Nordmann

Probefahrt ES 300h

Recommended Posts

Heute war es endlich soweit, der Test des ES 300h stand an. 

Offen gesagt, für mich schon eine etwas "vorbelastete Geschichte". Ich habe bisher einen GS 300 gefahren ( das 4 Augen Modell 1997) dann 2 x LS 430, einen LS 460 und 2  x GS 450h, (BJ 2012 und BJ 2916). Alles Neuwagen.

 

Warum schreibe ich das hier? Weil ich damit deutlich machen will, dass ich eher aus der Luxusklasse komme, von V8 über V6 und jetzt beim ES 300h bei einem 2,5 l 4- Zylinder lande.

 

Ich meine, dass es schon ein großer Unterschied ist, ob man von einem Toyota auf einen 214 PS ES 300 h umsteigt, oder ob man von 345 PS V6 auf den ES 300h kommt.

 

Jetzt zu meinem Test.

 

Der erste Eindruck war: Nicht schlecht..., aber das reicht mir leider nicht. Ich will grinsen, wenn ich einen Lexus fahre und das jeden einzelnen Tag!

 

Der braune Innenraum mit den hellen Sitzen ist sicherlich Geschmacksache. Ich finde, dass wir bei Lexus von liebevoller und luxuriöser Ausstattung kommen, der legendäre LS 400 war der Anfang.

Im ES 300 h ist deutlich, dass Lexus eine andere Zielgruppe ansprechen möchte. Das Auto sollte günstig sein, die Zielgruppe größer und die Anzahl der verkauften Autos höher, mit der Hoffnung auf größeren Profit.

Kein Problem, wenn man solche Autos im Programm hat, aber man sollte dann auch Fahrzeuge, wie den GS weiterbauen, die Luxus, Leistung und Wertigkeit bieten.

 

Also, um es vorweg zu nehmen, man kann diesem ES 300h eigentlich nichts vorwerfen. Viel Platz, gute Straßenlage, schönes Design usw, fährt gut, läuft bis 187 laut Tacho und scheint das Tempo gut und ohne große Mühe durchhalten zu können, aber....

 

.... für mich ist es nicht mehr das, was ich mir von Lexus erwarte!! 

 

Ich will kein Auto, dem man nichts vorwerfen kann, das funktioniert und das ist es!!!

 

Ich hatte bisher Wertigkeit, Leder, Vollmetall und jetzt kommt der ES mit Plastikteilen, kleinem Motor, Windgeräuschen hinten, Plastikknöpfe usw.

 

Das ist kein Nachfolger für den GS 450h.

 

Der Motor ist einfach zu laut, klingt nicht gut, bringt Vibrationen beim Anfahren! Lexus, möchtet Ihr noch mal den 400er V8 daneben laufen lassen? Wie wäre es mit Ausgleichswellen? Da kommen wir her, wo seid Ihr heute? Die Souveränität, die wir als Lexusfahrer gewohnt sind, ist weg. Das "mühelose" Fahren, der V6 Klang usw.

 

Die Wind- und Abrollgeräusche hinten sind zu laut.

Beim Zuschlagen der hinteren Türen scheppert das Blech, total unakzeptabel.

 

Ehrlich gesagt, mir geht es nicht leicht über die Finger, das hier so zu schreiben, denn, wenn es einen Lexusfan gibt, dann bin ich das, und ich verstehe, dass Lexus Geld verdienen muss und dass es auch einfachere Autos geben muss, aber ich möchte meinen "kleinen LS" haben, in der Klasse in die er hineingehört.

Das Gegenstück zum BMW 5er.

 

Bisher gab es praktisch keinen Beifahrer, der noch nie in einem Lexus saß, der nicht begeistert war von meinem GS, Verarbeitung, Leistung, geringes Geräuschniveau und unglaublich niedrigem Verbrauch. 

Ich grinse jedes Mal, wenn ich in den GS steige und mein Spruch ist schon öfter zitiert worden: "Lexusfahrer kennen keine Entfernung".

 

Zurück zum ES: Das Vernunftauto!!!  Günstiger als der GS in der Anschaffung, geringerer Verbrauch, wahrscheinlich größerer Kofferraum, mehr Platz im Innenraum, alles super, aber....

 

.... die Emotion, das Glücksgefühl stellt sich nicht mehr ein, der V6 Druck fehlt, die Geräuschkulisse stimmt nicht usw.  Das Grinsen fehlt.

 

ich weiß genau, wenn ich das Auto kaufen würde, dann wäre ich nicht glücklich, ich müsste wieder die Türen auseinandernehmen lassen, um die Aussenhaut zu dämmen, den Blechklang loszuwerden,  ich müsste nach dem Grund der Windgeräusche hinten an den Fenstern suchen usw.

 

Tut mir sehr leid, aber der ES wird nicht der Nachfolger meines GS 450h  und der LS ist mir zu groß, zu teuer usw..

 

Der Frontantrieb hat mich nicht gestört, bis auf eine starke Beschleunigung in einer engen Kurve, in der er die Lenkung etwas zuzog, war kein Problem.

 

Mein Appell an Lexus:

 

Der ES ist ein schönes Auto, das günstig ist und sicherlich geliebt werden wird von Leuten, die von Toyota und anderen kommen.

 

Wir (traditionellen Lexus Kunden) brauchen ein Model zwischen LS 500 und ES, einen kurzen LS, nennt ihn, wie Ihr wollt, aber kommt uns nicht mit einem 4 Zylinder. Bringt dem 3,5 l V6 die Abgaswerte bei, die wir hier leider haben müssen, aber bitte ohne die nachgeschaltete 4 Stufen Automatik. 

Den jetzigen GS Antrieb kann man nicht perfekter machen, absolut unmöglich!!

 

Fazit: Der ES kommt bei mir nicht in die Garage. Ich übernehme meinen GS 450h nach dem Leasing und fahre / genieße ihn weiter, bis er aufgibt, oder ich, oder es einen würdigen (!) Nachfolger gibt.

 

Sorry!

 

 

 

 

 

 

 

 

IMG_8610.jpg

IMG_8611.jpg

IMG_8612.jpg

IMG_8614.jpg

IMG_8615.jpg

IMG_8616.jpg

Edited by Nordmann

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schön beschrieben!

Ob Lexus mit der sensiblen Kundenseele umzugehen weiß?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht !

Leider kann ich mir auch nicht vorstellen, welche Kundengruppe hier angesprochen werden soll. Und die Preise sind im Vergleich zum GS zwar niedriger, aber nicht gerade günstig. Am ES wird deutlich dass sie vor allem für die Märkte in USA und China gebaut wurden. Der europäische Geschmack spielt sowieso nur eine geringe Rolle. 

Gruß

Lemmy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du hast es hervorragend beschrieben für mich. Kommst du irgendwoher, ist der ESh wirklich ein gutes, sehr gutes Auto. Kommst du von älteren Lexus V6, V6h, V8h- Fahrzeugen, geht das gar nicht und nur die Vernunft wird dir ggf so lange zu reden mangels Alternativen, dass du ihn am Ende nimmst. 

 

Aber da dir niemand deinen GSh wegnimmt, mach es so, wie du es planst. Gute Sache. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guter Bericht, der etwas traurig stimmt.

Ob Lexus die überschaubare deutsche Kundschaft überhaupt (noch) im Blick hat?

Zweifel daran werden ja schon länger gehegt.

 

M.E. wird auch der ES die Verkaufszahlen hierzulande nicht zur Explosion bringen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schade, sehr sehr schade. 😪

 

Nach deinem Bericht kann ich mir persönlich ganz sicher ersparen, über den ES300h überhaupt nachdenken zu wollen.

 

Mir geht es nicht wirklich anders. Auch ich werde meinen GS450h solange behalten, wie das möglich ist, oder alternativ ein würdiger Nachfolger ins Angebot kommt. Kommt Zeit, kommt Rat. Ich bin sehr froh, 2018 noch einen der letzten GS als Neuwagen gekauft zu haben. Das zieht den Zeitpunkt einer Neuanschaffung zum Glück noch weit hinaus.

 

Wenn ich mir die Verkaufszahlen des Lexus ES in Deutschland ansehe, dann ist der in keinem Monat des Jahres 2019 an die 20er Grenze (max. 17 Stück!) ran gekommen. Ein erfolgreicher Nachfolger des GS-Modells sieht ganz sicher anders aus. 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich teile die Meinung zur 300h Motorisierung!

 

Gerade wenn man von einem V6 oder gar V8 kommt, fragt man sich, was soll denn ein kastrierter 4-Zylinder in so einem Auto.

Wenn man sich dann auch noch die Verbräuche anschaut, da ist (bis auf den Stadtverkehr) auch kein wirklicher Fortschritt zu sehen.

