Jump to content

Kleiner Unfallschaden, hohe Reparaturkosten


Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich hatte heute leider einen kleinen Auffahrunfall mit ca. 20 Km/h.

Erstmal dachte ich, ok, sieht nicht schlimm aus (leichte Dellen an der Frontschürze / Motorhaube aufgesprungen) 

wird schon nichts ernsthaftes sein.

 

Als ich dann zum Lexus Händler gefahren bin, kam die böse Überraschung.

 

Durch den leichten Auffahrunfall ist die Motorhaube in den Sicherheitsmodus (Fußergängerschutz) aufgepoppt.

Um dies wieder in den Normalzustand zu bekommen, muss die ganze Motorhaube mit Aufhängung, Dämpfern

und Airbagsteuergerät  etc. pp. getauscht werden. Von meinen erwarteten 1000 Euro Schaden sind somit über 5000 Euro

zur Stande gekommen.

 

Schöne neue Welt.......

Link to post
Share on other sites

Mein Beileid...

Der schöne, graue IS...:sad:

 

Was gut für die Fußgänger gut ist, ist im Zweifelsfall (z.B. bei einem Unfall) schlecht für den Besitzer...

Ist zwar ärgerlich...aber auch der Ärger verfliegt irgendwann...

 

Gruss vom Todde

Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb TODDE:

Mein Beileid...

Der schöne, graue IS...:sad:

 

Was gut für die Fußgänger gut ist, ist im Zweifelsfall (z.B. bei einem Unfall) schlecht für den Besitzer...

Ist zwar ärgerlich...aber auch der Ärger verfliegt irgendwann...

 

Gruss vom Todde

Ja sicher! Fußgänger gehen vor. Hätte ja auch einen Fußgänger erwischen können, da hätte ich mich heute bestimmt nicht geärgert!

 

Da es ja ein Firmenwagen ist, ist es egal ob es nun 1000 oder 5000 Euro schaden sind (Vollkasko), denn es muss ja nur die Selbstbeteiligung 

bezahlt werden. Mich wundert es eher, dass die VK Einstufung auf BMW 320d Niveau liegen, also doch recht gering obwohl die Reparaturkosten

selbst bei Kleinschäden sehr hoch sind. Mal sehen ob das so bleibt.....

Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Slplknight:

Ein "leichtes" anstubsen am Heck ist auch nicht gerade billig für den Verursacher. Man sah nicht wirklich viel außer einer kleinen Delle- 3200€

 

 

auch beim IS?

Link to post
Share on other sites

Wenn du Piepser hinten hast können die bei nem kleinen Auffahrunfall beschädigt werden etc. Das muss alles neu da sind Ruck zuck mit neuer Stoßstange Mal paar tausender Weg.

Mein Versicherungsmann zeigte mir Mal nen Auffahrunfall von nem Gs 450h wo ich vorher hatte. 50 kmh auf stehenden Wagen. Stoßstange, Parkpieser, Abstandsradar, Grill, Motorhaube, 2 Scheinwerfer etc alles neu das waren etwas über 10000 Euro, bei Lexus repariert.

Deshalb hatte ich auch beim 9 Jahre alten  GS Vollkasko.

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Ja ja kaputt gehen darf nichts an unseren Wagen außerhalb einer Garantie! Mein ehemaliger IS 250 aus 2008 benötigte nach knapp 70.000 km ein neues Lenkgetriebe weil an den Endpunkten immer ein Schlag zu spüren war. Wurde noch von Select übernommen. Das Teil allein kostetete weit über 3000.00 Euro und die Achsvermessung musste ich selber zahlen! So auch ein leichter Streifschaden am Kotflügel und Stoßfänger. Teile nicht nötig nur Lackierung, Endrechnung knapp 1600.00 Euro, repariert nach Hersteller Anweisung. Beim Verkauf sollte mir dann für diesen Schaden auch noch ein Abzug in Rechnung gestellt werden, ich meinte "gehts noch!!!". 

 

Da da hofft man nur auf Glück und einen zahlungswilligen Versicherer! 

Link to post
Share on other sites

Wie soll es denn für Fussgänger sicherer sein wenn die Motorhaube auf geht??

Und das Steuergerät kann nicht zurück gesetzt werden?

Die Denso Steuergeräte sind eh immer sehr teuer, dafür auch wertig ohne kalte Lötstellen ala Bosch.

Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb Yoshimitsu:

Wie soll es denn für Fussgänger sicherer sein wenn die Motorhaube auf geht??

 

Okay, Du hast wohl schon länger keine aktuellen Crash Tests von neueren Autos gesehen?!? 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Is300sportcrossi:

Puhh da bleibe ich echt lieber bei der guten "alten" Technik. Als ob die Haube riesige Unterschiede macht. 

 

Genau, und aus Kunsstoff Frontmassken "Fussgängerschutz" tut Füssgänger auch gar nicht weh ;)

Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Is300sportcrossi:

Puhh da bleibe ich echt lieber bei der guten "alten" Technik. Als ob die Haube riesige Unterschiede macht. 

 

Ich denke der Unterschied wird etwa ähnlich sein wie mit oder ohne Fahrradhelm... 

Link to post
Share on other sites

Gerade Lexus verbaut Heute oft so ganz dicke Kunststoff Motorabdeckungen zur dämmung die weicher sind als die Motorhaube selbst. Diese könnte man dann doch genauso gut nutzen als Dämpfung des Aufpralls, vorausgesetzt die Motorhaube ist wirklich so weich.

 

Link to post
Share on other sites

Es geht ja auch um das Absorbieren der Aufprallenergie. Dafür sind dann die Federn zuständig, um die Energie aufnehmen. 

Seid ihr mal beim Ufstehen mit dem Kopf gegen einen wirklich massivem Gegenstand gestossen? Bei uns in der Gegend ist vor ca. zwei Wochen einer beim Aufstehen gegen einen H-Träger einer Stahlhalle gestossen. Den hats ganz schön zugerichtet, inkl. Schädeldecke-Riss.   

Aber ja, hauptsache meine Motorhaube bleibt bei einem Unfall heile...

Link to post
Share on other sites

Das Problem bei einem Aufprall mit dem Kopf sind sehr oft nicht die äusseren Verletzungen, sondern die inneren. Duch das abrupte verzögern der Gehirnmasse werden unter anderen Blutgefässe verletzt (Hirnblutung, Hirnquetschung usw.) weil das Gehirn mit hoher Geschwindigkeit gegen die Schädeldecke prallt. 

 

Das ist mitunter auch ein Grund warum sehr viele, die ungebremst in ein Tunnelportal krachen, den Unfall nicht überleben.

Da wird dann das Auto praktisch innerhalb Sekundenbruchteilen von z.b 80 km/h auf null runter "gebremst". 

Dafür ist unser Hirn nicht gebaut...

Link to post
Share on other sites

Eine Feder Absorbiert keine Energie, deshalb hat man beim Federbein auch den Dämpfer der die Energie abbaut. Feder allein wandelt die Schläge nur in Schwingungen um, baut diese aber nicht ab.

Wenn man nun von der Motorhaube durch die Federn weggeschleudert wird und dann auf den Asphalt aufprallt bleibt fraglich was die größeren Verletzungen verursacht.

In dem von dir verlinkten Video sieht man diesen Effekt auch deutlich in der ersten Szene, danach haben sie es rausgeschnitten und wenn man nun in Zeitlupe NUR den Aufprall auf die Haube sieht erscheint dies wirklich so als würde die Energie absorbiert werden.

Der Ansatz dieser Technologie ist gut, mir erscheint dies aber in der Umsetzung wenig durchdacht, es wirkt so gezwungen und wenig inovativ.

Inovative Technologie ist immer wenn mit wenig Aufwand ein großer Nutzen erreicht wird was meiner Meinung nach hiermit nicht gegeben ist denn wenn ich reale Unfälle studiere frage ich mich in welchen Fällen diese Verletzungen vermieden oder sogar verursachen würde.

 

Edited by Gufera
Video mit Gewaltszenen entfernt
Link to post
Share on other sites

Okay, dann versuch es mal mit Bungee Jumping und einem Stahlseil, oder stell dir vor jemand zieht das Trampolin weg, kurz bevor Du rücklings auf dieses auftreffen solltest, und du fällst dann ungebremst auf den darunter liegenden Betonboden. Beide "Sportgeräte" besitzen meines wissens nur eine Federnde Wirkung...

Manchmal hab ich bei Dir das Gefühl ich schreibe hier mit einem 80-90 Jährigen welcher mit dem lebenslangen Lernen abgeschlossen hat, und um jeden Preis in den 90er Jahren stehen bleiben möchte. Alles was nach dem IS200/300 gekommen ist, ist nur noch neumodisches Zeug und bringt eh kein Fortschritt. 

Klar, der IS200 den ich besass, war Qualitativ absolut top, aber sind wir doch mal ehrlich, rein technologisch ist er wie auch mein RX400h Schnee von gestern. 

Link to post
Share on other sites

wenn eine Feder richtig dimensioniert ist dann spring sie nicht zurück. Wenn du auf ne kleine Feder stehst bremst die, aber drückt dich nicht zurück. Sonst reibungsdämper (Also eine  Verbindung mit Schlitzlöchern die sich verschieben kann, gedämpft durch die Reibung, gebremst duch die Reibung und die Feder.

Egal... Die haben sich sicher mehr überlegt als wir "Dumpfbacken"

Link to post
Share on other sites

Ich halte es in mehrerlei Hinsicht für äußerst fragwürdig, ein Video öffentlich zu teilen, das das reale Töten von Kindern, Frauen und Männern zeigt :(

 

Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb New:

Ich halte es in mehrerlei Hinsicht für äußerst fragwürdig, ein Video öffentlich zu teilen, das das reale Töten von Kindern, Frauen und Männern zeigt :(

 

 

 

Hab das Video mal raus genommen. Bin noch draussen in der Kälte beim Arbeiten, und konnte es vorhin leider nicht anschauen.

 
 
Link to post
Share on other sites

@Gufera

Dankeschön für Deine prompte Reaktion und keine unnötige Sorge – Stichwort Ehrenamtlichkeit.

 

Warmerstubengruß gen Schweiz

Edited by New
Link to post
Share on other sites

Das Video sollte auch zeigen, was hier wieder niemanden aufgefallen ist, das ein Mensch anders als ein Dummy reaktionen hat, so springen sie meist auf das Auto so das der Kopf eher gegen die Windschutzscheibe prallt anstatt auf die Haube wie ein Dummy.

Und wie gesagt, in dem Video von Gufera sieht man eindeutig das der Dummy durch die Haube nur zurückgeschleudert wird und eben nicht aufgefangen wird.

Zudem hat niemand gesagt der IS200 sei aktuell, der ist fast ein Youngtimer mit seinen bald 20 Jahren. Ich weiß nicht wie du darauf kommst aber dieser Vergleich spricht schon für sich.

Ich sage nur viele Innovationen die danach gekommen sind haben eben auch ihre Nachteile die gemessen an ihrem Nutzen gravierend sind und sei es auch nur zulasten der Zuverlässigkeit.

So ehrlich sollte man dann schon sein, schönreden kann man sich alles aber das bringt niemanden weiter zu sagen alles sei gut so wie es ist denn genau das ist das denken eines 90 Jährigen ohne dir zunahe treten zu wollen.

Ich sagte auch die Idee an sich ist gut aber an der Umsetzung muss gearbeitet werden was genau das Gegenteil von deiner Argumentationsweise gegen mich ist. Bitte verdrehe dies nicht.

Link to post
Share on other sites

So stellt DB die Vorteile der aktiven Motorhaube dar:

 

"Durch den vergrößerten Abstand zwischen der Motorhaube und den Aggregaten im Motorraum entsteht ein zusätzlicher Verformungsraum, wodurch in bestimmten Unfallsituationen das Verletzungsrisiko für Fußgänger reduziert werden kann. Nach einer Auslösung kann die Motorhaube für die Fahrt zur Fachwerkstatt zurückgestellt werden. Dort müssen die Aktuatoren getauscht werden. "

 

-----------------------------

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy