Sign in to follow this  
New

[HINWEIS] Klein(st)auflage einer Domstrebe für den SC

Recommended Posts

Es freut mich, dass Zufriedenheit herrscht.

Als technischer Laie frage ich mich:

Wenn es etwas am SC zu bemängeln gab, dann die geringe Verwindungssteifigkeit mit deren Auswirkungen, die anscheinend mit dieser Strebe positiv verändert wird.

Warum hat Lexus mit einigen (Fahrwerks-)Verbesserungen über den langen Produktionszeitraum nicht auch noch eine solche Strebe verbaut?

Gibt es auch Nachteile?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vermutlich die Kosten dafür.

 

Wo im Centbereich kalkuliert wird, wird nicht die beste Lösung gesucht, sondern die, mit der die meisten Kunden schon zufrieden sind.

 

Gruß 

 

 biker

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 53 Minuten schrieb LexLord:

Warum hat Lexus mit einigen (Fahrwerks-)Verbesserungen über den langen Produktionszeitraum nicht auch noch eine solche Strebe verbaut?

Gibt es auch Nachteile?

 

Klar.

Optik, Preis, Montageaufwand, Reparaturunfreundlichkeit.

 

Wie vieles an einem Auto wird auch in solchen Dingen ein Kompromiss eingegangen. Ein Cabrio ist zum cruisen gedacht und nicht zum rumheizen. Denn erst beim rasen macht sich eine Domstrebe deutlich bemerkbar. Beim cruisen darf das Fahrzwerk ruhig ein wenig stuckern, wobei es beim SC430 sowieso nicht sehr ausgeprägt ist. Wenn ich da noch an meine alte Supra denke die bei abgenommenem Hardtop sich schüttelte wie ein nasser Hund, dann ist der SC richtig lammfromm dagegen. Auch ohne Zusatzstrebe.

 

Man muss die Strebe nicht unbedingt haben, es geht auch ohne.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stimme Andreas voll zu. Wer mit dem Hintern fährt, wird auch bei normaler Stadtfahrt die Querrillen ganz anders empfinden.😁

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, eben die Domstrebe eingebaut. Die Passform ist etwas stramm, aber es geht. Eine erste kurze Probefahrt im Ort war auch erfolgreich. Fiese Frostaufbrüche werden jetzt deutlich besser, ohne Nachzittern, weggesteckt. 

 

Danke an @New, Phil und denjenigen, der nicht mit der Kohle rüber kam. :-))

 

Gruß

 

biker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern noch ein paar Werkstattstunden eingelegt. Die Domstrebe war nach 10 Minuten montiert. Der originale Aufpuff hat sich wacker gegen den Ausbau gewehrt. Über eine Stunde gekämpft bis der dann raus war...und es blieb nur das Abflexen der Schrauben übrig. Die beiden neuen Töpfe (Borla) waren in 20 Minuten drin. Schon auf den 35 Kilometern nach Hause - mit Dach zu- hat man den Unterschied gemerk. So richtig deutlich dann aber heute Nachmittag: 2 Stunden über die winkeligen und schlechten Straßen im Kraichgau gefegt - mit Dach offen, bei diesem herrlichen Wetter. Der Vorderwagen war deutlich ruhiger, die Räder viel mehr auf der Straße als in der Luft und das trägt immens zur Lenkpräzision bei. Das ist natürlich immer noch kein Lotus Elise, aber der an sich agile 430er gewinnt durch die Domstrebe auf jeden Fall. Gut investiertes Geld kann ich nur sagen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

fährt sich mit der Domstrebe wirklich besser, mit und ohne Dach !.

 

Bei mir liegt aber die Strebe auf der Motorabdeckung auf.

Ist das bei euch auch, oder habe ich da was falsch montiert , bzw. müssen da noch zB. Unterlegscheiben drunter ? ..

 

Grüsse

Gregor 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bügel hat vertikal Spiel. Erst hochdrücken, dann Gelenkschrauben festziehen. Gegebenenfalls schwarze, originale "Domunterlegscheibe" beibehalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok,

werde ich morgen, wenn es hell ist, mal probieren...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb New:

Bügel hat vertikal Spiel. Erst hochdrücken, dann Gelenkschrauben festziehen. Gegebenenfalls schwarze, originale "Domunterlegscheibe" beibehalten.

 

Negativ, bei mir war da absolut kein Spiel. Die letzte Schraube ging gerade noch mit hängen und würgen rein. Angesichts der Tatsache dass es sich hier um "Prototypenbau" handelt, ist das für mich aber akzeptabel.

 

Allerdings habe ich die originalen Domunterlegscheiben auch drunter gelassen.

 

Gruß

 

biker

Edited by biker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin bei der Montage der Strebe folgendermassen vorgegangen:

 

Die beiden Halterungsbolzen der Strebe entfernt und die Strebenhalterungen sowie die Strebe voneinander gelöst.

Jeweils die drei Schrauben der Domhalterung rechts/links entfernt und die Strebenhalterung auf die vorhandenen Seriendomverstärkungsring gelegt. Dabei auf rechtes und linkes Teil achten.

Die drei Muttern erst mal nur locker wieder aufgeschraubt.

Dann die Strebe wieder in die Halterungen eingefädelt und auch hier die beiden Schraubverbindungen nur locker aufschrauben.

Dann habe ich erst mal die Schrauben über den Fahrwerksdomen festgezogen und dann erst zum Schluß die beiden Halterungsbolzen der Strebe festgezogen.

 

Solange die Strebe und Halterungen noch nicht festgezurrt sind kann man sie verschieben und so ohne Spannung das ganze "System" problemlos montieren.

 

Edited by Andreas (vonderAlb)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir war der folgende Ablauf ohne Probleme. Ich glaube auch nicht, dass die vorhandenen Toleranzen bei der Fertigung der Domstrebe so groß sind, dass es allgemeine Probleme gibt.

 

- Bügel der Domstrebe lockern

- Domstrebe auf den Dom aufsetzen, wenn möglich mit 2 Personen ( ein Verkanten wird vermieden )

- Dommuttern mit Hand aufdrehen

- Bügel auf oberste Stellung heben

- Schrauben am Bügel handfest anziehen

- Dommuttern mit Drehmoment anziehen

- Schrauben am Bügen anziehen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Danke für die Ratschläge.

Das gute Stück passt wunderbar.

Tatsaächlich ist die Bohrung für die vertikale Verstellung so ausgefrässt, dass man die Strebe gut 1cm in der Höhe verstellen kann.

Bin eben nochmal schnell durch den Taunus gedüst😎.

Es ist doch erstaunlich, dass eine so kleine Änderung, wir eine Domstrebe, doch so viel zu einem positiven Fahrverhalten beitragen kann.

Das ist selbst bei geschlossenem Dach auch nicht nur subjektiv zu merken.

Normalerweise hat es immer, nachdem ich mein Dach geschlossen habe, nach den ersten Kilometern immer etwas die Dichtung "geknarzt" bis sie sich richtig gesetzt hatte.

Heute fast kein knarzen und annähernd gleichs Farhrverhalten offen wie zu.

 

Allseits gute Fahrt und viel Spaß mit dem Ding 😊

 

IMG_6047.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag

Für diejenigen, die es über kurz oder lang wieder ganz besonders schick haben möchten: drei Telefonate und 15 Euro später. Hilfsbereiter Oberflächentechniker mit Freude an der Arbeit. Bestimmt in jeder Region zu finden.

 

after 1.JPG

after 2.JPG

Edited by New

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, wer hätte gedacht, dass der "kleine" Metallriegel derart eindeutig zusätzliche Fahrfreude beschert. Sehr schön. Die nächste Saison kann also guten Gewissens kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,habe meine Domstrebe nach 2Std.Anpassungsarbeiten endlich drin.Ganz schön eng beim meinem Boliben.Eine Aperatur der Gasanlage war ungünstig platziert und die Stellmotoren des Tein-Fahrwerks haben es mir auch nicht leichter gemacht.Aber jetzt passt es.Und wenn Anpassen,dann auch gleich die Farbe in Anlehnung an das Fahrwerk.

 

Gruß Gerold

image.jpeg

image.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

.........😁...........Apparatur.........also manchmal....😂.....schreibt man Müll......bei meinem.....😉

Edited by Gerold

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 2.11.2016 um 18:26 schrieb Gerold:

Hallo,habe meine Domstrebe nach 2Std.Anpassungsarbeiten endlich drin.Ganz schön eng beim meinem Boliben.Eine Aperatur der Gasanlage war ungünstig platziert und die Stellmotoren des Tein-Fahrwerks haben es mir auch nicht leichter gemacht.Aber jetzt passt es.Und wenn Anpassen,dann auch gleich die Farbe in Anlehnung an das Fahrwerk.

 

Respekt. Jetzt hast Du "Hulk" unter der Haube ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herzlichen Dank - Heue angekommen und jetzt wird
Montage organisiert. Bin gespannt. Was ich lese klingt GUT !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

......und der Hulk hat die Dämpfer fest im Griff.Gestern Probefahrt gemacht.In Kurven und beim Einbremsen bessere Stabilität (gefühlt).Habe Winterreifen drauf,die natürlich etwas schwammiger sind.Da meine W.-Räder noch ausgewuchtet werden müssen,ist mir aufgefallen,daß das Lenkerflattern mit Strebe deutlich spürbarer ist.Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?Ich vermute,das durch die Stabilitätsverbesserung die Unwucht jetzt nicht mehr so stark von den Fahrwerkskomponenten absorbiert,sondern direkt in die Lenkung übertragen wird.Das heißt,Feinwuchten ist angesagt.

Gruß Gerold(Hulk):wink2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

So,jetzt ist ausgewuchtet.Probefahrt gemacht und siehe da;alles TOP.Ich bin mit dem Ergebnis Aktion 'Domstrebe' sehr zufrieden.

Bei uns lacht die Sonne:Ab in den Lexus.

Gruß Gerold:smile:

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, seit gestern ist die Domstrebe drin.
Fahrverhalten ist nun subjektiv spürbar besser!
Die Investition hat sich meines Erachtens nach voll gelohnt!

Nochmals ganz, ganz herzlichen Dank an New für die Organisation und den persönlichen Einsatz (von Gummibärchen z.B. mal ganz abgesehen ;-) )...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern wurde auch bei meinem die Domstrebe eingebaut. Da im Rahmen der Inspektion auch die Batterie abgeklemmt wurde, ist wohl das VSC "abgemeldet". Zudem wurden noch die Winterreifen montiert. Als ich vom Hof fuhr, kam spontan das Heck raus. Hab mich zwar im ersten Moment überrascht, machte aber auch mächtig Spaß.

Bei Regen und vorsichtiger Fahrweise habe ich erstmal nichts von der Domstrebe gemerkt, aber ich freue mich schon auf die nächste Ausfahrt durch die Eifel ...

 

MfG

Udo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin gerade zurück von der "Testfahrt".

:smile:

Bei herrlichem Sonnenschein und ca. 5 Grad war's das reine Vergnügen, gut eingepackt offen zu fahren.

Was mir sofort positiv aufgefallen ist: Das Nachschwingen der Karosserie ( ich vermutete immer das gefaltete Dach) ist fast ganz weg. Stöße werden gefühlt "trockener" aufgenommen und absorbiert. Kurz und knackig statt mit einem leichten Nachschwingen.

Der Wagen fühlt sich insgesamt etwas "strammer" an.

Da es an vielen Stellen feucht und an einigen sogar glatt war, hab ich mich nicht in den Grenzbereich getraut. Das spare ich mir für den Sommer auf.

Auf jeden Fall hat sich die kleine Investition gelohnt.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an New für die super Idee und die reibungslose Abwicklung.

Das ist beispielhafte Forenarbeit.

Chapeau!

:punk: :notworthy::clapping:

 

MfG

Udo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By Piran_ha
      Hallo zusammen,
      Habe mich heute durchgerungen und bin endlich den GS 430, der bei mir in der Nähe steht, probegefahren.
      Das Auto ist Baujahr 2005, hat 116t km hinter sich, verfügt über die Luxury Line und wird für 12990€ angeboten.
      Innen und außen ist das Auto dem Alter entsprechend in gutem Zustand. Kein Juwel, aber auch nicht komplett runtergerockt.
      Jedoch sind mir folgende Sachen aufgefallen, die ich durch die erfahrene Lexus-Gemeinde vielleicht geklärt bekomme. 🙂
       
      Punkt 1:
      Es steht ein Vollcheck als Inspektion an.
      Punkt 2:
      Beim Einlegen des Rückwärtsgangs schlägt die PDC direkt an. Vermutlich ist ein Sensor verschmutzt oder defekt.
      Punkt 3:
      Bei vollem Lenkeinschlag links und rechts gibt es vorne ein mahlendes Geräusch wenn er rollt.
      Punkt 4 (oder vielleicht 3.1?):
      Er zieht deutlich nach rechts. Vielleicht ein Hinweis auf das Mahlgeräusch? (ala Bordsteinkontakt)
      Punkt 5:
      Das ABS regelt bei Vollbremsung aus 50km/h relativ wenig und das Fahrzeug bleibt mit quietschenden Reifen stehen. Ist das die normale Regelung beim GS s19 ABS?
      Ansonsten bleibt das Heckrollo auf Halbmast stehen, aber das ist halb so wild.
      Die Rückbank hat einen etwas größeren Riss, notdürftig geflickt. Da müsste ein Sattler ran.
      Bremsen habe ich nichts gemerkt und im Innenraum hat nix geklappert. Motor und Getriebe waren auch einwandfrei.
       
      Jetzt zur eigentlichen Krux.
      Was würden mich die Sachen kosten  sollte ich mit dem Fahrzeug bei Lexus vorstellig werden und muss ich mit diesem Fahrzeug bei diesen Sachen überhaupt zu Lexus?
      Auf durchgehende Lexus-Stempel muss man vielleicht nicht mehr unbedingt achten, auch wenn er sie bisher hat.
      Ich tippe bei den Geräuschen mal auf Radlager, die PDC muss im schlimmsten Fall mit neuen Sensoren versehen werden. Der Vollcheck ist halt umfangreich.
       
      Wollte mich vorher informieren, um zu schauen ob das Angebot, das mir vorliegt, machbar ist oder das Fahrzeug dann doch zu teuer für das wird, was es bietet.
       
      Für alle, die hier unten angekommen sind, danke für die Aufmerksamkeit und das geduldige Lesen.
      Und schon mal danke für jegliche Hilfestellung.
       
      Viele Grüße,
      Mark
      🙂
    • By New
      Mit einer kleinen Verspätung von ungefähr 17 Jahren ;)
    • By zlatan75
      Es kam immer mal wieder die Frage, ob dieser oder jene Schalter im SC beleuchtet ist oder nicht. Ich habe mir erlaubt, alle beleuchteten Schalter, Taster usw. abzufotografieren. Vielleicht hilft es dem ein oder anderen?
      Anmerkung: Es handelt sich um ein Vor-Facelift Modell.
       
      Update 12.03.2017:
      Ich musste feststellen, das ich ein paar Dinge vergessen habe, deshalb nachträglich noch mal ein paar ergänzende Bilder. Was ich nicht abfotografiert habe sind die beleuchteten Gurtschlösser und des Zündschlosses, wenn man einsteigt. Wenn man die Zündung aktiviert, gehen diese dann aus. Ich hoffe das es jetzt aber wirklich alles ist.
       
      Klimabedienteil und Navigationssystem:

       
       
      Radio, wenn ausgeschaltet mit Radioklappentaster:

       
      Radio, wenn eingeschaltet mit Radioklappentaster:

       
      Lenkradtasten für Radiobedienung:

       
      Fahrertüre mit Pfeiltasten für die Aussenspiegeleinstellung:

       
      Beifahrertüre:

       
      Automatik, Fahrmodischalter und ESP Taster:

       
      Beleuchtete Einstiegsleisten:

       
      Zigarettenanzünder und Aschenbecher: