Sign in to follow this  
Ralf K.

Manchmal vielleicht besser es gar nicht zu wissen....

Recommended Posts

Moin zsamma, 

 

prinzipiell bin ich ja eher schludrig und mit der Einstellung gesegnet, dass alles schon irgendwie werden wird.

Bei Zahlen bin ich erstaunlicherweise aber ein Erbsenzähler und speziell beim Thema Auto notiere ich tatsächlich noch fast jedes Parkticket um hinterher genau zu wissen, wie viel kostet mich die Mobilität eigentlich pro Meter.

 

Da unsere Töchter nun nach und nach den heimatlichen Herd verlassen (Studium und Weltenbummlerrei) haben wir überlegt, ob nicht eigentlich wie bis vor gut einem Jahr ein Auto ausreicht.

 

Da kam mir meine Auflistung natürlich gerade Recht.

Den GS haben wir seit März 2013 und sind seitdem 77.834 km durch die Gegend gejuckelt.

Dem stehen  insgesamt 45.268,74€ gegenüber. Da musste ich zumindest doch erstmal schlucken.

Hauptposten war natürlich der Anschaffungspreis von 18.900,-€ und den würde man ja in Teilen noch wieder abziehen dürfen. Trotzdem kommt da echt einiges zusammen.

Tanken: 10.432,58

Reperatur/Wartung: 8.582,18€

Steuer: 1.416,-€

Versicherung: 5.508,56€

Wagenpflege: 234,92€

Bußgeld: 30,-€ 😞

Plus Sonstiges

 

Macht dann pro Kilometer locker 58ct.

Da wir ja parallel noch so ein Hilfsauto C-Zero gemietet haben (228,-€ pro Monat inklusive allem außer Strom)  kam die Frage auf den Lexus zu verkaufen.😲

Den C-Zero gegen einen ZOE (Mietpreis 389,-€) einzutauschen und sich für die bei uns wenigen Strecken über 300km dann ein Auto zu leihen. 

 

Mhhhhh, kurz gesagt. Nöööö. 

 

Günstiger wäre es vielleicht und natürlich würde es auch funktionieren, aber da würde mir definitiv auf Dauer was fehlen.  Eigentlich ziemlich sinnlos der Thread, aber vielleicht hilft es jemanden der sich über die Kosten informieren möchte und so zumindest einen Anhaltspunkt bekommt.

Edited by Ralf K.

Share this post


Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Ralf K.:

Busgeld: 30,-€ 😞

 

Bist echt mal Bus gefahren?

 

Kann ja mal für einen Probefahrtreigen rumkommen.

Bringe Golf und Twizy mit. Vllt. tauschen wir ja mal durch.

 

Dein GS, wie alt? Gesamtkilometer?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bus gefahren, ja genau, och menno. :-)

 

Baujahr 10/2018 mit jetzt 180tkm.

 

Ein Treffen der ja nicht gerade kleinen Bielefelder-Truppe wäre bestimmt mal nicht schlecht.  

Tauschen? Och nö. :-)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne "richtiges" Auto zu leben käme für mich nie in Frage. Klar ist das ein enormer Kostenfaktor, aber man lebt ja nur einmal und ein gutes (!!) Auto kommt für mich gleich nach der gemütlichen (Eigentums)wohnung.:rolleyes:

 

RodLex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso ist es besser, die wahren Kosten nicht zu kennen?

Ich bin ein Fan von bewussten Entscheidungen. Richtig enttäuschend war nur ein Audi. Dessen Defekte waren gar nicht mal so teuer, aber sie haben Nerven gekostet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei 8500 Euro Reparatur und Wartung für nicht mal 80`000 Kilometer hattest Du aber Pech

oder viel Verschleiss?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und jeden einzelnen Cent würde ich mit Freude investieren ! Autofahren und das Gefühl was schönes zu besitzen und hochwertiges anfassen ist mir jedes Einbußen eine Freude 😄

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja finde ich auch, es ist das letzte bisschen was mir hier noch ein Gefühl von Freiheit vermitteln kann.

Ich zahle somit nicht nur für die unabhängige Mobilität und ich denke so geht es vielen hier.

Eigenes Auto haben oder nur Auto fahren sind auch zwei verschiedene Paar Schuhe.

Ich könnte auch nicht mit fremden Eigentum fahren wie beim Leasing oder so.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Rallydakar:

Und jeden einzelnen Cent würde ich mit Freude investieren ! Autofahren und das Gefühl was schönes zu besitzen und hochwertiges anfassen ist mir jedes Einbußen eine Freude 😄

 

Absolut...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 7.9.2018 um 10:19 schrieb Ralf K.:

Baujahr 10/2018...

 

Zurück in die Zukunft sozusagen...

 

Wie groß ist denn die Bielefelder Truppe?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich vermute mal Bj. 10/2008, wobei Du Deinen GS450h dann mit ca. 100 TKm und 5 Jahren für nur 19K€ bekommen hast, das war doch nen super Preis. Und ich vermutlich mal sehr gut von Dir gepflegt. Dann wird sich der Preis pro Km mit jedem weiteren Jahr sicherlich noch verbessern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oha, natürlich 2008.

 

Bielefelder Truppe fallen mir Todde, Lexi und ich ein. Aus OWL kamen glaube ich zumindest noch zwei. Für Lexusverhältnisse ist das ja schon relativ viel. :-)

Bei den Reparaturen waren schon einige Sachen dabei, das stimmt.

Stoßdämpfer,  Querlenker,  Auspuffrohr, Radnabe, Wasserpumpe und auch mal ein kleines Mäuerchen, das sich fies von hinten an das Auto geworfen hat.

Musste zum Glück nur nachlackiert werden.

In der Wartung sind natürlich auch alle Inspektionen und Hybridchecks enthalten. Da ginge einiges wesentlich günstiger zu machen.

 

Bereuen tue ich da auch nix. Kommt aber halt echt ein nettes Sümmchen zusammen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, der Preis von 18.900,-€ damals war eigentlich so im Schnitt. Ausgeschrieben mit 19.900,-€ vom Toyotahändler. Einen 2013 bekommt man aktuell scheinbar kaum zu dem Kurs.  

Wird halt doch alles teurer. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Ralf K.:

Einen 2013 bekommt man aktuell scheinbar kaum zu dem Kurs.  

Wird halt doch alles teurer. 

 

Es kann auch sein, das der S19 im Moment des Modellwechsels zum L10 im Preis gesunken ist. Als die S19 noch als Neuwagen verkauft wurden, gab es auch keinen gebrauchten GS450h S19 unter 25.000 zu kaufen (von Unfallwagen mal abgesehen).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.9.2018 um 07:46 schrieb Ralf K.:

Oha, natürlich 2008. 

Mir ist gerade fast das Handy aus der Hand gefallen als ich Deinen ersten Post gelesen habe 😂

2008 passt dann natürlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, so ein Luxus-Lexus geht ordentlich ins Geld.

Ich möchte wissen was mich meine Autos kosten und hab in all den Jahren Buch geführt.

 

Ich hab meinen SC430 2011 als Gebrauchtwagen mit 86.000 km für 24.500 € gekauft. Bis heute hat er nun 228.000 km auf der Uhr und ingesamt hab ich weitere 43.020.- € in den Wagen reingesteckt.

Treibstoffkosten: 15.850,- €

Wartung/Reparatur: 11.012,- €

Nebenkosten: 9.890, €

Steuer/Versicherung/TÜV: 6.268,- €

 

Das macht pro Kilometer rund 50 Cent (ohne Gasbetrieb wären es deutlich mehr).

 

Manche Kosten hätte man sich auch sparen können (Umbau Gasanlage, Rückfahrkamera, LuxLink, Reparaturhandbücher, Lexus-Kofferset, Intelligent-Tester, 360°-Rundumkameras, Dashcam, Sprint-Booster, uvm.) Das hätte zwar die Kosten reduziert aber an den Gesamtkosten doch nicht deutlich spürbar.

 

In der gleichen Zeit (12 Jahre/261.000 km) hab ich mit meinem nagelneu gekauften Subaru Forester erheblich weniger Kosten gehabt und bin insgesamt auf ca. 25,4 Cent/km gekommen.

 

Aber dennoch möchte ich auf meinen Lexus nicht verzichten. Den Fahrspaß bietet mir kein noch so günstig zu fahrendes Fahrzeug.

Edited by Andreas (vonderAlb)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kalkuliere pauschal mit einem Euro pro Kilometer inkl. Wiederbeschaffung. 

Find es immer „interessant“, wenn wir Kundenumfragen machen und dann zb mal nach den geschätzten monatlichen Kosten fürs Auto Antworten von 200 Euro kommen. Haha

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Lexington:

Ich kalkuliere pauschal mit einem Euro pro Kilometer inkl. Wiederbeschaffung. 

Find es immer „interessant“, wenn wir Kundenumfragen machen und dann zb mal nach den geschätzten monatlichen Kosten fürs Auto Antworten von 200 Euro kommen. Haha

 

Der war dann vermutlich dreimal tanken....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man km-Kosten ermittelt, sieht ein viel gefahrenes Auto immer viel besser aus als ein wenig gefahrenes.

Meinen Subaru Legacy habe ich 2004 neu gekauft und 2016 dann wieder verkauft. In diesen 12 Jahren habe ich 268.001 km zurückgelegt. Die Vollkosten (Unterhalt, Treibstoff und Wertverlust) betrugen insgesamt 101.480 Euro. Um den einzelnen km umgerechnet nur 38 Cent (alle Werte brutto) je km.

 

Im letzten vollen Nutzungsjahr bin ich nur 2.619 km gefahren. Da die Vollkosten nun auf sehr wenige km umgelegt werden müssen, ergab sich EUR 1,17 je km.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb H6Fan:

Wenn man km-Kosten ermittelt, sieht ein viel gefahrenes Auto immer viel besser aus als ein wenig gefahrenes.

Meinen Subaru Legacy habe ich 2004 neu gekauft und 2016 dann wieder verkauft. In diesen 12 Jahren habe ich 268.001 km zurückgelegt. Die Vollkosten (Unterhalt, Treibstoff und Wertverlust) betrugen insgesamt 101.480 Euro. Um den einzelnen km umgerechnet nur 38 Cent (alle Werte brutto) je km.

 

Im letzten vollen Nutzungsjahr bin ich nur 2.619 km gefahren. Da die Vollkosten nun auf sehr wenige km umgelegt werden müssen, ergab sich EUR 1,17 je km.

Ja und genau deshalb wird bei Portalen zur Ermittlung der Kosten pro Km auch immer die gleiche Nutzungsdauer und Kilometerleistung angenommen. Sonst würde der Vergleich auch stark hinken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb H6Fan:

 

Der war dann vermutlich dreimal tanken....

 

Und das ist es dann, was die Leute oft als Kfz kosten ansetzen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By GolfMk1Vr6
      Hallo! Gibt es hier ein Mitglied, das einen weißen Gs450h hält? Oder wenn Sie jemanden kennen, der so etwas besitzt? Dank!
    • By RHD-GS450h
      Hallo, 
      nachdem ich neue Bremssaettel, Scheiben und Beläge hinten verbaut habe, ruft mich meine Werkstatt an, die Bremssattel Halter müssen auch noch neu. 
      Kann mir jemand die Teilenummern für links und rechts sagen, habe nämlich im Netz nichts gefunden. 
      Vielen Dank. 
      Grüße 
      Manfred 
    • By CrashDown
      Hallo zusammen,
       
      ich bin auf der Suche nach einem Shop für die Zündkerzen des Lexus IS300h, gem. Handbuch müssten das die DENSO FK20HBR8 sein. Ich möchte mir nicht nehmen lassen so einige Dinge an meinem Lexus selber zu warten und zu tauschen, nur so bekomme ich ein Gefühl für meinen Neuen.
       
      Diese Kerze ist die Standardkerze für den Motor 2AR-FSE, also dem Lexus IS300h, GS300h und RC300h und auch für den GS450h (ab 03-2012) mit dem 2GR-FXE und dem RX450h (ab 10/2015) mit dem 2GR-FXS als Standardkerze angegeben. Übrigens der NX300h hat einen anderen Motorcode 2AR-FXE, hier ist als Standardkerze die FK16HR-A8 angegeben, hatte erst angenommen, dass der Motor vom NX300h der gleiche ist wie vom IS300h, so irrt man sich.
       
      Auf der DENSO Webseite gibt es nur einen ASIA Katalog, einen für Europa oder den USA hab ich nicht gefunden. Jedoch sind in dem Katalog drei geeignete Zündkerzen für den 2AR-FSE geführt.
      FK20HBR8 als Standard Iridium Long-Life Zündkerze. VFKBH20 (Iridium Tough) mit drei Masseelektroden (zwei zusätzliche Seitenelektroden). IKBH20TT (Iridium TT) mit einer Doppelspitze und ebenfalls drei Masseelektroden.  
      Meine Frage, wer hat von euch bereits Erfahrung mit eine der alternativen Zündkerzen gesammelt und woher habt ihr diese bezogen? Insbesondere die Standard Zündkerze ist nicht so einfach zu beziehen. Die Iridium TT und Iridium Tough gibt's in der Bucht.
       
      Quelle: DENSO_catalog_generic.pdf (ca. 40 MB)
    • By GS450h_Lexus_David
      Hallo Zusammen,
       
      ich fahre einen Lexus GS 450h, bj. 10/2006, 379.000 km.
       
      Habe seit knapp zwei Wochen die Fehlermeldung "ASC & ESC und Check Hybride System", die Motorkontrollleuchte, ein Ausrufezeichen (beide gelb) leuchten dauerhaft sowie ein Dreieck mit Ausrufezeichen (rot) blickt auf. Während der Fahrt geht der Motor einfach aus und ich muss komplett stehen bleiben und den Motor neustarten, was auf der Autobahn kein schönes Erlebnis war.
       
      War heute im Lexus Forum Nürnberg und dort wurde der Fehler ausgelesen und mir wurde mitgeteilt, dass eine Hybride Batterie kaputt ist und der Austausch ca. 4000 Euro kostet. Ob nur eine einzelne Zelle defekt ist wurde mir dabei nicht gesagt. Nach Recherche im LOC nehme ich an, dass möglicherweise nur einzelne Zellen defekt sind und Reparaturkosten dafür weit unter 4.000 Euro liegen. 
       
      Aufgrund des hohen Kilometerstandes und des Baujahres bin ich nicht bereit in eine neue Antriebsbatterie zu investieren davon absehen kommen mir auch die Kosten von 4.000 Euro etwas hoch vor. Das muss doch billiger gehen!
       
      Bin selbst kein Automechaniker und habe auch wenig Erfahrung mit dem Austausch von Hybride Batterie Zellen und Batterien und würde mich sehr freuen wenn hier vielleicht jemand jemanden kennt, der jemand kennt, der mir Tipps für den Einbau einer neuen Batterie oder Austausch einzelner Zellen sowie die Ersatzteilebeschaffung behilflich sein kann oder vielleicht sogar die komplette Reparatur gegen ein angemessene Entgelt übernehmen würde. 
       
      Beste Grüße
      David
    • By woiter
      Hallo zusammen,   leider hatte ich bei knapp 150.000 Kilometern eine Panne mit meinem GS 450h. Wie sich rausstellte, lag es an einer defekten Zündspule.   Das ist vorgefallen: Eine Woche vor Ostern habe ich selber alle 6 Zündkerzen getauscht (wahrscheinlich eine wichtige Information). Ca. 500 km später ist bei normaler Fahrt (bergauf) auf einmal die Leistung weg gewesen (sank auf ca. 25 kW). Wenige Sekunden später gingen diverse Warnleuchten an, der Verbrennungsmotor schaltete sich ab.     Ich habe sofort angehalten und versucht das Fahrzeug neu zu starten. Dabei ging der Verbrennungsmotor nach ca. 1 Sekunde aus. Mit der Energie aus der Batterie und dem Elektromotor konnte ich noch von der Kuppe fahren und mich auf gerader Fahrbahn an den Straßenrand stellen. Ein erster Check mit Bluetooth OBD Stecker und App zeigte diese Fehlermeldung (P0354 Ignition Coil "D" Primary/Secondary Circuit):     Ich habe den Lexus Mobilitätsservice (Toyota Eurocare) angerufen, meine Probleme geschildert und 45 Minuten später ergab sich dieses Bild:     Mein Auto stand über Ostern beim Abschleppdienst und ich bekam einen Mietwagen. Lexus war so freundlich und hat mein Auto nicht nur zur nächstgelegenen Werkstatt bringen lassen, sondern sogar zu einer Werkstatt in meiner Nähe (Lexus Vertragswerkstatt in Regensburg). Auf Nachfrage erhielt ich nach zwei Tagen folgende Auskunft: Zündspule defekt, Teile werden bestellt und es dauert ca. 3-4 Tage.   Nach 3 Tagen durfte ich mein Auto abholen und war sehr überrascht. 200 Euro wurden für die Zündspule berechnet (noch vertretbar) und 4,8 Stunden Arbeitszeit wurden für die Fehlersuche und den Austausch der Zündspule veranschlagt (für den Tausch aller 6 Zündkerzen habe ich ca. 90 Minuten gebraucht). Ebenso wurde noch eine Gebühr für das Aufladen der 12V Batterie berechnet, welche angeblich leer war. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 800 Euro. Leider wurde das Fahrzeug innen durch die Arbeiten, oder dem Abschleppen, verschmutzt. Egal von wem das verursacht wurde, schon schade... Hier ein paar Eindrücke:     Durch meine verbaute Dashcam (Video + Stimmenaufnahme) habe ich den Werkstattaufenthalt rekonstruieren können. Mir erschließt sich nicht, wo die 5 Stunden Arbeitszeit herkommen und wann die 12V Batterie hätte leer sein sollen.   Aber jetzt noch was erfreuliches: Das Auto fährt wieder und diese Woche lag noch das hier in der Post (Pralinen von Lexus - so behandelt man einen Kunden richtig!)     Fazit: ++ Lexus Mobilitätsservice, sehr schnell, sehr freundlich, sehr zuvorkommend, … ++ Inhalt des Mobilitätsservice bzw. Toyota Eurocare (Abschleppen, Mietwagen, Statusinfo,…) o Dauer der Behebung -- Veranschlagte Arbeitszeit bei der Reparatur und damit verbundene Reparaturkosten   Ausstehende Frage:
      Ist das Verhalten, dass sich bei defekter Zündspule der Verbrennungsmotor des GS 450h komplett abschaltet normal? Die Werkstatt hatte dazu keine Erklärung und meinte das Verhalten sei bei ihnen zum ersten Mal aufgetreten. Der Ausfall der Spule hat wahrscheinlich mit dem Zündkerzenwechsel zu tun (Änderung Widerstand etc..), ein kompletter Motorausfall als Folge ist aber sehr schade. Bei meinem IS 200 ist die erste Zündspule nach 230 000 km ausgefallen (und da ging der Motor nicht aus).   Danke fürs Lesen und den Meinungen!   WOITER