Sign in to follow this  
AC-Ralle

Zwei Zylinder laufen nicht mit

Recommended Posts

Hallo zusammen .

Seit 15 Tagen steht mein IS300 in der Werkstatt . Es sollten banale Dinge erledigt werden , so waren unter anderem die 3 Simmerringe undicht und der Zahnriemen war allmählich fällig . 

Schon 2 Monate vorher fiel mir Ölverlust an den Kleksen auf dem Garagenboden auf . Da jetzt im April ohnehin der TÜV anstand , habe ich den Ölstand immer beobachtet und den Verlust ausgeglichen . Vor 15 Tagen brachte ich ihn dann zur Werkstatt und erwartete , ihn am nächsten Tag abholen zu können . Aber es kam anders . . .

 

Telefonisch wurde ich informiert , daß der Motor sehr widerwillig und unrund liefe . Die Zündkerzen waren von Öl umgeben und sowohl eine der Zündspulen als auch das entsprechende Zündkabel seien wohl durch einen Kurzschluß durch das Öl defekt . Ich hatte den Wagen ohne solche Defekte dort hin gefahren und man fuhr ihn noch ganz normal rein und auf die Bühne . Und das kurz vor Ostern ! Ich hatte weniger als eine Stunde Zeit , die Teile zu suchen und schließlich bei Toyota telefonisch zu bestellen , bevor über´s lange Wochenende niemand mehr da war und sie kamen am Mittwoch darauf bei mir an . Bloß brachte der Austausch leider nichts , es blieb bei dem beschriebenen Lauf , der einer Waschmaschine mit Unwucht gleicht . Die erst wenige Monate alten Zündkerzen hatten sie auch allesamt getauscht . Ob die Motorsteuerung vielleicht. . . ? 

 

Ich telefonierte mit dem Werkstatt-Meister bei Lexus in Düsseldorf ( die übrigens über 70 km entfernt ist ) und er meinte , es sei zwar durchaus möglich , daß die Motorsteuerung etwas abbekommen hätte , aber die arbeitet mit normaler Bordspannung , wohingegen das dahinterliegende Zündmodul mit Hochspannung arbeitet und vergleichsweise weit häufiger den Geist aufgibt . 

Also erst mal nach dem Neupreis erkundigt : 470 € + Märchensteuer !!! Für ein Dingelchen halb so groß wie ein Handy !     Unfuckingfaßbar !!!

Die bei Lexus können mich kreuzweise am . . . . . 

Nach intensiver Suche doch noch ein gebrauchtes Teil 400 km entfernt gefunden und für 54 € bestellt . 

Ich ging rüber , wir tauschten das Ding aus , ich schickte ein Stoßgebet zum Himmel und drehte am Zündschlüssel .

Aber , wie sich zeigte - - - DAS WAR`S AUCH NICHT !

Der Meister , drei Mechaniker und ich rätselten , was das sein kann . 

Man sagte mir , im Leerlauf kämen an den beiden Zylindern keine Zündfunken an , erst oberhalb von 2.000 Touren käme allmählich was . 

Ich bin echt am Ende . Die Werkstatt sucht sich ´nen Wolf und die Kosten steigen immer weiter . 

 

Hat irgendjemand einen KONSTRUKTIVEN Hinweis , was diesen Bockmist verursacht ?

 

Und jetzt bitte nicht schreiben , das hat der Mechaniker verbockt und soll es ausbügeln . 

Das Ganze ist wohl eine Folge des unter der Motorabdeckung herumgewirbelten Öls . 

 

Was lernen wir daraus ?     Auch wenn etwas wie eine Bagatelle erscheint und sicher beim nächsten Werkstattbesuch erledigt werden könnte - - - VERGISS ES !   MACH`S SOFORT !!!

 

Gruß an alle      ---   AC-Ralle   ---

Edited by AC-Ralle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kabelschäden würde ich eher ausschließen, da würde sich der Funken mit steigender Drehzahl eher verschlechtern, würd euch aber eine Multimetersuche empfehlen.

Eigentlich kann es nur ein elektrischer Fehler sein. (Ich betrachte erst den Leerlauf)

kein Funken heißt, man sollte auf der Niedervoltseite am Zündmodul schauen, ob der Zündimpuls ankommt, wenn nicht, dann schauen, wie der Niedervoltimpuls ausgelöst wird, entweder ein Hallsensor, oder ein mechanischer Kontakt, oder aus einem Steuergerät, das seine Info vom Kurbelwellensensor bekommt. Irgendwann kommt ihr dann bei der Rückwärtssuche an einer Stelle an, vor der alles regelgerecht läuft, nach der aber dann der Fehler auftaucht, dann habt ihr den Übeltäter.

 

(Betrachtung zu höherer Drehzahl)

entweder ein mechanisches Problem (Kabelbruch), das durch ausreichend Vibration dann ausgeglichen oder durch zu viel vorher ausgelöst wird, dann Kabelprüfung mit Widerstandsmessung, immer Stück für Stück. Oder es ist tatsächlich ein Geber/Sensor defekt, dann kann er noch brauchbare Signale mit steigender Drehzahl liefern (z.B. hallgeber sind in ihrer Geberspannung abhängig von der Drehzahl)

 

Kurzschlussvermutung:

alle Sicherungen gecheckt?

Kurzschluss durch Öl im KFZ ... Eher unwahrscheinlich (im 12V Bereich ist Motorenöl ein guter Isolator, und bei den geringen Stromstärken im Hochspannungsbereich hat das Öl einen ausreichend großen Widerstand, um Schäden vorzubeugen), aber vielleicht durch Ölkohle, dann sollte vielleicht schon eine Motorwäsche helfen.

 

Das wären die Ansatzpunkte, die ich mir zuerst ansehen würde immer nach der Devise:

 

Vom offensichtlichen Ort des Fehlers (des Symptoms) aus gesehe solange schrittweise zurück gehen, wie Symptome auftreten, dann findest du die Ursache genau beim vorletzten Schritt, also der Stelle zwischen fehlerhaft und Normgerecht.

 

hoffe, das hilft euch weiter.

 

Gruß Christian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Zündspulen und Kerzen wurden bereits gewechselt und trotzdem gibt es Zündaussetzer? Was spuckt der Wagen denn für Fehlercodes aus? Sind sie sich zu 100% sicher, dass kein Zündfunke kommt? Spontan würde ich noch auf die Eingespritzdüsen tippen. Die können sich im Laufe der Zeit auch mal zusetzen. Kabelbaum ist eigentlich auch sehr einfach zu prüfen. Einfach mal die Beschaltung ansehen und auf Durchgang / Masse prüfen. Dann sieht man ja, ob es irgendwo einen Kurzschluss gibt oder das Kabel getrennt wurde. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Ist er vor dem Zahnriemen wechsel noch rund gelaufen  kan eventuel sein das die Steuerzeiten nicht stimmen  wen der Kurbelwellen Positionssensor nicht korekte Werte gibt weis er nicht wan gezündet werden soll mal die Ist werte vom Kurbelwellen Positionssensor prüfen. Ich weiß nicht genau wo der den sensor sitzen hat wen an der Kurbelwelnenriemenscheibe  kan sein das da eventuel was schief gelaufen ist.

Ich hab mal bei einer tuning Firma gelesen das beim 2jz an der Rimenscheibe das "Zahnrad" Für den Krubelwellenposizionssensor sizt  und dieses  sich lösen kan dan stimmt der Zündzeitpunkt nicht mer.

Klingt auch komisch das die 2 erst über 2k zünden zündung ist etweder da oder nicht  ab einer bestimten drehzal merkt man nicht das da welche nicht mit laufen die werden dan einfach mitgezogen  erst unter last ist das dan wieder merkbar

 

s-l1600.jpg

Edited by Lord_Joker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Thema Zahnriemen würde ich eher ausschließen,

 

wäre hier unsauber gearbeitet worden, dann

1) müsste sich der Fehler gleichmäßig über alle Zylinder erstrecken

und

2) müsste auch bei den betroffenen Zyilindern immer ein Funke kommen (nur zum falschen Zeitpunkt), das Fehlerbild wird aber beschrieben als "Kein Funken unter 2000 U/min"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer ziht eigentlich die Zündkabel ab und dreht dan den Motor bis 2k um zu schauen ob ein Funke kommt sehr seltsam. 

Wen der wagen vorher gelaufen ist und jetzt nicht mer kann es eigentlich nur mit den Arbeiten zusamen hängen die durchgeführt worden sind. Man müsste mal nachvollziehen was die alles zerlegt haben und welche stecker bzw Sensoren abgesteckt ausgebaut waren  die würde ich nochmal überprüfen und aufjedenfall mal die Signal ist und soll Werte vergleichen vom Kurbelwellensensor ,Nokkenwellensensor die Zündaussetzer  könen ein Folgefehler sein. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leute , besten Dank für alle Beiträge . Freut mich , daß man sich hier gegenseitig hilft . 

Jetzt rede ich erst mal mit den Mechanikern bei Toyota und hoffe auf Weisheit . Es wird vermutlich das beste sein , den Wagen vom ADAC dort hinbringen zu lassen , es sei denn , ich höre von meiner Werkstatt endlich etwas Positives .     ---   STÖHN   ---

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte solche Symptome mal mit einem losen bzw schlechtem Massekabel! Einfache Ursache große Wirkung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern war ich mit dem Auto meiner Tochter bei beiden Toyota-Werkstätten in meiner Nähe und sprach mit den Jungs . Man nahm sich die Zeit für mein Problem , aber die Meinungen zur möglichen Ursache gehen weit auseinander.

Ich hoffte natürlich auf Lexus-kundige Hilfe , aber noch bevor ich das aussprechen konnte , machte einer davon klar , es könnte durch die tiefgreifenden Arbeiten am Motor jetzt viele Ursachen geben und er würde den Wagen erst gar nicht annehmen .

Und zurück in der Werkstatt gab es auch keine besseren Nachrichten . Der Mechaniker hat alle Arbeitsschritte nochmal genau überprüft und kommt nicht weiter . Und er hat früher bei VW viele Jahre genau solche Dinge gemacht und zweifelt schon ab sich selbst . Er wartet auf den Rückruf eines Toyota-Manns , aber das wird sicher nichts vor Dienstag , somit folgt schon das dritte Wochenende ohne Auto . 

Nun steh ich da wie ein begossener Pudel und weiß nicht weiter . 

Mein Auto hat neben den unbenutzen Brembo-Bremsen etliche weitere nagelneue Teile und steht sich die Reifen platt . 

Ich könnte KOTZEN ! ! !

Edited by AC-Ralle

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb UteWind:

Ich hatte solche Symptome mal mit einem losen bzw schlechtem Massekabel! Einfache Ursache große Wirkung!

Aber das betraf dann doch bestimmt alle Zylinder und nicht nur zwei , oder ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es waren im kalten Zustand immer wieder Aussetzer, wahrscheinlich waren nicht immer ein und die selben Zylinder dran? Ist auch schon gut 10 Jahre her...

 

Aber eben nur wenn es kalt war, es hat sicher das bisschen Motorwärme ausgereicht um den Kontakt so zu verbessern, dass der Motor einwandfrei lief, wenn er warm war!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorgestern fand ich hier im LOC einen Beitrag von SHADOOW ( 23.Juni 2011 / Steuergerät wechseln ) .

Bei seinem Wagen zeigten sich die gleichen Symptome und Ursache war ein ausgebrochener Zahn am Kurbelwellenzahnrad und ein defekter Sensor in dem Bereich .

Ich rief gleich den Werkstatt-Meister an und sagte ihm , daß ich gleich die wichtigsten Passagen daraus an ihn weiterleite und er sich das genau durchlesen soll .

Er war dankbar für jede Unterstützung und leitet das dann sofort an den entsprechenden Mitarbeiter weiter , damit der gezielt nachsieht , ob es daran liegt . Wer weiß , je nach Art des Sensors irritiert den vielleicht die Ölschicht darauf . Schließlich ist ja einiges an Öl ausgetreten und hat viele Bauteile verkleistert .

War allerdings schon spät und so muß ich ein weiteres langes Wochenende ohne Auto ausharren und hoffe inständig , daß es bloß an einem Sensor liegt .

Sollte es so sein , dann zeigt sich , wie wichtig es ist , sich hier auszutauschen und - - vor allem - - auch zu berichten , was die Ursache für den Ärger war .

Gentlemen , drückt mir die Daumen .

Edited by AC-Ralle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mittlerweile ist ein ganzer Monat vergangen und inzwischen weiß ich , daß das Motorsteuergerät einen Defekt hat und das Signal für die entsprechende Zündspule nicht mehr ausgibt . Das endlich festzustellen hat die Werkstatt ja auch nur drei Wochen benötigt . Ich fand eine Firma , die solche Geräte repariert , aber bei meinem gelingt das nicht , weil Lexus nur die PIN-Belegung rausgerückt hat , aber alles darüber hinaus für sich behält , als wäre das ein großes Geheimnis . Verständlich bei einem aktuellen Fahrzeug , aber nicht bei einem 13-Jährigen ! Ich könnte ein Gerät aus einem baugleichen Spender-Wagen bekommen , aber die beiden Endnummern sind nicht gleich und jetzt versuche ich herauszubekommen , worin der Unterschied liegt , denn diese Reparatur-Firma kann vielleicht einen Zwilling daraus programmieren . 

 

Und all das bloß wegen etwas Ölverlust , der nicht gleich beseitigt wurde . 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Immerhin haben sie den Fehler gefunden.

Das Problem ist eben die zahlen kein Geld mehr weshalb ich auch nur genau 3,5 Jahre in dem Bereich gearbeitet habe. Sinkt der Lohn muss man auch die Erwartungen runter schrauben.

Zudem soll Heute einer alles können, früher gab es ja noch Elektroniker und Mechaniker, das waren noch richtige Deutsche Fachkräfte, gut bezahlt und im Ausland gefragt aber Heute kann man das alles vergessen. Macht man Billiglohnland bekommt man auch Billiglohnland.

Und wenn ich sehe wie 1985 der Transrapit entwickelt wurde in Deutschland aber Heute die Chinesen damit mit 400Kmh von Peking nach Hongkong lautlos gleiten und ich mit 150Kmh von Müchen nach Berlin 8 Stunden brauche mit dem ICE kommt mir eh das kotzen aber alles ist gut, Fortschritt und so ne, Hauptsache wir können Autos kaufen die Verkehrsschilder erkennen oder vielleicht erkennen bzw. theoretisch erkennen können müssten..

Edited by Yoshimitsu

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leute , haltet euch fest , es ist einfach UNFASSBAR !

Ich gebe hier mal den chronologischen Ablauf der Geschehnisse wieder :

12.4.

Wagen abgegeben zwecks Austausch der Simmer-Ringe , Ventildeckel-Dichtungen , hinterer  Bremse und des Zahnriemens .      Der Motor lief bei Abgabe normal .

 13.4.

Anruf aus der Werkstatt , daß durch den Ölaustritt der letzten Wochen die Zündspule für Zylinder 1 + 6 nicht mehr funktioniert .

19.4.

Ich habe die Zündspule + Kabel besorgt und geliefert

22.4.

Nach gestrigem Telefonat mit der Werkstatt , wonach nur noch die Bremse gewechselt werden  muß , wollte ich den Wagen abholen . Dort wurde mir aber gesagt , der Motor liefe nicht richtig .

27.4.

Es könne auch am Zündmodul liegen , also ein gebrauchtes gekauft , aber das half auch nicht .

28.4.

Der Mechaniker will nochmals alle Arbeitsschritte genau überprüft haben .   Alles sei in Ordnung .

29.4.

Eine unter „LexusOwnersClub“ gefundene mögliche Ursache an den Werkstatt-Meister geschickt mit der Bitte , das gleich an den zuständigen Monteur weiterzuleiten .

Wesentliche Ausschnitte daraus :

Motor startet , läuft auch , aber wie ein Traktor bis ca. 2000 U/min , dann läuft er rund.

Steuergerät nicht defekt !!

Aber endlich haben sie den Fehler gefunden .

Und zwar haben die beim Einbau des Austauschmotors auf meinen Wunsch hin direkt den Zahnriemen gewechselt und dabei einen Zahn am     Kurbelwellenzahnrad abgebrochen.

Dadurch hat der Sensor falsch gearbeitet und die Fehlzündungen sind entstanden .                

                                                           ( Vielen Dank an SHADOOW und Lord_Joker, eure Beiträge waren letzten Endes sehr hilfreich )

2.5.

Werkstatt-Meister :     Sensor und Kurbelwellenzahnrad sind in Ordnung

6.5.

Nach mittlerweile 16 Arbeitstagen ist angeblich die Motorsteuerung defekt , weil das Signal für die Zündspule der Zylinder 1 + 6 fehlt und sich erst ab 2000 Umdrehungen daran etwas ändert .  Ich will keine weitere Zeit verlieren und kümmere mich selber um eine Reparatur-Firma und schicke denen die Motorsteuerung .

10.5.

Bei Lexus Düsseldorf den Klemmenplan für die Motorsteuerung besorgt .

12.5.

Bei Firma . . . . konnte man keinen Defekt erkennen bzw. lokalisieren und reparieren .

15.5.

Ersatzgerät in England gefunden und an eine weitere Firma schicken lassen , ebenso wie das Original .

10.6.

Beide Motorsteuerungen zurückerhalten , aber in der Werkstatt ist keiner mehr .

12.6.

( Der Wagen steht seit mittlerweile 61 Tagen in der Werkstatt ! )

Ersatzgerät eingesetzt , Starthilfe gegeben ( Batterie war trotz meiner Bitte vom Donnerstag nicht aufgeladen ) , doch auch damit lief der Motor unverändert mit 4 Zylindern .

Kommentare : A.)   "anscheinend wurde alles übertragen incl. Softwarefehler und nicht nur der Code "( was auf Nachfrage bei der Firma natürlich nicht der Fall ist )                                              B.)    "diese Motorsteuerung war wohl deshalb so "billig" zu haben , weil sie defekt ist "

Toyota Eschweiler will den Fall nicht übernehmen , weil schon zu viele Hände daran gewerkelt haben und Toyota Aachen hat keine Lexus-Unterlagen mehr .

Habe endgültig den Kanal voll ! Bleibt nur noch Lexus in Düsseldorf , also wurde der Wagen per ADAC-Tieflader dorthin gebracht .

13.6.

Anruf vom Werkstattmeister bei Lexus  : Am Segmenten-Rad auf der Kurbelwelle fehlt ein Zahn , der offenbar beim Zahnriemenwechsel ausgebrochen wurde , anderenfalls wäre der Motor immer schon so wie jetzt gelaufen .

 

E-Mail an die Lexus-Werkstatt :

Hallo , Herr . . . . .

Dies hier ist die E-Mail zur möglichen Fehlerursache , die ich schon vor 6 Wochen an diese Werkstatt geschickt habe .

Klang für mich in unserem Gespräch eben , als hätte ich damit ins Schwarze getroffen .

Können Sie das bestätigen ?

Wenn ja , hängen Sie bitte ein Foto davon an diese Nachricht an und leiten sie an mich zurück .

Schon mal vielen Dank .

 

Antwort :

Guten Tag , Herr . . . .

wie soeben telefonisch besprochen übersende ich Ihnen anbei ein Foto des defekten Zahnriemenrad / Segmenten Rad.

Aufgrund des Defektes, kann der Kurbelwellensensor nicht die genaue Stellung der Zylinder erfassen - Auswirkung sind die von Ihnen bemängelten Fehlzündungen genau wie in dem von Ihnen zugesandten Text.

Außerdem haben wir festgestellt, dass die Stecker Gehäuse der Zündspulen defekt sind, diese werden wir temporär fixieren – voraussichtiger Liefertermin 04.07.2017

 

                          der Pfeil deutet auf den fehlenden Zahn                                                                                                Vergleich neu zu alt   

 

16.6.

Das defekte Teil wurde ersetzt , der Wagen läuft wieder normal und ich kann ihn heute abholen .

 

 

So , und nun freue ich mich A.)    darauf , meinen Lexi endlich abzuholen und vom Dreck der 2 Monate unter einem Baum zu befreien

                                       und    B.)    denen in meiner zukünftigen Ex-Werkstatt Feuer unterm Arsch zu machen . Speziell diesem Mechaniker des Monats .

 

Und da ich wegen seiner offensichtlichen Unfähigkeit , denn ich habe ihm mit den Hinweis vom 29.4. eine Steilvorlage geliefert , 2 Monate kein Auto hatte , dafür aber völlig unnötige Ausgaben von etwa 1.500 € , werde ich mit denen ein ernstes Wörtchen zum Thema Montage-Kosten für den eigentlichen Grund des Aufenthaltes dort reden , wenn der Meister nicht von selber genug Anstand haben sollte , die Kosten gegeneinander aufzurechnen .

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erstmal A.) schön, dass der IS wieder läuft...

und B.) viel Glück beim Verhandeln. Wenn Du das Recht auf Deine Seite bekommst, wirst Du zwar kein Glück brauchen, aber schaden kann es ja nicht...

Das ist echt der Mechaniker des Jahres...

 

Aber da sieht man auch mal, dass man auch bei freien Werkstätten (war doch Eine, oder...?)

soviel Pech haben kann... Auch deshalb bin ich froh, eine gute Lexus-Werkstatt - die sogar in der Nähe ist - zu haben...

 

Gruss vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das nennt man dann wohl tatsächlich "Fachkräfte Mangel"?!  :wacko:

 

Viel Spaß mit deinem IS, jetzt kanns ja endlich los gehen und mach den Helden-Schraubern ordentlich Feuer in der Hütte, damit die mal munter werden und die Kunden nicht so verarschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sage ich ja, für 1200 Netto kann man eben auch nichts erwarten, dafür steht man in anderen Ländern garnicht erst auf.

Hoffe du kommst um die Zahlung rum denn das kann es ja wohl nicht sein, die erste Werkstatt sollte die Rechnung der zweiten Werkstatt begleichen und dann wäre das ok für mich.

Es wird immer schwerer gute Werkstätten zu finden in Deutschland.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Freut mich das ich helfen konnt.Super das der IS wieder läuft nur das mit dem Geld ist blöd.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Abholung verzögert sich leider noch , weil zwei bestellte Schläuche noch nicht da sind und so wird wohl erst am Montag was draus . 

Was die genannten 1500 € betrifft , die habe ich an unnötigen Materialien , Dienstleistungen anderer und Buskosten ausgegeben . Die Werkstatt hat bisher noch keinen Cent gesehen . Wenn ich alle Kosten kenne , werde ich die gegeneinander aufrechnen . Angenommen die Werkstatt wollte 1600 € für die Montage + Material ( den Zahnriemen haben die besorgt , alles andere ich ) , natürlich ohne die sinnlose Fehlersuche , dann würde ich einen Hunni als Differenz auf den Tisch legen . Aber soweit sind wir noch nicht . Erst will ich den Wagen haben und schauen , in welchem Zustand der jetzt ist . Zum Beispiel schaue ich mir die Felgen sehr genau an , denn die wurden ja zum Wechsel der Bremse abgenommen und ich habe sie letztes Jahr nachdrehen , lackieren und glanzpolieren lassen . Die sahen besser aus als neu . Schaun mer mal . 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By Lexus1234
      Hallo liebe Gemeinde,
      es geht um Lexus-Rückruf von 2010, betroffene Fahrzeuge die gebaut waren von 2006-2008 LS 460, LS 600h, GS 350, GS 450h, GS 460.
      Ich habe einen Lexus LS 600h, 2008, 190tkm, Motor läuft unrund, Motorkontrollleuchte leuchtet, Fehlercode P0204 (Schaltkreis des Einspritzventils Unterbrechung Zylinder 4)
      Zündkerze verschmutzt durch Öl, im Zylinder Nr. 4 Kompressionsdruck 9,2 (rechts und links Zylinder ca.10Bar) das  geht schon in die Richtung Ventilfeder!!! Lexus Stuttgart angeschrieben, Antwort: "mein Fahrzeug ist nicht betroffen von dieser Rückrufaktion" 
      Hat jemand das gleiche Problem gehabt? Was soll ich machen?
    • By Hagenauto
      Kennt jemand das Problem und kann mir sagen was da auf mich zu kommt?

    • By SixthSense
      Guten Tag, 
       
      Bin seit 2 Wochen stolzer Besitzer eines IS 250, BJ 07 und 138.000 Km. 
       
      Im Leerlauf hört man so ein komisches, ungleichmäßiges 'Schaufeln'. 
      So etwas zu Orten ist natürlich immer Schwer, aber ich hab das Gefühl, dass es aus der Richtung des Thermostatgehäuses kommt. Kurz dahinter sitzt ja auch die WaPu. Kann die Geräusche verursachen? 
       
      Das hohe Geräusch ignorieren, geht um das ungleichmäßige 'Schaufeln'.. 
       
    • By ToriIS
      Hallo zusammen,
       
      ich habe aktuell ein kleines Problem mit meinem Lex. Mir fiel auf, dass er absolut keine Leistung hat. 
      Die Zündkerzen sind in Ordnung und fast neu. Das Brenn Bild der Kerzen ist schön sauber. Luftfilter ist auch fast neu (K&N Matte). Falschluft zieht er auch nicht. Kein unruhiger Leerlauf. 
       
      Die Laufleistung beträgt aktuell knappe 204Tkm. 
       
      Fehlercodes sind keine vorhanden. Zündfunken an allen 6 Zylindern sind da. Strom kommt an den Zündspulen sauber an. 
       
      Ich hätte hier zwar eine Vermutung aber ob es daran liegt, hoffe ich ebenso zu eruieren. 
       
      Könnten die Vorkats evtl. defekt sein? Gibt es hier Erfahrungen? Ich wollte sie eh ausbauen aber dies erst im Winter. 
       
      Gibt es noch andere Möglichkeiten bei dem IS200. 
       
      Vielleicht habt ihr einen Rat für mich?! 
       
       
      Liebe Grüße
    • By woiter
      Hallo zusammen,   leider hatte ich bei knapp 150.000 Kilometern eine Panne mit meinem GS 450h. Wie sich rausstellte, lag es an einer defekten Zündspule.   Das ist vorgefallen: Eine Woche vor Ostern habe ich selber alle 6 Zündkerzen getauscht (wahrscheinlich eine wichtige Information). Ca. 500 km später ist bei normaler Fahrt (bergauf) auf einmal die Leistung weg gewesen (sank auf ca. 25 kW). Wenige Sekunden später gingen diverse Warnleuchten an, der Verbrennungsmotor schaltete sich ab.     Ich habe sofort angehalten und versucht das Fahrzeug neu zu starten. Dabei ging der Verbrennungsmotor nach ca. 1 Sekunde aus. Mit der Energie aus der Batterie und dem Elektromotor konnte ich noch von der Kuppe fahren und mich auf gerader Fahrbahn an den Straßenrand stellen. Ein erster Check mit Bluetooth OBD Stecker und App zeigte diese Fehlermeldung (P0354 Ignition Coil "D" Primary/Secondary Circuit):     Ich habe den Lexus Mobilitätsservice (Toyota Eurocare) angerufen, meine Probleme geschildert und 45 Minuten später ergab sich dieses Bild:     Mein Auto stand über Ostern beim Abschleppdienst und ich bekam einen Mietwagen. Lexus war so freundlich und hat mein Auto nicht nur zur nächstgelegenen Werkstatt bringen lassen, sondern sogar zu einer Werkstatt in meiner Nähe (Lexus Vertragswerkstatt in Regensburg). Auf Nachfrage erhielt ich nach zwei Tagen folgende Auskunft: Zündspule defekt, Teile werden bestellt und es dauert ca. 3-4 Tage.   Nach 3 Tagen durfte ich mein Auto abholen und war sehr überrascht. 200 Euro wurden für die Zündspule berechnet (noch vertretbar) und 4,8 Stunden Arbeitszeit wurden für die Fehlersuche und den Austausch der Zündspule veranschlagt (für den Tausch aller 6 Zündkerzen habe ich ca. 90 Minuten gebraucht). Ebenso wurde noch eine Gebühr für das Aufladen der 12V Batterie berechnet, welche angeblich leer war. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 800 Euro. Leider wurde das Fahrzeug innen durch die Arbeiten, oder dem Abschleppen, verschmutzt. Egal von wem das verursacht wurde, schon schade... Hier ein paar Eindrücke:     Durch meine verbaute Dashcam (Video + Stimmenaufnahme) habe ich den Werkstattaufenthalt rekonstruieren können. Mir erschließt sich nicht, wo die 5 Stunden Arbeitszeit herkommen und wann die 12V Batterie hätte leer sein sollen.   Aber jetzt noch was erfreuliches: Das Auto fährt wieder und diese Woche lag noch das hier in der Post (Pralinen von Lexus - so behandelt man einen Kunden richtig!)     Fazit: ++ Lexus Mobilitätsservice, sehr schnell, sehr freundlich, sehr zuvorkommend, … ++ Inhalt des Mobilitätsservice bzw. Toyota Eurocare (Abschleppen, Mietwagen, Statusinfo,…) o Dauer der Behebung -- Veranschlagte Arbeitszeit bei der Reparatur und damit verbundene Reparaturkosten   Ausstehende Frage:
      Ist das Verhalten, dass sich bei defekter Zündspule der Verbrennungsmotor des GS 450h komplett abschaltet normal? Die Werkstatt hatte dazu keine Erklärung und meinte das Verhalten sei bei ihnen zum ersten Mal aufgetreten. Der Ausfall der Spule hat wahrscheinlich mit dem Zündkerzenwechsel zu tun (Änderung Widerstand etc..), ein kompletter Motorausfall als Folge ist aber sehr schade. Bei meinem IS 200 ist die erste Zündspule nach 230 000 km ausgefallen (und da ging der Motor nicht aus).   Danke fürs Lesen und den Meinungen!   WOITER