Recommended Posts

Links und Recht: nicht berauschend.

Was hast Du für ein Gefühl, ist der Funke vor dem Verteiler Besser oder gleich? Höre ich das nur schlecht oder spingen ausser an der Spitze noch irgendwo anders die Funken über?

Nimm mal die Beiden Verteilerkappe runter und kontrolliere den mittleren Schleifkontakt und den Finger. Bei bedarf reinigen.

 

Hast du eine Neue (Andere) Zündspule zu Hand um mal zu sehen ob es an den Zündspulen liegt?

PS: Wie alt sind deine Zündkabel?

Hast Du den Test wie im Video mal gemacht? gibt es dann einen Starken Funken oder ist der dann gleich "Schwach"?

 

Lade die Batterie wieder mal nach und.. nimm doch das Benzinpumpen relay oder die Sicherung raus, sonst "pisst" er da nur unnötig in den Brennraum.

 

Zu deinen Videos: Kannst Du die in einer geringeren auflösung machen ich habe echt mühe mit meinem alten PC (nur 10Jahre alt und macht schon Zicken).

bearbeitet von Techi-Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach ist der Funke so direkt stärker,das was du im 2 Video gehört hast war das linke Zündkabel ,hab jeweils 1 Seite gefilmt. Frag mich mal keine Ahnung von 1995 die Zündkabel  ?!?  Die kann ich ja durchmessen ob die in Ordnung sind. Verteilerkappe muss ich schauen was ich da abbauen muss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Finger Sollte "Blank" sein. Also mit einem Feinen Schleifpapier das Messing am Ende des Fingers reinigen und auch den Mittelkontakt und die 4 äußeren Kontakte säubern. Die Zündkabel sollten maximal 25 k Ohm haben.

Wenn die Zündspule Zündet wird der Funken über den den Mittelkontakt auf den Finger an die 4 Kontakte verteilt.

 

Ob es nun daran liegt oder nicht Alles was du weg montierst reinigen. Auch Stecker und Kontakte. Sonst sucht du eventuell im "Kreis" 

bearbeitet von Techi-Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann so nicht beurteilt werden.

Laut Reparaturleitfaden soll man mit dem Kabel ca. 12,5mm (1/2") Abstand einhalten - siehe langen Funken im "Igniter Bypass" Video.

 

Mach' mal später bitte noch den "Igniter Bypass Test". Steuergerät und sämtliche Eingangssignale werden damit umgangen. Bei ordentlichem Funken können damit wenigstens Zündmodule und Zündspulen ausgeschlossen werden.

IGT1 ist am oberen Schaltgerät - laut deiner Bilder ist es das zweite Kabel von rechts - Schwarz Rot

IGT2 ist am unteren Schaltgerät - ......................................das zweite kabel von rechts - Gelb

Geh' da von außen mit einer Nadel rein.

 

- Zündung auf ON

- Mess an IGT1 (Schwarz Rot) & IGT2 (Gelb) ob dort 12Volt oder 0Volt anliegen.

  Bei 12Volt muss Masse geschalten werden und bei 0Volt schaltest du BatteriePlus zu.

 

Mit der Prüflampe immer nur ganz kurz antippen! Der Funke sollte ca. 12,5mm lang springen....=;o)...

 

bearbeitet von plexus914

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hast du schon mal die Fehlercodes ausgeblinkt ob was abgelegt ist? Oder hab ich das überlesen? :g: Vorwiderstand auch überbrückt bzw umgangen das die Pumpe direkt auf 12V läuft? Meine Finger haben mit knapp 40tkm auch so ausgesehen und machten keine Probleme. EFI Relais gecheckt? Wird das heiß?

 

 

 

 

bearbeitet von Boergy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Boergy

Das ist doch der weitere Verlauf von Tread "Zündaussetzer ? " Dort hast du ja auch schon deine wertvollen Informationen eingebracht.

Und dort war ja der Fehler: 13 rpm Signal no 2. Da er ja die Drehzahl über das Schaltgerät geht, liegt ja der Verdacht nah, das entweder die ECU  (Das wird aber diese Woche "überholt") die Verkabelung oder das Schaltgerät einen "Schuss" hat.

image.png.70c8b1a5a0361493ce2478faf5c1ec00.png

Das mit dem umgehen des Vorwiderstands, habe ich auf Seite 1 Vorgeschlagen (und im alten Tread) und er hat gesagt er habe das getestet. Benzin war auch mein Favorit nachdem ich dem Startversuch gelauscht habe.

Er kann ja nicht hc messen, aber da die Kerzen nass sind, sind wir hoffentlich auf der richtigen Spur.

Danke für deine Unterstützung.

bearbeitet von Techi-Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prüf mal den Widerstand der Zündkabel mit angeschlossener Verteilerkappe. Bei gleichlangen Kabeln muss der Wert nahezu identisch sein sonst steigt er um so länger das Kabel ist, du kannst ja links mit rechts vergleichen.

Je höher der Widerstand um so mehr geht von deinem Zündfunke verloren. Höchstwert 30.000 Ohm.

Das Hauptzündkabel in der Mitte vom Verteiler nicht vergessen.

 

Wenn links und rechts identisch ist vermute ich den Fehler an einer Zündspule.

Da ich die Videos schlecht sehen kann geh ich von dem einen Video aus bei dem er anspringen will aber nicht anspringt. Deswegen vermute ich das der Funke aus der Zündspule zu schwach ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sich der Kurbelwellensensor verabschiedet hat? Beim IS200 kommt da kein Fehler und er springt auch nicht an. Wär aber komisch da er im kalten Zustand ja kurz anspringt.

 

Was ist wenn man einen Starterspray verwendet? Tut sich da was? Schon getestet ohne lmm anzustarten? Meinen SC mußte ich zwar 2x starten und er lief dann nicht berauschend, aber er lief trotzdem im Notlauf.

 

Man findet zwar viele Threads dazu rund um den Erdball aber meist keine Lösung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Kurbelwellensensor schließe ich aus, den brauchen nur Autos mit elektronisch gesteuerter Zündung quasi Zündspule direkt auf Zündkerze wie beim IS 200. Dort wertet ja die ECU die Signale vom KW und NW-Sensor aus um zu wissen welche Zündspule angesteuert werden muss bzw wo der 1. Zyl. ist.

Die Zündungen vom LS werden von der Nockenwelle (mechanisch) angesteuert. Der KW-Sensor signalisiert ja nur wo der 1. Zyl. ist.

 

mit Starterspray oder Bremsenreiniger könnte man mal probieren, damit sollte er laufen so wie es auf dem einen Video klingt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, das ist so nicht ganz richtig, @Thom@s -

Den LS400 gibt es nur mit elektronisch gesteuerter Zündanlage. Elektronisch oder mechanisch benennt im Prinzip nur was den Primärstrom der Zündspule unterbricht. Der LS400 hat Kurbelwellensensor und Nockenwellensensoren.

 

Zündspule + Schaltgerät (Zündtransistor) am Zündstecker wird direkte Zündung genannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab das anders gemeint... Sicher, seit es keine Unterbrecherkontakte gibt ist alles elektronisch gesteuert.

Das "mechanische" also die Verteilerkappe leitet den Funke weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich / wir müssen der Reihe nach vorgehen .

nochmal zum Fehler : er hatte Aussetzer zwischen 1500-2500,darüber hinaus volle Leistung.zustand verschlechtert sich biss hin zum nicht mehr anspringen. Er will,kommt aber nicht.versuche mit starterspray sind fehlgeschlagen.

benzin Druck ist da,wurde alles geprüft.ich werde heute prüfen : alle Zündkabel,Nockenwellen Sensor und Igniter Bypass.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ich war paar Tage verhindert,hab gerade diesen Bypass gemacht,voller,langer kräftiger Funke springt in Richtung Masse. Zündkabel hab ich auch mal durchgemessen,hab gelesen das je geringer der wiederstand ist um so besser ? 🤔 für weitere Ideen bin ich offen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo rs_paule007

Der Widerstand der Zündkabel ist für die Funkentstörung, also unter 1K Ohm besteht die Möglichkeit dass es Störungen gibt. wichtig ist dass du nicht mehr als die maximal erlaubten 25k Ohm hast. Die Kabel sind ja nicht genau gleich lang aber du wirst ja beim Durchmessen sehen, ob du einen "Ausreisser" hast. Wenn die Kabel alle im selben Bereich sind kannst du davon ausgehen, dass Sie in Ordnung sind.

So.. und nun sind wir beim Motorensteuergerät angelangt.

 

 

bearbeitet von Techi-Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also können wir vom Steuergerät ausgehen und die zündspulen ausschließen ? Leider ist’s Steuergerät noch nicht gemacht da auch der Rundfunk Mechaniker krank war.somit wird das erst Montag / Dienstag 😤

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst du mir sagen wieso bei 2 deiner Messungen an den Zündkabel keine Werte sondern ein ? steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok, dann hat da jemand mal Zündkabel ersetzt und die "falschen" reingemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 4,7 passen allerdings auch nicht ins Bild. Wenn die Kabel links und rechts gleich lang sind müssen auch nahezu die gleichen werte rauskommen. 

Kontrollier das nochmal nach, wenn die werte nicht besser werden würde ich erst neue Kabel rein machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden