Edgar

Fahrer plötzlich ohnmächtig, was kann der Beifahrer tun?

Recommended Posts

Beim Prius geht das Getriebe beim Schalten auf "P" bei Geschwindigkeiten über 10 Km/h auf neutral, und bei einer Geschwindigkeit < 10 km/h haut er gnadenlos die Sperrklinke rein. Das knallt dann ordentlich, und der Wagen steht schlagartig still. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim GS450h L10 ist die elektronische Handbremse für den Beifahrer auch nicht zu erreichen. Die Hold-Taste ist rechts hinter dem Lenkrad, da kommt man vielleicht noch ran. Hat aber meines Wissens nur die Funktion, das Wegrollen am Berg beim Anfahren zu verhindern. Bremst also nicht! Die P-Taste ist auf Kniehöhe versteckt. Ich teste heute mal beim Scenic die elektronische Handbremse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war im Februar 2011 an einem BMW Winterfahrtrainig, und da haben wir gelernt (und getestet) dass man bei Schneebedeckter fahrbahn am besten mit der elektrischen Parkbremse in der Mittelkonsole feinfühlig bremsen kann. 

Dabei waren schon damals alle elektronischen Helferlein im Einsatz, und es hat hervorragend funktioniert. 

 

 

0D84EADA-171C-4390-A6F6-3881422F4154.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zurück zum Thema: Was hilft im Ernstfall, und zwar im Lexus NX300h, nicht im Passat oder BMW oder oder oder...

😫

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Edgar

Dürfen wir das Thema auf alle Lexus Modelle erweitern? Schon ein NX200t reagiert vermutlich anders, wenn man z.B den Rückwärtsgang einlegen wollte, bzw. könnte man hier tatsächlich eine Motorbremse nutzen.

 

@uslex& @Gufera

Können wir dieses Thema in die allgemeinen Themen verschieben? Off Topic ist es ganz sicher nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also dieses wilde Gänge schalten während der Fahrt gefällt mir nicht. Seid ihr sicher damit nichts zu beschädigen? 

Vielleicht sollte man bei der Kaufentscheidung eben auch auf die Platzierung und Funktionen der Feststellbremse achten.

Ich bin eh kein Freund von den E Bremsen aber wenn dann sollten Sie wenigstens eine Notbremsfuktion haben. 

Das diese nur piepsenden überhaupt zulässig sind ist der reinste Wahnsinn in meinen Augen. Was da draußen mittlerweile so alles rumfährt da kann ich nur den Kopf schütteln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von einem wild die Gänge schalten kann doch gar nicht die Rede sein, es geht hier ja darum zu evaluieren welche Möglichkeiten der Beifahrer hat in der oben beschrieben Situation zu reagieren bzw. das Fahrzeug zu stoppen.

 

Ich versuche mal eine Zusammenfassung:

  • So wie es ausschaut hat die E-Bremse als Feststellbremse eine Notbremsfunktion bei den Lexusmodellen wo sie verbaut ist.
  • Bei Modellen ohne E-Bremse kann man mit der Fußfeststellbremse abbremsen, jedoch ist diese nicht für den Beifahrer zu erreichen.
  • Andere Alternativen sind den Kraftschluß zu unterbinden, hier kann man bei eigentlich jeden Modell die Neutralstellung am Gangwahlhebel wählen.

 

Alles andere waren Versuche um genau das zu evaluieren. Da ich in der Fahrzeugentwicklung arbeite, kenne ich eine Reihe Anforderungen die Auto heutzutage erfüllen muß, zumindest aus Herstellersicht, wenn man auf den US-Markt seine Fahrzeuge vertreiben will. Dazu zählt u.A. auch, dass nichts gefährliches passieren darf wenn man einfach den Gangwahlhebel bei voller fahrt in eine, sagen wir unlogische Position begibt. Sagen wir so, hier gab es schon schöne Rechtsstreitigkeiten, die Unternehmen schön teuer gekommen sind. Daher war der Versuch für mich den Rückwärtgang auch einmal auszuprobieren kein Risiko, zumal ich mich mit sehr geringen Geschwindigkeiten herangetastet habe und im Hybriden ohnehin der Rückwärtsgang kein mechanischer Gang in diesem Sinne ist, sondern über die Ansteuerung der Elektromotoren erzeugt wird. An dem Parkgang werde ich mich nicht herantasten, dieser wird so sein wie oben beim Prius von Gufera beschrieben.

bearbeitet von CrashDown

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb CrashDown:

 

Können wir dieses Thema in die allgemeinen Themen verschieben? 

 

 

wurde erledigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja im RC-Rennsport gehen die meisten Brushless Komponenten defekt beim Bremsen weil dort viel höhere Ströme erzeugt werden als beim Anfahren.

Gerade auch das plötzliche von vorwärts auf Rückwärts bzw. Bremsen lässt oft den Rauch aufsteigen wenn man an die Grenzen der Technologie geht.

Nicht das die Komponenten in deinem Auto dafür nicht ausgelegt sind, gerade Heute wo gespart wird wo man nur kann und die Hersteller gerade das nötigste verbauen.

Kannst du bei deinen möglichkeiten nicht mal einen Ingenieur oder ähnliches zu diesem Thema befragen der ohne Experimente klar sagen kann was in diesem Fall die Beste Lösung für einen Lexus Fahrzeug wäre?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb corjoh:

Warnblinker an, Zündung aus, egal welches Auto.

Zündung aus wäre der grösste Fehler, weil dadurch alle elektrischen Systeme ausgeschalten werden! Dazu gehören auch Servolenkung, ESP, ABS! Deshalb ist bei Fahrzeugen mit Keyless Go der Start-Stopp-Knopf ohne Funktion während das Fahrzeug rollt.

Warnblinker, Gang raus oder Automatik auf N und dann ausrollen lassen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Yoshimitsu:

 

Also die Lösung: Teslafahrer!? xD

Hier ging es um die von mir beschriebene Variante, durch Kontakt zum vorausfahrenden Fahrzeug zum Stillstand zu kommen. Für den Fall, dass kein Platz zum Ausrollen vorhanden ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Autofahren muss man sich ständig darauf verlassen, dass die anderen Verkehrsteilnehmer halbwegs nachvollziehbar handeln. Aber üblicherweise bringen Fahrer ihr Auto zum Stillstand, wenn sie gerammt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Yoshimitsu:

Naja im RC-Rennsport gehen die meisten Brushless Komponenten defekt beim Bremsen weil dort viel höhere Ströme erzeugt werden als beim Anfahren.

Gerade auch das plötzliche von vorwärts auf Rückwärts bzw. Bremsen lässt oft den Rauch aufsteigen wenn man an die Grenzen der Technologie geht.

Nicht das die Komponenten in deinem Auto dafür nicht ausgelegt sind, gerade Heute wo gespart wird wo man nur kann und die Hersteller gerade das nötigste verbauen.

Kannst du bei deinen möglichkeiten nicht mal einen Ingenieur oder ähnliches zu diesem Thema befragen der ohne Experimente klar sagen kann was in diesem Fall die Beste Lösung für einen Lexus Fahrzeug wäre?

Unsere Hybriden begrenzen die maximale elektrische Bremse, da schon die Batterie nicht mit zu hohen Strömen geladen werden darf. Ich denke von der Auslegung sind da die beiden E-Motoren/Generatoren nicht die Schwachstelle. Aber wie beschrieben, beim schalten in "R" (bei 20-70 Km/h getestet) geht der Lexus in die Neutralstellung, er nimmt keine Gasbefehle an, der Motor geht aus und er bremst auch durch ein Gasgeben nicht, erst wenn er ausgerollt ist beschleunigt er rückwärts. Angetestet hatte ich das zuerst bei nur 3 Km/h, er muss einfach zuvor ausgerollt sein. Daher schützt sich die Elektronik schon von selbst.

 

Ich werde mal den Einen oder Anderen in der Technischen Entwicklung fragen, wie die deutschen Fahrzeuge sich hier verhalten, aber eine Aussage zum Lexus werde ich da nicht bekommen.

 

Aber mir fällt noch eine Möglichkeit ein, wie der Beifahrer die maximale elektrische Bremse nutzen kann! Er muß am Lenkrad den Tempomaten aktivieren und immer weiter nach unten regeln...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Gedanken mit dem Tempomat,  am Besten noch mit ACC, hatte ich auch gehabt. Aber Erstens ging es um das Anhalten und nicht um Weiterfahren und Zweitens lässt sich der Tempomat nur bis 47 km/h Runterregeln. Das ACC bremst zwar bis Stillstand, aber nicht, solange das Fahrzeug davor weiterfährt.

Die Problematik mit dem Lenken von der Beifahrerseite aus und eventuell dem reflexartigen Beschleunigen bleibt und macht dann auch das Abbremsen per Tempomat unmöglich!

In der Frage geht es um das zum Stillstand bringen des Fahrzeuges und das beschreibt das Video. Wer keine mechanische Handbremse mehr hat, kann die elektronische Handbremse dauerhaft betätigen, so er sie denn erreichen kann. P und R haben keinen Einfluss auf das Abbremsen und sind daher Unsinn.

 

Grüße

Janos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.9.2018 um 22:45 schrieb CrashDown:

wenn man während der Fahrt versucht einfach den Schlüssel zu ziehen

 

Bloß nicht!!!

 

Das aktiviert auch die Lenkradsperre. Da kann das Leben schnell recht würzig werden.

 

Bei meinem Fahrzeug (Hybrid, CVT, unerreichbare Fußfeststellbremse) bleibt nur Tempo reduzieren mit manuellem Runterschalten, dann auf "N" und ausrollen lassen - oder halt mit Lack- und Blechbremse stoppen.

 

LG tntn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann habe ich ja Glück mit dem NX300h, weil da die Feststellbremse in der Mittelkonsole liegt, gut erreichbar für die Beifahrerin.

Vorher hatte ich den Prius 3, da liegt die Feststellbremse unerreichbar für die Beifahrerin im linken Fußraum.  Das kannte ich auch bei meinen früheren Mecedes-Limousinen so. Ist wohl doch keine so gute Lösung mit dem Fußpedal....😯

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@tntn

Da hast Du mich aber aus dem Zusammenhang herausgelöst zitiert, denn das war keine Empfehlung 😉

Ich schieb, daß das u.A. eine Anforderung ist, die neue Autos erfüllen, damit eben während der Fahrt die Lenkradsperre nicht greift. Hersteller versuchen heute bei Fehlbedienungen die Folgen möglichst gering zu halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb CrashDown:

@tntn

Da hast Du mich aber aus dem Zusammenhang herausgelöst zitiert, denn das war keine Empfehlung 😉

Ich wollte Dich auch nicht "verbesserwissern". Sorry wenn das so rübergekommen ist.

Ich hab mich nur an meine jungen Sturm und Drang und Ausprobierjahre erinnert, als ich noch blöder als heute war und mir genau das passiert ist. Im Forum gibt's ja durchaus auch noch ältere Fahrzeuge wo so was noch möglich ist.

Du schränkst das ja mit "heute" auch richtig ein.

LG tntn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden