Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb LexLord:

In jedem Fahrzeugmodell sitzt man anders. Insofern ist auch der Auflagewinkel/die Druckeinwirkung (des Arms) auf eine bestimmte Fläche unterschiedlich.

Die Hersteller verwenden immer mehr nachhaltige Materialien natürlichen Ursprungs, recycelte oder mit einer hohen Rate der Wiederverwendung.

Von daher können auch Zielkonflikte auftreten. Die Abschlusspolsterung am Fenster ist eigentlich nicht zur Armauflage gedacht und vielleicht verbaut man dort Materialien,  deren Priorität eine andere als Druckbeständigkeit ist.

Ich weiß es nicht. Die Ableitung "nicht mehr Premium" kann m.E. so nicht getroffen werden.

 

 

Es ging ja eigentlich um die Aussage von Lexus, dass man eben damit bei Toyota und Lexus rechnen muss. Wo der Arm liegt, ist egal, es ist eine Stelle, die besonderer Beanspruchung ausgesetzt ist. Solange Lexus die Armauflage immer wieder austauscht, soll es mir auch egal sein. Wir hatten ja schon die Diskussion, dass der Wagen eine Menge Geld kostet und ich „so unverschämt“ bin, auch etwas zu erwarten. 

Die „Dankbarkeit“ gegenüber einem Hersteller/Händler ist eben endlich.

Ich hatte ja nach Euren Erfahrungen gefragt und wollte keine Diskussion lostreten, wo Ellenbogen zu liegen haben. Sorry. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb fliegerrolli:

Solange Lexus die Armauflage immer wieder austauscht, soll es mir auch egal sein.

 

... Du hast genau in diesem Zusammenhang den "interessanten" Teil auf der zweiten Seite meiner verlinkten Fremddiskussion zum geänderten Verhalten von Mercedes gelesen, richtig?

 

Nicht, dass später womöglich sinngemäß eine weitere Runde im Ring ansteht. Das Leben ist schlichtweg zu kurz für unnötige Nervereien ;)

 

off-topic

Deine Zeit mit/bei Lexus scheint mir rational betrachtet erst einmal abgelaufen zu sein. Warum?

 

Weil sich die Zeit leider nicht mehr zurückdrehen lässt und Du nicht vergessen kannst, welch unangenehmes Gefühl Dir als Kunde offenbar das zuständige Lexus Forum sowie die Lexus Zentrale durch ihr wenig markenadäquates Verhalten in jüngerer Vergangenheit gegeben haben – vorausgesetzt natürlich, dass sich alles ansatzweise wie beschrieben ereignet hat. 

 

Ein doppeltes Bedauern, wie ich persönlich fände, denn einerseits mit nur einem anderen Ansprechpartner wäre Deine wohl noch andauernde Odyssee mit hoher Wahrscheinlichkeit unterschiedlich verlaufen.

 

Andererseits zeigt es, dass auch bei der Marke Lexus hierzulande anscheinend noch weiterer Spielraum für Verbesserungen im emotionalen Umgang mit Kunden existiert. Leider. 

 

on-topic

Wo Premium draufsteht, muss Premium drinstecken. Ohne Wenn und Aber. Punkt. Aus.

 

... allerdings wähne ich mich bei einer "zweckentfremdeten" Türverkleidung in der Nähe von LexLords Gedanken.

bearbeitet von New

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Emerald:

 

 

 

mt.jpg.9dfec6aff378d7a2b4d6707ed402bb95.jpg

Bild bei oben verlinkten Motortalk "geklaut".

 

Das ist doch definitiv der Höhepunkt dieses Threads!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.2.2018 um 16:29 schrieb New:

 

... Du hast genau in diesem Zusammenhang den "interessanten" Teil auf der zweiten Seite meiner verlinkten Fremddiskussion zum geänderten Verhalten von Mercedes gelesen, richtig?

 

Nicht, dass später womöglich sinngemäß eine weitere Runde im Ring ansteht. Das Leben ist schlichtweg zu kurz für unnötige Nervereien ;)

Jupp! Da bin ich bei Dir!!!

Am 5.2.2018 um 16:29 schrieb New:

 

off-topic

Deine Zeit mit/bei Lexus scheint mir rational betrachtet erst einmal abgelaufen zu sein. Warum?

Ich kann es nicht abschließend beantworten. Der RX ist ein tolles Fahrzeug, für die Kundenpolitik kann er nix. Aber wenn ich für jeden Ölservice und jeden Gewährleistungsfall 200km fahren, bzw. im Stau stehen muss, ist die Frage eigentlich beantwortet. 

Am 5.2.2018 um 16:29 schrieb New:

 

Weil sich die Zeit leider nicht mehr zurückdrehen lässt und Du nicht vergessen kannst, welch unangenehmes Gefühl Dir als Kunde offenbar das zuständige Lexus Forum sowie die Lexus Zentrale durch ihr wenig markenadäquates Verhalten in jüngerer Vergangenheit gegeben haben – vorausgesetzt natürlich, dass sich alles ansatzweise wie beschrieben ereignet hat. 

Ja. Das war leider alles so. Ich bin niemand, der befallheischend in Foren jubelnde Claquere sucht. Ich suchte hier lediglich Vergleiche mit anderen Fahrzeugen. Hat mir auch teilweise sehr geholfen. 

Am 5.2.2018 um 16:29 schrieb New:

 

Ein doppeltes Bedauern, wie ich persönlich fände, denn einerseits mit nur einem anderen Ansprechpartner wäre Deine wohl noch andauernde Odyssee mit hoher Wahrscheinlichkeit unterschiedlich verlaufen.

Definitv! 

Am 5.2.2018 um 16:29 schrieb New:

 

Andererseits zeigt es, dass auch bei der Marke Lexus hierzulande anscheinend noch weiterer Spielraum für Verbesserungen im emotionalen Umgang mit Kunden existiert. Leider. 

 

on-topic

Wo Premium draufsteht, muss Premium drinstecken. Ohne Wenn und Aber. Punkt. Aus.

Ja. Ist dann so. Ich habe echt lange den Glanz der Marke mitgetragen, aber irgendwie ist es dann doch nur ein "aufgehübschter Toyota" mit künstlich erzeugtem Hype. Viele Dinge sieht man einem Lexus nach, aber auch hier wird schlußendlich nur mit Wasser gekocht. 

Am 5.2.2018 um 16:29 schrieb New:

 

... allerdings wähne ich mich bei einer "zweckentfremdeten" Türverkleidung in der Nähe von LexLords Gedanken.

Gut, das sieht jeder anders. Ich leibe aber dabei, nach 8 Wochen darf eine Verkleidung so nicht aussehen. Zumal es wohl auch überwiegend die braune Variante zu sein scheint, die sich verformt. 

 

@H6FanEin mittelmässiger Gag wird durch Wiederholung nicht besser... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb fliegerrolli:

 Aber wenn ich für jeden Ölservice und jeden Gewährleistungsfall 200km fahren, bzw. im Stau stehen muss, ist die Frage eigentlich beantwortet. 

 

wohin fährst du? ich hab zwar auch immer noch 100km hin und zurück, das ist aber mal die hälfte.

und wenn ich mal nicht kann, wird mein Lexus auch gerne mal abgeholt!

bearbeitet von oto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb fliegerrolli:

...Ich habe echt lange den Glanz der Marke mitgetragen, aber irgendwie ist es dann doch nur ein "aufgehübschter Toyota" mit künstlich erzeugtem Hype. Viele Dinge sieht man einem Lexus nach, aber auch hier wird schlußendlich nur mit Wasser gekocht.

 

Kann es sein, dass deine Erwartung ggü. Lexus in dem Fall doch ein wenig zu hoch ist? Natürlich ist Lexus "nur" ein besserer Toyota und längst noch keine NASA-Entwicklung. Wenn ich sehe, wie mein Chef den neuen A1 seiner Tochter zum zweiten mal mit Motorschaden (das erste Mal bei süßen 3tkm und das zweite nach weiteren 14tkm, beide Male Ersatzmotor bekommen) zu Audi bringt, dann relativiert sich das Ganze. Das heisst jetzt natürlich nicht, dass man sich am Schlechteren orientieren soll, man muss es aber schon in Relation betrachten... Und ja, 100% fehlerfrei ist Lexus nicht, wie auch kein anderer Hersteller - selbst wenn du noch höherpreisige Fahrzeuge fährst, wirst du über kurz oder lang vermutlich Defizite finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb oto:

wohin fährst du? ich hab zwar auch immer noch 100km hin und zurück, das ist aber mal die hälfte.

und wenn ich mal nicht kann, wird mein Lexus auch gerne mal abgeholt!

Nee, hin und zurück sind es 200km in Summe. Abgeholt haben sie in 3 Jahren nur einmal. Und das auch nur weil bei meinem NX das Display defekt war. Aber ab jetzt fahre ich auch nicht mehr. Wenn Weller den Service machen will, müssen sie den Wagen eben holen. Dabei kommen bei einer durchschnittlichen Fahrleistung gut 1200km nur für Service und Radwechsel zusammen. Plus Gerwährleistungen... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

heute wurde mein RX von Auto Weller abgeholt: Massnahmen: Ersatz der Türpappe und Lösung für die Rücksitzbank.

Man hat mir trotz mehrfacher Bitte um ein Auto mit Kofferraum umkommentiert einen IS als Ersatzwagen gegeben.

 

Das wäre alles noch ok, aber der Wagen war ungewaschen von innen klebrig und vollgekrümelt. Aber urteilt selber.... 

Das Beste: Ich musste dem Fahrer meine Tankstellenkarte geben, damit er tanken konnte. 

 

Ich suche immer noch die versteckte Kamera.

 

Ciao Roland 

IMG_0285.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem dreckigen Ersatzwagen und der Tankstellenkarte ist meines Erachtens überhaupt nicht in Ordnung. Dennoch würde ich die Frage etwas anders stellen: Nicht "Ist Lexus noch Premium?" sondern "Ist mein Lexus-Partner noch Premium?".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb stasiko13:

Das mit dem dreckigen Ersatzwagen und der Tankstellenkarte ist meines Erachtens überhaupt nicht in Ordnung. Dennoch würde ich die Frage etwas anders stellen: Nicht "Ist Lexus noch Premium?" sondern "Ist mein Lexus-Partner noch Premium?".

Völlig richtig. War ja noch die Startfrage.

 Aber muss nicht auch ein Premium Hersteller mit einem QM-System seine Partner entsprechend qualifizieren oder anleiten? 

Ich habe seinerzeit mit einem Garantiefall bei meinem NX versucht, bei Lexus Weber in Dortmund einen Termin zu bekommen. Ist schneller von Paderborn aus. Der GF damals wörtlich: "Sie haben das Fahrzeug nicht bei uns gekauft, ich kann nichts für Sie tun." Bämm. 

Jetzt gehört er ja zu Weller. Ob es besser geworden ist...? 

 

New hatte da noch einen Tipp. Den werde ich demnächst ausprobieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So einen Blödsinn hab ich überhaupt noch nicht gehört.

Du kannst bei Garantiefällen zu allen Händlern fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb michael:

So einen Blödsinn hab ich überhaupt noch nicht gehört.

Du kannst bei Garantiefällen zu allen Händlern fahren.

 

Wenn ich so etwas höre, würde ich allerdings auch nicht dorthin fahren.

Bei Garantiefällen ist man als Kunde auch darauf angewiesen, wie der Händler den Antrag formuliert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb fliegerrolli:

New hatte da noch einen Tipp. Den werde ich demnächst ausprobieren.

 

Gern. Aber bei Deinem Glück bitte vorsichtshalber mit mir koordinieren. Andernfalls stehst ausgerechnet Du murphy-esk auf der Matte, wenn womöglich das halbe Team mit Grippe im Bett liegt und der Hof voller Räderwechsler ist ;)

 

vor 4 Stunden schrieb fliegerrolli:

Aber muss nicht auch ein Premium Hersteller mit einem QM-System seine Partner entsprechend qualifizieren oder anleiten?

 

Nun, es gibt gute und bessere Markenmitstreiter. Letztlich muss man (herstellerseitig) mit jenen Ressourcen im jeweiligen Land am Markt zurecht kommen, die halt zur Verfügung stehen. Natürlich darf davon ausgegangen werden, dass stets gewisse Befindlichkeiten existieren, die mal mehr und weniger ausgelebt werden und entsprechend gehandhabt gehören. Kindergeburtstag mitsamt Flohzirkus der Erwachsenen ;)

 

Unabhängig Deiner erlebten Situation zeigen die sozialen Netzwerke auch Zufriedenheit mit dem Stützpunkt. Unwahrscheinlich, dass das alles Vitaminbonbonbewertungen sind. Wärest Du moderner Sektenführer mit Gefolgschaft oder Flottenkunde, hättest Du Dich stattdessen wahrscheinlich Bellini schlürfend per LC/LS Shuttle auf dem Weg in den Spa wiedergefunden ;)

 

vor 2 Stunden schrieb H6Fan:

Bei Garantiefällen ist man als Kunde auch darauf angewiesen, wie der Händler den Antrag formuliert.

 

Wichtiger Punkt! Wird in der Theorie zwar immer gern ignoriert, doch spielt in der Praxis eine wesentlich entscheidende Rolle. Wir alle kennen uns und wissen recht genau, was passiert, wenn wir halbherzig bis lustlos bei der Sache sind... ;)

bearbeitet von New

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb fliegerrolli:

Hallo zusammen,

heute wurde mein RX von Auto Weller abgeholt: Massnahmen: Ersatz der Türpappe und Lösung für die Rücksitzbank.

Man hat mir trotz mehrfacher Bitte um ein Auto mit Kofferraum umkommentiert einen IS als Ersatzwagen gegeben.

 

Das wäre alles noch ok, aber der Wagen war ungewaschen von innen klebrig und vollgekrümelt. Aber urteilt selber.... 

Das Beste: Ich musste dem Fahrer meine Tankstellenkarte geben, damit er tanken konnte. 

 

Ich suche immer noch die versteckte Kamera.

 

Ciao Roland 

IMG_0285.jpg

wow - ich meine ungewaschen ist ja eher gut als kacke - aber das?? Ey das geht mal gar nicht - das einer im Auto isst, ist echt asozial! Hast du das Auto neu gekauft? Was ist das bitte für ein Service ? Mein Gebrauchter wird ja besser behandelt als deiner :/ - schrecklich - bei sowas wäre ich echt ausgeflippt - das ganze auto müsste (für mich zumindestens) eine innenraumreinigung bekommen -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme an, der Ersatzwagen (Lexus IS) war dermaßen vollgekrümelt, nicht sein eigener RX.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Premium – was steckt dahinter?

»Premium« im Sinne von »Prämie« bedeutet, dass Kunden für ein funktional vergleichbares Produkt mehr Geld zu zahlen bereit sind. Das Problem ist nur, was ist unter »funktional« zu verstehen? Offensichtlich ist es so, dass durch den Kunden einem Produkt mehr Eigenschaften beigemessen werden, als nach Maß, Zahl oder Gewicht zu bestimmen sind, die – obwohl nicht messbar – doch wesentlich für seine Werthaltigkeit sind. Dies scheint zunächst paradox, insbesondere für diejenigen technikorientierten Unternehmen, die ihre Produkte über Jahre hinweg auf streng objektive Kriterien hin optimiert haben und sich plötzlich mit der Forderung konfrontiert sehen, die Produkte »noch premiumfähiger« zu gestalten. Das kann aber schon rein logisch nicht funktionieren: Sind die premiumtragenden Eigenschaften von vorne herein als nicht funktional definiert, gibt es keine funktionale Optimierung, die das Premium beeinflusst, sondern nur Innovation. Man kann also gar keine Premiumprodukte herstellen, sondern nur hoch innovative Produkte – und muss darauf hoffen, dass diesen seitens der Kunden die Premiumeigenschaft zugeschrieben wird. Offensichtlich liegt die Ursache des Premium also nicht im Produkt, sondern in seiner Wahrnehmung, die meistens durch die Innovationen einer Premiummarke geprägt werden, aber auch durch das Marketing.

 

Die einfachste Möglichkeit, eine Premiummarke beziehungsweise Premiumprodukte zu erzeugen, ist, eine bereits bestehende Luxusmarke durch objektiv sehr gute und innovative Produkte in den Bereich größerer Kundenansprache und besser erreichbarer Preisregionen zu führen.
 
In meinen Augen ist Lexus aus der "Region" der Exlusivmarken in den letzten Jahren zu den Premiummarken abgestiegen. Allerdings bewegt sich die Marke, zumindest hier in Deutschland, weiter hinab in Richtung Exot. Modellangebote, Design, Preis und die mittlerweile immer schlechtere Kundenansprache/Service treibt die Kundschaft zu anderen Marken.
bearbeitet von Andreas (vonderAlb)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich reiche mal die Quelle obigen Zitats (in kursiv) nach, Urheberrecht und so:

 

http://docplayer.org/8930099-Kapitel-1-was-ist-eine-premium-automarke.html

 

Wobei ich trotzdem nicht weiß, wer der Autor dieses Werkes ist...

bearbeitet von Jorin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Jorin:

Ich nehme an, der Ersatzwagen (Lexus IS) war dermaßen vollgekrümelt, nicht sein eigener RX.

Nur Krümel wären ja ok gewesen... Aber der Wagen war derart eklig und versifft. Bäh. 

Am Donnerstag bekomme ich meinen RX wieder. Ich bin sowas von gespannt, wie die Rückbank geworden ist... 

 

 

IMG_0288.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Andreas (vonderAlb):
In meinen Augen ist Lexus aus der "Region" der Exklusivmarken in den letzten Jahren zu den Premiummarken abgestiegen...

 

Was meinst du denn mit "Exklusivmarke"? Nach Zulassungszahlen ist Lexus auf jeden Fall exklusiv. Wenn man mit "Exklusiv" aber eher "Luxus" meint, so war Lexus, meiner Meinung nach, noch nie eine solche Marke. Exklusivmarken sind für mich Aston Martin, Bentley, Maybach und Co., die sich auch preislich klar vom Premium abgrenzen. Das deutsche Trio, Jag oder eben Lexus sind dagegen Premium. Wobei sich der Begriff "Premium" in letzter Zeit zunehmend relativiert, wenn man bedenkt, wie hochwertig so manche Budget-Brands (z.B. Koreaner) heute geworden sind und welche Patzer sich manche Premium-Hersteller erlauben. Weit muss man für ein Beispiel nicht gehen, die Bilder in diesem Thread reichen schon :wink2: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb stasiko13:

Was meinst du denn mit "Exklusivmarke"? 

 

anderes Wort für Exklusiv:

 

kurz gesagt: von besonders hohem Prestige oder Wert, höchstens Ansprüchen genügend

 

Luxus?

 

In meinen Augen ist bzw. war Lexus eher was Exclusives, kein Luxus und nicht "nur" Premium (erstklassig, hochwertig, von bester Qualität).

bearbeitet von Andreas (vonderAlb)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was haltet Ihr von der Variante?

Bentley, RR etc. sind Exklusivmarken. 

Lexus, Infinity etc. sind exklusive Marken mit dem Anspruch Premium sein zu wollen. Zumindest in Deutschland. Da liegen die noch hinter den Zulassungen von Bentley. 

 

Um voll umfänglich Premium zu sein, muss alles stimmig und kundenorientiert sein. Produkt, Leistung und Service. Das Gesamtpaket muss passen. Können aber nicht viele. 

 

Einer "Drückerbude" oder einem "Kiesplatzhändler" einfach ein Premiumschild übers Dach zu nageln und auf die "Magie der Marke" zu hoffen kann auch nicht automatisch durch das beste Produkt kompensiert werden. 

 

Ich bin vermutlich ein Dinosaurier. Ich erwarte für mein Geld auch eine entsprechende Gegenleistung. Ich zahle eine Menge Aufpreis für das Premium Produkt. Und ich bin sicher, Lexus versemmelt gerade ihr Alleinstellungsmerkmal Hybrid. Ich glaube nicht, dass ich unter Neufahrzeugkunden der einzige bin, der solche Erfahrungen machen konnte. 

Und auf Bewertungsportalen schreiben i.d.R. diejenigen positiv, die ein Extrabonbon bekommen haben oder sich eins erhoffen. 

 

Das Negative kann aber noch effizienter bei den sozialen Medien abgearbeitet werden.

Ich habe mir den Lexus -wie wahrscheinlich alle hier- weil ich ein exklusives Fahrzeug fahren wollte, dass nicht unbedingt Mainstream ist. Das Antriebskonzept  hat eine große Rolle gespielt, das Design: na ja.

Der Komfort und der Luxus auf jeden Fall und die Bewunderung von Bekannten für den Mut, ein seltenes Fahrzeug zu fahren. Alle, die ihn bisher gefahren haben waren sprachlos vor Begeisterung. Das nur, falls jemand glaubt, ich wolle den RX nur schnell wieder loswerden.

 

Los werde ich definitiv Weller und wenn ich den Wagen nach Oslo zum Service bringen muss. 

 

Naja. anderes Thema: 20.04 um 15:00 am Paderborn Airport macht mein Luftsportverein einen Infotag und stellt Flugzeuge zum anfassen auf's Vorfeld. Abend gibts Livemusik und das versprochene Bier.

Wer also kommen mag, Poster und Einladung stelle ich noch ein. Termin und Location bleiben aber so. Unsere Flugzeuge sind auf jeden Fall Premium. Jedenfalls quietschen keine Wischer (haben keine) und die Rücksitze (bedingt klappbar) passen. 

 

Ciao Roland 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Andreas (vonderAlb):

anderes Wort für Exklusiv...

 

Schön, dass du dir die Zeit genommen hast, die Synonyme auszusuchen, allerdings, ein bedeutender Unterschied ist da nicht... ausser, dass oben Adjektive und unten Substantive stehen. Und nein, Luxus bedeutet nicht zwangsläufig Pomp oder Maßlossigkeit. Aber ich glaube, du hast es ohnehin verstanden, wie ich es gemeint habe - ich empfand Lexus nie als "exklusiv" in dem Sinne. Aber vielleicht ist Lexus wirklich irgendwo zwischen "Exklusiv" und "Premium". Bei Porsche bin ich mir schließlich auch nicht sicher, ob's eher Exklusiv oder eher Premium ist... deswegen läuft es für mich in gesonderter Kategorie "Sportwagen" :smile:

 

vor 4 Minuten schrieb fliegerrolli:

Lexus, Infinity etc. sind exklusive Marken mit dem Anspruch Premium sein zu wollen. Zumindest in Deutschland. Da liegen die noch hinter den Zulassungen von Bentley. 

 

Wie gesagt, "Exklusivität" ist schon etwas mehr als reine Zulassungszahlen. Wenn sich "exklusiv" nur durch Anzahl der Fahrzeuge definieren würde, müsste man auch Lada in DE als exklusiv bezeichnen :wink2: Infiniti empfinde ich übrigens eher als Sub-Premium, so wie Acura auch - wahrscheinlich hochwertiger als die "Eltern" Nissan und Honda, aber doch nicht ganz auf dem Lexus-Niveau. Vor allem, was das Design angeht... Aber gut, das ist jetzt zugegebenermaßen, sehr subjektiv.

 

vor 11 Minuten schrieb fliegerrolli:

Los werde ich definitiv Weller und wenn ich den Wagen nach Oslo zum Service bringen muss.

 

Das würde ich auch machen. Bevor man der schönen Marke Lexus den Rücken kehrt, sollte man eher dem unfähigen Händler einen Korb geben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Sachen "Exklusiv, Premium & Co." einfach Jorins/Andreas vdA Link folgen und das erste Kapitel einmal querlesen...

 

 

bearbeitet von New

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.3.2018 um 22:14 schrieb New:

Wärest Du moderner Sektenführer mit Gefolgschaft oder Flottenkunde, hättest Du Dich stattdessen wahrscheinlich Bellini schlürfend per LC/LS Shuttle auf dem Weg in den Spa wiedergefunden ;)

 

Das ist ja wohl genau das Gegenteil von dem was Lexus sich hoffentlich auf die Fahnen schreibt! An Arroganz ja kaum zu überbieten. 

Mein ehemaliger Chef hat mal gesagt: Vollkommen egal ob der Typ in Jogginghose kommt oder Smoking, ob mit hundert Mann Gefolgschaft oder nicht, behandelst du den einen schlechter als den anderen bist du raus. Da wurde Service großgeschrieben unabhängig von Aussehen, Job oder dagelassener Kohle, jeder wird fair behandelt. Das kann man auch erwarten wenn man als Kunde dorthin geht, der Sektenführer zahlt am Ende auch den gleichen Stundenlohn wie ich (oder sogar weniger)! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden