Rumplstilzchen

So, das war's. Totalschaden, Zeit- und Restwert

Recommended Posts

Leider ja nicht mehr, ist ja nun die Schüco-Arena. :-)

 

Ach und @jens fischer, dass es genügend Einsatzgebiete für SUV oder dann eigentlich tatsächlich besser Geländewagen gibt ist klar. Würde ich auch nie bestreiten.

 

Dem Argument, dass man sich wenn man sich in Baustellen auf Autobahnen trotz 2 MioKm (Co2-Bilanz im Eimer) in Limousinen unsicher fühlt und sich deswegen einen SUV mit 320 PS V6 (Boaaahh)  kauft damit das Sicherheitsbedürfnis befriedigt wird, kann ich nicht ganz folgen, mein Junge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gute Besserung, Herpes Zoster ist kein Spaß!! 

 

wie ist denn die Energieaufnahme einer solchen gerichteten Karosserie beim nächsten Unfall (der hoffentlich niemals eintritt)? DAS wäre für mich ein entscheidendes Kriterium, abgesehen vom verringerten Verkaufswert und evtl. erhöhter Anfälligkeit gegen Korrosion.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar OT, trotzdem my two cents:

 

vor 3 Stunden schrieb Ralf K.:

Dem Argument, dass man sich wenn man sich in Baustellen auf Autobahnen trotz 2 MioKm (Co2-Bilanz im Eimer) in Limousinen unsicher fühlt und sich deswegen einen SUV mit 320 PS V6 (Boaaahh)  kauft damit das Sicherheitsbedürfnis befriedigt wird, kann ich nicht ganz folgen, mein Junge.

 

Eine solche Ausdrucksweise musste ich in den 15 Jahren, die ich beim LOC dabei bin, glücklicherweise selten lesen. Unser sehr verdientes  LOC-Member @RodLex so anzugehen halte ich für überaus unpassend. (Das Zauberwort heißt Toleranz).

 

Ich fahre selber eine extrem flache Flunder und ein so "pöses" SUV. Also kenne ich beide Perspektiven. Jedes Fahrzeug hat seine Vor- und Nachteile, aber ich habe ja in die angenehme Möglichkeit der Situation angepasst zu wählen. Und für überfüllte Städte oder lange Autobahnfahrten empfiehlt sich nichts mehr als eine erhöhte Sitzposition und eine kräftige  Leistungsreserve: Der Komfort nimmt zu während der Stress abnimmt. Und die sogenannte CO2-Bilanz überlasse ich gerne den gläubigen Anhängern der Klimakirche.

 

Gruß

Emerald

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Yoshimitsu:

nichts ist unmöglich

 

"Der Russe wars". :biggrin: - Respekt!

 

Aber oft sind das amerikanische Totalschäden, die den Weg nach Osten finden und dann gelegentlich als "unfallfrei" bei Händlern in Westeuropa auftauchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Emerald :thumbup: ! Der "Junge" redet mich mit "mein Junge" an, das sagt wohl Alles :ph34r:!!! Ob das ein Hardcore-Grüner ist ??

 

RodLex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb RodLex:

 Ob das ein Hardcore-Grüner ist ??

 

Hardcore Grüne sind doch meist Lehrer und fahren ganz umweltfreundliche Wohnmobile das ganze Jahr über. 

Und lexus baut ja keine Wohnmobile;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Emerald:

 

"Der Russe wars". :biggrin: - Respekt!

 

Aber oft sind das amerikanische Totalschäden, die den Weg nach Osten finden und dann gelegentlich als "unfallfrei" bei Händlern in Westeuropa auftauchen.

 

Ja aber Respekt vor dieser Arbeit.

Wo der deutsche bei einem mittleren Frontschaden schon abwinkt da richtet der Russe noch Front, Heck und Seitenschaden zugleich!

Ich finde es sehr beeindruckend schon allein nur die Ausdauer dafür zu besitzen.

 

Da kommen dann wirklich nachts die 187 Boergymännchen! xD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Krass, was der in 27 Arbeitstagen da gebastelt hat. Hut ab!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der sieht optisch halbwegs in Schuss aus.

 

Aber einen 7er möchte ich nicht fahren, dessen Unterbau mal so deformiert war. Heutzutage besteht eine Karosserie aus einem Materialmix (normale Stähle, hochfeste Stähle, Aluminium, weitere Werkstoffe), die alle aufeinander abgestimmt werden. 

Erst das perfekte Zusammenspiel erzeugt die Steifigkeit. Und wenn diese fehlt, kann man sich auch nicht mehr auf das Crashverhalten verlassen. Auch deshalb (nicht nur der Arbeitskosten wegen) winkt ein seriöser Karosseriebauer ab.

 

Und zu guter Letzt hoffen wir ja alle, dass ein potentiellen Gebrauchtwagenkäufer nicht über das Ausmaß den Schadens im Unklaren gelassen wird.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb H6Fan:

Aber einen 7er möchte ich nicht fahren, dessen Unterbau mal so deformiert war.

 

Und ich möchte überhaupt keinen 7er fahren. Weder einen Neuen, einen Gebrauchten und erst recht keinen Durchgedengelten. Nein, nicht, niemals 🙃...

 

(Sorry, total OT: aber den musste ich jetzt loswerden :laugh:)

 

Gruß

Emerald

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Emerald:

 

Und ich möchte überhaupt keinen 7er fahren. Weder einen Neuen, einen Gebrauchten und erst recht keinen Durchgedengelten. Nein, nicht, niemals 🙃...

 

(Sorry, total OT: aber den musste ich jetzt loswerden :laugh:)

 

Gruß

Emerald

 

 

 

Dich zwingt ja keiner. Alles wird gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Emerald:

 

Und ich möchte überhaupt keinen 7er fahren. Weder einen Neuen, einen Gebrauchten und erst recht keinen Durchgedengelten. Nein, nicht, niemals 🙃...

 

(Sorry, total OT: aber den musste ich jetzt loswerden :laugh:)

 

Gruß

Emerald

 

 

Nach 6 LS 400, davon der damals letzte ein Mk.IV ohne Lufe, der wahrscheinlich beste Lexus, den ich je hatte (von 15000 bis 180000 km völlig problemlos täglich gefahren) , hatte ich die Gelegenheit, einen absolut neuwertigen, von einem "hohen Tier" im Münchner Werk gefahrenen,  BMW 740 iL E38, also der letzte richtig schöne, mit echten 16000 km zu einem sensationellen Preis zu "schießen", bei Inzahlunggabe meines treuen LS (der sicher heute noch in Andalusien unterwegs sein dürfte). Der 4.4 l V8 hatte exakt dieselben 286 PS wie mein LS, aber die ganze Auslegung des Wagens war sehr viel sportlich-agiler, dabei aber sehr komfortabel,  und machte richtig Spaß. Nachteil : Verbrauch ca. 1.5 bis 2 l höher, und er wollte SuperPlus. Nach 30000 km trennte ich mich dann wieder von ihm aus Vernunftgründen und ging zurück zu Lexus. Aber vom Spaßfaktor her war der sensationell ! Dass diese E38, wenn sie älter werden, recht teure Probleme bekommen könnte, wusste ich damals noch nicht, ich hatte noch kein Internet :rolleyes:

 

RodLex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Audi hatte doch schon länger das Problem mit dem ganzen Alu bei reperaturen.

Wenn der entsprechende Preis gezahlt wird winkte da trotzdem nichts ab.

Letztens war mein Vater erst in der Werkstatt wegen seinem Außenspiegel der nicht mehr elektrisch anklappen wollte.

Die haben ihm erzählt da sei ein Zahnrad defekt welches man nicht einzeln bekommt.

Ich habe ihm den dann auf gemacht und gezeigt da war kein Zahnrad defekt, ich habe es gleich gesagt aber er wollte nicht glauben.

Die waren nur zu faul den Spiegel auf zu machen, allein deshalb winken die hier schon ab. e.e

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Reparatur des CT würde ich, wenn es technisch möglich ist, den neuen Kühlergrill verbauen lassen. 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.8.2018 um 19:24 schrieb H6Fan:

...Geschmacksfragen sind vermutlich losgelöst von „Fitness“ und Fahrtüchtigkeit zu betrachten.

 

Absolut. Ich hatte zwar noch nie einen SUV, kann aber diese "SUV machen keinen Sinn in der Stadt"-Argumentation auch nicht verstehen. Warum denn nicht? Es geht schliesslich nicht um Riesen-Ami-Trucks aus den 90er, sondern um Autos, die sich in ihren Abmessungen (bis auf die Höhe) nicht von Mittelklasselimos unterscheiden. Dabei verbrauchen sie auch nicht unbedingt mehr als Autos, die viele für "passende" Stadtgefährte halten, sind genauso wirtschaftlich und schnell, bieten aber mehr Platz und sehen meines Erachtens auch noch besser als die meisten Kombis aus. Ich will damit nicht sagen, dass ein SUV das richtige Stadtauto ist, sondern, dass es eben genauso passend oder wenig passend wie eine beliebige gleich große Limo oder Coupé ist. Wenn wir konkret bei Lexus bleiben und z.B. NX200t gegenüber IS200t und RC200t stellen, liegen sie alle bis auf Dezimalstelle gleich in Sachen Größe, Verbrauch und Fahrleistungen (der SUV ist sogar marginal schneller als das schöne Coupé, was an sich schon irgendwie komisch ist, aber gut, das ist ein anderes Thema 😉). Was macht also einen IS oder RC zum "besseren" Stadtauto als ein NX? Wenn man dazu noch Platz für Kinderwagen o.ä. braucht, ist man mit so einem mittelgroßen SUV auch in der Stadt bestens bedient, was übrigens auch die Verkaufszahlen bestätigen.

 

@TE: Sorry fürs OT. Wünsche dir, dass dein Wagen vernünftig repariert wird und, dass diese Entscheidung sich als richtig für dich erweist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Oliver29
      Weis jemand ob es in Berlin lexus Werkstätten gibt, möchte nicht unbedingt zu lexus direkt und denke das es in der Hauptstadt bestimmt einige geben wird.
      Habe einen gs 450 Hybrid und müsste mal bremsen komplett wechseln und denke das es bestimmt irgendwo günstiger ist als bei Lx direkt.
      Mfg