Sign in to follow this  
F-Sport-Gast

Benzin Direkteinspritzung und Verkokung beim is 250

Recommended Posts

Spritqualität (viele tanken 87 Oktan), Ölqualität (hoher Verdampfungsverlust des Öls führt durch die Kurbelgehäuseentlüftung zu Ablagerungen an den Einlassventile) und Fahrweise (Motoren werden nicht gefordert weil in USA cruisen angesagt ist).

Share this post


Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Recing:

Vlt liegt am Sprit Qualität. 

Dort kommt doch kein Sprit hin!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Haui:

Dort kommt doch kein Sprit hin!

 

Ja stimmt Direkteinspritzer,  hast du Recht.

so wie gsfan geschrieben hat, ist sehr wahrscheinlich denke ich.

Edited by Recing

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass da kein Sprit (bei uns) hinkommt ist richtig. Dennoch hat schlechter Sprit Auswirkungen darauf. Beim schlechten Sprit gibts auch schlechtere Verbrennung, was dazu führt, dass durch die Kurbelgehäuseentlüftung noch schlechtere Gase wieder in die Ansaugung geführt werden. Dazu kommt eben, wie schon vorher geschrieben wurde, dass in USA die Last eher sehr gering ausfällt, weil da nicht so schnell gefahren wird. Wer auf der Autobahn öfter mal Volllast fährt, wird weniger Ablagerungen wegen der Hitze und der Luftströmung haben als jemand, der nur in der Stadt und auf den Landstraßen tuckert

Aber ihr dürft auch nicht vergessen, dass in USA viel mehr is250 gefahren werden als bei uns. Dadurch gibt es auch mehr Einträge in Foren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 30.12.2016 um 11:04 schrieb aLEX250:

Ich habe die Ventile mit Liqui Moly Drosselklappenreiniger leicht (wirklich leicht) angesprüht und eine Stunde einwirken Lassen. Dabei konnte ich beobachten, wie der ganze Schmutz runtergelaufen ist. Dann bei geschlossenen Ventilen die (Suppe) abgesaugt, damit nicht so viel davon beim Starten im Brennraum ist. Die Ansaugbrücke hab ich auch eingesprüht. Der Motor ist beim ersten Start nicht angesprungen, weil durch die Dämpfe vom Reiniger das Gemisch viel zu fett war. Die erste Minute kam da richtig schwarzer Rauch raus und der Auspuff und die Heckstoßstange war schwarz.

 

 

Wie hast du denn die Suppe genau abgesaugt?

Ich habe jetzt 181000km runter und keinen blassen Schimmer, ob eine Reinigung jemals gemacht wurde. Mein IS250 ist jetzt seit  etwas über zwei Jahren in meinem Besitz und ich möchte diese Reinung ebenfalls machen. Ich würde es wahrscheinlich mit ner Spritze und nem Schlauch machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am Sun Jan 15 2017 um 16:36 schrieb gsfan:

 

Ich habe eine kleine Vakuumpumpe, mit der ich die Bremse entlüfte. Damit geht das wunderbar.

 

https://www.amazon.de/dp/B01BSOV0Y6/ref=cm_sw_r_em_apa_NQJ.ybC2127RX

 

So eine ist das.

 

Ich würde erst nachsehen, ob das überhaupt nötig ist. Bei mir war das nicht dringend notwendig. Da ich aber eh die Zündkerzen gewechselt habe, habe ich die Ventile gleich mal mitgemacht.

Edited by aLEX250

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde es machen. Schaden kann es nicht. Die Kerzen wurden letztes Jahr zwar erst gewechselt, aber mich interessiert es brennend, wie die Ventile nach 181000km aussehen. 

 

Danke dir auf jeden Fall für den Link. 

 

Wenn ich mich daran wage, werde ich hiffentlich dran denken, Fotos zu machen und das hier weiterfüren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles klar. Falls du Drehmomente brauchst, dann einfach anschreiben.

 

Und ein Tipp noch...dreh den Motor mehrmals mit der Knarre durch, bevor du ihn startest. Sonst könnte es im schlimmsten Fall zu einem Hydroschlag kommen.

Edited by aLEX250

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim Leerlauf hat mein IS250 (170 000 km) Vibrationsprobleme, und ich vermute, dass die Verkokung die Ursache ist. Die Vibrationen sind auf den Türgriffen am meisten spürbar.

Kennt jemand in Baden-Württemberg eine Werkstatt, die die Ansaugbrücken/Einlassventilreinigung mit Walnuss macht? Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

gesucht und diesen thread gefunden 😉

 

ich hab mir auch Gedanken dazu gemacht zur Verkokung, allerdings hat mein IS erst knapp 80.000 auf der Uhr und läuft ohne Probleme und hat wohl immer bei Lexus den Service bekommen.

daher gehe ich einfach mal davon aus, dass da auch in den nächsten Jahren keine Probleme auftauchen werden. ...man macht sich ja sonst verrückt

 

Ergänzung: anstelle von Additiven, die sowieso nicht auf die Ventile kommen, kann man doch genau so gut guten Sprit tanken und, wenn man will, auch mal ein paar Liter reinen Alkohol zukippen. Das verbessert die Verbrennung definitiv.

apropos guter Sprit: bei uns ums Eck gibts ne freie Tanke, die immer deutlich günstiger ist als die nächste marken-T. allerdings meine ich festgestellt zu haben, dass nach dem letzten Mal Nachtanken bei der Marken-T der Wagen doch schon besser läuft. Das würde ja auch diverse Aussagen hier zur Qualität unterstützen.

Edited by Bert B.
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this