uslex

CT200h - 2019er Modell

Recommended Posts

Gestern hatte ich einen nagelneuen CT200h zum testen. ODO 570 km.

 

Der beschleunigt und fährt im Gegensatz zu unserem ehemaligen 2016er CT200h wirklich elektrisch. Der Benziner springt erst an, wenn das Pedal etwa auf 2/3 gedrückt wird. Man kann also ohne Verkehrshindernis zu werden, in der Stadt elektrisch mitschwimmen. Zumindest solange, bis die Batterie nachgeladen werden muss.

 

Und auch der Geräuschpegel war angenehm leise, ob es wirklich noch leiser ist, als beim 16er Modell? Vermutlich ja. Solange man nicht bis zum Bodenblech durchtritt, hört man jedenfalls nicht viel von dem bei deutschen Autotestern gern gescholteten Gummibandgeräusch.

 

Einige Autobahnkilometer habe ich auch getestet. Da ist der CT natürlich nicht wirklich ein Konkurrent zu meinem GS450h. Die wenigen PS merkt man ihm oberhalb von 120km/h berghoch schon deutlich als träge an. Klar, ich vergleiche hier auch Äpfel und Birnen. Und einen Unterschied zum 2016er CT200h war nicht zu spüren.

 

Wenn der neue UX dann bei den Händlern steht, werde ich auf alle Fälle einen Vergleich CT und UX machen. Vermutlich liegen diese Beiden nicht allzu weit auseinander.

 

Einen C-HR haben wir auch noch auf dem Schirm, aber den hatte ich noch nicht selber zum Test in meinen Fingern.

 

Mal sehen wer das Rennen macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb uslex:

Gestern hatte ich einen nagelneuen CT200h zum testen. ODO 570 km.

 

Der beschleunigt und fährt im Gegensatz zu unserem ehemaligen 2016er CT200h wirklich elektrisch. Der Benziner springt erst an, wenn das Pedal etwa auf 2/3 gedrückt wird. Man kann also ohne Verkehrshindernis zu werden, in der Stadt elektrisch mitschwimmen. Zumindest solange, bis die Batterie nachgeladen werden muss.

 

Und auch der Geräuschpegel war angenehm leise, ob es wirklich noch leiser ist, als beim 16er Modell? Vermutlich ja. Solange man nicht bis zum Bodenblech durchtritt, hört man jedenfalls nicht viel von dem bei deutschen Autotestern gern gescholteten Gummibandgeräusch.

 

Einige Autobahnkilometer habe ich auch getestet. Da ist der CT natürlich nicht wirklich ein Konkurrent zu meinem GS450h. Die wenigen PS merkt man ihm oberhalb von 120km/h berghoch schon deutlich als träge an. Klar, ich vergleiche hier auch Äpfel und Birnen. Und einen Unterschied zum 2016er CT200h war nicht zu spüren.

 

Wenn der neue UX dann bei den Händlern steht, werde ich auf alle Fälle einen Vergleich CT und UX machen. Vermutlich liegen diese Beiden nicht allzu weit auseinander.

 

Einen C-HR haben wir auch noch auf dem Schirm, aber den hatte ich noch nicht selber zum Test in meinen Fingern.

 

Mal sehen wer das Rennen macht.

Zum CH-R kann ich dir sagen dass es kein Unterschied zum UX ist außer natürlich die Materialien, aber technisch absolut nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@uslex Im Vergleich zu meinem 13er CT ist der C-HR meiner Eltern etwas leiser, so lange man nicht zu viel Gas gibt. Der Benzinmotor schaltet sich noch unmerklicher zu und ist bei bis zu mittlerer Last durchweg unaufdringlicher. Auch nach Kaltstart läuft er nicht so rau, und grundsätzlich etwas häufiger elektrisch.  Da merkt man durchaus den technischen Fortschritt. (oder das Alter meines CT)

Bei Dreiviertel-bis-Vollgas dröhnt der Motor des C-HR allerdings lauter als im CT, da fehlt einfach Dämmung - wobei mein CT in der Hinsicht nicht serienmäßig ist. Und etwas langsamer ist er auch -  was ich auf die riesigen Reifen des C-HR zurückführe. Weniger Leistung hat er ja eigentlich nicht - auch wenn nur 122PS auf dem Papier stehen, die Systemleistung wird lediglich anders berechnet als beim CT - und schwerer ist er auch nicht.

 

@LexusMazda Der UX 250h hat einen vollkommen anderen Antriebsstrang als der C-HR. Der Benziner hat das D-4S Einspritzsystem,  mehr Hubraum und die Systemleistung ist immerhin 56PS höher. Wie kommst du auf so eine Aussage?

@LexusMazda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb the_janitor:

 

 

@LexusMazda Der UX 250h hat einen vollkommen anderen Antriebsstrang als der C-HR. Der Benziner hat das D-4S Einspritzsystem,  mehr Hubraum und die Systemleistung ist immerhin 56PS höher. Wie kommst du auf so eine Aussage?

@LexusMazda

Hoppla stimmt, der RAV4 ist technisch gleich, sorry

 

Bin beide auf der IAA gefahren, hab ich verwechselt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb the_janitor:

@uslex Im Vergleich zu meinem 13er CT ist der C-HR meiner Eltern etwas leiser, so lange man nicht zu viel Gas gibt. Der Benzinmotor schaltet sich noch unmerklicher zu und ist bei bis zu mittlerer Last durchweg unaufdringlicher. Auch nach Kaltstart läuft er nicht so rau, und grundsätzlich etwas häufiger elektrisch.  Da merkt man durchaus den technischen Fortschritt. (oder das Alter meines CT)

Bei Dreiviertel-bis-Vollgas dröhnt der Motor des C-HR allerdings lauter als im CT, da fehlt einfach Dämmung - wobei mein CT in der Hinsicht nicht serienmäßig ist. Und etwas langsamer ist er auch -  was ich auf die riesigen Reifen des C-HR zurückführe. Weniger Leistung hat er ja eigentlich nicht - auch wenn nur 122PS auf dem Papier stehen, die Systemleistung wird lediglich anders berechnet als beim CT - und schwerer ist er auch nicht.

 

@LexusMazda Der UX 250h hat einen vollkommen anderen Antriebsstrang als der C-HR. Der Benziner hat das D-4S Einspritzsystem,  mehr Hubraum und die Systemleistung ist immerhin 56PS höher. Wie kommst du auf so eine Aussage?

@LexusMazda

Lexus Mazda meint bestimmt den CH-R,der nächstes Jahr mit der stärkeren Motorisierung kommt,den es dann auch im Auris 3,respektiver Corolla gibt.

Das ist auch der 2.0 l mit 178 PS Gesamtleistung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MOD,bitte löschen,war falsch.Der UX Hat ja 2,5l Hubraum,der CH-R dann 2.0l.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb LexusMazda:

Hoppla stimmt, der RAV4 ist technisch gleich, sorry

Auch falsch, der neue RAV4 Hybrid kommt mit einem 2.5l Hybridsystem mit 218 PS, (222PS als e-Four) der UX 250h mit 2.0l Hubraum und 178 PS.

 

vor 13 Stunden schrieb mucost:

Der UX Hat ja 2,5l Hubraum,der CH-R dann 2.0l. 

Falsch die Dritte, der UX 250h hat 2.0l Hubraum, der C-HR mit 2.0l Hybridsystem ist nur angekündigt und noch von niemandem gefahren worden. Es gibt allerdings erste Fahrberichte zum Corolla mit 2.0l Hybridsystem.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin jetzt etwas verwirrt.

 

Manche schreiben von einem CH-R, auf der Toyota Webseite finde ich aber nur einen C-HR? Was ist denn nun richtig, oder gibt es beide?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An der Hardware des Antriebs ist offenbar beim CT nichts gemacht worden, im Laufe der Jahre wurde aber mit Sicherheit öfter die ECU-Software angepasst.
Weiß jemand etwas über entsprechende Versionen und mögliche ECU-Updates beim CT?
Danke euch!
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden