Jump to content

Heck bricht auf nasser Fahrbahn leicht aus


Recommended Posts

Hallo Leute =)

Bin neu hier und seit 2 Wochen ein stolzer Besitzer eines Lexus IS250 (BJ. 2007 mit Automatik).

Heute hat es bei uns ziemlich stark geregnet. Bin direkt nach dem Regen ins Auto rein und los. Also stehe ich an der Ampel vor einem Kreisel (siehe Foto, in Schwarz meine Fahrspur und in Rot die Stelle des Ausbruchs markiert), es wird grün und ich gebe ganz normal gas (also kein Kickdown). Bin in den Kreisel rein und beim herausfahren bricht mir plötzlich das Heck aus. Die Sensoren haben natürlich angefangen zu piepen der Wagen wurde aber schnell durch die Elektronik wieder in die richtige Bahn gebracht. Ich war in etwa mit 40-50km/h unterwegs an der Stelle.

Jetzt meine Frage: Ist das normal? Da ich bisher leider keine Erfahrung mit Heckantrieb gehabt habe, kann ich es natürlich schlecht Beurteilen. Die Reifen die ich aktuell noch vorm Vorbesitzer habe sind ca. 4 Jahre alt und habe nur noch etwa 4mm Profiltiefe. Kann es daran liegen dass ich einfach vernünftige neue Reifen brauche? Oder ist es wirklich bei dem IS250 so, dass der relativ schnell neigt zum Ausbrechen?

Danke schon mal für hilfreiche Antworten

Kreisel.jpg

Edited by CoLaReS
Link to post
Share on other sites

Sei willkommen hier.

Kenne ich von meinem GS 430, der ja noch etwas mehr Power an die HA bringt.

Da muss man bei Nässe höllisch aufpassen, wenn die Reifen schon einige Jahre laufen, und 4mm sind ja

auch schon recht wenig.

 

 

Edited by lexibär
Link to post
Share on other sites

Nein das ist nicht normal, den is kann man nicht so schnell zum ausbrechen kriegen. Neue gute reifen kaufen und achsen einstellen lassen. 

 

Kann aber auch nur zum F-Sport model was sagen, der auch ein anderes fahrwerk drin hat als luxury oder alte is 250 sport. 

Meiner liegt wie ein brett auf der straße und um den quer zu stellen oder in der kurve reifen quitschen zu lassen muss man schon übertreiben. 

Ich fahr auch ab und zu sportlich durch die kurven. Nie ausgebrochen 

Link to post
Share on other sites

Es kann aber auch sein das es tatsächlich rutschig war. Sei es durch Dreck, Öl oder Kühlwasser auf der Fahrbahn. Eine Wasserpfütze ist auch nicht zu verachten und lassen Räder durchaus auch mal schnell durchdrehen, besonders dann wenn das Profil der Räder nachgelassen hat. Und manche Reifenfabrikate haben einen schlechten Gripp in Kurven bei nasser Fahrbahn.

Der Umstieg von Front- auf Heckantrieb ist gewöhnungsbedürftig und man sollte gefühlvoll mit dem Gaspedal umgehen, besonders wenn es stark regnet.

Edited by Andreas (vonderAlb)
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Andreas (vonderAlb):

 

Der Umstieg von Front- auf Heckantrieb ist gewöhnungsbedürftig und man sollte gefühlvoll mit dem Gaspedal umgehen, besonders wenn es stark regnet.

... und mal auf sicherem Terrain ausprobieren, um ein Gefühl für den Wagen zu bekommen.

Konnte meinen Lex 2x nur knapp unter Kontrolle halten. Man wird dann vorsichtig.

Link to post
Share on other sites

Erstmal Servus und willkommen im Forum!😉

Zu deiner Frage kann auch ich dir empfehlen was bereits genannt wurde. Mach eine Achsvermessung und gönn dir einen Satz frische Reifen. 4mm können bei schlechten Bedingungen schon zu wenig sein. Kann zwar nur für den Vorgänger IS 200 sprechen, aber der reagiert da schon empfindlich (ok, hat auch kein VSC) wenn schlechte Witterung, alte Reifen und ein krummes Fahrwerk zusammenkommen. Und beim Heckantrieb im Zweifel lieber vorsichtig ums Eck, da sollte man nicht so reinstiefeln wie beim Frontkratzer 😉 Wirst danach einen deutlichen Unterschied feststellen. Wichtig: Erst neue Reifen und neu wuchten lassen, dann gleich das Fahrwerk einstellen lassen😉

Link to post
Share on other sites

Es könnte sich dabei auch um eine sogenannte "Sommerglätte" gehandelt haben. War es zuvor ein paar Tage am Stück trocken? 

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für eure Hilfe!
Ich denke neue Sommerreifen werden sich jetzt nicht mehr lohnen, daher werde ich direkt zu den neuen Winterreifen greifen und anschließend eine Achsvermessung  durchführen lassen. Im Frühling gibt es dann ein Satz neuer Sommerreifen und auch neue Felgen ;)

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb lexibär:

... und mal auf sicherem Terrain ausprobieren, um ein Gefühl für den Wagen zu bekommen.

Konnte meinen Lex 2x nur knapp unter Kontrolle halten. Man wird dann vorsichtig.

Heizer.....:wheelchair:

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb CoLaReS:

Vielen Dank für eure Hilfe!
Ich denke neue Sommerreifen werden sich jetzt nicht mehr lohnen, daher werde ich direkt zu den neuen Winterreifen greifen und anschließend eine Achsvermessung  durchführen lassen. Im Frühling gibt es dann ein Satz neuer Sommerreifen und auch neue Felgen ;)

Hat Dein Lex nen Unfall gehabt?

Oder biste mal an den Randstein geknallt?

Wenn ja, dann eine Achsvermessung machen.

Wenn nicht, dann neue gute Reifen und gut isses.

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb tantegerda:

Hat Dein Lex nen Unfall gehabt?

Oder biste mal an den Randstein geknallt?

Wenn ja, dann eine Achsvermessung machen.

Wenn nicht, dann neue gute Reifen und gut isses.

Laut Vorbesitzer Unfallfrei. Die Alus die ich mitbekommen habe, sehen eigentlich sehr gepflegt aus und sind nicht beschädigt...was natürlich nicht zu 100% ausschließt, dass der Vorbesitzer mal aufn Randstein geknallt ist. Also ich bin bisher noch nicht gegen geknallt =D
p.s. war übrigens ein Garagenwagen daher sehr gepflegtes und sauberes Fahrzeug.

Link to post
Share on other sites

Was sind das denn für reifen? Fabrikat? Ich hatte mal Roadstone drauf (beim Kauf dazubekommen), die waren im Regen unfahrbar. Haben fast in jeder Kurve den grip verloren. 

Gute reifen sind nicht verkehrt. Aber mal n bisschen üben mit dem Hecktriebler sollte sowieso jeder machen. Großen Platz suchen oder ein Industriegebiet (vielleicht mit Wendekreis), ESP aus und los gehts. Dann bist auf einiges vorbereitet und reagierst im falle des falls vielleicht schlauer. Bremst nicht abrupt ab wenn das Heck kommt etc. 

Wenn mans kann, ist Heck schon lustig. Kreisverkehre und Autobahnauffahrten können deine Freunde werden (OK vielleicht auch nicht bei jedem, bin da ja ein "besonderes" Exemplar).

Link to post
Share on other sites

Achsvermessung kann nie schaden, alle zwei Jahre mal einstellen lassen dann passt das, dann läuft man auch weniger Gefahr dass sich die Reifen einseitig abfahren.

Ansonsten teste echt mal was beim Hinterradantrieb so passiert - diverse Parkplatzrunden bei Regen und Schnee haben mir schon mehr als einmal den Allerwertesten gerettet, wenns ungeplant quer ging ;)

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb bwc:

Was sind das denn für reifen? Fabrikat? Ich hatte mal Roadstone drauf (beim Kauf dazubekommen), die waren im Regen unfahrbar. Haben fast in jeder Kurve den grip verloren.

Ich bin mir nicht ganz sicher aber es könnte Nexen sein...werde morgen mal schauen.

Ja muss mal schauen was für Winterreifen ich mich zulege...werde mal gleich im Forum schauen, glaube gab es schon mal eine Diskussion dazu =)

Link to post
Share on other sites

Wirklich teurer sind die in Frühjahr aber auch nicht, was die nicht los werden kommt einfach ins Lager und wird im nächsten Jahr wieder als neu verkauft.

Die dürfen Jahre alte reifen noch als neu verkaufen, daher sollte man auch bei neuen Reifen vom Händler auf die DOT Nummer achten.

Ich kann dir den RainSport 3 empfehlen, die sind gerade bei Regen gut und die Unis haben einen guten Preis.

Nexen ist aber eigentlich auch ganz gut.

Link to post
Share on other sites

Naja Nexen produziert auch viele Graupen... Die guten Modelle kann man an einer Hand abzählen. Rest nur etwas besser als die Chinesen.

Wenns um Preis-Leistung geht: Nokian, Hankook, Vredestein. 

Die besten Winterreifen kriegst du bei Dunlop/Goodyear (Winter Sport 5/Ultra Grip 8/9). Michelin, Conti und Pirelli dahinter. Aber alles oft relativ teuer, mir persönlich den Mehrpreis nicht wert (bin im letzten Winter die Pirelli sottozero 3 gefahren). 

Link to post
Share on other sites

Also habe mal nachgeschaut vorne sind 225/40/R18 von Nexen n fera su1 und hinten 235/40/R18 Westlake (chinesischer Billighersteller), also kein Wunder, dass der Wagen nicht hält. Gleich mal wegschmeißen die Dinger =D

Ich schwanke aktuell zwischen Dunlop Winter Sport 5 XL und Goodyear UltraGrip Performance Gen-1. Oder gibt es noch was besseres?

Link to post
Share on other sites

Wirklich besser ist nix als der Winter Sport 5 - momentan der Topreifen im Winter. Der Michelin Alpin hält länger, kostet aber auch meist etwas mehr und ist etwas schwächer. 

Conti und Pirelli leicht dahinter. Dafür sind die etwas sportlicher. Aber imho ist der Dunlop die Nummer 1. 

Obs dir den hohen preis wert ist, musst du selbst wissen. Habt ihr denn viel Schnee oder feuchte Straßen? Hier im Norden bei mir, fahr ich auch in Winter zu 95% auf trockenen Straßen. Da lohnt sich für mich der Aufpreis von Hankook/Nokian zu Dunlop/Pirelli nicht wirklich. 

Link to post
Share on other sites

Na ja in Hannover ist Schnee relativ selten aber feuchte Straßen haben wir sehr oft. Daher ist für mich das wichtigste, dass es auf nasser Fahrbahn und Schnee so sicher wie möglich ist, da möchte ich jetzt nicht 50€ sparen. Mein Fahrprofil ist auch zu 80% Stadtverkehr, jedoch bin ich kein Schleicher ;)

Gibt es denn Unterschied zwischen Winter Sport 5 und die XL Version?

Achso noch eine Frage am Rande, kann ich denn bspw. 225/45 R17 vorne und hinten drauf packen oder muss es immer eine Kombi aus 225/245 sein? Wollte für Winter auf 17Zoll gehen, da sind mir persönlich die 18er zu hart.

Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb CoLaReS:

Achso noch eine Frage am Rande, kann ich denn bspw. 225/45 R17 vorne und hinten drauf packen oder muss es immer eine Kombi aus 225/245 sein? Wollte für Winter auf 17Zoll gehen, da sind mir persönlich die 18er zu hart.

Du kannst auch rundum 225/45/17 fahren, da gibts ein Gutachten für die 17" Luxury Line Felgen (siehe Anhang)

teilegutachten Winterreifen 52xt0896-00.pdf

Hier die Felgen vom Gutachten auf meinem IS 200 damit du weißt welche das sind!

WP_20160409_18_00_39_Pro.jpg

 

Link to post
Share on other sites

Super Danke =)

Bin leider nicht im Besitz von original Lexus-Felgen. Habe beim Kauf nur die 18er bekommen liegt aber auch ein Gutachten bei. Wollte aber jetzt für Winter dann auf 17er gehen nur die aktuelle Bereifung vorne 225 hinten 235 finde ich irgendwie unsinnig deshalb die Überlegung drumherum 225/45R17 zu machen. 

image-0-02-01-b792d8389c3c28068970a2e6deebca9cc7b2d753e044a5ef310dde3436c6c631-V.jpg

Link to post
Share on other sites

Ach, jetzt habe ich Nexen mit Nokian verwechselt. Stimmt, Nokian waren die die auch ganz gut sind gerade für den Preis.

Aber warum macht er die schlechte noname Reifen hinten drauf? Hinten müssen immer die guten Reifen drauf eben genau aus dem Grund weil das Auto nun mal hinten aus bricht.

Ich bin jetzt etwas verwirrt, dann suchst du jetzt Sommer UND Winterreifen oder?

Die Händler schwören ja immer alle auf Michelin, die wollten sie mir nun schon 2x hintereinander andrehen aber ich sag immer ich will doch keine Baguettereifen..kein anderer Hersteller schneidet wohl das Profil so tief wie Michelin aber das lassen die sich immer auch gleich doppelt so gut bezahlen.

Auf Japaner passen Bridgestone auch immer noch ganz gut. ;)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy