Sign in to follow this  
Cheshunt

RX450hl

Recommended Posts

So wir haben gestern uneren RX450hl übernommen. Lexus Typisch keine "Überraschung" bei Fahrverhalten und Verarbeitung. Etwas enttäuschend ist das Platzangebot in der dritten Reihe. Da wir sechs Personen sind war uns ein C-Max zu klein und wir hatten gehofft etwas mehr Luft im RX zu haben. Tatsächlich ist die dritte Reihe fast noch unbequemer als im Ford, da die Sitzhöhe sehr gering ist. Ab 1,60 Meter wird es sehr unbequem, wenn man noch größer ist, wird es klaustrophobisch. Der Ein- und Ausstieg ist auch sehr eng. Wer also die dritte Reihe wirklich braucht, am besten nur für kleine Kinder 1-9 Jahre. Immerhin haben wir mehr "Gepäckfläche" wenn wir 6/7 Sitze nutzen und natürlich das Lexus Gefühl!

IMG_7423.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Glückwunsch.

 

Meine Frau will unbedingt min. 3 Kinder. Da wäre der RX450hl auch was für uns. Allerdings stell ich mir das schwierig mit Kindersitzen vor.

Kann man die 2. Sitzreihe mit Kindersitzen so verschieben, dass man vernünftig in die 3. Sitzreihe steigen kann?

Ich habe bis jetzt nur Videos gesehen, wo die Sitze nach vorne kippen. Das würde heißen, dass Kindersitze immer abmontiert werden müssten...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb ptosis:

Glückwunsch.

 

Meine Frau will unbedingt min. 3 Kinder. Da wäre der RX450hl auch was für uns. Allerdings stell ich mir das schwierig mit Kindersitzen vor.

Kann man die 2. Sitzreihe mit Kindersitzen so verschieben, dass man vernünftig in die 3. Sitzreihe steigen kann?

Ich habe bis jetzt nur Videos gesehen, wo die Sitze nach vorne kippen. Das würde heißen, dass Kindersitze immer abmontiert werden müssten...

 

Das klingt schon etwas desillusioniert... 

 

In diesem Video beschreibt der Tester, dass es 2 Wege nach hinten gibt. Einmal die zweite Reihe nach vorn schieben oder umklappen (dann füllt die umgeklappte Bank freilich den Beinraum). Das Video zeigt auch, dass der RX ein sehr geräumiger Zwei-Reihen-Crossover ist, die dritte Reihe aber nur etwas von Notsitzen hat.

 

https://www.youtube.com/watch?v=qJpBJDTc_9k

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Cheshunt,

erstmal Glückwunsch zum neuen Auto. Ich hatte mich vor 2 Jahren auch schon für einen RX h interessiert, aber da der Kofferraum zu klein war und es ihn nicht als 7-sitzer gab ist es dann doch ein neuer Volvo XC90 als 7Sitzer geworden. Aber nun steht bald die Neubestellung an - jetzt gibt es den RX hL als 7-sitzer, also warum nicht. Soviel der Vorrede.

 

2 Fragen hätte ich:

In den ersten Tests wird von einer abgeregelten Höchstgeschwindigkeit von lediglich 180km/h gesprochen. Stimmt das wirklich??

In der Ausstattungsliste wird zwar von beheizter "Wischerablage" gesprochen, aber hat der RX auch einen beheizten Wischwassertank und beheizte Düsen sowie ne beheizte Frontscheibe (ist hier in Oberbayern durchaus wichtig)?

Viel Spass noch mit Deinem RX - würd mich über nen kurzes Feedback freuen!!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Black Adder,

 

um über den Tellerrand zu schauen: wie ist der Volvo?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo H6Fan
nach knapp 2 Jahren und über 50.000km bin ich immer noch absolut begeistert vom Volvo.

 

Platz ohne Ende (700l Kofferraum bis Fensterunterkante, in der 3. Sitzreihe können auch 1,75 Menschen ordentlich sitzen), sehr zuverlässig, alles was verbaut wurde funktioniert seit Fahrzeugübernahme problemlos (nahezu Vollausstattung gewählt - in den ersten beiden Modelljahren gab es fast nur "Montagsautos" wenn man den Foren glaubt), super Verarbeitungsqualität auf Audi "plus" Niveau (tolles unlackiertes Nussbaumholz, flauschig weiches Nappaleder und alles was nach Metall und Alu aussieht ist es auch) und ein Bowers&Wilkins Sound System zum niederknien.
Was definitiv NICHT zum niederknien ist, ist jedoch der plärrige Sound des 4-Zylinders. Auch wenn er nur beim Anfahren zu hören ist, so ist er doch einem Fahrzeug dieser Klasse nicht angemessen. Und das ein 4,98m Wagen nicht für enge Strassen und Parkhäuser taugt wusste ich ja vorher. Summa sumarum - DER ideale Wagen für die Langstrecke und für Familien !

Und warum dennoch das Interesse am Lexus RX L?

Weil der Volvo mit der 235PS D5 Dieselmaschine nach WLTP nun bei über 170g/Km Co2 liegt (damit kommt er als Firmenwagen leider nicht mehr in Frage) und der Hybird (T8 genannt, 320PS Benziner plus 80PS Elektro) nur nen 50 Liter Tank hat (und damit bei zügigem Autobahntempo keine 400km weit kommt) und in vergleichbarer Ausstattung zu meinem Diesel dann bei knapp 96kEUR liegen würde.

 

In diesem Sinne: Auch andere Väter haben schöne Töchter 😉

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Black Adder,

 

Interessant wie streng Dienstwagenrichtlinien geworden sind. Einem Freund ging das früher schon auf den Keks, als nur Dieselmodelle vorgeschrieben waren. Bei einem Arbeitgeberwechsel machte er einen angemessenen Benziner zur Bedingung und fuhr fortan einen V6.

 

Gutes Gelingen beim RX-Beschnuppern!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 30.5.2018 um 08:21 schrieb H6Fan:

 

Das klingt schon etwas desillusioniert... 

 

In diesem Video beschreibt der Tester, dass es 2 Wege nach hinten gibt. Einmal die zweite Reihe nach vorn schieben oder umklappen (dann füllt die umgeklappte Bank freilich den Beinraum). Das Video zeigt auch, dass der RX ein sehr geräumiger Zwei-Reihen-Crossover ist, die dritte Reihe aber nur etwas von Notsitzen hat.

 

https://www.youtube.com/watch?v=qJpBJDTc_9k

 

Ich hatte das Vergnügen mir den RX L anzugucken.

Wie ich befürchtet habe, kann man nur durch nach vorne kippen der Bank auf die 3. Reihe. Natürlich schiebt sich die 2. Reihe auch nach vorne, aber es ist immer eine Kippbewegung zu machen.

D.h. mit 3 Kindern und Kindersitze per Isofix kann man vergessen, vor allem weil es in der 3. Reihe kein Isofix gibt, jedenfalls habe ich da nichts gefunden.

 

Vielleicht muss ich doch irgendwann einen Sienna importieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb ptosis:

Vielleicht muss ich doch irgendwann einen Sienna importieren.

 

Noch größer wäre ein Chrysler Pacifica. Die werden regelmäßig in D angeboten. Auch US-SUVs sind da nicht schlecht (Nissan Pathfinder, Subaru Ascent etc).

 

Ich kenne 2 SUVs, bei denen man den Kindersitz montiert lassen kann, wenn man den Sitz vorschiebt, um in die dritte Reihe zu gelangen: Nissan Pathfinder und VW Atlas.

Edited by H6Fan

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb H6Fan:

 

Noch größer wäre ein Chrysler Pacifica.

 

Bist du nicht in den USA einen Escalade gefahren? Der sollte doch Platz in ausreichender Menge haben?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb H6Fan:

 

Noch größer wäre ein Chrysler Pacifica. Die werden regelmäßig in D angeboten. Auch US-SUVs sind da nicht schlecht (Nissan Pathfinder, Subaru Ascent etc).

 

 

Bei uns um die Ecke gibts den Geiger Cars, der hat aktuell zwei Pacifica im Angebot, hübscher Wagen und erstaunlicher Weise sogar als Hybrid:
https://geigercars.de/chrysler/pacifica.html

 

 

Zu meinem ersten Beitrag hier im Forum habe ich inzwischen gelesen das Lexus Deutschland die Begrenzung auf 180km/h wohl in Rtg Headquarter "angemerkt" hat, eine Anhebung auf 200km/h soll in Bälde kommen. Wie sagte einst Franz B. "schau mer mal"

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb uslex:

 

Bist du nicht in den USA einen Escalade gefahren? Der sollte doch Platz in ausreichender Menge haben?

 

 

Hallo uslex,

 

ja, wir hatten zweimal einen Escalade (auch die Langversion!) als Mietwagen und haben damit knapp 3.000 km zurückgelegt. Eine tolle Kiste! Allerdings tue ich mir schwer, ein 100k Auto als Familienwagen zu empfehlen. Ausserdem bin ich genug Bedenkenträger, um dem Wagen in Deutschland weniger Reiz zu unterstellen als in seiner natürlichen Umgebung. Selbst in den Straßen von San Francisco fühlten wir uns kaum beengt.

 

Mehr als 2m Breite und fast 5,70m Länge funktioniert für Deutschland einfach nicht. Damit wird jedes Parkhaus zum Abenteuer.

 

Das ist allerdings auch ein Problem mit den US-Vans. Der Pacifica ist 2m breit und 5,20m lang. Die Fahrzeugkategorie heisst dort nichtsdestotrotz "Minivan"!

 

Edit: in einem typisch dt. Familienwagen, dem Sharan, können zwar 7 Erwachsene gut sitzen, aber dann geht nur noch das Gepäck von 2 Leuten hinein.
Irgendeinen Kompromis muss man also machen.

Edited by H6Fan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Volle Zustimmung. Ich bin selbst mehrere Jahre einen Toyota Previa gefahren, als meine Kinder noch viel Gepäck erfordert hatten. Auch dort wird der Platz für Gepäck knapp, sobald alle 7 Sitze in Gebrauch sind.

 

Einen 7 Sitzer mit innen reichlich Gepäckabteil und dennoch guter deutscher Parkhausmanövrierfähigkeit in den Außenabmaßen ist ein Wunschtraum, den wohl kein Hersteller erfüllen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Previa oder auch Estima gibt es auch noch. Er hat sich seine noch erträglichen Abmessungen (4,80 lang und 1,80m breit) erhalten, wird aber leider nur in Asien/Australien angeboten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb H6Fan:

Den Previa oder auch Estima gibt es auch noch. Er hat sich seine noch erträglichen Abmessungen (4,80 lang und 1,80m breit) erhalten, wird aber leider nur in Asien/Australien angeboten.

 

Was vor allem deswegen schade ist, weil der Estima auch als Hybrid angeboten wird. Meiner damals war noch ein reiner Benziner mit 2,4 Liter Maschine.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Länge von über 5m seh ich jetzt nicht so als Problem. Ich hab selber den Transsport mit 5,13m und 7 Sitzen. Das Chassis ist sehr wenig, der Wendekreis ist sogar kleiner als beim Legacy Kombi meiner Frau. Großes Manko ist aber, das die Sitze nicht frei verschoben werden können. So hat man zwar einen großen Kofferraum aber weniger Platz in der 2ten Reihe. Das find ich Schade, den ob ich jetzt hinten für den Alltag 1m Tiefe oder 1,30 habe ist fast egal wenn keine XL Sachen mit müssen. Davor hatte ich den ab 2011 neuen Sharan der ja auch an die 5m kommt, da war der Wendekreis eine Katastrophe, fast jeder Randstein bei Kreuzungen hat mir gehört, enge Parkhäuser eine Qual. Den Pacifica hab ich mir kurz angeschaut. Leider das selbe Patent wie bei Sienna, Odyssey usw... in der Mitte nur 2 Sitze und die letzte Reihe aus dem Boden raus.Wie damals bei meinem Honda Shuttle. Das war z.b. ein NoGo bei mir, was den Sienna anging. Da hat der Previa oder Alphard die merklich bessere Plattform. Alphards gibts auch in DE zu kaufen 🙂

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat sich schon mal wer den neuen Toyota ProAce angeschaut?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jap, die Family Ausführungen sind brauchbar, die Sitze einzeln verschiebbar wenn man das Schienensystem hat. Nur Sonnendächer die nicht aufgehen, nur Diesel verfügbar, bei den Schiebetüren hinten maximal ein Minifenster zum aufmachen, Preis 50k+ in einer brauchbaren Ausführung, da kann man schon Alphard fahren und hat einen Japaner, keinen umgelabelten Kastenwagen von den Franzosen. Hatte echt lange auch auf den Wagen überlegt, aber ich persönlich werd damit nicht warm.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Boergy:

Jap, die Family Ausführungen sind brauchbar, die Sitze einzeln verschiebbar wenn man das Schienensystem hat. Nur Sonnendächer die nicht aufgehen, nur Diesel verfügbar, bei den Schiebetüren hinten maximal ein Minifenster zum aufmachen, Preis 50k+ in einer brauchbaren Ausführung, da kann man schon Alphard fahren und hat einen Japaner, keinen umgelabelten Kastenwagen von den Franzosen. Hatte echt lange auch auf den Wagen überlegt, aber ich persönlich werd damit nicht warm.

 

Immerhin ist die 8-Gang-AT im Citroen/Peugeot/Toyota von Aisin....😄

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern gerade zusammen mit einer Kollegin den Medium ProAce (in der "Trend" Sonderserie) und beim gleichen Händler noch den neuen Hyundai Santa Fe angeschaut. Die Kollegin war natürlich von dem Hyundai total hin und weg, was die Optik angeht. Sehr sehr hochwertig verarbeitet, und Technik vom feinsten. Aber wenn man dann mal auf den praktischen Aspekt (Familientauglichkeit)  schaut, dann kommt der Santa Fe natürlich richtig flach raus.  

Beim ProAce ist das Platzangebot auf allen Plätzen top, dazu durch die beiden elektrischen Schiebetüren super erreichbar. Sitze können weit verschoben, und sogar in der dritten Reihe geteilt ausbaubar. 

Man sitzt auch ganz hinter sehr bequem, und hat auf allen Plätzen üppig Bein- und Kopffreiheit, und sitzt schön aufrecht. Beim Santa Fe sitzt man ganz hinten  wie auf dem Schleifstein. 

Um auf die dritte Sitzreihe zu kommen, musste ich mich mit meine 185 cm richtig abmühen, und konnte mich dann auch nicht an Rückbank zurücklehnen, ohne den Kopf einzuziehen. 

Der ProAce bleibt dabei noch unter 5 Meter Aussenlänge, obwohl hinter den Sitzen noch schön viel Gepäckraum bleibt. 

Der ProAce ist ca. 10'000 CHF günstiger, auch wenn man natürlich fairerweise sagen muss dass der keine Lederausstattung und kein Allrad hat. Leider gibt es die Achtstufenautomatik auch nicht in Kombination mit dem Allradantrieb. Aber im Vergleich zu Sharan finde ich das Platzangebot insgesamt einfach besser. Da hat vermutlich sogar der Multivan seine Mühe, um da Mitzuhalten (Variabilität). 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich (1,76m) bin mal den Citroen Spacetourer (baugleich mit dem Proace) Probe gefahren, allerdings die Langversion. Natürlich sieht man dem Wagen an, dass es eigentlich ein Kastenwagen ist. Aber auch dort hat sich die Materialqualität verbessert, das Fahrverhalten ist ganz gut und die Geräuschdämmung mindestens befriedigend. Ich hätte jeweils weniger erwartet. Der Motor (177PS) beschleunigte die Fuhre gut und die Automatik (noch die ältere 6 Gang) schaltete gut.

 

Die Kopffreiheit ist sehr gut (der Wagen ist ja auch 1,9m hoch). Die Beinfreiheit allerdings nicht überragend. Wenn ich Reihe 1 und 2 auf meine Belange einstelle, kann ich in Reihe 3 gut sitzen. Um mich aber großzügig untergebracht zu fühlen, wären mir jeweils ein paar cm mehr ganz recht. Der Kofferraum ist in der Tat sehr gut nutzbar. Ein Zwischenboden macht auch die große Kofferraumhöhe prima nutzbar. Da hilft auch die separat zu öffnende Heckscheibe.

 

Einen Sharan haben wir zeitnah dazu getestet. Dort sitze ich jeweils noch etwas besser, auch wenn man nicht mehr Platz hat. Das Auto fährt besser, ist leiser und die Motorenauswahl ist etwas größer. Leider wurde der große Benziner (2.0 TSI) mittlerweile eingestellt, so dass man evtl. einen Gebrauchten nehmen müsste. Ein Vorteil des Sharan ist, dass in der dritten Sitzreihe nur 2 Sitze montiert sind. Dort sitzt man großzügiger als auf der 3er Reihe des Citroen/Peugeot/Toyota. Wer hingegen wirklich 8 Sitzplätze braucht, wird das natürlich anders sehen. Der Weg zur dritten Sitzreihe ist im Sharan auch besser. Dort schiebt man den Sitz der zweiten Reihe nach vorn. Da sich dabei die Sitzfläche des Sitzes aufstellt, gibt er auch einen breiten Durchgang frei. Beim Citroen muss man den Sitz klappen und dann aufstellen, bis man nach hinten kann. Allerdings kann man diesen Sitz auch ganz ausbauen, was zwar einen Sitzplatz kostet, aber den Zugang sehr großzügig macht.

 

LG

Edited by H6Fan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmal zum Thema:

Manche werden schmunzeln, dass sich kleine oder größere Familien mit solchen Autos beschäftigen. Allerdings haben sich die Kindersitze und die dazu passenden Vorschriften so entwickelt, dass ein normaler Kombi nur für 4 Personen taugt. Sobald eine 5. Person zu berücksichtigen ist, braucht es mehr. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Un meiner nächsten Verwandschaft (Schwester, Cousin, Cousine) werden insgesamt 4 Sharan der neusten Generation gefahren, und ich find den Kofferaum und das Platzangebot jetzt nicht überragend, wenn auch deutlich besser als bei einem „normalen“ 7. Plätzigen SUV. 

Wo der VW aber wirklich fast unschlagbar ist, ist das Preis/Leistung Verhältnis, was bei meinen Verwandten letztendlich meist das ausschlaggebende Kaufargument war. Okay, der Seat Alhambra ist noch etwas besser aufgestellt, aber ein passender Händler sollte auch noch in der Nähe sein. 

Der VW Konzern drückt die Sharans schon mit aller Macht in den Markt, daher ist er zwar schade, aber durchaus nachvollziehbar dass Toyota die tollen Alternativen mit Hybridantrieb hier nicht anbieter. 

Ich würde auch nicht aufwendige und teure Technik um jeden Preis in den Markt drücken, wenn mir die Konkurenz mit einfachen und günstig produzierbare Dieselmotoren das Leben schwer macht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meinst Du wirklich das sich da jemand wundert, H6Fan ?
Wir hatten vor dem Volvo ne E-Klasse Kombi. Eigentlich ein riesen Schiff, aber mit 2 Römer KidFix auf der Rückbank wars das dann auch. In der Mitte hätte höchstens noch ein Pygmäe Platz gefunden, ergo saß dort dann gleich das Kuscheltier 😉   Fast 10qm Grundfläche und trotzdem kein 5-Sitzer, da bleiben dann nur noch Vans oder große SUVs ...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Gufera

So günstig finde ich den VW eigentlich nicht. Mit den Nachlässen kostet ein Sharan mit starkem Motor und guter Ausstattung gerne 45.000 Euro, ein Alhambra knapp über 40.000 Euro und ein Citroen Spacetourer 35.000 Euro. Dass er das Segment dominiert, wird eher an der schwachen Konkurrenz liegen.

Wenn einem die dritte Sitzreihe wichtig ist, stellt man fest:

- im Ford Galaxy ist die Sitzposition sehr niedrig und der kombinierte Beinraum gering

- im Renault Espace ist die Kopffreiheit in der 2. Reihe gering und in der 3. Reihe sehr gering

- bei Opel gibt es nur einen Zafira (eigentlich eine Klasse niedriger) wobei er aber aufgrund seiner Raumeffizienz fast auf Augenhöhe mit dem Ford Galaxy ist

 

Deutlich mehr Angebote gibt es bei den familientauglich hergerichteten Kastenwagen und bei den Caddy-Konkurrenten. Dann muss man sich allerdings etwas "überwinden" und ein Auto fahren, das von einem Nutzfahrzeug abgeleitet worden ist.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this