Recommended Posts

Im Auftrag eines Users, der sich nicht mehr anmelden kann, stelle ich die Frage hier nochmal.

Bei einem IS200 Bj 2000 Automatik fiel ohne Vorwarnung mitten in der fahrt der Antrieb aus.

Der Motor dreht hoch, aber in keinem Gang bewegt sich was.

Die Motorkontrolleuchte brennt und wurde mittlerweile ausgelesen, mit Fehler P0500 Geschwindigkeitssensor.

Nach kurzer Wartezeit geht der Antrieb wieder, aber nur ein paar Meter und es sind Geräusche zu hören, die sich wie eine trockene Pumpe anhören.

Öl ist aber voll.

Nach abschleppen am nächsten Morgen in die Garage gefahren und Ölwanne abgebaut. An den beiden Magneten leichte Ansammlung von Abrieb, keine grösseren Späne.

Ein anderes Getriebe ist bereits vorhanden, aber es wäre super, wenn hier jemand eine Idee hätte, was an dem Getriebe defekt ist und ob man das reparieren kann.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wird dir hier Niemand genau Sagen können,das kann alles sein,defekte Bremsbänder,Ölpumpe und auch am Wandler kann es liegen. Da hilft nur Zerlegen und Fehler Suchen. Abschleppen ist beim Automatik auch keine so gute Idee,wenn dann nur mit laufenden Motor,da sonst die Ölpumpe im Getriebe nicht mit Angetrieben wird,was auch zu einem Getriebeschaden führt. In Eurem Fall würde ich aber fast auf die Ölpumpe Tippen. Wenn es die ist,kannst du das Getriebe eh in den Schrott hauen,denn dann ist alles andere auch hin,wenn kein Öl mehr an kommt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hört sich stark nach Wandler an, hoffe ihr habt beim anderen Getriebe auch einen dabei. P0500 ist eigendlich nur der Tachosignalgeber am Ende vom Getriebe, das teil gibts aber nicht am AT da das Speedsignal vom ABS erzeugt wird.

 

grüße

 

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Automatikgetriebe hat auch einen Drehzahlsensor verbaut. Das Steuergerät muss ja schließlich Wissen,wann es den Befehl zum Schalten geben soll,dafür brauch es die Drehzahl vom Getriebe. Motordrehzahl und Getriebedrehzahl werden damit auch abgeglichen. Der Fehler wird beim ihm gekommen sein,weil der Motordrehzahl hoch ging,die Getriebedrehzahl aber nicht mit Anstieg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, Sensor sitzt auch am Getriebe bzw beim Wandler usw... der Fehler sagt z.b. beim IS300 aus das der Tachogeber nichts sendet, der sitzt am Ende vom Getriebe am Ausgang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich persönlich würde mal den Geschwindigkeitssensor untereinander tauschn ( ein anderes getriebe ist ja vorhanden)  wäre eine kurze sache, und dann weisst du mehr. Ansonsten das andere getriebe rein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Sensoren Tauschen bringt ja nichts,da das Getriebe ja keinen Vortrieb hat. Mit defektem Sensor würde es in den Nolauf gehen,aber trotzdem noch Fahren.

Da ist definitiv ein mechanischer Schaden im Getriebe bzw Wandler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal Danke für die Antworten, auch wenn es mehr um Spekulationen geht, aber das Problem scheint auch sehr kompliziert zu sein.

Mit dem einfachen Einbau war es leider nicht getan, der mitgelieferte Wandler war wohl auf dem Schrottplatz "hingefallen" und an der Welle leicht verbogen.

Wir haben es zwar hinbekommen, aber nach Einbau dreht sich der Motor nicht mehr, der Wandler drückt irgendwie auf die Schwungscheibe.

Wir müssen jetzt erst einmal aussetzen.

Ich habe mir das alte Getriebe einmal vorgenommen und die vordere Glocke ausgebaut um eben einen Fehler da, oder der Pumpe zu sehen.

Andere Frage: über die Suche bei Google bin ich hier auf deinen Beitrag gestoßen der sich mit einer "Wandlerüberbrückungkupplung" befasst, der Verfasser war cbrjui und auch Boergy hat darauf geantwortet.

Bin Schalter Fahrer, was ist eine WÜK?

Wie oder was schaltet die ein?

Kann man den Wandler auf Funktion prüfen?

In dem Beitrag hat auch der User Recing was von Kupplungsscheiben geschrieben, die verschlissen waren.

Sind das die Scheiben vorne in der Glocke, direkt nach dem Planetengetriebe?

Die sind nämlich ganz lose.

Werden die erst im Betrieb schlüssig, oder müssen die jetzt schon fest sein?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich richtig verstanden habe, in meinem Fall beim 200er automatik war die AT Getriebe definitiv defekt weil es war überhaupt unfahrbar im Rückwertsgang und im zweiten Gang ( da war zwar Antrieb aber ohne schleifpunkt ) hat besonders im Rückwertsgang sofort katapultiert.

Da haben wir die Getriebe zerlegt und haben festgestellt, dass die Lamellen bis zum Metall verschliessen waren, kein Beschichtung war mehr zu sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche Lamellen, im Getriebe drinnen, oder die Scheiben vorne direkt nach dem Planetengetriebe.

Euer Getriebe ging also noch, nur nicht wie es soll, hier geht gar nichts mehr.

Also wenn ich mir die Bauteile so ansehe, eigentlich für die Ewigkeit gebaut, ich vermute irgendwie den Wandler, dass da die Flügel weggeflogen sind, aber dann müssten doch Brocken zu sehen sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja die Lamellen meine ich im Getriebe, quasi für jeder Gang ein Lamellensatz gibt es im Getriebe. 

Bei dem Fall würde ich auch auf Wandler Tippen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ne Frage zur weiteren Eingrenzung:  Hat das Automatiköl brenzlig gerochen? Falls nicht, sind es die Bremsbänder wahrscheinlich nicht. Wie sah denn das Labyrinth unten aus? Ist eventuell einer der unzähligen Kanäle verstopft?

Gruß von Motus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an

Toyorider

und alle anderen, gab es in diesem Fall ein Happyend ?

Habe das gleiche beschriebene Problem. Habe aber vorab das halbe Forum durchgelesen, und darauf hin ersmal das Getriebe gespühlt und neues Öl eingefüllt. Danach war alles Top, Lexus lief wie eine Biene. Plötzlich nach ca 40 km habe ich bergauf beim Überholen stark beschleunigt und das Problem war wieder da. Erst langsam angefangen wie Rutschkupplung dann nichts mehr. Motokontrollleuchte an. Ab und an kurz gewartet, wieder gstartet, so ging es noch bis nächsten Parkplatz. Hier noch Daten IS200 XE Automatik Bauj: 99

Danke

bearbeitet von Leon_a
Zusatz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab gerade das Auto vom besagten Parkplatz geholt. Gestartet und er fuhr wieder ca 1km normal dann war wieder vorbei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden