webdesgne

VON BMW 418d auf Lexus RC 300h?

Recommended Posts

Hi Leute,

 

ich habe enige Fragen und hoffe Ihr könnt und werdet mir bei meiner Entscheidung helfen :).

Paar Infos: Ich fahre derzeit einen BMW 418d Coupe im Schnitt knapp 35.000km pro Jahr. 70% davon ist Landstraße (100er Zone). Dh. für einen Diesel optimal da ich täglich 40km in die Arbeit fahre und die dann wieder nachhause. Das Auto wird schön warm, fahre den selben Tempo fast durchgehend und habe einen Verbrauch von knapp 5l/100km. (genau 4,9).

 

Ich spiele mit dem Gedanken auf den Lexus RC 300h umzusteigen. Einfach weil mir schon gewisse Sachen beim BMW (eher deren Politik) am Ar... gehen.

 

Noch dazu hätte ich dann mim RC einen Benziner/Hybrid. Da ich aber noch nie einen Lexus und Hybrid hatte, hätte ich paar Fragen:

1. Was denkt Ihr, bei meinen Fahreigenschaften und den vielen KM im Jahr, ist so ein RC als Hybrid für mich geeignet?
2. Wie zuverlässig ist das Modell? Auf was müsste ich achten? Gibt es bekannte Maken oder gewisse teuere Services die mal folgen werden bzgl. Kette, Akku usw.?

3. Das Thema mim Verbrauch hier habe ich gelesen, also das ist Grund Nummer 1 (neben der Optik) warum ich das Auto haben möchte, da ich wahrscheinlich einen ähnlichen Verbrauch hätte wie mit meinem jetzigen Diesel.

4. Mir ist die Endgeschwindigkeit usw. nicht wichtig (sonst würde ich keinen 2l Diesel mit 150ps fahren *gg*), sondern nur der Verbrauch und die Optik. Glaube aber das der RC sicher trotzdem sportlicher ist als mein jetziger mit 150ps?

 

Das sind mal die wichtigsten Fragen. Hoffe die sind nicht all zu blöd. Sorry dafür aber ich habe nie ein anderes Auto gehabt außer BMW (seit 2001!).

 

Bedanke mich und warte gespannt auf eure Antworten.

Grüße aus Wien.
CT

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da ich mal einen 118d besessen habe, kann ich da vielleicht etwas beitragen. Der BMW war ziemlich laut, unkomfortabel und besonders die Kupplung hat mich immer gestört. Der Komfort des IS ist eine andere Liga und einige Details des BMW waren doch arg schlicht konstruktiert. Allerdings hat Lexus BMW hinsichtlich Fahrwerksauslegung, Proportionen und Abmessungen ganz klar als Vorbild. Die Japaner machen aber wenig Experimente und bauen die Autos eindeutig auf Lebnsdauer.

Das Fahren mit dem Hybrid erfordert etwas Umgewöhnung. Mein Händler hat mir damals eine mehrtägige Probefahrt angeboten und inzwischen verstehe ich auch warum. Der Hybrid ist gerade im Vergleich zu einem Diesel unglaublich leise. Der Motor ist in der Laufruhe vergleichbar mit einem Sechszylinder, da die Massenmomente über Ausgleichswellen ausgeglichen werden. Zuerst tritt man sehr häufig voll aufs Gas, wodurch der Motor sehr schnell die Drehzahl erhöht. Irgendwann lernt man aber das Drehmoment des Elektromotors zu nutzen und dann stellt sich eine sehr ruhige und vor allem sparsame Fahrweise ein. Man muss das Hybridsystem verstehen und danach kommen einem andere Antriebe ziemlich unlogisch und nervös vor. Ich denke, dass du bei deiner Fahrweise ungefähr in die Nähe des Dieselverbrauches kommen wirst. Auf der Landstraße kommt das Atkinsonprinzip des Motors sehr gut zur Geltung. Einen Wehrmutstropfen gibt es: das Öl muss alle 15000 km gewechselt werden. Allerdings sind die Preise dafür erstaunlich niedrig und wenn man sowieso die Räder wechselt, passt das schon. Das Fahrwerk ist sehr aufwändig und ist eher mit der oberen Mittelklassse vergleichbar. Viel Aluminium, Doppelquerlenker vorne usw. Die Batteriegarantie lässt sich auf 10 Jahre erweitern. Solange scheint sie auch keine Probleme zu machen. Selbst wenn, kostet sie nicht mehr als ein neuer Partikelfilter mit SCR-Kat, der beim diesel nach ca. 250000 km meist fällig wird. Falls der Turbolader so lange hält.

Mach auf jeden Fall eine längere Probefahrt, dann wirst du den BMW schnell vergessen. Den Motor des BMW stellt der 300h in jeder Hinsicht in den Schatten. Auf der Autobahn liegt er außer in der Endgeschwindigkeit eher auf dem Niveau eines 420d. 

 

Also, bis bald hier im Forum😉

Edited by thehoern

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wobei du sicher am Anfang den Drehmoment Berg deines Diesels vermisst. Das ist eben schon eine Umstellung als Dieselfahrer auf einen Benziner zu wechseln, auch wenn hier natürlich die Elektrounterstützung dazu kommt. 

Subjektiv wird das keinen großen Unterschied ausmachen, objektiv ist der RC etwas schneller.

 

Sonst ansehen. Gerade im Infotainment ist BMW meiner Meinung nach auf einem anderen Niveau, da ist Lexus noch immer nicht auf Augenhöhe mit den deutschen. 

 

Zuverlässigkeit ist unabstreitbar auf höchstem Niveau. Da brauchst du dir auf zig Jahre keine Sorgen um Motor, Getriebe etc. machen. Bei den jetzt 11-14 Jahre alten GS treten vereinzelt Defekte an den Batterien auf, aber vor allem nach langer Standzeit. Regelmäßig gefahrene Prius (ist die gleiche Technik) gibt es teils mit deutlich über 350.000km, viele Taxen. 

Egal in welchem Punkt, Lexus ist da eine andere Kategorie und deswegen fahren wir sie ja auch. Allein bei der Elektrik hatte ich bei BMW immer Probleme, bei Toyota/Lexus gibt's das im Prinzip nicht. 

 

Verbrauch ist halt sehr abhängig von den Strecken. Gerade innerstädtisch profitiert man besonders vom Hybrid. Einfach mal bei Spritmonitor so durch den Durchschnitt checken und ungefähr damit planen. 

 

Am Ende kann ich dir nur raten: Schau dir einen an. Wenn dir der Innenraum und das Navi, die allgemeine Bedienung gefällt, die Motorleistung ausreicht, dann kaufe dir einen. Einzig wenn du basteln willst ist es schwierig, viele Tuningteile gibt's allgemein für Lexus nicht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ja, der Drehmomentberg beim 18er ist jetzt auch nicht so gewaltig. Mir war das Getriebe immer zu lang übersetzt. Der Punsch beim 300h bei 100km/h und Volllast ist dafür schon ganz ordentlich.

 

Objektiv vermisse ich beim Infotainment außer Apple Car Play und einer detaillierteren Darstellung nichts. Okay, die Spracheingabe ist Müll.

Das Gerät ist sehr schnell und die Anbindung ans Iphone ist auch gut gelungen. Wetter, Verkehr, Tankstellenpreise, alles prima. Darüber hinaus finde ich Größe und Position des Monitors ideal.

Ein Highlight ist nach wie vor das Mark Levinson-Soundsystem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Vorredner haben bereits vieles Vorweggenommen, jedoch wirst du nicht umhin kommen und eine Probefahrt absolvieren müssen. Erst danach kannst du entscheiden ob der Wagen schlussendlich für dich etwas ist oder nicht. Viel Erfolg dabei.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also erstmal ein großes danke an alle. So schnell so ausführliche Antworten habe ich nicht erwartet 😀.

 

Sind sehr viele nützliche Infos und Tipps dabei. Ich habe einen Händler in Wien wegen einer Probefahrt (am besten 2-3 Tage) schon kontaktiert. Nachher werde ich dann sicher mehr wissen. Wie gesagt, rein von der Optik ist das Auto ein Traum.

 

Das mit dem Ölwechsel immer nach 15tkm ist okay, halt Umstellungssache.

 

Danke nochmal. Ich werde in einigen Tagen wieder berichten. Sollte jemanden von euch noch welche Infos einfallen die mir helfen könnten, bitte nur her damit. Ich werde täglich einige Male hier reinschauen bzw. Lese mir auch die alten Themen usw. Durch.

 

Grüsse aus Wien.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.