Nase gehalten habe.

Also nur über Steuergerät auslesen irgendeine Neigung als gut befunden.

Morgen abend geht er zum Toyota Autohaus hier in Hannover wo der Meister sich wohl mit IS200 auskennt weil wer anders von uns auch da ist.

Ich hoffe der schafft es da Mittwoch nachzuschauen was los ist. Und noch besser wäre schnell heile machen.

Aber eigentlich haben die erst wieder nen Termin zur Reparatur am 4.Mai....

Drückt die Daumen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und wenn es dann wirklich am Zahnriemen liegt,dann mit der Rechnung gleich zur anderen Werkstatt und die dann dort auf den Tisch hauen und von denen bezahlen lassen. Ihre Chance auf Nachbesserung hatten sie ja selbts abgelehnt. Ich bin mir aber auch ziemlich Sicher,das bei dir die Steuerzeiten nicht stimmen.

Wenn der Kurbelwellensensor defekt wäre,würde der Motor erst gar nicht anspringen,entweder Funktioniert er oder Nicht.

Edited by Black_Ninja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stimmt, wäre der hinüber geht garnichts mehr, erst letzten Monat einen IS kennen gelernt wo das war. Das fiese dran. Er wirft nichtmal einen Fehler.

Share this post


Link to post
Share on other sites

so ihr lieben,

heute wurde der Dicke von dem Toyota Autohaus Többen untersucht.

Interessanterweise war er natürlich der gleichen Meinung wie ihr und nicht wie die andere Werkstatt.

Er hat dann nachgeschaut und siehe da..... der Zahnriemen war um 2 Zähne versetzt. (Bilder hat er gemacht)

Also hat er das gleich gerichtet und er läuft wohl wieder. :thumbup:

Die beiden Sensoren wurden seiner Aussage nach natürlich getauscht obwohl nicht defekt!!!

Sind mal 450€ futsch. :angry: Plus die ca 170€ für die Reparatur heute.

Morgen früh werde ich ihn abholen und schauen was mein Dickerchen so sagt.

Nach Feierabend geht es dann zu der anderen Werkstatt und die werden anständig zusammengeschissen.

Wollen wir mal schauen was die zu ihrer Verteidigung zu sagen haben, und was die dazu sagen wenn ich denen die Rechnung auf den Tisch knalle.

Ich danke euch allen auf jeden Fall schon mal für die tolle Unterstützung! Ihr seid Spitze!

Weiterhin allen eine gute Fahrt!

LG Nicole

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie ist denn da die Gesetzeslage?

Nach Menschenverstand muss die Werkstatt die Reparatur + die 450€ zahlen und damit kommen die noch sehr gut weg denn der Motor hätte auch kaputt sein können und was kostet der gute 1G-FE neu? Bestimmt 8.000€ oder so + Einbau.

Klingt hart aer bei sowas bekomm ich so einen Hals! Wenn der Motor kaputt gegangen wäre hätten die sich wieder mit Materiealfehler oder so rausgeredet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau das ist was mich auch so wütend macht.

Die haben mir mehrfach gesagt das ich bedenkenlos fahren kann ohne das der Motor schaden nimmt weil der Zahnriemen es nicht sein könne.

Zum einen das Geld für Reparaturen die nicht hätten sein müssen und dann noch die Art und Weise wie man dann mit mir umgegangen ist.

Ich habe das mit dem Zahnriemen ja extra gesagt, drauf bestanden etc.

Wurde mir vorgeworfen das ich mich im Forum erkundigt habe, schließlich seien in Foren alles nur irgend welche möchtegern Schlaumeier...

Und weil ich nicht abgelassen habe das er es prüfen soll, sollte ich mir ne andere Werkstatt suchen.

Wie die Gesetzeslage ist weiß ich leider auch nicht genau.

Aber im normalfall gibt es doch eine gesetzliche Gewährleistungspflicht/Garantie auf das wechseln eines Zahnriemen.

Von eigentlich 2 Jahren, mit der Ausnahme wenn die Werkstatt das in ihren AGB´s auf 1 Jahr geändert hat.

Aber sonst bin ich auch der Meinung das die die Rechnungen erstatten sollten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Reparaturkosten von Toyota müssen die übernehmen,da sie den Fehler verursacht haben.Ihr Recht auf Nachbesserung haben sie ja nicht wahr genommen,als sie dazu die Chance hatten. Zudem würde ich mir die 450€ für die fälschlicherweise gewechselten Sensoren und die Fehlersuche dazu wieder zurück holen,da es mit einem richtig aufgelegten Zahnriemen gar nicht erst dazu gekommen wäre,da sie ja diese Folgefehler verursacht haben.Wenn die sich Quer stellen,Anwalt einschalten,zu mindestens erstmal damit Drohen. Anschließend diese Werkstatt meiden,da dort ja wohl nur Knallköppe arbeiten.

Aber schön,das dein Hörbi erstmal wieder Läuft.

Edited by Black_Ninja

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo community, 

 

Ich habe auch einen Is200 Kompressor und folgendes Problem:

 

Untenrum bis ca 4000 U schiebt er gut an, jedoch geht ihm danach die Kraft aus. Komme auf der Geraden mit Müh und Not auf 200 kmh, habe mit meinen Sauger davor (anderes Auto) jedoch locker 220 geschafft. 

 

Ich denke, dass der Vvti steller defekt ist, da ich das Umschalten bei ca 4500 U nicht spüre. 

 

Aber kann das allein der Grund sein, dass er im oberen Drehzahlbereich so schwach ist? 

 

Die Mkl leuchtet nicht, nach dem Anstarten raucht er immer kurz weiß. 

 

Vll hatte jemand schon dieses Problem, bitte um Erfahrungen bzw mögliche Ursachen 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Is200k:

Untenrum bis ca 4000 U schiebt er gut an, jedoch geht ihm danach die Kraft aus. Komme auf der Geraden mit Müh und Not auf 200 kmh, habe mit meinen Sauger davor (anderes Auto) jedoch locker 220 geschafft. 

 

Hast du eine Ladedruckanzeige?!?

 

Hast du die Ladeluftverrohrung mal abgedrückt, ob der Druck da irgendwo abhaut?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorkats noch drin?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this