Ich bin davon überzeugt, ein 450h würde in meinem RC auch nicht mehr verbrauchen als die 300h Motorisierung, da diese auf der Autobahn dauernd drehen muss, damit was weitergeht.

 

Lexus war früher tolle Motoren, perfekte Materialauswahl (überall Leder, im RC großteils Kunstleder), Hinterradantrieb, etc.

Ich weiß nicht, wo die Reise hingehen soll, ich bin aber davon überzeugt, dass man die Kunden, die aus den gewissen Gründen zu Lexus gekommen sind, damit vertreibt.

Nur zuverlässig reicht einfach nicht. :no:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke @Nordmann für den nachvollziehbaren Bericht...

 

Ich konnte den ES ja auch schon fahren, aber nicht lang genug für einen Erfahrungsbericht...

Wie Du schon schreibst... Der ES macht alles das, was er soll. Auch der Frontantrieb fiel mir nicht negativ auf...

Aber Emotionen weckt er allenfalls nur optisch. Sobald man losfährt, normalisiert sich alles wieder und man

findet sich in einem "normalen" Auto wieder, dass zwar alles ganz gut kann, aber eben nicht so gut, wie ein GS oder LS...

 

Wer zum ES aufsteigt, wird wohl zufrieden sein. Wer aber den ES als Ersatz für einen GS einsetzen möchte,

muss schon Abstriche machen.

 

Ich glaube, den ES werden wir hier in D weiterhin recht selten sehen... Schade eigentlich... Speziell für Lexus...

 

 

Gruß vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Nordmann, ich vermute, ICH hätte einen ähnlichen Bericht abgeliefert, falls ich den ES Probe gefahren wäre, denn ich habe ja eine ähnliche Historie wie Du.

Wobei Du noch nicht mal was über die CVT-Automatik geschrieben hast, die ja auch nicht eben Oberklasse-like ist ?

 

Vielleicht kannst Du Dir in ein paar Jahren einen Jahreswagen LS 500 holen ? Dass der etws größer ist, sollte doch kaum stören, denn die LS haben (hatten??) ja einen sehr kleinen Wendekreis (den ich bei meinem Infiniti sehr vermisse).

 

Lass uns bitte weiter an Deinen Erfahrungen teilhaben !

 

RodLex

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb RodLex:

 

Wobei Du noch nicht mal was über die CVT-Automatik geschrieben hast, die ja auch nicht eben Oberklasse-like ist ?

 

Seine GS450h haben/hatten ja beide auch eine CVT-Automatik... 🙄

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass es den GS nicht mehr gibt, finde ich auch schade. Selbstverständlich kann man den ES300h aber nicht mit dem GS 450h vergleichen, sondern eher schon mit dem GS300h. Diesem ist er dann zumindest in Bezug auf das Platzangebot auf den Rücksitzen deutlich überlegen, hier bietet der GS ja für seine Klasse eher Unterdurchschnittliches.

Der Rest ist gut gemacht, mehr aber auch nicht. Technisch ist der Wagen als Fronttriebler bis auf den Hybridantrieb  nicht weit von einem Golf entfernt, leider.

 

Für die deutsche Kundschaft ist ein GS- Nachfolger allerdings wohl überflüssig. Den Oberklassekuchen im Geschäftswagenbereich teilen sich die deutschen Premiumanbieter mit echten Ramschpreisen auf. Der gesetzte, solvente Privatkunde thront entweder im SUV oder kauft ein Alkovenmodell auf Fiat Ducato-Basis. 

 

Der GS 300h hatte übrigens Ausgleichswellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen allerseits,

 

nachdem Nordmann sich Zeit für so einen ausführlichen Bericht genommen hat möchte ich auch mal etwas dazu schreiben.

 

Jedem, der hier über Materialqualität oder Kunststoffe schreibt, möchte ich mal empfehlen, sich bei "den deutschen Herstellern" umzuschauen. Wenn ich mir anschaue, wie der - relativ neue - Dienstwagen 520d Kombi meines Bruders (Listenpreis knapp € 70.000,- brutto) gebaut und verarbeitet ist freue ich mich doch, wenn ich mich in einen ES setze, auch wenn der im Vergleich zum GS keine aus dem vollen gefrästen Drehregler für das Audiosystem bietet. Aber das nur am Rande.

 

Ich habe mich mal hingesetzt und habe Zulassungszahlen in Deutschland (jeweils Stand Ende Mai eines Jahres) von der Autohaus Online Site geholt

 

Jahr GS LS ES
per Mai 19 16 15 59
per Mai 18 54 36  
per Mai 17 61 4  
per Mai 16 82 5  
per Mai 15 44 12  
per Mai 14 60 7  
per Mai 13 109 25  

 

Bei den Zulassungszahlen des GS muss man bedenken, dass sich diese Stückzahlen auf bis zu 4 Motorisierungen gleichzeitig verteilen (200t (300), 250, 300h, 450h, GS-F) und sich dann einmal fragen, ob es sich für den Hersteller tatsächlich lohnt einen ES 450h oder ES 350h für Europa zu homologieren und/oder zu entwickeln. Ich habe mal absichtlich Europa geschrieben, die Abgasgesetzgebung ist relativ vergleichbar in Europa, nur die Tempolimits sind es nicht. Wenn ich mich mit Kollegen aus Spanien, Italien oder England unterhalte kennen die in den wenigsten Fällen Diskussionen über Höchstgeschwindigkeiten oder Leistung der Fahrzeuge. Und ich denke,  dass ein ES 300 (mit dem 2ltr. Twinturbo in Russland erhältlich) hier in Deutschland noch weniger Anhänger finden würde.

 

Allen, die hier dem GS 450h (oder LS 600h, IS 250 V6, GS 430, GS 460 etc) hinterhertrauern würde ich gern mal die Frage stellen, wann die das letzte mal einen NEUEN voll ausgestatteten GS 450h (oder LS) gekauft haben. Gerade Nordmann kann ich diese Frage nicht stellen, aber beim mitlesen reizt mich das schon bei einigen.

 

Ja, der GS war und ist ein tolles Auto, der ES ist es aber auch und braucht sich nicht zu verstecken vor dem Wettbewerb und bietet dem GS gegenüber handfeste Vorteile, aber eben auch Nachteile, sicherlich.

 

@H6Fan. Ich hoffe doch, dass Kia mit der sensiblen Seele eines Stinger-Fahrers umzugehen weiß. Oder etwa Infiniti, wie das Profilbild vermuten lässt?

@uslex Es gab einen Peak im Jahr 2013, da wurden 233 Stck. GS Baureihe in Deutschland erstmals zugelassen (durchschnittlich19,41), sonst dümpelten die Zahlen bei 10-12 Fahrzeugen pro Monat - von allen erhältlichen Motorisierungen

@RodLex vom Kauf von Jahreswagen hat der Hersteller nichts, das freut den Handel, aber dem Hersteller ist es egal

 

In diesem Sinne wünsche ich einen sonnigen Tag aus dem heißen Hamburg!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie bereits geschrieben, kommerziell, für Lexus und auch für den Käufer,  macht der ES eine Menge Sinn, im Vergleich zu anderen Herstellern steht er gut da, ist günstig, gut im Verbrauch, ohne Diesel zu sein und würde sich sicherlich auch super als Taxi eignen.

Es ist sicher nicht ganz fair, den ES mit dem GS zu vergleichen, andere Klasse, anderes Preisgefüge.

Fakt ist, dass die Kundschaft den GS anscheinend nicht zu schätzen gewusst hat und damit war er überflüssig.

Fakt ist auch, dass damit das Zwischenmodell zwischen ES und LS fehlt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Nordmann:

Fakt ist auch, dass damit das Zwischenmodell zwischen ES und LS fehlt.

 

Fast sogar zwei Zwischenmodelle... Denn den LS gibt es ja leider nur noch in der Langversion...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb HH-Eppendorf:

 

@H6Fan. Ich hoffe doch, dass Kia mit der sensiblen Seele eines Stinger-Fahrers umzugehen weiß. Oder etwa Infiniti, wie das Profilbild vermuten lässt?

 

Danke der Nachfrage. Der KIA ist ein irre guter Wagen und ein echter Volltreffer für uns!

 

Zuvor bin ich 6 Jahre lange einen Infiniti M35h gefahren. Der war wunderschön, fuhr sehr schön, hatte aber auch seine Einschränkungen (kein 4WD, nicht familiengepäcktaunglich). Aus dieser Zeit ist noch das Avatarbild hängen geblieben, da das Fahrzeug mit seinem silberbestäubten Edelholz (das leuchtete gülden im Sonnenlicht oder eben silbern im Mondlicht!) einen wunderschönen Innenraum hatte!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb TODDE:

 

Fast sogar zwei Zwischenmodelle... Denn den LS gibt es ja leider nur noch in der Langversion...

 

 

Es heißt zwar "Mut zur Lücke", aber wo man zwischen 4,975m (ES) und LS (5,23m) zwei Modelle unterbringen soll und in Stückzahlen verkaufen ist mir etwas unklar. Und dieses Zwischenmodell müsste auf dem Preisniveau eines kurzen LS liegen, heißt 6 stellig, am besten mit 6 Zylinder Hybrid und Allrad.

 

LS 500h AWD mit Komfortpaket steht für € 100.500,- in der Preisliste.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb HH-Eppendorf:

 

Es heißt zwar "Mut zur Lücke", aber wo man zwischen 4,975m (ES) und LS (5,23m) zwei Modelle unterbringen soll und in Stückzahlen verkaufen ist mir etwas unklar. Und dieses Zwischenmodell müsste auf dem Preisniveau eines kurzen LS liegen, heißt 6 stellig, am besten mit 6 Zylinder Hybrid und Allrad.

 

LS 500h AWD mit Komfortpaket steht für € 100.500,- in der Preisliste.

 

 

So denkt das Lexus Marketing. Ich als Kunde tue mir freilich schwer, diese Gedanken anzueignen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb HH-Eppendorf:

...und in Stückzahlen verkaufen...

 

Gerade das ist ja der Knackpunkt...

Für die paar Lexus-Enthusiasten - wie Nordmann, uslex, oder auch mich - wird es sich wirklich nicht lohnen, hier in D einen kurzen LS anzubieten.

Als Hybrid hätte ich ggf. einen kurzen LS als Nachfolger gekauft...(auch ggf als Neufahrzeug...)

So konnte ich den langen LS sofort ausschließen. Und der ES, der sicherlich viele Vorzüge hat, kommt für mich auch nicht in Frage...

Da treffen aber auch verschiedene Geschmäcker aufeinander... Daher wird der Nachfolger meines LS460 AWD wohl kein Lexus mehr werden...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb H6Fan:

 

So denkt das Lexus Marketing. Ich als Kunde tue mir freilich schwer, diese Gedanken anzueignen.

 

Seien Sie mir nicht böse, aber nach 6 Jahren Infiniti und jetzt Kia, wann haben Sie den letzten NEUEN Lexus gekauft? 

 

Und warum nicht einen GS450h statt des Infiniti? In Testberichten ist der GS dem Infiniti immer um die Ohren gefahren,  in ziemlich allen Bereichen. 

 

Ein Hersteller kann nicht nur von Kunden leben, die Gebrauchtwagen kaufen,  so willkommen diese im Handel sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stand zwei mal davor, mir einen neuen Lexus zu bestellen. 2004 einen IS 300 und 2015 einen NX für meine Gattin. Der örtliche Lexushändler hat mich erfolgreich davon abgehalten. Beim NX hat noch ein zweiter, weiter entfernter Händler tatkräftig mitgeholfen.

Beim GS450h habe ich wohl die falschen Testberichte gelesen und mich für das schönere Auto entschieden. Dass der örtliche Händler keine Probefahrt erlauben wollte, hat mich auch nicht umgestimmt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb TODDE:

 

Gerade das ist ja der Knackpunkt...

Für die paar Lexus-Enthusiasten - wie Nordmann, uslex, oder auch mich - wird es sich wirklich nicht lohnen, hier in D einen kurzen LS anzubieten.

Als Hybrid hätte ich ggf. einen kurzen LS als Nachfolger gekauft...(auch ggf als Neufahrzeug...)

So konnte ich den langen LS sofort ausschließen. Und der ES, der sicherlich viele Vorzüge hat, kommt für mich auch nicht in Frage...

Da treffen aber auch verschiedene Geschmäcker aufeinander... Daher wird der Nachfolger meines LS460 AWD wohl kein Lexus mehr werden...

 

Nicht nur in Deutschland oder Europa nicht, es lohnt offenbar auch weltweit nicht. 

 

Ich bin ja bei Ihnen allen, der LS ist viel Auto und nicht für jeden sind 5,23m praktikabel. 

 

Verkaufszahlen sprechen offenbar etwas anderes, und der Trend geht mehr und mehr Weg von klassischen 5m Limousinen,  bei allen Herstellern. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb HH-Eppendorf:

 

Allen, die hier dem GS 450h (oder LS 600h, IS 250 V6, GS 430, GS 460 etc) hinterhertrauern würde ich gern mal die Frage stellen, wann die das letzte mal einen NEUEN voll ausgestatteten GS 450h (oder LS) gekauft haben. Gerade Nordmann kann ich diese Frage nicht stellen, aber beim mitlesen reizt mich das schon bei einigen.

 

 

Erst mal ein großes Lob, das hier auch Beiträge gepostet werden, die nicht nur einzig die Kundenseite vertreten. 👍

 

Jetzt zur Frage:

 

Ich fahre bereits den vierten Lexus, drei (3) davon als Neuwagen im Lexusforum gekauft. Und von den 3 Neuwagen war Einer ein CT200h und die beiden anderen GS450h.

 

- 2009 Lexus GS300 Luxury Line mit Vollausstattung, allerdings war das ein Gebrauchtwagen, 

 

- 2013 Lexus GS450h Luxury Line Neuwagen mit Vollausstattung (incl. Nachtsicht..) Die Innenausstattung hat meine Frau ausgesucht und wir haben fast 1/2 Jahr gewartet, eher er produziert und nach D verschifft war.

 

- 2016 Lexus CT200h,  Neuwagen, Ausstattung wie immer von meiner Frau ausgewählt und auch hier 4 Monate gewartet, bis er endlich produziert und nach D verschifft wurde.

 

- 2018 Lexus GS450h F-Sport mit Vollausstattung (Assistenz Paket...). Dieses Mal ein Lexus, welcher im Forum bereits auf dem Hof stand, also keine monatelange Wartezeit.

 

Und nun? Was sagt das jetzt aus? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Darf ich hier kurz die Frage einwerfen wo manche hier das Problem sehen mit der zusätzlichen 4 stufigen Untersetzung ? (Multi Stage) 

 

Zum ES teile ich auch die Meinung dass dies der Falsche schritt war. Ebenso ein falscher Schritt war es den LS ohne V8 an zu bieten.

 

Im Grunde ist der wahre GS Nachfolger der LS500h, leider nur mit einem saftigen Aufpreis.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb H6Fan:

Ich stand zwei mal davor, mir einen neuen Lexus zu bestellen. 2004 einen IS 300 und 2015 einen NX für meine Gattin. Der örtliche Lexushändler hat mich erfolgreich davon abgehalten. Beim NX hat noch ein zweiter, weiter entfernter Händler tatkräftig mitgeholfen.

Beim GS450h habe ich wohl die falschen Testberichte gelesen und mich für das schönere Auto entschieden. Dass der örtliche Händler keine Probefahrt erlauben wollte, hat mich auch nicht umgestimmt.

Okay, schade,  dass es ihnen ein Händler oder Verkäufer verleidet hat.

 

Den Test finden Sie in der AMS, falls es interessiert..

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb uslex:

 

Erst mal ein großes Lob, das hier auch Beiträge gepostet werden, die nicht nur einzig die Kundenseite vertreten. 👍

 

Jetzt zur Frage:

 

Ich fahre bereits den vierten Lexus, drei (3) davon als Neuwagen im Lexusforum gekauft. Und von den 3 Neuwagen war Einer ein CT200h und die beiden anderen GS450h.

 

- 2009 Lexus GS300 Luxury Line mit Vollausstattung, allerdings war das ein Gebrauchtwagen, 

 

- 2013 Lexus GS450h Luxury Line Neuwagen mit Vollausstattung (incl. Nachtsicht..) Die Innenausstattung hat meine Frau ausgesucht und wir haben fast 1/2 Jahr gewartet, eher er produziert und nach D verschifft war.

 

- 2016 Lexus CT200h,  Neuwagen, Ausstattung wie immer von meiner Frau ausgewählt und auch hier 4 Monate gewartet, bis er endlich produziert und nach D verschifft wurde.

 

- 2018 Lexus GS450h F-Sport mit Vollausstattung (Assistenz Paket...). Dieses Mal ein Lexus, welcher im Forum bereits auf dem Hof stand, also keine monatelange Wartezeit.

 

Und nun? Was sagt das jetzt aus? 

Es sagt vor Allem aus, dass Sie und Ihre Frau offenbar Geschmack haben.

 

Ich finde es hier in Diskussionen teils anstrengend und befremdlich,  dass sich Mitglieder auslassen,  die noch nie einen Neuwagen gekauft haben.

 

Wenn alle die sich hier beschweren alle 3 oder 4 Jahre einen Neuwagen gekauft hätten,  sähe die Situation vielleicht anders aus. Vielleicht..Zumal es diese Diskussionen durchaus auf anderen -größeren- Märkten gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.