rippe

Poltern Vorderachse

Recommended Posts

ich denke, die antworten da gar nicht drauf...wenn die das schon seit x Jahren nicht gelöst haben, das Problem, werden die sich um so einen Brief nicht kümmern. Zumal es ein Eingeständnis wäre, wenn sie uns irgendwelche Maßnahmen zugestehen würden.

Danke trotzdem Ulrich für deine Arbeit...die Hoffnung stirbt zuletzt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht sollten Lexus Techniker mal nach Russland fahren um zu sehen wie man Domlager beim Luftfahrwerk tauscht. Die haben noch was drauf da. 

 

bearbeitet von rippe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mangelndes technisches Know-how möchte ich hier den Japanern nicht unterstellen - es ist es - glaube ich - eine reine Willenssache.

Die Antwort auf den Brief - so es denn eine gibt - wird ja zeigen, wie willens Lexus ist, die Kundenzufriedenheit zu erhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Kokura:

Die Antwort auf den Brief - so es denn eine gibt - wird ja zeigen, wie willens Lexus ist, die Kundenzufriedenheit zu erhalten.

 

Mangels Kristallkugel, aber Dank Wahrscheinlichkeitsabschätzung wird die Antwort in den vorliegenden unterschiedlichen Fällen – das dürfte Euch anscheinend nach wie vor gar nicht so bewusst sein – genau dies objektiv eben nicht widerspiegeln.

 

Natürlich kann man sich irren, keine Frage. Von daher: Warten wir es einmal ab und legen die Sache gedanklich auf die erste Januarhälfte. Bis zum Sommer hätte Ihr dann noch genügend Zeit das unliebsame Problem in vereinter Eigeninitiative anzugehen und zu lösen.

 

Möchte (zum aktuellen Zeitpunkt) niemand so wirklich gern hören, schon klar ;)

bearbeitet von New

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.11.2017 um 10:20 schrieb viktorvf:

Ja so in etwa ist es abgelaufen. Ich habe bei der Kaufabwicklung das poltern bemängelt. Der Verkaufsberater Herr S.W. von LF München hat die Mängel beseitigen lassen, dass es sich um vordere Dämpfern gehandelt hat, habe ich erst bei erneutem reklamieren herausgefunden bzw. es stand im Lebenslauf im System.

Zuerst war die Sache etwas unklar, da die Select Garantie keine Verschleißteile abdeckt. 

aber:

1. Domlager sind keine Verschleißteile, und sind fest verbunden mit den Dämpfer.

2. hat es sich um Ersatzteilgarantie gehandelt und somit 1 Jahr sicher

 

die Analyse und Abwicklung hat  LF Filderstadt erledigt, mit Rücksprache München zwecks Auftrags. bzw. Bestellnummer um über Garantie abzuwickeln.

Hallo Viktor,

ich muss dich nochmal direkt fragen, weil ja bei dir die Kosten des Austauschs komplett über die Garantie liefen, was genau ist die Ersatzteilgarantie? Ist das die normale Gewährleistung innerhalb der ersten 6 Monate die der Händler gibt oder eine gesondert getroffene Vereinbarung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag zusammen,

 

tatsächlich habe ich auf mein Einschreiben eine lange Mail gestern zurückerhalten! Allerdings ohne Hoffnung auf Unterstützung durch Lexus.

Im Wesentlichen heißt es in dem Schreiben:

  1. Konstruktive Mängel zeigen sich innerhalb der Gewährleistungsfrist, beim Alter meines Fahrzeuges ist ein konstruktiver Mangel unwahrscheinlich.
  2. Eine Kulanzregelung ist bei meinem Fahrzeug aus Altersgründen nicht mehr möglich.
  3. Lexus kann bei meinem Lexus-Forum, wo ich das Fahrzeug gekauft habe, keinen Hinweis darauf finden, dass ich mich über das Poltern beklagt habe oder dass ich dort deswegen das Fahrzeug habe untersuchen lassen.
  4. Es wird um Verständnis gebeten, dass vergleichbare Vorkommnisse bei anderen Fahrzeugen von Lexus ausdrücklich nicht kommentiert werden.

Positiv also, dass Lexus sich meldet.

Negativ, dass man kein Entgegenkommen signalisiert. Auch, dass das Auftreten des Fehlers bei anderen Fahrzeugen dieses Typs keine Signalwirkung hat, ist höchst bedauerlich.

Mein Fehler: Ich habe zwar einiges dokumentiert, aber wohl doch zu wenig Nachdruck beim Lexus-Forum beim Kauf ausgeübt.

 

 

bearbeitet von Ulrich Thiele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, da beißt die Maus kein Faden ab, rückblickend ist Dir leider, leider, leider das gravierende Missgeschick unterlaufen, den RX trotz des zuvor bemerkten Verhaltens gekauft  bzw. die Abstellung/Behebung nicht kaufvertragsabhängig wirksam schriftlich fixiert zu haben.

 

All Deine weiteren Überlegungen in der Sache, die womöglich über einen juristische Aspekt verfügen, solltest Du tunlichst vermeiden hier öffentlich zu besprechen. Am besten den letzten Absatz aus Deinem vorigen Posting vorsichtshalber wieder entfernen.

 

Toi, toi, toi!

 

 

Post Scriptum

An Deiner Stelle würde ich z.B. hier im Owners Club versuchen einen versierten Toyota/Lexus Mechaniker zu finden, der gewillt ist Zeit und Muße zu investieren, um sich der/Deiner Federbein/Domlager-Problematik einmal anzunehmen. Möglicherweise ist eine (private) Lösung viel einfacher als bisher gedacht, wer weiß.

bearbeitet von New

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Übertragung der Antwort an uns!

Da haben sie ja mal eine schöne Pauschalantwort rausgehauen. Sie wollen also nichts davon wissen, und dass obwohl das Problem auch bereits beim Vorgänger bekannt war. Ich habe jetzt mit 2 Lexusforen Kontakt gehabt, unverblümt habe ich immer gleich gefragt: Ist Ihnen das Problem bekannt? Daraufhin wurde bei beiden Foren mit eindeutigem "Ja" geantwortet. Eine Frechheit also von Lexus hier so zu tun, als wäre alles normal! Eigentlich müssten die Händler hier gegen Lexus "Stress" machen, immerhin müssen die Händler uns Kunden immer beschwichtigen wegen eines offensichtlichen Konstruktionsfehlers seitens Lexus. Außerdem sollen die Händler auch noch weitere Lexen verkaufen. Schon allein Domlager mit Stoßdämpfern fest zu verbinden, stufe ich als Konstruktionsmangel ein!

Da entscheide ich mich wegen der hohen Kundenzufriedenheit für einen Lexus und dann so ein Desaster! Ich hoffe man hört, dass ich sauer bin, natürlich nicht zuletzt auf mich selbst, weil ich es mit der Probefahrt nicht bemerkt habe, ich jedoch ohnehin extrem schnell ein Auto brauchte und keine Zeit gehabt hätte weiter zu suchen und mich mit derartigen etwaigen Problemen zu beschäftigen wie man sie sonst nur von deutschen Herstellern kennt!

Einer der es bedauert diesen Lexus gekauft zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, New, für Deine Vorschläge! Ich hatte in der Tat überlegt, was an einem Domlager irreparabel sein könnte! In der Tat sollte eine Reparatur für einen Mechaniker ja möglich sein, Lager sind keine Geheimnisse. Und es ist ja einiges Geld im Topf dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Ulrich Thiele:

Ich hatte in der Tat überlegt, was an einem Domlager irreparabel sein könnte!

 

Möglicherweise gar nichts und die (Teil-)Reparatur eines Federbeins ist aus banalen gewährleistungsproblematischen sowie -rechtlichen Gründen nicht vorgesehen – ähnlich z.B. bei defekten Einzelzelle in der Hybridbatterie oder den kleinen Stellmotoren in den Außenspiegeln.

 

Manche (Grundsatz-)Entscheidungen ergeben durchaus Sinn, wenn man die genaue Hintergründe und Schwierigkeiten kennt. Ändert natürlich nichts an der doofen Ausgangslage als Betroffener, klar.

bearbeitet von New

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wo sind die russischen oder auch gern deutschen Mechaniker, die uns bei diesem japanischen Desaster helfen können?

 

Nein mal im ernst und abseits jeder Polemik: Die Idee von New erscheint mir gut, aber auch als einzige letzte Hoffnung, wenn uns der Hersteller und Händler im Stich lässt.

 

Kennt jemand einen Mechaniker, der sich zutraut in der Sache eine mögliche Lösung zu ersuchen?

Ich kenne leider nur einen Mechaniker in einer kleinen freien Werkstatt, ich werde ihn fragen, mache mir aber keine Hoffnung, dass der Lust auf Experimente hat...was ist außerdem mit der Betriebserlaubnis, wenn mir jemand auf eigene Faust ein anderes Domlager einbaut?

bearbeitet von Kokura

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie erwartet reagiert Lexus nicht positiv.

Das Problem ist ganz klar bekannt.

Es gibt ja auch eine offizielle Reparaturanweisung bei "klopfenden" Dämpfern.

Nur ist das Problem mit dem Tausch nicht beseitigt. Das Poltern kommt wieder.

Das Domlager ist die Schwachstelle und auch die geschlossene Bauweise der Dämpfer.

Ganz klar ein Konstuktions.-und oder ein Materialfehler.

Es wird doch wohl möglich sein diese Schwachstelle zu beseitigen.

Meine neuen Dämpfer, Laufleistung ca. 15 000 km poltern schon wieder.

Bisher hatte ich leider noch keine Zeit in meinem Lexus Forum die Sache zu schildern.

Noch habe ich ja Ersatzteil-Garantie.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine private Lösung kommt für mich nicht in Frage. So lange das nicht von Lexus erlaubt ist.

Ausserdem erlischt die Betriebserlaubnis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...ja auch meine Vermutung mit der erlöschenden Betriebserlaubnis...

also bleiben tatsächlich nur die 2 Möglichkeiten:

 

  1. Auto verkaufen (da müsste ich ja so ehrlich sein, und das Problem dem potenziellen Interessenten mitteilen, schließlich will ich nicht so unehrlich sein, wie der Lexusverkäufer - somit wird er das Auto nicht kaufen wollen) also bleibt nur:
  2. Auf Dauer den Poltergeist zu mimen (armseelige Lösung für einen Auto-Enthusiasten!!)
bearbeitet von Kokura

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb rippe:

So lange das nicht von Lexus erlaubt ist. Ausserdem erlischt die Betriebserlaubnis.

 

vor 8 Minuten schrieb Kokura:

...ja auch meine Vermutung mit der erlöschenden Betriebserlaubnis...

 

Wirklich, ist dem so? Dies würde ich gern einmal selber nachlesen. Bitte seid doch so freundlich und verlinkt Eure entsprechenden Quellenangaben. Dankeschön!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Domlager gibt es nicht seperat im Teilekatalog, KYB dürfte das ganze herstellen, hat aber keine Ersatzteile gelistet.

 

Theoretisch kann da ned viel sein. Entweder der Gummi reisst, oder das verbaute Kugellager gibt den Geist auf, das könnte man wenns gut geht erneuern. Da der RX450h aber noch kein Selbstschrauberalter erreicht hat, intressiert eine DIY Lösung wahrscheinlich keinen und man tauscht einfach den ganzen Teil aus und schluckt die Rechnung. Einerseits verständlich, andererseits wärs mir um das Geld zu schade, wenn der Wagen keine Garantie mehr hat und man im vorhinein schon weiß, das die bald wieder klopfen. Wenns schon defekt ist, raus damit, zerlegen und wenns doch nicht richten geht, einfach ein neues um 500 Dollar aus den Staaten ordern.

 

greets

 

Boergsn

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir will sich zwar Lexus an den Kosten beteiligen, aber was nützt es mir, wenn es danach wieder poltert. Außerdem hat mein Wagen Garantie, und was nützt mir das, wenn ich die Kosten mittragen soll?

 

Ich entnehme deinem Beitrag Boergy, dass du dir das Problem mal anschauen würdest?

 

Man bräuchte also einen "alten" defekten Dämpfer, den jemand zu dir schicken müsste, richtig?

 

Ich würde die DIY Lösung riskieren, auch wenn die Betriebserlaubnis erlischt. Gegen Dummheit und Unwillen muss man sich wehren, auch wenns riskant wird.

bearbeitet von Kokura

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso sollte die Erlaubnis erlöschen? Wenn beim normalen Dämpfer das Domlager tauscht erlischt ja auch nichts.

 

Intressant wäre es schon ein defektes Federbein mal genauer anzuschauen. Es kann natürlich auch der Dämpfer selber einen Defekt haben, dann kann man wirklich nur das ganze Teil tauschen. Nur bevor das Teil wegen des Defekts am Schrott landet könnte man das sich sich mal näher anschauen.

 

Greets

 

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.12.2017 um 10:13 schrieb Kokura:

Hallo Viktor,

ich muss dich nochmal direkt fragen, weil ja bei dir die Kosten des Austauschs komplett über die Garantie liefen, was genau ist die Ersatzteilgarantie? Ist das die normale Gewährleistung innerhalb der ersten 6 Monate die der Händler gibt oder eine gesondert getroffene Vereinbarung?

 

Ersatzteilgarantie ist die wenn du ein Teil von Lexus bestellst. Auf das Teil gibt es dann 12 Monate Garantie. In meinem Fall sind es die Dämpfer vorne gewesen die mir das LF vor meinem Kauf als Voraussetzung zum Kauf ausgetauscht haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

s-l1600.thumb.jpg.eb457644a71cb0433e99c5485dd48afe.jpgKönnten auch die kleinen Stangen der Höhenregelung poltern? Die sitzen jeweils links und rechts vorn am Federbein.

Wäre ja auch noch eine Theorie.

s-l1600.jpg

bearbeitet von rippe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann würde es bei allen auch mit Stahlfederung poltern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb Recing:

Dann würde es bei allen auch mit Stahlfederung poltern.

 

Und auch nicht vorübergehend verschwinden sobald neue Federbeine eingebaut werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da das Federbein ja leider beim Luftfahrwerk fest mit dem Domlager verbunden ist, müsste man dieses ja abschneiden. Dann ein anderes Domlager aufschweißen. Wie sicher dann die Schweißverbindung sein kann wäre in Frage zu stellen.

 

Oder würde jemand eine andere Art des sicheren Austauschs trotz fester Verbindung einfallen?

 

Hier wird gerade ein Dämpfer angeboten:

 

Air Suspension bei ebay

Linke Seite

 

Leider kann man nicht genau sehen, wie die Verbindung zum Domlager beschaffen ist....

Das Ganze scheint leider aus einem Guss zu sein? Ich sehe schwarz :unsure:

 

Hat jemand vielleicht noch ein anderes Foto in petto?

bearbeitet von Kokura

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Motorhaube auf und anschauen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden