Yoshimitsu

Sehr dezente Zusatzinstrumente für Kompressor/Turbo Umbau

Recommended Posts

Das könnte interessant sein für alle mit Leistungsgesteigerten Motor die aber den Innenraum möglichst original lassen wollen oder nicht mit sehr auffälligen Zusatzinstrumenten verschandeln wolllen.

Zada Tech's 4.3" full colour TFT LCD rear view mirror multi gauge.

 

http://zada-tech.com/products/multi-gauges/auto-dimming-rear-view-mirror-graphical-lcd-multi-gauge

 

Was sagt ihr dazu und welche Sensoren würdet ihr mir für dem Kompressor IS200 empfehlen?

-MotorÖltemperatur auf jeden fall.

-Ladedrucksensor ist zwar etws blöd weil die nur 3Bar haben und beim Kompressor dann nicht viel angezeit werden wird aber würde ich wohl trotzdem mitnehmen.

-Abgastemperatursensor.

-Interior Temperatur hat der IS ja auch noch nicht.

-Und wenn man schon dabei ist gleich noch den Wideband AFR (Air Fuel Ratio) Controller with Bosch ADV Sensor?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Drifti hatte die Anzeigen glaub mal aufs original Navi Display genommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

von dehnen gibts auch kleine Displays, würde aber dem ganzen immer noch das Zeitronix Display vorziehen da ich dort alle Sensoren digital anzeigen lassen kann, dazu mitloggen am Laptop usw... egal ob EGR, Wideband, Öldruck oder sonst welche Druck/Tempsensoren. Auch DK, Drehzahl, usw... kann angezeigt bzw geloggt werden. Zusätzlich kann man die ganzen Werte ins Dashtag einbinden inkl OBD Daten.

 

Zeitronix_displays.jpg

bearbeitet von Boergy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau so ein Display will ich ja nicht.

Ich habe schon das Scangauge was schon alles von OBD anzeigen kann und das reicht mir.

Zudem passen die Zeitronix Display garnicht zum Innenraum vom IS200. Gefällt mir optisch übehaupt nicht.

 

Das Zada ist auch Digital und gerade das Visuelle finde ich sehr gut das man nicht nur die sture Zahlen stehen hat, zudem kann man Grenzwerte einstellen was dann die Farbe der Anzeige ändert und einen Warnton ausgibt. Genau das was ich gesucht habe denn wer will schon ständig aufs Display schauen. Und der Spiegel ist perfekt, kann man sogar aus schalten dann sieht man garnichts von den Zusatzanzeigen und ich habe nebenbei noch einen automatisch Dimmenden Spiegel im IS Sport.

Was ist loggen? Gespeicherte Werte anzeigen lassen oder was? Brauche ich nicht, der Max Wert würde mir völlig reichen wenn der angezeigt wird. Oder wie gesagt, Grenzwerte wo er sich dann selbst meldet ist doch perfekt.

 

Boergy, hast du empfehlungen wo man die Sensoren erfahrungsgemäß am sinnvollsten verbaut damit man möglichst reale und unverfälschte Werte bekommt? Vorallem der Öltemperatur, gibt ja auch solche Ölfilteradapter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis jetzt hab ich beim 200er die Öltemperatur immer mit der Adapterplatte gemacht. Da am besten eine ganz flache und dazu den kurzen BMW Filter.

 

Loggen am PC beim ZT ist super, da du in jeder Fahrsituation die Werte alle parallel auslesen kannst. Auch wenn die Fahrt 15min dauert. Man speichert 15min alle Werte in Echtzeit parallel ab. Wie Wideband, Drehzahl, DK usw... Is hilfreich bei Einstellungen von Piggypacks oder Ecu's da du sonst nur den Wert siehst was grad die Anzeige anzeigt. Warnton usw... kann das ZT auch.

 

Stimmt, optisch ist das schmale ZT Display nicht oder Bringer. Is immer die Frage ob man genaue Infos möchte oder Show. Das Dash hat leider den Nachteil daß man sonst nichts anschließen kann. Die Zada Displays sollen technisch aber gut sein! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, du meinst für Software einstellen?

Ja aber das macht man doch nur einmal und dann nie wieder.

Da wollte ich eventuell eh mal  wo hin wo die das gescheit machen können und dann ist gut.

 

Ok, Zada bietet auch so einen Adapter an:

 

http://zada-tech.com/products/accessories/zada-tech-universal-oil-filter-sandwich-plate-adapter-kit-for-oil-sensors

 

Und dann passt der Toyota Filter nicht mehr?

Welche von BMW ist das denn genau?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Toy Filter is so schon knapp zum montieren, mit dem Adapter geht sich der nichtmehr aus. OG glaub hatte damals die Type gepostet die dann noch ran passt. Sollte mehrfach im LOC zu finden sein :smile: grad kurz gesucht, müsste der MAHLE OC235  sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, gut zu wissen, ich habe den Filter noch nie selbst gewechselt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß jemand ob es Quallitätsunterschiede gibt? Kommt mir bei Zada alles etwas sehr überteuert vor.

Z.B. das hier kostet ja fast das doppelte bei denen:

 

http://zada-tech.com/products/accessories/zada-tech-universal-oil-filter-sandwich-plate-adapter-kit-for-oil-sensors

 

https://www.ebay.de/itm/Olfilter-Sandwich-Adapter-Platte-1-8-NPT-Oltemperatur-Sensor-M18-M20-M22-3-4-16/162759124254?hash=item25e533251e:g:jssAAOSw9qJaa1pA

 

 

Falls jemand Ahnung hat und was empfehlen kann auch von den Sensoren selbst immer her damit.

Wenn man keine Ahnung hat muss man halt das teuerste kaufen..

bearbeitet von Yoshimitsu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Dichtung vom Zada schaut hochwertiger aus. Ich hatte schon 1-2 billige die nicht dicht wurden zum Block hin bzw nicht komplett ranschrauben gingen und sich drehten, obwohl die Hülse auf Anschlag eingeschraubt war.

 

Beim Turbozentrum kostet der Zada z.b. 50 Euro. Da sind die 35 auf der HP günstig. Wir haben glaub damals die D1 verbaut. Da müsste ich mal am Rechner nach Bildern schauen. Würd aber die Finger vom billigsten Teil lassen.

 

*Edit* seh grad, sind Pfund auf der Zada Seite. Wenn's dafür 1A passt und dicht ist, is das Teil das Geld Wert.  Müsste man aber mal direkt vergleichen.

 

Schau auch welche Gewinde die Sensoren und welche die Platte hat. Da gibt's M10 und auch 1/8 npt.

 

Die Preise von Zada finde ich persönlich nicht teuer. Schau mal bei HKS, Greddy, Aem, ZT usw... was Anzeigen und Sensoren kosten. Wenn du einen brauchbaren Wert willst und eine genaue Anzeige, darfs auch bissl was kosten.

 

Greets

 

Tom

 

 

 

bearbeitet von Boergy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja das sind ja GBP und keine EUR also somit knappe 40 EUR, Turbozentrum  schlägt nochmal einen 10er drauf ja das habe ich schon gesehen.

Mal schauen ob die überhaupt nach DE versenden wenn die einen Importeur haben, das werde ich dann nachfragen aber den Spiegel z.B. hat Turbozentrum garnicht im Angebot.

 

Gut, ich hätte jetzt gedacht diese O-Ringe vom billigen bekommt später irgendwann mal einfacher ersetzt als diese komische Dichtung vom Zada. Aber wenn du meinst die dichtet besser ab.

 

Wenn ich alles von Zada nehme müssten ja die Gewinde alles zusammen passen hoffe ich mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denk die haben sich dabei was gedacht, und nicht nur aus Showzwecken. Damals bei den anderen Platte passte auch der Dichtring vom Ölfilter. Da habens bei den neueren Modellen wohl draus gelernt, 2 Dichtringe zu setzen :smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme die Öltemp. oben am VVTI versteller ab. Mittels Sensor der in der Hohlschraube eingeschraubt wurde.

 

und Ich kann das Zeitronix nur empfehlen finde es gibt für den Preis keine sauberere Lösung , die auch noch super funktioniert und das seit Jahren.

 

bearbeitet von c30se

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber nicht das dein Sensor die Temperatur vom Gehäuse misst.

Ich finde die Position am Ölfilter idealer. Ich werde noch berichten was für Temperaturen angezeigt werden wenn man mal 600Km am Stück ich sage mal etwas schneller über die Bahn fährt. Die Sensoren wurdem am WE verbaut.

 

Wenn Zeitronix auch so sauber wäre das man sie garnicht sieht und in die OEM Optik 0 eingreift und dann mit einem Knopfdrück auch alles anzeigen würde ja dann hätte ich Zeitronix genommen aber wirklich zusagen tut mir leider kein Anzeigensystem von Zeitronix. Für Auto unter 300PS ist mir das optisch einfach zu übertrieben diese ganzen Fast and Furious Style Displays im Innenraum zu haben.

 

Zudem kann ich schonmal sagen der automatisch abblendende Innenspiegel ist herrlich bei den ganzen Xenonblender mit ihrem Streulicht und dann noch mit Scheinwerferhöhe genau in meinem Rückfenster bringt das richtig was. Als Außenspiegel brauche ich das nicht aber Innen will ich nicht mehr ohne.

 

Zudem war noch ein Kameraanschluss dabei den ich auch direkt genutzt habe:

 

 

Cam1.png

Unbenannt2.png

bearbeitet von Yoshimitsu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb a_wizards_war:

@Yoshimitsu welche Rückfahrcam ist das? Hast du die selbst lackiert oder gibts die so?

 

 

Das ist diese hier:

 

https://www.amazon.de/Rückfahrkamera-wasserdicht-Rückansicht-Einparkhilfe-Rückfahrsystem-Schwarz/dp/B01LSHNG2C/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1534232584&sr=8-5&keywords=rückfahrkamera

 

Natürlich selbst lackiert.

Die ist perfekt vom Winkel her wie für den IS gemacht, man sieht gerade noch die Stoßstange so wie es sein muss.

Es liegen noch 2 Winkel bei zum nivellieren aber die braucht man beim IS garnicht.

Bild ist klar und deutlich, selbst Nachts ist alles hell und gut sichtbar. (hätte ich garnicht so gedacht)

Beim Spiegel selbst kann man dann noch die Helligkeit einstellen.

Und einige Cams auf Amazon scheinen undicht zu sein, ich habe diese extra noch ausgegossen und schon mit dem SB Strahler voll drauf gehalten und auch einige Regenfahrten hat die Cam bereits überlebt.

Ich kann die Cam nur empfehlen, Preisleistung ist Top!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Achso, die Cam selbst habe ich auch noch leicht umgebaut, den großen Hohlbolzen in der Mitte natürlich entfernt weil sonst passt das mit dem Schloss nicht.

Dafür habe ich die 4 Schrauben vom Camgehäuse entfernt, die Löcher aufgebohrt und ich glaube M3 Gewinde rein geschnitten.

Damit habe ich die Cam dann an der Leiste am IS festgeschraubt.

Kabeldurchführung habe ich an dem einen Clip der Leiste Gewählt.

Diesen Clip einfach durch einen Gummistopfen ersetzt der ein Loch mit dem Locheisen gestanzt bekommen hat wo das Kabel von der Cam gerade so durch passt und somit ist die Kabeldurchführung auch abgedichtet.

Strom habe ich vom Rückfahrscheinwerfer genommen damit die Cam automatisch einschaltet wenn der Rückwärtsgang eingelegt wird.

bearbeitet von Yoshimitsu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss mal schauen, wann meine reinkommt. Hab schon ewig eine liegen, damit wollt ich aber aufs neue Armaturenbrett warten. Hoffe, dass das den Monat mal klappt. Aber ich denke, ich werd vorher auch das Gehäuse lackieren... schaut gut aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, jetzt wo man da hin schaut ist mir aufgefallen das viele neuere Autos das genauso haben.

Und dann lässt du dir das über das Autoradio anzeigen oder?

Und platzierst du die auch mittig oder der einfachheit halber versetzt?

Ich wollte es unbedingt mittig haben weil ich dachte das verwirrt sonst nur wenn man da auch noch umdenken muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Yoshimitsu:

Aber nicht das dein Sensor die Temperatur vom Gehäuse misst.

Ich finde die Position am Ölfilter idealer. Ich werde noch berichten was für Temperaturen angezeigt werden wenn man mal 600Km am Stück ich sage mal etwas schneller über die Bahn fährt. Die Sensoren wurdem am WE verbaut.

 

Wenn Zeitronix auch so sauber wäre das man sie garnicht sieht und in die OEM Optik 0 eingreift und dann mit einem Knopfdrück auch alles anzeigen würde ja dann hätte ich Zeitronix genommen aber wirklich zusagen tut mir leider kein Anzeigensystem von Zeitronix. Für Auto unter 300PS ist mir das optisch einfach zu übertrieben diese ganzen Fast and Furious Style Displays im Innenraum zu haben.

 

Zudem kann ich schonmal sagen der automatisch abblendende Innenspiegel ist herrlich bei den ganzen Xenonblender mit ihrem Streulicht und dann noch mit Scheinwerferhöhe genau in meinem Rückfenster bringt das richtig was. Als Außenspiegel brauche ich das nicht aber Innen will ich nicht mehr ohne.

 

Zudem war noch ein Kameraanschluss dabei den ich auch direkt genutzt habe:

 

 

 

Du machst das schon !!!!

Zeitronix Fast and the ......?????? naja wie du meinst.

 

 

Nein ich messe so nicht die Gehäuse temp.!! Habe zuvor Monate lang die öltemp. unten in der Ölwanne abgenommen kaum ein unterschied zu meiner lösung am VVTI.

15 runden Vollgas Nürburgring öl temp. nie höher als knapp 100grad .

da ist eine EGT Anzeige wichtiger bei Autobahn Vollgas fahrten.

 

bearbeitet von c30se

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

damals beim Turbo hab ichs so gelöst mit dem Zeitronix 🙂

 

 

P1020589.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja da ist doch das Zada die deutlich sauberere und eleganterere Lösung.

Zudem habe ich da das OEM Navi welches ich auch lassen möchte.

Das bekommt ja so langsam Retrowert.

Welches andere Navi war damals 1999 auf dem Stand des IS?

Mercedes Command System konntest damals in der Pfeife rauchen mit auf der Autobahn bitte wenden und sowas wenn es denn überhaupt erst die Route mal geladen hatte.

 

Ich finde es nun auch nicht schlimm die kleineren Ölfilter nehmen zu müssen, die gibt es überall für 3-4€ je Filter und da ich eh jedes Jahr ca. alle 8.000 Km Ölwechsel mache mit Filter sollte es auch kein Problem sein.

 

EGT habe ich natürlich auch, genau wie auch AFR, wurde alles schön sauber verschweißt.

Ich habe nun auch zum ersten mal die Ölleuchte gesehen im Tacho und musste zum ersten mal einen halben Liter Öl nachfüllen.

Ich hoffe mal das ist normal bei höheren Geschwindigkeiten.

15 runden Vollgas Nürburgring ist mal eine Ansage, die ganze Zeit Vmax geht auf der Bahn eh nicht, eher so 180 im Schnitt aber dann kommen noch die 60-80Kmh Baustellen alle 100-200Km.

Laut den Aussagen im Forum sollte dies der Motor locker mit machen.

Aber letztens hatte ich Probleme mit dem Navirechner, der ist wohl zu heiß geworden. Ich hatte einen Riss im Hitzschildblech über dem ESD! o.O

Naja habe dann die Reste von der Hitzschutzmatte die ich noch da hatte an des Blech gekelbt und dann lief der Rechner wieder ohne Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Yoshimitsu:

Ja, jetzt wo man da hin schaut ist mir aufgefallen das viele neuere Autos das genauso haben.

Und dann lässt du dir das über das Autoradio anzeigen oder?

Und platzierst du die auch mittig oder der einfachheit halber versetzt?

Ich wollte es unbedingt mittig haben weil ich dachte das verwirrt sonst nur wenn man da auch noch umdenken muss.

 

Ja, übers Radio.

Bei mir wirds wahrscheinlich etwas nach rechts versetzt sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fast and the....? Finde ich jetzt definitiv nicht. Das wären dann eher 30 Uhren die aufs Armaturenbrett genagelt sind. 

DSC_2269.JPG

DSC_2271.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden