Ramses_Lexus

Mein GS450H ist hinten tiefer als vorne

Recommended Posts

vor 12 Stunden schrieb Malagat:

Hier einmal zum Vergleich. Mit original Fahrwerk .  Bin auch der Meinung, der dürfte hinten nicht so tief sein.

 

IMG_20170401_110705_LI.thumb.jpg.4856a753ad4921f3ecab95855b562ce9.jpg

Hallo Malagat, hast du auch die Bodenfreiheit unter der Karosse gemessen, den das sieht ja i.O. aus, bei mir ist tatsächlich auch die Karosse vorne höher. Also ich meine die Punkte wo man mit dem Wagenheber ansetzt 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Ramses_Lexus:

Hallo Malagat, hast du auch die Bodenfreiheit unter der Karosse gemessen, den das sieht ja i.O. aus, bei mir ist tatsächlich auch die Karosse vorne höher. Also ich meine die Punkte wo man mit dem Wagenheber ansetzt 

Nee, gemessen hab ich nichts. Habe nur den optischen Vergleich genommen. Meiner Meinung nach sind vorne Beide gleich. Hinten ist den Lex aber ungewöhnlich etwas 

tiefer. Sieht aus, auch wenn ich jetzt wahrscheinlich den Finger in die Wunde lege, als hättest du schwer geladen.

Edited by Malagat

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann es sein, dass eine optische Täuschung vorliegt, weil vielleicht die vorderen Radausschnitte (evtl. wegen des Rädereinschlags) generell etwas größer sind?

Am einfachsten wäre es wohl, eine Wasserwaage auf die Einstiegsleiste zu legen und zu sehen, in welche Richtung das Gefälle, falls überhaupt vorhanden, verläuft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Malagat:

Nee, gemessen hab ich nichts. Habe nur den optischen Vergleich genommen. Meiner Meinung nach sind vorne Beide gleich. Hinten ist den Lex aber ungewöhnlich etwas 

tiefer. Sieht aus, auch wenn ich jetzt wahrscheinlich den Finger in die Wunde lege, als hättest du schwer geladen.

Interessant aber alle vermuten das auch 🙂 tatsächlich habe ich sogar versucht den Ersatzreifen rauszunehmen, und nichts und im Kofferraum habe ich auch nichts. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb LexLord:

Kann es sein, dass eine optische Täuschung vorliegt, weil vielleicht die vorderen Radausschnitte (evtl. wegen des Rädereinschlags) generell etwas größer sind?

Am einfachsten wäre es wohl, eine Wasserwaage auf die Einstiegsleiste zu legen und zu sehen, in welche Richtung das Gefälle, falls überhaupt vorhanden, verläuft.

Schon gemacht, zwar nicht mit einer Wasserwage aber ich habe die Bodenfreiheit gemessen vorne und hinten, 2 cm Unterschied 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ersatzrad! O.K. Schon einmal keine aktiven Stabis. Ich bin voll bei dir. Mich persönlich würde es auch nerven!! Mach Nägel mit Köpfen. Wenn es der Schotter zuläßt,

entweder original Dämpfer oder Gewindefahrwerk, glaube von K Sport. Alles Andere ist Spekulation:🤘🏼

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • By mekmek
      Hallo,
      Ich bin erst seit neustem Besitzer eines IS 200 Bauj. 2001. Nun schaue ich schon ein Stück nach einem Gewindefahrwerk
      wo es zwecks Eintragung keine Probleme geben sollte. Bis jetzt habe das KW Var 1 und das K-Sport mit TÜV Gutachten gefunden.
      D2 oder Tein schaut auch gut aus jedoch habe ich keine Informationen wie es da mit der Eintragung aussehen soll.
      Vielleicht habt ihr da mal ein paar Vorschläge oder Tipps, am besten wäre es wenn es sich preislich unter 850 € hält.
       
      Gruß
      mekmek
    • By New
      Werte SC-ler,
      es wäre überaus reizend und statistisch hilfreich, wenn Ihr einmal bei Euren Fahrzeugen zu passender Gelegenheit jeweils den Abstand der Felgenmitte zur Unterkante des Kotflügels von allen Rädern messen und hier veröffentlichen würdet:
      Fahrerseite vorn: ?? cm
      Fahrerseite hinten: ?? cm
      Beifahrerseite vorn: ?? cm
      Beifahrerseite hinten: ?? cm
      Baujahr: 20??
      Fahrwerk: Standard? Anders?
      Dankeschön vorab!
    • By New
      Werte SC-Enthusiasten,

      es scheint gute Nachrichten in Sachen Fahrwerksoptimierung speziell für unsere SChätzchen zu geben: Nach einem noch ausstehenden, ausgiebigen 3000-Meilen-durch-die-Berge-über-den-Wolken-Road-Trip wird gegen Ende September Klartext geredet. Vorher ergibt wenig Sinn, da bekanntlich der Tag nicht vor dem Abend gelobt werden sollte, ganz gleich wie viel Sonne auch zunächst scheinen mag.

      Wer mit dem Fahrverhalten der Werksauslieferung unabhängig vom Baujahr schlichtweg zufrieden ist, darf diesen gut gemeinten, vorankündigenden Hinweis getrost überlesen und zwischenzeitlich sowie zukünftig weiterhin glücklich dahinschnurren.

      Allen Anderen sei an's Herz gelegt: There's a new champ in town.

      Wer jetzt allerdings etwas in Eile ist und sinngemäß umgehend eine Entscheidung treffen muss - Stichworte TÜV, defekte Dämpfer & Co. - sollte sich selbst einen großen Gefallen bereiten und für einen ersten, raschen Zwischen-Tür-und-Angel-Blick hinter den Vorhang eine private Nachricht schreiben. Warum? Nicht, dass es (ein paar Tausend Euro) später sinngemäß wieder heißt: "Mensch, warum hast Du nichts gesagt, hätte ich das bloß früher gewusst..."

      So, be patient and stay tuned!

      ;)
    • By Aeroman
      Hallo, liebe LOC-Community! ( a ) Nachdem ich knapp 25 Jahre bei einem Hersteller geblieben war, dieser aber nach Verkauf an GM nicht mehr gewohnte zuverlässige Qualität bietet, hatte ich mich letztes Jahr nach längerer Recherche dann für einen Lexus GS 450h entschieden. Mir war es dabei besonders wichtig (und ist es auch noch), ein sehr zuverlässiges Fahrzeug fahren zu können, mit dem ich jahrelang Ruhe, aber durchaus auch Freude habe. Dies schien die Marke Lexus und auch dieses Modell zu versprechen. Ich habe leider bereits wenige Wochen nach Kauf meines gebrauchten GS 450h von privat so nach und nach einige Probleme mit dem Fahrzeug bekommen. Das gestaltete sich bislang ausgesprochen unbefriedigend und enttäuschend (werde hier dazu weitere Threads erstellen). U. a. erschien alsbald (bei einem km-Stand von ca. 134 tkm) im Display auch die Fehlermeldung "CHECK ACT. STABI.", also dass die Aktiven Fahrwerksstabilisatoren gecheckt werden müssen. Fahrzeugdaten: GS 450h, EZ 2008 (mit Facelift), Version GWS191L-BEXQHW(1C) ( b ) Von einer Toyota-Werkstatt in Darmstadt (ehemaliges LForum) hatte ich dazu folgende Rückmeldung bekommen: Fehlercode C1944 Die Diagnose: Der vordere aktive Fahrwerksstabilisator sei nicht mehr gängig. Detaillierte Informationen waren nicht möglich, weil dort zur Lexus-Datenbank kein Zugang mehr besteht. Ich müsse daher die Sache anderwärts eingehender untersuchen lassen. ( c ) Das habe ich dann auch getan. Bei einem Lexus-Service in Schleswig-Holstein erhielt ich in diesem Frühjahr eine weitergehende Diagnose, siehe nachstehende Fehlercodes. Hier war dann jedoch die Aussage, dass ein Stellglied am hinteren Fahrwerksstabilisator nicht mehr gängig wäre (und nicht am vorderen). Der Fehlercode beim Wandler (Steuerung) wäre vermutlich nur eine Folge davon und würde unter Umständen auch nicht mehr bestehen bleiben, wenn der Fahrwerksstabilisator wieder i. O. wäre. Die Fehlercodes waren: Fehler: C1911, C1939, C194E
      Stellglied 48870-30020: Falsche Messwerte
      (das beträfe das Stellglied am hinteren Fahrwerksstabilisator, das nicht mehr gängig sei)
      Wandler BG. G92C1-30010: Falsche Messwerte
      (hier hieß es, dass sich diese falschen Messwerte in der Steuereinheit evtl. beheben, wenn das Stellglied wieder funktioniert) Die Diagnoseberichte habe ich beigefügt: Teil 1 - Diagnosebericht (Übersicht) Teil 2 - Fehlercode C1911 - Hinteres Hauptrelais Teil 3 - Fehlercode C1939 - Verstärkte Spannung vorne Teil 4 - Fehlercode C194E - Schädigung der Zusatzbatterie ( d ) Links zum hinteren Stabilisator und zum Wandler sind: Stabilisator hinten (Part Number 48870-30020) Wandler BG. (Part Number G92C0-30010) ( e ) Abgesehen von den anderen Problemen/Reparaturen, die seit Kauf auftauchten, setzt dieser Mangel dem ganzen bisherigen Desaster die Krone auf - insbesondere auch bzgl. der monetären Belastung. Kürzlich habe ich von Lexus leider die Rückmeldung erhalten, dass die sie den Antrag auf technische Kulanz, den nunmehr Auto Nix in Darmstadt für mich gestellt hatte, ablehnen. Der Austausch jetzt auch noch des Fahrwerksstabilisators (und ggf. der Steuerung und ggf. der Nebenbatterie) auf meine Kosten ist für mich keine realisierbare, aber auch keine akzeptable Option. Mein Versuch und auch mein Vertrauen, mich für die nächsten Jahre oder Jahrzehnte auf diesen Hersteller (Lexus/Toyota) einzulassen, wären damit schon schnell sehr enttäuscht und erledigt. Da nun von Lexus anscheinend keine Unterstützung mehr zu erwarten ist, suche ich zunächst noch nach einer anderen Lösung zur Behebung des Problems. Daher nun meine Fragen und Bitte an Euch: Lässt sich so ein Fahrwerksstabilisator zerlegen und reparieren? Und wenn ja, wer würde daran wagen und über genügend Fachkenntnis verfügen?
      Oder ließe sich das System mit dem Aktiven Fahrwerksstabilisator deaktivieren (so dass auch die Fehlermeldung im Display wieder verschwindet)?
      Oder kann man den Aktiven Fahrwerksstabilisator (bzw. beide, vorne und hinten) auch austauschen gegen nicht-aktive Fahrwerksstabilisatoren? Gerne suche ich auch nach anderen Anregungen und Hinweisen, was ich in der Situation tun könnte. Zum Glück ist noch etwas Zeit bis der nächste TÜV-Termin ansteht (im Frühjahr 2017). ( f ) Ich habe auch noch ein paar Fotos gemacht von der zugehörigen Elektronik, die sich im Kofferaum unterhalb des Kofferraumbodens befindet. Auf den Bildern sind zu sehen: das Steuergerät / abgelesene Bauteilnummer 892B0-30020 ( = REAR ACTIVE STABILIZER CONTROL ), ein DC-DC-Converter / abgelesene Bauteilnummer G92C0-30010 ( = CONVERTER ASSY, ACTIVE STABILIZER ), eine Nebenbatterie und ein kleines, schwarzes, längliches, für mich noch unbekanntes Bauteil in der Ecke des Kofferraums (fahrerseitig) zu erkennen (siehe 3. Bild). Bild 1: Links der Mitte mit den Kühlrippen der DC-DC-Converter, rechts davon anscheinend das Steuergerät sowie unten rechts im Bild die Nebenbatterie. Bild 2: Nochmals DC-DC-Converter und Steuergerät. Bild 3: Was für eine Funktion hat denn dieses kleine, schwarze, längliche, eckige Etwas da am oberen Bildrand (in der Ecke vom Kofferraum)? ( g ) Danke, dass Du bis hierhin gelesen hast. Und wenn Du selbst keinen Tipp für mich hast, kennst Du aber vielleicht ja jemanden, der evtl. weiter weiß und den Du mir nennen könntest. Auch dafür wäre ich sehr dankbar. Ich bin noch ziemlich neu hier im Forum und kenne mich auch noch nicht so aus. Ich danke Euch im Voraus und wünsche Euch noch einen schönen Tag! Andreas - - - - - - - P.S.: Anbei noch ein paar Links zu Dokumentationen etc. zum GS 450h (und anderen Modellen), die ich dankenswerterweise von GS430Radebeul und RodLex bekommen oder noch hier im LOC gefunden habe. Ich habe sie der Übersicht halber mal zusammengestellt: Explosionszeichnungen: japan-parts.eu/... partsale.eu/... Elektrik: jdmfsm.info/... Ersatzteile / Preise: japan-parts.eu/... amayama.com/... autopartmaster.com/... lexuspartsnow.com/... lexus-europe.epc-data.com/... Preise Ersatzteile: jp-carparts.com/... toyodiy.com/... Anleitungen (Manuals):
      secure.drivers.lexus.com/... - - - - - - -
      Nachtrag 1 zur Fehlermeldung "CHECK ACT. STABI." im Display:
      Vielleicht ist dies noch ein Indiz: Die Fehlermeldung trat im Display in den ersten Monaten erst nach etwa 1,5 - 2,5 km auf; seit Frühjahr diesen Jahres kommt die Fehlermeldung im Display bereits unmittelbar nach dem Drücken von "Power on".
      Nachtrag 2 (am 22.05.2016) AHK:
      Mein Fahrzeug hat eine abnehmbare AHK, die sich der Vorbesitzer nachträglich von Lexus einbauen lassen hat. Weitere Gedanken dazu, dass hierdurch auch der Fehler verursacht worden sein kann, siehe Post #9.
    • By lacher
      Hallo Leute,
      ich hab in den letzten Tagen ja vorne den F-Sport Stabi eingebaut. Der hintere hat leider nicht gepasst. Da werde ich mir mal noch einen anderen suchen.
      Jetzt würde ich doch gern noch die Koppelstangen tauschen. Gibt es da welche, die verstärt bzw besser sind? Oder gibts da nur die OEM Teile?
      mfg