RsL

Sitzqualität schlecht?

Recommended Posts

Hallo Leute, 

melde mich nach einer längerer Abstinenz wieder mit einer evtl. bescheuerten Frage.

 

Ich fahre meinen IS250 hauptsächlich am Wochenende und seit ca. einem Monat ist mit aufgefallen, dass ich ab einer halben Stunde fahrt fürchterliche Rückenschmerzen bekomme.

Ich habe versucht  darauf zu achten woran das liegen kann worauf mir folgendes aufgefallen ist: ich sitze schräg (also meine linke Körperhälfte weiter runter als die rechte) und nicht gerade zum Lenkrad.

Mein Leid habe ich heute mit einem Rav4 Fahrer besprochen und zufälligerweise teilt er dieses.

 

Kann es sein, dass die Qualität der Polsterung aufgrund des Komfort bescheiden ist und schneller altert? Warum sitze ich nicht gerade zum Lenkrad.

Durch die Rückenschmerzen habe ich mich nun endgültig dazu entschieden, dass Auto abzugeben. (War das Tüpfelchen am i). 

Hat keinen Sinn ein Auto in der Garage stehen zu haben, welches mir nach einer halben Stunde schmerzen bereitet.

 

Teilt sonst irgendwer dieses Phänomen?

 

LG

Resull

Share this post


Link to post
Share on other sites

Trägst Du ein Portemonnaie o.ä. in der (rechten) Gesäßtasche?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das, was LexLord schreibt - und ggf, ich weiß nicht, wie der IS da ist: bei den meisten Fahrzeugen ist das Lenkrad nicht exakt gemittelt vor dem Fahrersitz. Oftmals ist es minimal nach links oder rechts versetzt. Dadurch sitzt man auch nicht gerade. Da muss man sich bewusst „schräg“ setzen, um gerade vorm Lenkrad zu sitzen und den Rücken durch unterschiedliche Armhaltung nicht zu belasten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann davon nichts bestätigen. Das Lenkrad bei mir ist genau in der mitte vom sitz. RÜckenschmerzen oder Nackenschmerzen habe ich keine. Vielleicht ist dein Sitz nicht ergonomisch eingestellt. Versuch mal dein sitz anders ein zustellen.

 

Sonst würden alle IS Xe2 fahrer das bemängeln.

 

Ich habe in meinem IS 250, IS F sitze die sind noch ein ticken anders.

 

Stelle dein Lenkrad und dein sitz anders ein. Vielleicht ist die höhe des lenkrades mit der sitz position nicht ergonomisch und deswegen sitzt du falsch

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann's auch nicht bestätigen. Auch nach sehr langen Autobahnetappen (nach Frankreich, Italien, etc.) hatte ich im IS nie Rückenbeschwerden gehabt, obwohl ich in diesem Bezug etwas vorbelastet bin. Nach Fahrten mit dem Smart meiner Freundin passiert es dagegen oft, dass ich nach ner Weile Schmerzen bekomme.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Portemonnaie habe ich nie in meiner Gesäßtasche, weil mich dieses stört.

 

Ich fahre das Fahrzeug jetzt schon 6 Jahre, davon das letzte Jahr nur mehr am Wochenende. Ich habe mit dem IS öfter 2.500-3.000km Fahrten am Stück durchgemacht ohne irgendwelche Probleme. Meine Sitzeinstellung hat sich eigentlich nie verändert und ist auch in der Memory Funktion gespeichert falls doch mal meine Frau fahren sollte.

Also scheint es für mich so, dass sich mein Körper bzw. mein Rücken nicht mehr wohl fühlt im IS. Das die linke Seite des Sitzes aber um 0,5-1cm weiter unten ist, bilde ich mir sicher nicht ein weil ich eben diese Ungleichmäßigkeit spüre.

@Lexington evtl. ist es der ungleichmäßigen Belastung der Sitzpolsterung aufgrund der nicht exakt mittigen Sitzposition zurück zu führen? :) Wer weiß.

 

Komisch nur, dass der RAV4 Fahrer das selbe gefühlt hat.

 

Danke an eure Kommentare/Erfahrung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein IS hat nun knapp 95000 runter, kann dein Problem nicht teilen und fahre des öfteren mehrere Stunden am Stück.

Das einzige was mich am IS stört ist, dass man zuhoch sitzt aber das liegt vermutlich daran, dass die Japaner die die Autos entwickeln nicht über 1,90 sind.. (zum mindest nicht soviele wie in Europa)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb RsL:

Ich fahre das Fahrzeug jetzt schon 6 Jahre, davon das letzte Jahr nur mehr am Wochenende. Ich habe mit dem IS öfter 2.500-3.000km Fahrten am Stück durchgemacht ohne irgendwelche Probleme. Meine Sitzeinstellung hat sich eigentlich nie verändert und ist auch in der Memory Funktion gespeichert falls doch mal meine Frau fahren sollte.

 

Könnte es nicht auch sein, dass Dein Körper sich verändert hat...? Speziell Deine Sitz-, Steh- bzw. Liege-Gewohnheiten...?

Es gibt da so manches Phänomen...nicht nur die Nackenmuskulaturveränderungen bei Hardcore-Handy-Nutzern...:rolleyes:

 

Gruss vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Körpergeometrie kann sich über die Jahre verändern.

Bei meinen Schuhen z.B. laufe ich die Hacken ungleichmäßig ab.

Früher am rechten Fuß stärker als am linken, mittlerweile ists

umgekehrt.

Edited by lexibär
Aus Klörper mach Körper

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb lexibär:

Die Klörpergeometrie kann sich über die Jahre verändern.

Bei meinen Schuhen z.B. laufe ich die Hacken ungleichmäßig ab.

Früher am rechten Fuß stärker als am linken, mittlerweile ists

umgekehrt.

 

Früher der Frau hinterher gelaufen, heute von ihr weg.

 

Da passiert es....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Lexington:

von ihr weg.

 

Nennt man Hacken- oder auch Fersengeld geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach langem testen ohne irgendeine Besserung habe ich mich entschlossen ihn weg zu geben.

 

Natürlich ist es möglich, dass sich mein Körper verändert hat zum Nachteil von meinem (leider) ex Lexus, jedoch habe ich auch gemerkt, dass wenn ich gerade am Sitz angelehnt gesessen bin, mein rechtes Knie um ca 2cm näher zum Lenkrad war als mein linkes. Das Lenkrad aber war in dieser Position grauenhaft zum ergreifen(armstellung). Drehte ich mich mit meinem Oberkörper Richtung Lenkrad, merkte ich auch gleich ein stehen und ziehen in meiner Wirbelsäule. Somit kam ich zum Entschluss das mein Sitz irgendein Problem hatte. Ich bin mir meiner linken Körperhälfte tiefer und weiter hinten gesessen.

 

Da ich dieses Jahr bereits einiges investiert hatte, war ich nicht mehr bereit noch für den Sitz zu investieren und verkaufte ihn. Der neue Besitzer freut sich über das Schmuckstück und ich sehe ihn leider nie wieder, da das gute Stück jetzt in der Slowakei fahren wird.

Es war eine sehr schöne und angenehme Zeit. das beste, schönste optisch frischesten und emotionalste Auto was ich je hatte. Meine Frau kann mein gejammere schon nicht mehr hören.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soweit, so schlecht. Und jetzt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und jetzt? Wenn mit der Frage der Nachfolger gemeint ist->Firmenwagen 2017 Kia Sorento.

In absehbarer Zukunft kommt kein neuer Lexus mehr. Gebrauchter LS(>2008) oder GS(>2012) würde mir zusagen, jedoch sind die Preise hier in Österreich jenseits von gut und böse, vorallem wenn man bedenkt, dass man bei fast jeder Kleinigkeit zu Lexus fahren und dort auch eine Lawine hinlegen muss.

Die restlichen Modelle sagen mir optisch nicht zu. 

Edited by RsL

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Sitze im derzeit aktuellen GS speziell in der Luxury-Ausstattung sind wirklich spitze. Zur Ausstattung F-Sport mit auch guten Sitzen nochmals ein echter Unterschied. Die solltest Du wenigstens mal Probesitzen.

 

Eine Lawine hinlegen? Nein, kann ich nicht bestätigen. Es war an meinem GS450h noch nie etwas zu reparieren, noch nicht mal ein kostenloser Rückruf, einfach gar nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb RsL:

Wenn mit der Frage der Nachfolger gemeint ist->Firmenwagen 2017 Kia Sorento.

 

Marke ist egal, Hauptsache Dein Rücken mag die neuen Sitze auf Dauer lieber. Netter Nebeneffekt dabei: Ein Firmenwagen schont die Haushaltskasse zusätzlich und lässt die Lawinengefahr zum Schnee von gestern werden ;)

Edited by New

Share this post


Link to post
Share on other sites

@uslex In einem GS 2012 bin ich bei einem Lexushändler vor paar Jahren mal Probe gesessen. Hat sich gut angefühlt, konnte aber keine Probefahrt machen, da keiner zur Verfügung stand. Ich kann mir schon vorstellen, dass eben vom GS oder LS die Sitze ein Traum sind, aber ich möchte für das Zweitauto, welches hauptsächlich 1x am Wochenende bewegt wird, nicht mehr soviel Geld ausgeben. Wären die Autos in einem für mich akzeptablen Preissegment, würde ich es wahrscheinlich trotzdem kaufen, nur habe ich da dann den Punkt der Motorisierung. Der LS ist mir, auch wenn ich das ungern zugebe, zu über motorisiert. Der GS hat in Ö keine attraktive rein Benzin Variante. Hybrid fasziniert mich, aber ist für meine Ansprüche sinnlos wäre/ist.

 

Das Thema Lawine bezog sich darauf, dass ich bei fast jedem Teil auf Original zurück greifen musste, da im Aftermarket nicht erhältlich (außer Import von USA oder GB, was mir zu mühsam ist). Die Ersatzteile werden seltener benötigt als wie bei anderen Marken ja, jedoch sind diese halt relativ teuer. Bei einigen Fehlern konnte mir mein Mechaniker oder eine andere gute freie Werkstatt nicht weiterhelfen, wo ich dann wieder auf Lexus angewiesen war.... Es war nicht viel, aber doch mühsam.

 

@New Also ich kann mich über die Sitze beim Sorento nicht beschweren, sind halt neu. Beim Firmenwagen habe ich halt den Vorteil, dass alle 6 Monate ein neuer kommt. Die die kommen sind mit guten Sitzen ausgestattet.

Das mit der Haushaltskasse ist richtig, ich habe den Lexus jetzt 5 Jahre neben meinen Firmenwagen behalten, weil ich ihn nicht hergeben wollte. Jetzt lehne ich mich zurück, gebe meiner Frau recht(weil sie es mir seit 3 Jahren auch schon einreden wollte) und gaffe ab und an mal in die Börsen ob etwas kommt, was mich reizt. Aber Kaufzwang habe ich keinen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb RsL:

...Ich kann mir schon vorstellen, dass eben vom GS oder LS die Sitze ein Traum sind, aber ich möchte für das Zweitauto, welches hauptsächlich 1x am Wochenende bewegt wird...

 

Die Gesamtpalette von Lexus, und recht schon ein GS oder LS, sind mMn wegen ihres hohen Komforts und umfangreicher Ausstattung gerade für den Alltag die richtigen Autos. Für "1x am Wochenende" würden mir ganz andere Marken und Modelle einfallen.

Edited by stasiko13

Share this post


Link to post
Share on other sites

@stasiko jep definitiv! Bin auch nicht fixiert auf eine Marke. Das wird mehr impulsiv ablaufen. Ob die Richtung nun schnell, alt, fett, klein usw. wird, bin ich total offen. Paar Autos schweben in meinem Kopf rum aber das Angebot und mein Gefühl wird dann entscheiden. Stress habe ich sowieso nicht. Wenn es erlaubt bzw gewünscht wird, kann ich den Nachfolger dann auch vorstellen.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum das ganze Auto deswegen verkaufen?

Lasst es doch einfach neu Polstern und dies nach eigenen Wünschen.

Besser kann man nicht sitzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb RsL:

...Wenn es erlaubt bzw gewünscht wird, kann ich den Nachfolger dann auch vorstellen.

 

Cool. Bitte auch wenn's kein Lexus wird :wink2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Sneakerhead:

Warum das ganze Auto deswegen verkaufen?

Lasst es doch einfach neu Polstern und dies nach eigenen Wünschen.

Besser kann man nicht sitzen.

Ganz ehrlich? Ist mir zuviel Aufwand. Hatte dieses Jahr schon eine große Summe investiert, wollte mir weitere invests nicht mehr antun.

 

@stasiko13 Klar wird gemacht ;)

Edited by RsL

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry aber ich verstehe die Frage nicht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.