Recommended Posts

Moin Alle,

beim neuen Modell NX 300h soll laut Tests der "Gummibandeffekt" beim Beschleunigen stark reduziert worden sein.

Weiss jemand, ob die neue Software für das CVT-Getriebe auch für das alte Urmodell verwendet werden kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun eher nicht, sonst dürfte der IS300h von 2013 ja auch die EURO6 Norm des Facelift bekommen. Da ist für die Automotiv OEMs kaum ein Interesse vorhanden, möchte man doch eher zum Kauf der aktuellen Modelle verleiten.

 

Wenn sich technisch nichts geändert hat sollte es theoretisch möglich sein, jedoch werden in der Praxis Modelle auch nach dem SOP immer etwas weiterentwickelt, meist um Zulieferteile preiswerter zu erhalten oder bestehende Mängel auszubessern.

 

Daher müsste man erst prüfen ob es überhaupt möglich ist das oder die betreffenden Steuerteile zu flashen bzw. ob der Austausch dieser möglich ist. Aufgrund von Kreuzabhängigkeiten könnte es selbst bei unveränderter Hardware nötig sein eine ganze Reihe von Steuerteilen zu flashen.

 

Offiziell wir das so nicht angeboten werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.7.2018 um 17:35 schrieb horkini:

Moin Alle,

beim neuen Modell NX 300h soll laut Tests der "Gummibandeffekt" beim Beschleunigen stark reduziert worden sein.

Weiss jemand, ob die neue Software für das CVT-Getriebe auch für das alte Urmodell verwendet werden kann?

 

Meines Wissens wurde auch die Hardware stark überarbeitet (eigentlich eine neue LHD Generation). Die neue Abstimmung scheint eine Kombination aus Hard- und Softwareerneuerung zu sein. Der NX MK.I lässt sich dahingehend nicht auf den MK. II Stand upgraden. Unter einigem Anderen wurde das Limit fürs vollelektrische Fahren auf 60 km/h angehoben statt 50 km/h wie bisher..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Kommentare!

Mein NX läuft bis ca. 80 km/h elektrisch bei vollem Akku bis zwei oder drei fehlende Balken der Akkuanzeige, darunter bis 60 km/h.

Einschränkungen natürlich durch Heizungsanforderung im Winter oder Klimaverdichter im Sommer.

Ansonsten wird es wohl so sein, wie SKR schreibt.

Na ja, jammern auf hohem Niveau!

bearbeitet von horkini

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, elektrisch laufen (Schiebebetrieb - resp. Mlotor aus) tut meiner auch höher aber echt elektrisch fahren mit gedrückter "EV"-Taste nur bis 50km/h.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der insgesamt geringen elektischen Kapazität unserer Vollhybriden ist es ja auch nicht der Zweck schneller oder größere Strecken rein Elektrisch zu fahren.

 

Mein Hauptanwendungsfall für den reinen EV Modus ist beim Umparken und dem Nachbarn Überraschen, ggf. mal zum Bäcker um die Ecke, wenn es in Strömen regnet.

 

Am WE hab ich's nochmal ausprobiert, beim IS300h aktiviert sich der EV Modus, also 'ICE off' bis knapp über 90 km/h.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist Ansatzweise korrekt, aber er da er bei jeder sich zeigenden Möglichkeit rekuperiert ginge das schon. Eines meiner morgendlichen Fahrprofile (eine Richtung) beinhaltet kurze Steigungen und längere Gerade resp. leichte längere Gefälle und alles im 50km/h Bereich. Die Strecke ist 12 Kilometer. Mit sensiblem Gasfuss kann fast die Hälfte elektrisch (gleitend und rekuperierend resp. fahrend) zurückgelegt werden. Der grösste Challenge ist dabei die 50km/h nicht zu überschreiten (da schaltet der EV aus ) aber im Gegenzug keine Wanderdüne für die restliche Verkehrsteilnehmer zu sein. Natürlich kann man auch mit höherer Geschwindigkeit rein elektrisch fahren aber im EV-Mode ist die Gasannahme toleranter (lässt mehr Druck zu) resp. auf der Hybridanzeige kann man ganz gut bis zum zweiten blauen Strich beschleunigen. Sobald der EV-Mode aus ist springt der Verbrenner einfach einiges früher an und die Meldung erscheint das man die "EV-Geschwindigkeit" überschritten hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden