Recommended Posts

Heute war ich doch sehr erstaunt über den Preis des neuen Camry 2019.

In der Schweiz werden 3 Ausführungen angeboten. Comfort, Business und Premium. Die Premiumausstattung ist vollausgestattet und einziger Aufpreis für Metallic/Pearl-Lack. Premium sogar hinten elektrisch verstellbarer Rücksitz und Mittelkonsole betätigung Klima,Sitze und Audio. 

Die Preise beginnen mit 39500. Premium 49900.-  So wir der Camry zu alternative zu Lexus ES der um einiges mehr kostet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 50`000 SFr. sind aber schon genug.

Ich schaue immer wieder mal auf der US Seite nach, wieviel sie da verlangen.

Den Camry Hybrid konnte ich dort nicht teurer als 38`000 US Dollar konfigurieren

und den verschenken sie da ja auch nicht.

Startpreis der teuersten XLE Variante ist 32`700 Dollar.

Der günstigste LE 28`000 Dollar.

 

Aber eben, andere Länder andere Stückzahlen usw.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Preise in Amerika sind eh immer viel günstiger als in Europa. War schon immer so. Für mich sind deshalb die aufgerufenen 50000 sfr. günstig zummal zb. der neue Corolla TS Kombi

In der Premiumausführung mit Leder mit 49300 sfr. oder der neue RAV4 Premium mit knapp 60000 sfr. Ich bin dann gespannt auf die ES Preise in der Schweiz. Die werden denke ich um einiges höher angesiedelt sein. Also jemand der ein toll ausgestattetes Fahrzeug haben will mit Kompfort aber nicht den Mehrpreis für einen Lexus ausgeben will, der ist mit dem Camry sejr gut bedient. Werde ihn mir mal dann genau anschauen und mit dem ES vergleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uns in Deutschland nützt das alles nichts. Der Camry wird bei uns gar nicht angeboten.

 

PS: Das der Amerikaner eine je nach Wohngebiet unterschiedlich hohe „Tax“ auf den Preis von der Webseite noch oben drauflegen muss, ist euch bewusst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb uslex:

Uns in Deutschland nützt das alles nichts. Der Camry wird bei uns gar nicht angeboten.

 

Und ich dachte, der Camry kommt Anfang 2019 doch wieder zu uns... :g:

 

KLICK

 

Gruß vom Todde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja er kommt auch nach Deutschland und wurde von der 

AMS auch schon mal "eingeteilt".

 

Ja die Tax, aber es ist für mich doch ein wenig ärgerlich;

Sie bieten den nicht Hybriden z.B. ab ca 23`000 Dollar an und dass ist immerhin

auch die selbe Karosse.

 

 

bearbeitet von Segler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb TODDE:

 

Und ich dachte, der Camry kommt Anfang 2019 doch wieder zu uns... :g:

 

Schau doch selber auf der offiziellen Webseite von Toyota Deutschland nach, ob dort der Camry zum echten Verkauf angeboten wird. Ich habe ihn dort nicht gefunden.

 

Viele Autohersteller kündigen seit Jahren sehr viel an.... 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb uslex:

 

Schau doch selber auf der offiziellen Webseite von Toyota Deutschland nach, ob dort der Camry zum echten Verkauf angeboten wird. Ich habe ihn dort nicht gefunden.

 

Viele Autohersteller kündigen seit Jahren sehr viel an.... 

 

 

 

Schaue doch dort mal genau nach...

Bei den Modellen unter "Demnächst" findet man:

 

1AAA.png

1AAAA.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er muss ja den dann auslaufenden Avensis ersetzen. Aber wenn es den auch wieder nur als Hybrid gibt, sehe ich kaum Chancen, sonst schon, wenn der Preis aggressiv wäre.In USA zeigen sie ja, wie es gehen kann.

 

RodLex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb uslex:

 

Viele Autohersteller kündigen seit Jahren sehr viel an....

 

 

Du darfst da nicht alle Hersteller über einen Kamm scheren. Es sind vor allem die Hersteller aus dem Heimatland des Automobils, welche sich immer und immer wieder mit tollen Ankündigungen überbieten, am Ende aber doch nichts abliefern. Toyota und auch Lexus sind dafür nicht bekannt, abgesehen davon, dass bei Lexus gelegentlich Texte von ausländischen Webseiten übernommen werden, die dort vorgestellten Varianten aber nicht für uns vorgesehen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb RodLex:

Aber wenn es den auch wieder nur als Hybrid gibt, sehe ich kaum Chancen

 

Es gibt Leute, die mögen einen Hybrid und es gibt sogar Leute die mögen 

ein CVT Getriebe.

Nicht nur wegen dem Verbrauch und der Langlebigkeit, sondern weil es

entspannt und toll zu fahren ist.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb RodLex:

Aber wenn es den auch wieder nur als Hybrid gibt, sehe ich kaum Chancen, sonst schon, wenn der Preis aggressiv

Nur das Design der Frontpartie ist aggressiv...Ein aufgeblasener Auris....

So wird das Auto wenig Chancen hier haben. Schon der Vorgänger Camry wurde ja eingstampft. Schade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.12.2018 um 09:18 schrieb Pfammi:

Also jemand der ein toll ausgestattetes Fahrzeug haben will mit Kompfort aber nicht den Mehrpreis für einen Lexus ausgeben will, der ist mit dem Camry sejr gut bedient. Werde ihn mir mal dann genau anschauen und mit dem ES vergleichen.

 

 

Ich vermute mal dass der ES eher auf der Stufe des Toyota Avalon angesiedelt ist, und weniger auf der des Camry. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Segler:

 

Es gibt Leute, die mögen einen Hybrid und es gibt sogar Leute die mögen 

ein CVT Getriebe.

Nicht nur wegen dem Verbrauch und der Langlebigkeit, sondern weil es

entspannt und toll zu fahren ist.

 

 

 

Das bestreitet ja auch niemand, nur sollte es zumindest auch eine Ausführung mit normalem Benziner und Wandler-Automatik geben. Deren Langlebigkeit dürfte deutlich besser sein als beim CVT, bei einigen Marken gibt's damit ja durchaus Probleme.Und das Hochdrehen des Motors bei nicht gleichzeitiger Beschleunigung ist nun mal nicht jedermanns Sache, allerdings scheinen die neueren Generationen der CVT ja besser geworden zu sein, wie beispielsweise Andreas (von der Alb) über seinen neuen Subaru berichtet.

 

RodLex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute dass der Avensis überwiegend als Kombi verkauft wurde.

Zwar kann Toyota manche dieser Kunden vielleicht zu einem RAV4 überreden, aber einige werden sicher woanders hin flüchten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎30‎.‎12‎.‎2018 um 18:29 schrieb RodLex:

Wandler-Automatik geben. Deren Langlebigkeit dürfte deutlich besser sein als beim CVT,

 

Ich kenne keinen Hybriden mit Getriebeschaden, aber viele revidierte und defekte Wandler-Automaten

 

 

Am ‎30‎.‎12‎.‎2018 um 18:29 schrieb RodLex:

Und das Hochdrehen des Motors bei nicht gleichzeitiger Beschleunigung ist nun mal nicht jedermanns Sache

 

Wenn mein GS hochdreht, beschleunigt er ziemlich sportlich.

Wo soll den die Energie hingehen, wenn nicht in Vortrieb? Das einzige was fehlt, ist der Ruck

beim schnellen Gas geben, den man sich von konventionellen Getrieben gewohnt ist.

 

 

Mal im Ernst; In Europa, nein fast auf der ganzen Welt wird 50, 80/90, 120/130 km/h gefahren.

95% aller Beschleunigungen im normalen, legalen Verkehr sind in 3-4 Sekunden erledigt.

Wozu brauche ich da eine 8 Gang Automatik, die für diese kurze Zeit jedes mal vier Gänge runter und wieder

rauf schaltet?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kaputte CVT-Getriebe sind eigentlich nur bei Audi wirklich ein Problem gewesen. Gerade die erste Generation vom Multitronic-Getriebe war nicht wirklich gut, die neueren sind wohl deutlich haltbarer. Weder bei Subaru noch bei Toyota/Lexus habe ich jemals von vermehrten Problemen mit den stufenlosen Getrieben gehört. Aus dem Subaru-Forum kenne ich lediglich einen Fall, wo eine Lineartronic nach nur kurzer Zeit Probleme gemacht hat. Im Priusforum hatte vor Kurzem jemand den Verdacht geäußert, sein Getriebe könnte defekt sein. Die einhellige Meinung war, dass etwas anderes der Auslöser sein muss, weil das Getriebe nie kaputt geht, was am Ende auch so war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Segler:

Wozu brauche ich da eine 8 Gang Automatik, die für diese kurze Zeit jedes mal vier Gänge runter und wieder

rauf schaltet?

Eben, und der "Wahnsinn" der Autobauer nimmt kein Ende.

Das Design der Karrosserien wird immer extremer.(Warum)?

Motorentechnik immer komplizierter und fast nur noch von Ingenieuren reparierbar.....

Übertriebene und teils überflüssige Elektronikspielereien im "Cockpit".

Wahnsinnige PS-Monster werden immer noch gebaut...usw. usw.

Aber so ist das halt, was geht wird auch gemacht..(Siehe auch die unsäglichen Tricksereien vieler Autohersteller)

Alles das ist doch Wasser auf die Mühlen der Autogegner.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es würde helfen, bei der Diskussion über die Haltbarkeit von CVT-Getrieben, deren unterschiedliche Konstruktionen zu berücksichtigen. "Unsere" Hybride haben ein eCVT.

bearbeitet von LexLord

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von den eCVTs hört man in der Tat nicht viel schlechtes was die Haltbarkeit angeht.

 

Vom Fahrgefühl und von den erzielbaren Fahrleistungen finde ich eine 8-Gang-Wandler-AT besser, aber das ist eben wieder persönlicher Geschmack und liegt auch daran dass ich meine Fahrzeuge fast nie durch den morgendlichen Berufsverkehr bewege.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb tantegerda:

Wahnsinnige PS-Monster werden immer noch gebaut...usw. usw.

 

Als Du Deinen Lexus gekauft hast, lag die Durchschnittsmotorisierung bei etwas unter 130 PS. Aus dem Blickwinkel eines solchen Durchschnittsfahrers erscheint die Motorisierung Deines Autos auch außergewöhnlich ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Jens_IS250:

Kaputte CVT-Getriebe sind eigentlich nur bei Audi wirklich ein Problem gewesen. Gerade die erste Generation vom Multitronic-Getriebe war nicht wirklich gut, die neueren sind wohl deutlich haltbarer. Weder bei Subaru noch bei Toyota/Lexus habe ich jemals von vermehrten Problemen mit den stufenlosen Getrieben gehört. Aus dem Subaru-Forum kenne ich lediglich einen Fall, wo eine Lineartronic nach nur kurzer Zeit Probleme gemacht hat. Im Priusforum hatte vor Kurzem jemand den Verdacht geäußert, sein Getriebe könnte defekt sein. Die einhellige Meinung war, dass etwas anderes der Auslöser sein muss, weil das Getriebe nie kaputt geht, was am Ende auch so war.

Finde da Nissan deutlich schlimmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann dem Anwender doch völlig Hupe sein wieviel Gänge die Automatik hat, solange sie ruckelfrei und schnell schaltet.

Das tut das 8-Gang Getriebe von daher egal und auch glaube ich das der 10-Gang Automat das ebenso souverän tut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb Ben_is_lol:

Kann dem Anwender doch völlig Hupe sein wieviel Gänge die Automatik hat, solange sie ruckelfrei und schnell schaltet.

Das tut das 8-Gang Getriebe von daher egal und auch glaube ich das der 10-Gang Automat das ebenso souverän tut.

Selbst das (e)CVT macht das ruckfrei. :cool2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb LexusComingSoon:

Finde da Nissan deutlich schlimmer.

 

An die dachte ich auch hauptsächlich :cool:

 

@ Segler : bei einer Wandlerautomatik dreht der Motor nur so weit hoch, wie für die adäquate Beschleunigung benötigt wird, beim "einfachen" CVT jault der Motor hoch auf ca. 5000/min und verharrt doch, die Beschleunigung folgt nach.

Der GS450h hat allerdings eine derartig begeisternde Beschleunigung aus dem Stand heraus und der Motor ist derartig gut gedämmt, dass ich diese Tatsache bei DIESEM Wagen in Kauf nehmen würde.

Ein RX450h der vorigen Generation, den ich fahren durfte, machte das nicht : der brüllte auf wegen des an die Drehzahlgrenze hochdrehenden Motors, beschleunigte aber vergleichweise müde.

 

RodLex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden