Sign in to follow this  
Alex83

GS 200t

Recommended Posts

 

Köln, 16. November 2016. Neben den beiden Hybridmodellen GS 300h (Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,4l/100km; CO2-Emissionen 104g/km) und GS 450h (Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,9l/100km; CO2-Emissionen 137g/km) erweitert Lexus nunmehr seine GS Baureihe um das Modell GS 200t (Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,9/100km; CO2-Emissionen 183 g/km) mit Vierzylinder-Benzinmotor und Turbolader.

Die aktuelle vierte GS Modellgeneration präsentierte Lexus im Januar dieses Jahres im frischen Design, geprägt von einer markanten Neuinterpretation des markentypischen Diabolo-Kühlergrills mit matt verchromter Umrandung, der serienmäßig von Bi-LED-Scheinwerfern flankiert wird. Dazu kamen erweiterte Ausstattungsumfänge für höheren Komfort und maximale Sicherheit.

Bislang stand der GS für deutsche Kunden antriebsseitig in den Varianten GS 300h und GS 450h mit Lexus Vollhybrid-Antrieb und 223 PS beziehungsweise 345 PS System-Gesamtleistung zur Wahl. Ab sofort tritt dazu auch in Deutschland der Lexus GS 200t mit einem besonders kultivierten Vierzylinder-Reihenmotor mit 2.0 Litern Hubraum, der variablen Ventilsteuerung Dual VVT-i (Variable Valve Timing – intelligent), Abgasturbolader und Hinterradantrieb an. Der Turbo-Motor mit 86 Millimetern Bohrung und Hub überträgt seine Leistung von maximal 245 PS bei 5.800/min über eine dynamische 8-Stufen-Automatik, die sich im sequenziellen Fahrmodus wahlweise direkt über Schaltwippen am Lenkrad schalten lässt. Über einen breiten Drehzahlbereich von 1.650/min bis 4.400/min ist das kraftvolle maximale Drehmoment des elastischen Benzinmotors von 350 Nm abrufbar. Im EC Zyklus erreicht das neueste GS Modell in dieser Motorisierung einen wirtschaftlichen Durchschnittsverbrauch von nur 7,9 Litern Benzin auf 100 Kilometern.

Der GS 200t ist in allen bekannten Ausstattungsvarianten erhältlich und wird in der dynamischen F SPORT Version mit exklusivem Design sowie dem adaptiven Dämpfungssystem AVS (Adaptive Variable Suspension) angeboten. Neben insgesamt zehn Airbags stellt der Lexus GS seit dem Modelljahr 2016 ein umfassendes Paket modernster Sicherheitsmerkmale und Fahrerassistenz bereit.

Serienmäßig ist das neue Lexus Safety System+, welches das Pre-Crash System (PCS) mit Fußgänger-Erkennungsfunktion, den weiterentwickelten Spurhalteassistent mit Müdigkeits-Warnung, Fernlichtassistent und einer adaptiven Geschwindigkeitsregeleinrichtung kombiniert, die über den gesamten Geschwindigkeitsbereich bis zum völligen Stillstand des Fahrzeugs arbeitet. Das neue Lexus Premium-Navigationssystem mit teilbarem 12,3-Zoll-Display und Stimmführung sowie das ebenfalls erhältliche Mark Levinson Premium Audiosystem komplettieren die umfassende Komfort- und Sonderausstattung des Lexus GS 200t.

Der neue Lexus GS200t geht in Deutschland am 19. November an den Verkaufsstart.

 

http://www.lexus.de/car-models/gs/gs-200t/#Introduction

Edited by Alex83

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wird vermutlich chancenlos gegen die deutsche Konkurrenz sein und wahrscheinlich sich genauso wenig verkaufen wie der GS250 seinerzeit.

Leider...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb Alex83:

Wird vermutlich chancenlos gegen die deutsche Konkurrenz sein und wahrscheinlich sich genauso wenig verkaufen wie der GS250 seinerzeit.

Leider...

Naja, immerhin hat er aber 245 PS, also fast so viele wie der frühere 3.0 V6 im S19 (den ich fahre).Der GS 250 war ja untermotorisiert.

Warum Lexus  anstelle eines mehr oder minder lärmenden 4-Zyl.-Motors, der auch nicht viel sparsamer als der bewährte 3.0 V6 ist, nicht einfach diesen wieder anbietet, ist mir rätselhaft. Für einen doch sehr stolzen Preis sollte man schon einen 6-Zyl. erwarten, zumals Turbos ja bekanntlich Nachteile generell haben.

Bin gespannt auf die bald zu erwartenden Testberichte. In den anderen Reihen, wo der 4 Zyl. schon angeboten wird, wurde er ja immerhin meist recht positiv beurteilt. Ein großer Vorteil is natürlich, dass er eine "richtige"  Automatik hat...

 

RodLex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe ja auch ein GS300 S19 wo ich den Motor als passend für das Auto finde, wie sich der 2 Liter Turbo schlägt werden wir sehen. Zumindest im IS200 scheint der ja nicht schlecht zu sein.
Sicherlich wäre ein 350 eine bessere alternative, gibt's aber leider nicht.
Die direkten Konkurrenten wären ja der 2 liter tfsi mit 252 PS im Audi A6 und der 528er BMW und da bin ich auch auf die ersten Vergleichstest gespannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wird ein Flop und sicherlich bei der nächsten Modellpflege wieder verschwinden und die paar verkauften auf Mobile etc. Verramscht. 

Ein GS 350 Awd sollten sie anbieten, aber nein da wird lieber der kleine 2.0 t Motor in alle Kisten gepflanzt. 

Dann doch lieber nen Import GS 350. Den Liter mehr Sprit. Naja Wen kümmerts.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb DonDile:

Wird ein Flop und sicherlich bei der nächsten Modellpflege wieder verschwinden und die paar verkauften auf Mobile etc. Verramscht. 

So düster sehe ich das nicht, auch wenn sich das Auto nicht zum Verkaufsschlager entwickeln wird. Es ist eine viel bessere alternative zum 300h und wahrscheinlich als Geschäftswagenleasing interessanter als der "schwache" 300h. Die Fahrwerte sind besser und der Einstiegspreis günstiger. Wie die zulassungszahlen aussehen werden, sehen wir spätestens im nächsten Jahr.

Ein 350 wäre sicherlich viel besser, aber den gibts nun mal nicht für deutschen Markt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Ö wirds mal wieder anders sein, wie beim NX, der h kostet ab 40290, der 200T ab 66700......

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe gerade auf der Seite von Lexus-Österreich gesehen, das nicht mal der IS200t angeboten wird. Ob der GS bei euch angeboten wird ist damit auch fraglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim 200T das selbe vom Preis her. Daher steht glaub kein einziger im Lande, nichtmal in der Hall. Um 40k ok..Aber um 70+ unrealistisch sowas zu verkaufen. Leider, wäre vielleicht doch eine brauchbare Alternative zum h. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Finde auch das der 200t ne gute alternative zum 300h wäre und das der in Österreich nicht angeboten wird ist schon komisch, das werden vermutlich nur die verantwortlichen von Lexus Österreich für sinnvoll erachten.

Edited by Alex83

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genauso wie keiner versteht warum der 350,er in Dland nicht angeboten wird. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, bei uns wurde ja der GS350 AWD angeboten (2012-2015), und der Verkaufserfolg war so viel ich das beurteilen kann relativ bescheiden. klick

Über die Sommer/Herbst Monate wurden etwa 4-5 Gebrauchtwagen angeboten, aber erst jetzt wo der Winter vor der Tür steht, wurden zwei davon verkauft...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb DonDile:

Genauso wie keiner versteht warum der 350,er in Dland nicht angeboten wird. 

 

 

Weil du hier einen 317 PS-V6, der bei 190 km/h abgewürgt (gedrosselt) wird und säuft wie ein Kamel kurz vorm verdursten, nicht an den/die Mann/Frau bringst.

Stell dir vor du fährst ein 80.000 € teures Spitzenprodukt und wirst von jedem billigen Fahrzeug der Mittelklasse auf der AB abgehängt.

 

Klar, 200 km/h (und mehr) braucht kein Mensch aber dennoch will man für sein vieles Geld auch was ordentliches und nicht abgewürgtes bekommen das offenbar Geschwindigkeiten über 200 km/h nicht aushält. Sowas "billiges" für ein Schweinegeld kauft doch keiner. Die Konkurenz kann es besser, also warum dann so einen Allradler bei Lexus kaufen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der aktuelle 350 müsste bis 230km/h gehen...
Man muss die Modellpolitik von Lexus nicht verstehen, aber wahrscheinlich haben die verantwortlichen von Lexus ein besseren Einblick in Marktlage und können mit ein paar enttäuschten Kunden leben. Es ist zwar schade, aber momentan nicht zu ändern.

Eigentlich ging es ja hier um den 200t...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Alex83:

Der aktuelle 350 müsste bis 230km/h gehen...

 

Da es den GS 350 in D nicht gibt hab ich mal die Daten aus der US-Seite genommen.

 

GS 200t  RWD, 245 PS = 143 mph = 230 km/h (USA; D)

GS 300h RWD, 223 PS = .............. = 190 km/h (D)

GS 350   RWD, 315 PS = 143 mph = 230 km/h (USA)

GS 350   AWD, 315 PS = 130 mph = 209 km/h (USA)

GS 450h RWD, 345 PS = 137 mph = 220 km/h (USA); 250 km/h (D)

GS F       RWD; 477 PS = 168 mph = 270 km/h (USA; D)

 

Aus meiner Sicht macht der GS300h keinen Sinn wenn es um reine Performancedaten und Preis geht.

Der 200t ist kräftiger schneller und billiger als der 300h.

Nur der Verbrauch ist ein Grund den 300h in Betracht zu ziehen. Der 200t wird mit 7,9 l/100 km, der 300h wird mit 4,4 Liter angegeben.

Ob es sich dabei um realistische Werte handelt sei mal dahin gestellt. Wir wissen ja was man von diesen Herstellerangaben halten darf.

Der Preisunterschied in der Basisversion beträgt 950,- € zu Gunsten des 200t. Also nicht die Welt.

Hmmm, schwierige Entscheidung. 200t oder 300h ?

 

Ich persönlich würde in dieser gehobenen Fahrzeugklasse eines Lexus GS eher zum 6-Zylinder AWD greifen, wenn es ihn denn in der EU geben würde.

Edited by Andreas (vonderAlb)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Alex83:


Man muss die Modellpolitik von Lexus nicht verstehen...

 

 

Ich kann mir nicht vorstellen, das es mit der Modellpolitik von Lexus zusammenhängt.

 

In jedem Land dieser Erde gibt es einen Generalimporteur, der ganz alleine festlegt, was für Modelle er in welcher Ausstattung beim Hersteller in Japan bestellen möchte. Mit dem Hersteller Lexus hat das rein gar nichts zu tun. Was in einem Land angeboten wird, entscheidet ganz allein der jeweilige Generalimporteur. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb uslex:

In jedem Land dieser Erde gibt es einen Generalimporteur, der ganz alleine festlegt, was für Modelle er in welcher Ausstattung beim Hersteller in Japan bestellen möchte. Mit dem Hersteller Lexus hat das rein gar nichts zu tun. Das entscheidet ganz allein der jeweilige Generalimporteur.

 

Dem ist leider nicht immer so.

Wenn der Hersteller keine Zulassung für ein bestimmtes Modell in Europa anstrebt bzw. erhält, dann kann der Importeur noch so viel rumzappeln wie er will, er bekommt das Modell nicht.

Mein Subaruhändler und Importeur kann davon ein Lied singen. Der deutsche Importeur hatte mal 3.500 Modelle des letzten Justy Allrad-Modells (wie es in der Schweiz angeboten wurde) in Japan geordert, nur um den Japanerns zu zeigen das auch in der EU Bedarf besteht und verkauft wird. Aber Japan hat keine EU-Zulassung beantragt weil sie die Modelle in anderen Ländern besser und profitabler verkaufen können (ohne langwierige und kostenintensive Zulassungsprozedur) und für den europäischen Markt keine Kapazitäten mehr frei hatten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Andreas (vonderAlb):

 

Dem ist leider nicht immer so.

Wenn der Hersteller keine Zulassung für ein bestimmtes Modell in Europa anstrebt bzw. erhält, dann kann der Importeur noch so viel rumzappeln wie er will, er bekommt das Modell nicht.

 

Danke für die Ergänzung. Wobei ich nicht einschätzen kann, ob ein Generalimporteur auch berechtigt bzw. in der Lage ist, eine Zulassung bei der EU zu beantragen.

 

Nimm als Beispiel den GS-F. Den gibt es nur in sehr wenigen EU-Ländern zu kaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und dann gibt es ja noch die EU-Gesetzgebung bezügl. der CO² - Grenzen und die Abgaseinstufungen . Danach ist verständlich, warum manches Altmetall (so wie auch mein V6 aus dem IS) nicht mehr angeboten wird. Die Messlatte ist der offizielle Standardtest, welcher aber glücklicherweise auch gültig für unsere Kfz.-Steuer ist.

2021 drohen Milliarden-Strafen: CO2-Ziele nur für vier von zwölf Herstellern erreichbar

http://www.automobilwoche.de/article/20161130/NACHRICHTEN/161129894/co2-ziele-nur-fur-vier-von-zwolf-herstellern-erreichbar

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Andreas (vonderAlb):

Hmmm, schwierige Entscheidung. 200t oder 300h ?

In dem Fall würde ich persönlich zum 200t greifen, einfach nur wegen der besseren Performance...

 

vor einer Stunde schrieb uslex:

In jedem Land dieser Erde gibt es einen Generalimporteur

das ist für mich ein verantwortlicher für Modellpolitik von Lexus in Deutschland :smile:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb uslex:

 

Danke für die Ergänzung. Wobei ich nicht einschätzen kann, ob ein Generalimporteur auch berechtigt bzw. in der Lage ist, eine Zulassung bei der EU zu beantragen.

 

Das darf jeder machen. Nur stellt sich die Frage ob er den Anforderungen die an ihn gestellt werden gewachsen ist und die enorm hohen Kosten tragen will.

 

Ihr könnt ja mal hier einschauen um euch einen kleinen Überblick zu verschaffen was es bedeutet eine EU-Zulassung zu beantragen. Das stemmt kein "kleiner" Importeur.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anmerkung zum Gs 350 Awd, er läuft wie der IS 350 AWD 230 km/h.  2Leute von Lexus Pentagon Car Sales in Ramstein fahren diesen Wagen. Is aber auch egal da es ihn ja hier nicht gibt. Und eben diese 200km wo man im Jahr diese Lebensmüde Geschwindigkeit fährt. Jedem das seine.

Was der Gs säuft weiss ich nicht, das interessiert die Herren wo ich kenne die den Wagen fahren nicht. Aber aufgrund des Gewichts schätze da mein IS meist 10,5 L säuft das der Gs mindestens 11,5-12 säuft als Awd. Naja der Liter bei dem Preis des Wagens, Peanuts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der Ukraine gibts nur den GS200t im Angebot, und da als Business oder F Sport klick mich

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎01‎.‎12‎.‎2016 um 13:33 schrieb Andreas (vonderAlb):

Aus meiner Sicht macht der GS300h keinen Sinn ... 

Der 200t ist kräftiger schneller und billiger ... 

Nur der Verbrauch ist ein Grund den 300h in Betracht zu ziehen ...

... schwierige Entscheidung. 200t oder 300h ?

 

Nein, nicht schwierig. Einfach mal beide 1 Woche fahren. 1 Woche, weil der 300h ein Probefahrtschmeichler ist, bei dem die Ernüchterung in der Praxis folgt.

 

Der 300h hat vermutlich die 1-Gang-DAF-Automatik. Der 200t hat eine ordentliche Wandler-Automatik. Das ist ein riesen Unterschied.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this