Bert B.

Ethanol im Sprit....(keine Umweltdiskussion)

Recommended Posts

moin zusammen,

unsere Autos sind ja alle locker für E10 ausgelegt, und in den USA gibts in vielen Bundesstaaten sogar E25 und Spritsorten mit mehr Ethanol. 
auch in Frankreich gibts E85 für kleines Geld... es inzwischen > 1000 Tankstellen mit E85, und die Preise.....einfach zum Niederknien, nur knapp um die 70 ct.

mich interessiert daher, mit wieviel Ethanolanteilen man den Motor wirklich fahren kann. ich schätze mal ganz vorsichtig aus der Erfahrung mit meinen ex Autos, das man, ohne in kritische Bereiche zu kommen, rauf auf bis zu 40% gehen könnte. beim Selbstmix wäre das bei dem 45-l-Tank dann 15 L Ethanol (Brennspiritus mit 96% geht), dann ist man bei ca. 35%
hier https://ethanol-tanken.com/ gibts nen online-Rechner und einen Rentabilitätsrechner.

 

über 20-30% würde ich auch nicht gehen, zumal wir wenig fahren und der Wagen länger steht...außer in den nächsten Wochen...und somit der Sprit schön Zeit im Tank verbringt.

 

man las und liest immer, das durch E85 viel kaputt gehen kann wie die genannte Benzinpumpe oder auch Schläuche. von defekten Schläuchen hab ich noch bisher nix von gehört oder gelesen, einzig die Pumpe kenne ich als Defekt aus meinem 1999er ex Saab 9-5, der aber immer noch fährt nach nem Wechsel des Teils.

 

hat das schon jemand von euch ausprobiert? ich las im Priusforum von jemandem, der bis zu E70 rauf ging und mehrere Tausend km damit gefahren ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

moin moin .. 

also mal ein kurz bericht von mir hierzu .. 

 

ich bin meine beiden GS430 seit der 1. stunde an mit E85 gefahren .. ohne probleme und defekte .. lang sowie kurzstrecke .. in schweden gibts E85 quasi fast an jeder Tankstelle ;).. und da war ich 5 mal in den letzten 6 Jahren .. seit die E85 steuerbefreiung weg gefallen ist und es in deutschland quasi nirgenswo mehr E85 gibt fahre ich es auch nicht mehr 😞 

ich wäre es deffinitv immer noch gefahren .. wenn ich jetz nicht 50-80km fahren müsste bist zur nächsten tanke .. 

 

das einzige was ich dafür geändert habe war ein zusatzsteuergerät von fuelcat einzubauen was die einspritzzeiten im kaltlauf angepasst hat ... wenn der motor war war hatte sich das ausgeklinkt und das system hat normal weiter eingespritzt .. 

 

probleme mit defekten etc. hast du erst nach langer standzeit .. aber nicht wenn dein wagen jeden tag im einsatz ist ;).. und mit längerer standzeit meine ich keine woche .. sonder eher so wie bei saison fahrzeugen die den ganzen winter stehen ;).. 

 

soviel zu meiner erfahrung.... 

 

 

achso .. verbrauch .. der geht um ca 20-30% rauf .. je nach fahrweise und fahrprofil ... 

da her lohnte damals in deutschland E85 nur bei nem preis unterschied von über 30 cent .. was damals gegeben war (E85 ca 1€ und E5 ca 1,50€ ) in der zeit wo ich es gefahren bin 

Share this post


Link to post
Share on other sites

danke für deine Antwort. das mit dem Zusatzsteuergerät kenn ich von früher, hatte mal nen umgebauten Volvo 945.

Standzeit, naja...es kann schon mal vorkommen, das unser Lexus ein paar Wochen steht, besonders im Winter. Ein Saisonfahrzeug isser jedenfalls nicht.

im nächsten Jahr gehts nach Frankreich, da gibts massig Tankstellen mit E85. Da fahren wir auch viel und es ist warm, die ideale Kombination, denke ich. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.