Sign in to follow this  
rockatanski

Wann gibt es einen Lexus Plug-in Hybrid?

Recommended Posts

Die 3,4 Liter im Hybridmodus schafft der Prius PHEV genauso gut/schlecht wie der normale Prius die 3,3. :wink2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

darum gehts ja nicht. es geht darum, daß der PHEV eigentlich mehr braucht wenn man ihn wie die meisten menschen nicht auflädt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah, endlich kommen wir mal auf einen gemeinsamen Nenner! :smile:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na, zum ranführen der Massen an das Thema BEV tut sich ein PHEV aber ganz gut.

Denn mal ehrlich: Wer schonmal 2 km elektrisch in nem Prius/Yaris oder was weiss ich gefahren ist, könnte bei jedem Anspringen des Verbrenners k.....n.

Jeder will eigentlich länger das spacig-coole Elektrogleiten genießen... Schub ab 0 U/Min ist halt sensationell vom Fahrgefühl!

Ein Tesla kann sich halt nicht jeder leisten und es ist ungemein beruhigend für den Durchschnittsbürger, zu wissen: Akku leer, fährt man eben mit dem Verbrenner weiter.

 

Im Spritmonitor kommen übrigens paar ganz erstaunliche Vebrauchswerte bei den "Vertretern" raus, die den Elektroantrieb gerne nutzen.

VW nutzt das im Moment, der Passat kann das ganz gut, auf den Beamer 530e und Merc E350e und den ganz neuen Volvo V90 T8 bin ich gespannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

auch wenn PHEV unsinn ist, weil es den bisherigen aufwand an mechanik fast verdoppelt, geht lexus in allen belangen leer aus. das war glaube ich der thread???

Share this post


Link to post
Share on other sites

auch wenn ale finden, daß Plugin Unsinn ist, finde ich es OK für mich !  Und ich warte sehnsüchtig auf einen RX450PH  (PluginHybrid) so wie es den RAV4 Prime jetzt gibt mit super 60km reine E-Reichweite (reicht zum pendeln!) udn satten 302PS ! 

Auch Ford bringt den Explorer als PlugIN mit über 400PS ...von den Deutschen ganz zu schweigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich könnte mir sehr gut vorstellen das den nächste NX als Plugin Hybrid  auch zu bekommen sein wird, da er dann die Plattform des RAV 4 kriegt. Ich bin überzeugt das wir in den nächsten Jahren noch einige Plugin Hybrid-Modelle von Toyot/Lexus auf den Markt kommen werden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das denke ich auch! 

Der nächste RAV4 bekommt ein plug in system mit ca 300 PS system Leistung. Dieses System wird es bestimmt auch im nächsten NX und hoffentlich auch IS geben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Lexmich:

daß Plugin Unsinn ist

 

Wenn die dann zusätzlich die Ladesäulen frequentieren, wirds schnell eng.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb lexibär:

 

Wenn die dann zusätzlich die Ladesäulen frequentieren, wirds schnell eng.

 

Ist das ein Argument gegen Plug-In-Hybride?

Falls ja, sollten die Leute dann lieber einen klassischen Verbrenner kaufen? Womöglich noch einen Diesel? 
 

🤣

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb H6Fan:

 

Ist das ein Argument gegen Plug-In-Hybride?

Falls ja, sollten die Leute dann lieber einen klassischen Verbrenner kaufen? Womöglich noch einen Diesel? 
 

🤣

 

Wenn was mit E, dann konsequenterweise reines E und sich den Verbrennerbalast sparen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb lexibär:

 

Wenn was mit E, dann konsequenterweise reines E und sich den Verbrennerbalast sparen.

 und warum sollte ich nur wegen den wenigen hundert kilo Mehrgewicht mich rumärgern und besetzte Ladesäulen suchen die nichtmal überdacht sind und dann auch noch ebenfalls stundenlang meine Fahrt aussetzen ???

Leute, selbst eingefleischt Tesla Fahrer in USA geben zu , daß rein E-car für lange Trip´s einfach zu umständlich, langsamer und einschränkend sind !

Da ich seit 15 Jahren sowieso immer 2 Tanks in 2 Wagen habe (Benzin+LPG), bin ich halt so dran gewöhnt eigentlich nie auf den Sprit achten zu müssen da immer noch der 2te Tank min. 1/4 voll als Reserve da ist.

Von daher ist für mich persönlich ein PlugIn Hybrid echt geil....vor allem reichen mit 50km Reichweite zum hin und her pendeln und Nachts günstig aufladen.

Auf großen Reisen mag er en Liter mehr saufen als ein normaler Hybrid ....so what ????

Toyota/Lexus haben zu lange am reinen Hybrid festgehalten und die Deutschen schneller den Hybrid+PlugIn nachgeholt und gleichmal clever per Lobby die staatl. Förderung udn Vorteile NUR für ihre PlugIns durchgesetzt...und normale Toyota Hybride bekommen kein E Kennzeichen 🙂

Edited by Lexmich

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb lexibär:

 

Wenn was mit E, dann konsequenterweise reines E und sich den Verbrennerbalast sparen.

 

Ich verstehe, dass Du für Dich so entschieden hast.


Allerdings kann ich nachvollziehen, wenn jemand einen Plugin bevorzugt, einfach weil der vielleicht besser passt, mehr Nutzwert bietet oder günstiger ist.
Als es dereinst um die "Reichweitenangst" ging, wurde zurecht darauf hingewiesen, dass viele Fahrten des täglichen Gebrauchs gar nicht so lang sind. Da passen die Plugins durchaus, zumal auch deren typische Reichweite inzwischen zulegt. Nachdem manche PluginHybride anfangs nur einen schwachen E-Motor hatten, gibt es da jetzt viele Modelle, die im reinen E-Motor manierlich fahren.

 

Und zu guter Letzt: wenn dann alle einen "reinen" E-Wagen haben, wird es auch nicht ruhiger an der öffentlichen Ladesäule.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So lange das Angebot an wirklich verfügbaren, voll alltagstauglichen und bezahlbaren reinen E-Autos noch überschaubar ist, ist so ein Plug-In je nach Fahrprofil eine sinnvolle Brückentechnologie. Wenn aufgrund des dadurch ausgelösten zusätzlichen Bedarfs an Lademöglichkeiten der Ausbau vorangetrieben wird, ist dies auf Dauer ja auch für die E-Fahrer von Vorteil. Was halt garnicht geht, sind Plug-Ins, die an Autobahnen die Schnellladesäulen blockieren und die reinen E-Fahrer warten müssen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb Jens_IS250:

Was halt garnicht geht, sind Plug-Ins, die an Autobahnen die Schnellladesäulen blockieren und die reinen E-Fahrer warten müssen. 

 

Meinst Du wenn sie parken ohne zu laden oder ist es schlecht, wenn die das überhaupt nutzen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb H6Fan:

 

Meinst Du wenn sie parken ohne zu laden oder ist es schlecht, wenn die das überhaupt nutzen?

Wenn da viele freie Ladesäulen rumstehen und man lädt halt mal zwischendurch auf, spricht ja nichts dagegen, obwohl eben für die Langstrecke der Verbrennungsmotor noch mit an Board ist und der Strom auf der Autobahn eh nur für 20km ausreicht (zumindest bei "deutschem" Autobahntempo), es also ökologisch wie ökonomisch nur einen geringen Vorteil bringt. Wenn der Plug-In-Fahrer aber die Ladesäule nur ansteuert, weil er so einen Parkplatz hat, der schön nah am Eingang liegt und er dabei auch noch die letzte freie Ladesäule belegt, ist das für den nächsten E-Auto-Fahrer, der dringend Strom braucht und ohne Ladesäule nicht mehr weit kommt, natürlich ein großes Ärgernis. Daher wäre es nur sozial, wenn der Plug-In-Fahrer in dem Fall lieber einen normalen Parkplatz ansteuert, leider ist das Sozialverhalten der meisten Autofahrer, losgelöst vom Antrieb, meist mangelhaft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Jens_IS250:

Daher wäre es nur sozial, wenn der Plug-In-Fahrer in dem Fall lieber einen normalen Parkplatz ansteuert, leider ist das Sozialverhalten der meisten Autofahrer, losgelöst vom Antrieb, meist mangelhaft.

 

Diese Worte finde ich jetzt etwas hart... 
Gibt es dazu auch Empfehlungen von den Ladestation-Betreibern oder ist das mehr so eine Meinung, die sich bei Fahrern von "richtigen" E-Autos gebildet hat?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich verstehe generell nicht, warum die BEV als Allheilmittel angesehen werden.

 

Generell gesehen finde ich einen E-Motor als beste Quelle von rotierender Bewegungsenergie! Gleichzeitig betrachte ich aber eine Batterie/Akku aber als die ineffizienteste Energie-Speicher-Methode.

Aufgrund dessen wäre es viel sinnvoller die öffentlichen Verkehrsmittel zumindest in den Städten restlos auf elektrische Antriebe ohne Batterie (also Direkt-Versorgung aus dem Netz; O-Busse, Straßenbahn, etc.) umzustellen.

Sowie alle Fern-LKW abzuschaffen und alles per Schiene zu transportieren und nur kurze Strecken von der Schiene zum Endziel per (Klein-)LKW.

Das würde wirklich etwas bringen, im Gegensatz zu den pseudo umweltfreundlichen BEV.

Das einzig Positive an BEV ist mMn, dass sie sich während ihrer Nutzung emissionsfrei bewegen. Stichwort Luftqualität in Städten. Wenn aber der Strom dafür aus Kohlekraftwerken o.ä. kommt, ist das ja nicht mehr so umweltfreundlich. Oder?

 

Ich verstehe auch alle, die kein BEV wollen aufgrund ihrer Nachteile (mich eingeschlossen):

- extrem lange "Tankzeiten"

- unnötiges Gewicht (Bsp Renault ZOE ca. 1.600 kg vs. Clio 1055–1280 kg [lt. Wiki])

- lange Nutzungsmöglichkeit mehr als fraglich bzw. teuer (neue Batterie!!*)

- sehr eingeschränkte Reichweiten (nur durch noch viel mehr Gewicht zu verbessern)

- größere Batterien verlängern die schon langen "Tankzeiten" zusätzlich

- Unsicherheit der Kosten-Entwicklung pro Aufladung**

 

*) Wie an diversen Beispielen aus dem täglichen Leben bekannt, haben Batterien/Akkus eine begrenzte Lebensdauer. Welche sinkt umso öfter bzw. mit umso höherer Leistung man sie lädt.

**) Die Entwicklungen gehen ja dahin, dass vorallem an Schnelladern teilweise schon jetzt ein Vielfaches des eigentlichen Strompreises verrechnet wird.

 

 

Deswegen halte ich Hybride nach dem Prinzip von Lex/Toy und PHEV als viel sinnvoller. Weil man damit die mMn noch lange nicht ausgedienten Verbrenner (sinnvoll) effizienter macht.

 

Natürlich muss man speziell einen PHEV "richtig" nutzen dass er Sinn macht. Das was die deutsche Auto-Lobby hier wieder geschafft hat ist halt leider sehr traurig.

 

 

Ich frage mich, warum an sinnvolleren Konzepten nicht schon länger intensiv geforscht bzw. Fzg. auf den Markt gebracht werden. Damit meine ich Wasserstoff, Brennstoffzelle und Co., statt die Sackgasse BEV zu wählen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich denke ein Plugin hat sicher seine Berechtigung. Du hast die möglichkeit rein elektrisch zu fahren oder einfach als Hybrid ohne Gedanken an Ladestationen oder anderes somltest du Langstrecke fahren. Du kannst die Energie auch sparen und erst brauchen wenn gebraucht. Habe letztens mit meinem Händer genau über das Thema geredet. Ein Kunde von ihm hat mit seinem Prius Plugin 3. Generation und jetzt kommts teilweise 0.7 l auf 1000 km auf der Anzeige. Er stellt immer  nach 1000 km auf Null. Die Verbrauchsangaben auf dem Display waren abartig tief. Zb. 1.2 L , 0.9 L.  Echt toll. Das denke ich spricht auch für ein Plugin. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Lexmich:

und normale Toyota Hybride bekommen kein E Kennzeichen

 

Das stimmt so leider nicht. Als ich im November meinen IS300h angemeldet habe, haben sie mich auf der Zulasssungsstelle gefragt, ob ich ein E-Kennzeichen haben möchte. 

 

Gruß

Lemmy

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke im weiteren Verlauf deiner Anmeldung hätte man noch bemerkt das der IS300h kein Plug In Hybrid ist. Damit hätte sich das mit dem E-Kennzeichen dann erledigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb MD-60:

Ich denke im weiteren Verlauf deiner Anmeldung hätte man noch bemerkt das der IS300h kein Plug In Hybrid ist. Damit hätte sich das mit dem E-Kennzeichen dann erledigt.

 

Ich habe es gerade nachgelesen und Du hast natürlich Recht. E-Kennzeichen gibt es nur für Plug-In-Hybride. Da hat sich bei mir die nette Dame von der Zulassungsstelle (keine Ironie !!!) aber schön getäuscht. Ich frage mich gerade wär die falschen Nummernschilder gezahlt hätte ?

 

Sorry für meine "Falschaussage" oben !

 

Gruß

Lemmy

 

Edited by Lemmy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir wollten sie vor 2 Jahren auch eines geben ! Ich musste der Dame einen Vortrag halten für welches Fahrzeug es ein E Kennzeichen gibt  . Ich konnte sie aber nicht überzeugen und habe dann auf ein normales Kennzeichnen bestanden .

Gruß Heinz! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso wehrt ihr das alle ab?

Ist doch eine nette Individualisierung?!

 

Vielleicht findet sich damit ja noch ein Parkplatz auf dem man umsonst parken kann....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this