Recommended Posts

Hier übrigens noch drei weiteren Bilder der Probefahrt, die ich noch nicht gepostet hatte:

 

 

lexus6.jpg

lexus7.jpg

lexus8.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Wagen habe ich gestern von außen mal aus der Nähe angesehen. Optisch ist er schon ein kleiner LS, oder?

Preislich, mit ca. 70.000 Euro auch recht ordentlich. Darf jeder jetzt interpretieren, wie er will. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb Lexington:

ca. 70.000 Euro auch recht ordentlich

Sehr sehr ordentlich, sprich zu teuer um ein Erfolg zu werden???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb tantegerda:

Sehr sehr ordentlich, sprich zu teuer um ein Erfolg zu werden???

 

Naja, es kommt halt drauf an, welche Prioritäten man setzt...

Wenn man mit Frontantrieb, den man scheinbar kaum merkt und den 180 km/h Höchstgeschwindigkeit leben kann,

und allein die Ausstattung bedenkt, ist es zwar kein Schnäppchen, aber trotzdem noch ein ordentlicher Preis...

 

Gruß vom Todde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verglichen mit den deutschen Wettbewerbern wird er (natürlich) vor allem preislich keinerlei Land sehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sehe ich auch so, leider. Da fehlt der ja vorhandene 3.5 l V6 mal wieder. Das Interieur ist schön mit den hellen Sitzen und dem hellen, wenn auch etwas sparsam verwendeten hellen Holz, so wie man es sich bei einem Lexus wünscht. Nur die Knubbel oben am Gehäuse der Instrumente sind scheußlich, absolut ungekonnt.

 

Lars, wenn Du mit Deinem "Edel"Passat CC so viele Probleme hattest, noch dazu bei offenbar nicht mal hoher Laufleisteun, warum hast Du dann erneut einen VW geleast ? Für mich wäre diese Marke "verbrannt" gewesen und ich hätte mich zuverlässigen Japanern oder zumindeset einem A4 oder so zugewandt

 

RodLex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

RodLex: mache sind leidensfähig. Ich werde da auch schon Erfahrungen sammeln demnächst. 

 

😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb Lexington:

RodLex: mache sind leidensfähig. Ich werde da auch schon Erfahrungen sammeln demnächst. 

 

😉

 

Die zu lesen wird uns freuen!

bearbeitet von H6Fan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Lars aus M:

...., dass ich für viel Geld eine Garantieverlängerung von zwei auf vier Jahre mitbestellt hatte 😬..

 

Dieses kundenunfreundliche Verhalten gegenüber deutscher Kundschaft war und ist für mich immer ein Grund gewesen kein deutsches Fabrikat zu kaufen.

Zwei Jahre Garantie oder sogar nur gesetzliche Gewährleistung (z.B. bei BMW) ist völlig inakzeptabel.

 

Bei Subaru bekomme ich 5 Jahre/160.000 km und zwar kostenlos. Für ein geringes Aufgeld kann ich ein Anschlußgarantie für bis zu 3 Jahren abschliessen.

Wer wirklich zuverlässige Autos baut kann seinen Kunden langjährige Garantie zusagen.

Die deutschen Autohersteller sind dazu nicht in der Lage, zumindest nicht ggü. ihren deutschen Kunden. Im Ausland verkaufen sie ihre Fahrzeuge mit längerfristigen Garantien. Der deutsche Kunde dagegen wird abgezockt, er lässt es sich ja gefallen und kauft die Karren trotz dieser schlechten Garantie-/Kulanzleistungen.

 

Aber das gehört eigentlich nicht hier her, es sei nur mal so am Rande erwähnt.

bearbeitet von Andreas (vonderAlb)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb RodLex:

Lars, wenn Du mit Deinem "Edel"Passat CC so viele Probleme hattest, noch dazu bei offenbar nicht mal hoher Laufleisteun, warum hast Du dann erneut einen VW geleast ? Für mich wäre diese Marke "verbrannt" gewesen und ich hätte mich zuverlässigen Japanern oder zumindeset einem A4 oder so zugewandt

 

RodLex

 

Ich hatte gerade die Finanzierung für den CC verlängert, mit dem Zweck, das Auto so komplett abzubezahlen und lange weiter zu fahren. Aber kaum gemacht, kamen die ganzen Probleme. Ich habe dann meinem VW-Händler vorgeschlagen, einen neuen Passat zu bestellen, wenn er den CC-Vertrag auflöst, ohne finanziellen Verlust für mich. Sprich: ich wollte das Auto möglichst schnell loswerden, aber ohne drauf zu zahlen. Und so kam es dann zum neuen Passat. Ich hätte den CC-Vertrag sicherlich nicht auflösen kömnen, wenn ich gleichzeitig die Marke gewechselt hätte - das erfolgt aber dann jetzt, mit einigen Jahren Verzögerung 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Ne i n  ich nicht und alle Lexusfreunde hier auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und bei Autohaus Yvel in Düsseldorf steht ein weißer F Sport mit roter Innenausstattung. Das bringt etwas Farbe innen, aber passt leider nicht sonderlich gut zu Flammblau:

https://gebrauchtwagen.lexus.de/go.to/modix/3,1,nqbyzsvh/advanced.html?version=460

 

 

 

lexus19.jpg

lexus15.jpg

lexus17.jpg

lexus16.jpg

lexus18.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, ich finde, flammblau außen mit rot innen sehr apart. Was für Mutige.

 

Lars: Bist Du beruflich mit L verbandelt?

 

ps - wieso steht bei dem Yvel-Auto nicht die Ausstattungslinie dabei? Setzen die voraus, dass jeder den Wagen auf den ersten Blick als F- oder Luxury erkennt?

bearbeitet von kroebje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb kroebje:

Oh, ich finde, flammblau außen mit rot innen sehr apart. Was für Mutige.

 

Lars: Bist Du beruflich mit L verbandelt?

 

ps - wieso steht bei dem Yvel-Auto nicht die Ausstattungslinie dabei? Setzen die voraus, dass jeder den Wagen auf den ersten Blick als F- oder Luxury erkennt?

 

Apart auf alle Fälle! Aber für mich persönlich doch etwas zu apart - eher geeignet für Japan oder Dubai denke ich 😀

 

Beruflich habe ich mit Lexus nichts zu tun, ich arbeite im Patentbereich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Piran_ha
      Hallo zusammen,
      Habe mich heute durchgerungen und bin endlich den GS 430, der bei mir in der Nähe steht, probegefahren.
      Das Auto ist Baujahr 2005, hat 116t km hinter sich, verfügt über die Luxury Line und wird für 12990€ angeboten.
      Innen und außen ist das Auto dem Alter entsprechend in gutem Zustand. Kein Juwel, aber auch nicht komplett runtergerockt.
      Jedoch sind mir folgende Sachen aufgefallen, die ich durch die erfahrene Lexus-Gemeinde vielleicht geklärt bekomme. 🙂
       
      Punkt 1:
      Es steht ein Vollcheck als Inspektion an.
      Punkt 2:
      Beim Einlegen des Rückwärtsgangs schlägt die PDC direkt an. Vermutlich ist ein Sensor verschmutzt oder defekt.
      Punkt 3:
      Bei vollem Lenkeinschlag links und rechts gibt es vorne ein mahlendes Geräusch wenn er rollt.
      Punkt 4 (oder vielleicht 3.1?):
      Er zieht deutlich nach rechts. Vielleicht ein Hinweis auf das Mahlgeräusch? (ala Bordsteinkontakt)
      Punkt 5:
      Das ABS regelt bei Vollbremsung aus 50km/h relativ wenig und das Fahrzeug bleibt mit quietschenden Reifen stehen. Ist das die normale Regelung beim GS s19 ABS?
      Ansonsten bleibt das Heckrollo auf Halbmast stehen, aber das ist halb so wild.
      Die Rückbank hat einen etwas größeren Riss, notdürftig geflickt. Da müsste ein Sattler ran.
      Bremsen habe ich nichts gemerkt und im Innenraum hat nix geklappert. Motor und Getriebe waren auch einwandfrei.
       
      Jetzt zur eigentlichen Krux.
      Was würden mich die Sachen kosten  sollte ich mit dem Fahrzeug bei Lexus vorstellig werden und muss ich mit diesem Fahrzeug bei diesen Sachen überhaupt zu Lexus?
      Auf durchgehende Lexus-Stempel muss man vielleicht nicht mehr unbedingt achten, auch wenn er sie bisher hat.
      Ich tippe bei den Geräuschen mal auf Radlager, die PDC muss im schlimmsten Fall mit neuen Sensoren versehen werden. Der Vollcheck ist halt umfangreich.
       
      Wollte mich vorher informieren, um zu schauen ob das Angebot, das mir vorliegt, machbar ist oder das Fahrzeug dann doch zu teuer für das wird, was es bietet.
       
      Für alle, die hier unten angekommen sind, danke für die Aufmerksamkeit und das geduldige Lesen.
      Und schon mal danke für jegliche Hilfestellung.
       
      Viele Grüße,
      Mark
      🙂
    • Von EckigesAuge
      >>> ACHTUNG! Die folgende Rezension enthält subjektive Eindrücke! ACHTUNG! <<<
      Da ich unbedingt den IS300h, auch aufgrund der vielen kontroversen Diskussionen im Thread "IS 250/300h ab 2013", unbedingt selbst erfahren wollte, habe ich zum Hörer gegriffen und telefoniert wann und wo ein Lexus IS300h F-Sport im Rhein-Main-Gebiet verfügbar ist.
      Anfang Juli bekam ich von Lexus-Forum Frankfurt (Autohaus Nix) mitgeteilt, dass am 10.7. ihnen ein F-Sport als Vorführer geliefert wird. Also gleich für den 11.7. um 10 Uhr einen Termin gefixt. :D
      So stellte mir dann Herr Rieger vom Lexus-Forum (Grüße von hieraus) mir den Wagen und die Besonderheiten ausführlich vor. So z.B. auch das in den F-Sport-Modellen verbaute Kombiinstrument, das aus einem verschiebbaren Ring auf einem großen TFT-Display besteht. Wenn erweiterte Funktionen abgerufen werden, fährt der Ring nach rechts und links sind Zusatzinformationen (z.B. aktueller Verbrauch) zu sehen.
      Nachdem ich über die vielen neuen Funktionen aufgeklärt wurde und eine Sitzprobe auf den hinteren Plätzen gemacht habe (mein IS220d stand direkt daneben), war ich über den Platzgewinn überrascht: Ca. 10cm mehr Platz auf den hinteren Plätzen!! Jetzt passe ich sogar 2x hintereinander. :D
      Der Kofferraum ist auch größer geworden. Und endlich gibt es umklappbare Rücksitze. Der Nutzwert des neuen IS ist also deutlich gestiegen. Prima!
      Also USB-Stick rein, Musik genießen und ein wenig in den Taunus fahren. :)
      Auf dem Tacho sah das beim Einsteigen dann so aus:

      Satte 13km Laufleistung! :)
      Oben angekommen erstmal ein kleines Fotoshooting:









      Auf den ca. 80km konnte ich alle Fahrmodi mal austesten und probierte so ziemlich alles mal aus. :)
      Da ich keine Romane schreiben möchte, will ich im Folgenden alle von mir bewerteten oder erkannten Sachen stichpunktartig auflisten.
      Meine Wertung habe ich mit ++/+/o/-/-- vor die Stichpunkte gestellt.
      Das Fahrzeug
      + Nagelneuer Vorführer (13km!)
      + F-Sport Ausstattung
      --> Schürzen, 18-Zoll-Felgen, Tacho, adaptives Fahrwerk (Sport S+ Modus), optische Details (Sticker etc.)
      o Lack: Diamantschwarz Glass Flake (217)
      o Leder indigorot (mit Sitzlüftung)
      + Navi und Standard-Sound-Anlage
      Design
      + Geschmackssache! Mir gefällt es außerordentlich gut!
      Innenraum / Komfort
      ++ deutlich gewachsener Kofferraum
      ++ umlegbare Rücksitze (allerdings keine ebene Ladefläche, aber das IKEA-Regal passt endlich rein!)
      + durch verlängerten Radstand und anders konturierte Sitze deutlich mehr Platz (+ ca. 10cm) in der Länge auf den hinteren Plätzen
      - allerdings bedingt durch die flache Linie hinten nur bis ca. 1,85m/1,90m Körpergröße ohne Kopfaua nutzbar
      + F-Sport-Sitze sehr gut konturiert, guter Halt, bequem (ich finde allerdings die Luxury-Sitze deutlich bequemer, wären meine Wahl)
      + Slider für die Temperaturwahl
      + alle Klima/Heizungsfunktionen wie gehabt direkt anwählbar über Tastenfeld
      - Tastenfeld für Klima/Heizung und Multimedia-Direktwahl seeehr schmutzempfindlich (siehe Bilder)
      o Sitzlüftung und -heizung bei der Lederausstattung auch im F-Sport dabei (hätte ich gerne auch ohne Leder)
      + Materialanmutung super, Verarbeitung gut - was man eben von einem Lexus erwartet :)
      o Lenkradtasten gut sortiert, trotzdem fand ich die Bedienung doch etwas gewöhnungsbedürftig und hab mich öfter vertan
      - Blinkerhebel rastet nicht mehr ein (Antippen = 3x Blinken, Drücken = Blinken bis zum Rücksetzen durch Lenkradstellung)
      Navi / Multimedia
      ++ mein Mobiltelefon war in unter 30 Sekunden mit Bluetooth verbunden
      ++ voller Zugriff aufs Telefonbuch direkt im Anschluß oder Überspielung ins Fahrzeug möglich - genial!
      + Freisprecheinrichtung funktionierte auf Anhieb absolut prima
      + USB-Stick mit stapelweise Musik rein: Einstecken, USB auswählen, auf gehts!
      o Testtracks u.a.: Adele - Rumours Has It (wichtig dort die Drums, und natürlich Adeles Stimme), Muse - Supermassive Black Hole (Bass!)
      - Höhen bei der Standard-Anlage leicht verfärbt und nervös (Einbaulage der Hochtöner nicht ideal - an die Scheibe strahlend)
      - Tiefbass fehlt etwas Volumen
      - Tiefmitteltonbereich hinkt ein wenig hinterher, etwas unpräzise (bei Drums zu hören)
      + Standard-Anlage besser als im alten IS, wenn auch die Lautsprecher nicht so ideal platziert sind
      o Bedienung recht intuitiv, manchmal aber etwas verwirrend
      + Mouse-Bedienung gut - bedarf etwas Gewöhnung, ist aber für mich Touch-Systemen überlegen (Arm und Hand liegt bequem auf der Mittelkonsole)
      - kein Zurück-Button an der Mouse (nur: Menü, auf/ab, Home) - man muß für eine Ebene zurück immer mit die Mouse schieben und klicken
      + flotte und verzögerungsfreie Bedienung (testet mal die Jaguar-Systeme - so als Vergleich...)
      o WiFi/WLAN gibt es auch - konnte ich aber nicht testen
      -- ganz großes MINUS: für den F-Sport ist keine Mark-Levinson-Anlage bestellbar!
      ++ Mark-Levinson-Anlage: sauberere Höhen, tiefere und deutlich konturiertere Bässe (ein IS300h ist für mich nach dem Vergleich nicht mehr ohne ML denkbar)
      Antrieb / Schaltung
      o auch beim IS gibts nun ein stehendes Gaspedal
      + 4 Fahrmodi: Eco, Normal, Sport, Sport+
      + wählbarer Fahrmodus: EV-Modus (nutzbar bis 40km/h, darüber wird dieser automatisch abgeschaltet)
      ++ sehr sehr schönes stufenloses Getriebe
      o Simulation der "Bremsstufen" ist schön, halte ich aber fast für überflüssig
      o Sport+ nutzt den Benzinmotor recht stark und auch drehzahlintensiv - so gehts flott voran
      o bei ECO deutlich "weicheres" Fahren möglich und nötig, Verbrenner wird oft abgeschaltet
      + absolut erhabenes Beschleunigen
      ++ in der Stadt oder beim Stau dank EV fast völlig geräuschlos
      o bei 211km/h Tacho war Ende - also echte 200km/h
      + Maximalgeschwindigkeit war ähnlich schnell erreicht wie mit dem IS220d
      - einstufiges Planetengetriebe zur Momentenkopplung der beiden Motoren begrenzt Max-Geschwindigkeit auf 200km/h (Drehzahllimit E-Motor)
      + durch dieses deutlich leichtere Planetengetriebe (spart über 40kg im Vergleich zum Getriebe des GS450h) sind die 99g CO2/km möglich! (eben durch die Märkte bedingt, nicht weil ein zweistufiges Getriebe nicht möglich gewesen wäre)
      + Beschleunigung ist gut - absolut ausreichend!
      o das Gefühl sagt: "Mh, beschleunigt hier was?" Tatsächlich sagt ein Blick auf den Tacho: "Es geht ordentlich voran!" ...aber eben subjektiv nicht so stark spürbar wie bei einem Schalter bzw. Diesel
      + Tempomat zeigt nun auch "SET"-Status im Display
      o Soundgenerator ist eine nette "Spielerei" - entweder man fährt Hybrid oder Sportlimousine à la IS-F... ;)
      - Mechanische Fußfeststellbremse - damit ist zwar Platz auf der Mittelkonsole, eine elektrische Feststellbremse ist aber inzwischen Klassenstandard
      Fahrwerk / Lenkung
      + F-Sport-Fahrwerk ist ordentlich
      ++ Karosserie ist deutlich steifer als beim Vorgänger
      o im Sport+ Modus werden Fahrwerk und Lenkung direkter
      o in engen Kehren brachte ich das kurveninnere Hinterrad zum Heben - das ASC/TRC regelte dies aber kaum spürbar sofort aus (ersetzt natürlich keine mechanische Sperre)
      -- nur max. 750kg Anhängelast!
      Verbrauch (nur Angaben aus dem Display)
      - ca. 8,5L/100km auf ca. 40km Autobahn und Kurvenhatz (Testen aller Modi, Testen Maximalgeschwindigkeit)
      + ca. 5L/100km auf ca. 40km Rollen (130km/h max.) über die Autobahn (ECO)
      --> ich denke ich könnte bei meinem Fahrprofil (75% AB, 15% Landstraße, 10% Stadt) knapp 5L/100km erreichen
      Ich hoffe, dass dieser Erfahrungsbericht für den ein oder anderen hilfreich ist. Ansonsten empfehle ich: Selbst testen und fahren!
      Falls ihr andere Erfahrungen habt oder Fragen beantwortet haben wollt: einfach schreiben! :)
      Gruß, Wolfram.
      P.S.:
      Alle Bilder der Fotosession gibt es unter: http://eckigesauge.d...-IS300h-f-sport
      Ich werde gegebenenfalls verschiedene Dinge ergänzen, die mir noch einfallen oder von Belang sein könnten oder sich evtl. in der Diskussion auftauchen.
      Ich überlege nun, was ich zukünftig tun werde - eierlegende Wollmilchsau (Alltagswagen als: Transporter, Zugfahrzeug, Fahrt zur Arbeit...) oder Daily (z.B. IS300h) und für Zug-/Transport-Aufgaben ein Wohnmobil (z.B. VW T4 Westfalia).