Sign in to follow this  
zlatan75

Erfahrungsbericht Probefahrt ES300h F Sport

Recommended Posts

vor 12 Stunden schrieb zlatan75:

Ich muss dir ehrlich gesagt sagen, Motorleistungen und Antriebskonzepte interessieren mich nicht mehr besonders bei Fahrzeugen. Ob 4-, 6- oder 8-Zylinder, Front- oder Heckantrieb, wichtig ist für mich ob ich subjektiv ausreichend Vortrieb für den jeweiligen Anwendungszweck habe

 

Das ist doch mal eine cool-gelassene Einstellung. Ich bin auch so einer, der diese Schaltwippen z.K. nimmt und sie dann weitgehend

unbenutzt lässt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, Handbuch und Quick Guide sind heruntergeladen.

Puh, Schade dass es kein echtes Buch gibt. Im SC430 waren die auch noch sehr schön in einer Ledertasche verpackt.

Das ist ein ganz anderes Leseerlebnis, als es sich am Rechner bzw. Handy anzuschauen.

Das nennt man dann wohl Fortschritt. 😉

Von Seiten der Hersteller, kann ich dieses Vorgehen nachvollziehen, ist trotzdem Schade für mich. 🙂

Mein letzter Neuwagenkauf ist erst 2017 her und da gab es noch eine gebundene Ausgabe, deswegen war mir das gar nicht so bewusst gewesen.

 

Bezüglich der Schaltpaddel am Lenkrad (in Englisch "pedal shift switch) habe ich heraus gelesen, dass diese sowohl im "Normal" als auch "Sport" Mode genutzt werden können. Dann werde ich sie sicher auch mal wie @tantegerda verwenden.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Anmerkung zum Beitrag von RodLex:

 

sein  GS300 war zwar rot aber so weit ich weiß, hatte er kein Florentinerrot. Letzteres ist eine sehr intensive Farbe, die sich bei unterschiedlichem Lichteinfall ständig und enorm ändert. Von einem leichten Orange bis zu Dunkelrot reicht die Wandlung.

Allerdings muss ich sagen (ich hatte einen IS in dieser Farbe), dass sie am schönsten im Showroom mit der dort vorhandenen Anstrahlung wirkte. Im Freien hatte ich diesen überwältigenden Eindruck nur selten, da halt die Lichtstärke und der Einfallwinkel nicht immer optimal sind. Das sind aber sehr subjektive Eindrücke, weil man (ich) weiß, was die Farbe bei optimaler Anstrahlung "kann".

 

Trotzdem war es die schönste Farbe, die ich je an einem Fahrzeug hatte und die auch zur meisten Bewunderung bei Anderen geführt hat. Diese Bewunderung war auch dann kaum ungebremst, wenn das Fahrzeug mal schmutzig war.

 

Und damit komme ich zum Nachteil dieser Farbe. Sie ist nicht pflegeleicht. Ich will damit sagen, dass man, wenn man ein "Pingel" ist, jedes Stäubchen darauf sieht und man denkt, das Auto muss dringend gewaschen werden. Insofern war ich dadurch temporär nicht ganz so glücklich mit dieser Farbwahl.

 

Hier mal zwei Eindrücke bei unterschiedlichem Licht. Ach, schön war er... Der ES wird phantastisch damit aussehen!

 

 

DSC00257.JPG

P1010091.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 47 Minuten schrieb LexLord:

Anmerkung zum Beitrag von RodLex:

 

sein  GS300 war zwar rot aber so weit ich weiß, hatte er kein Florentinerrot.

 

HIER warst Du noch anderer Meinung... :rolleyes:

 

Florentinerrote Grüße vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also meiner war tatsächlcih FLORENTINERROT, msonst hätte ich das nicht geschrieben. Diesen starken Farbunterschied, wie LexLord ihn empunden hatte, kann ich für mich nicht bestätigen. Es ist ja eine MICA- und keine METALLIC - Farbe, d.h. bei Sonne strahlt sie besonders schön, aber geht nie in Richting orange. Die beiden Bilder von LexLord zeigen ja unterschiedliche Beleuchtung, meistens wirkt der Wagen etwa in einem Rot, das zwischen den beiden Bildern liegt. Dass er besonders schmutzauffällig war, finde ich auch nicht, kein Vergleich zu schwarz oder weiß. In dieser Hinsicht ist mein jetzihger Infiniti in einem sehr hellen beigemetallic "scarlettsilber" natürlich perfekt, allerdings hätte ich doch gerne "mehr Farbe", wenn ich die Wahl gehabt hätte :whistling1:

 

Viel Vorfreude auf den ES !

 

RodLex

 

PS : dass man in dieser Preisklasse kein gedrucktes Handbuch (ja, war immer in einer Ledermappe) erhält, finde ich eine Unverschämtheit. Zumindest ohne die Mappe könnte man sowas eigentlich schon erwarten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann war es mein Fehler. Sorry, RodLex. Eine Verwechslung von mir aus einem anderen Thread mit einem anderen Modell, bei dem sich das zunächst genannte Florentinerrot als ein Rot mit einer anderen Bezeichnung entpuppte.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Florentinerrot müsste den Farbcode 3R1 haben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Gufera:

Das Florentinerrot müsste den Farbcode 3R1 haben. 

korrekt 

ACF7EA20-8153-41DE-8AA3-A4F1A12183C1.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für eure Eindrücke zur Farbe. Ich bin schon sehr gespannt, wie das Florentinerrot auf der Fläche des ES wirken wird. Ich kann mir, nach den ganzen Videos auch nicht vorstellen, dass es ein Reinfall sein wird. 

Und in der Tat, lautet der Farbcode 3R1.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Farbe ist einfach schön! Ich kann mir kaum ein Auto vorstellen, das damit nicht gewinnen könnte. Deshalb viel Freude beim Warten und dann noch mehr wenn er mal da ist!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich erinnere mich auch gern an unseren ehemaligen CT200h. Natürlich Florentinerrot, eine wirklich schöne Farbe.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir persönlich gefällt noch das sohobeige und das dunkle blau.Das sohobeige in Verbindung mit dem conac farbenen Leder und das dunkelblau in Verbindung mit dem ganz hellen Leder.Jeweils mit den bambusfarbenen Leisten am Armaturenbrett.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, das Sohobeige scheint auch sehr elegant zu sein, zumindest in den Videos passt es dem Wagen sehr gut. Auch die Kombination mit braunem Leder und Beige, kommt sicher sehr gut. Aber nach 6 Jahren "Weiß", will ich wieder eine Lackfarbe die mehr Kontrast bietet. So ist es jetzt das rot geworden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist gerade eingefallen, dass im Januar evtl. Schnee auf den Straßen sein könnte. 😃

Habe gerade ein Angebot für Winterkompletträder im Lexus Forum angefragt.

Mal sehen wo die preislich liegen. Auf den üblichen Online Portalen, lande ich bei ca. 1500€ für 18" Felgen mit Conti oder Dunlop Bereifung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 24.9.2019 um 11:10 schrieb LexLord:

Auch von mir ein herzlicher Glückwunsch zu diesem eleganten Fahrzeug.

 

Bezüglich der Warnung bei Geschwindigkeitsüberschreitung wird es sicher auch beim ES so sein, dass man selbst über das Menü die Warnschwelle einstellen kann. Bei meinen letzten drei Lexen war es jedenfalls so. Ich habe die Schwelle "plus 5 km/h" eingestellt. Das ist nach meiner Erinnerung die mittlere Schwelle.

@LexLord

Du hattest recht 🙂

Screenshot_20190927_202442_com.google.android.apps.docs.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für diesen interessanten Bericht und herzlichen Glückwunsch zur Bestellung! Schöne Farbkombi auch, die man so - besonders in Deutschland - bestimmt kaum jemals zu Gesicht bekommen wird! Ich erkenne sehr viele meiner eigenen Eindrücke in Deinem Bericht, lediglich beim F Sport gehen wir geschmacklich etwas auseinander, weil mir gerade dabei der Wabengrille sehr gut gefällt. Ich werde selber deswegen in den kommenden Wochen den ES als F Sport bestellen, tatsächlich dann auch im schönen Flammblau. Dass "Sport" bei dem Modell nicht allzu ernst genommen werden sollte, darin gebe ich Dir allerdings Recht 😀 Schönes Lexus Forum übrigens, in Filderstadt. Ich war dieses Jahr einmal dort, um mir anzuschauen wie Flammblau den ES steht (war bestimmt das gleiche Auto das Du probegefahren bist). Das Forum in Filderstadt ist um einiges größer als das bei mir in München!

 

Ich bin schon sehr gespannt nach den ersten Bildern nach der Auslieferung 🤗

 

Übrigens steht ES bei Lexus eigentlich für "Executive Sedan", aber manche Importeure nennen den tatsächlich auch "Elegant Sedan".

Ein interessanter Artikel über alle Lexus Modellbezeichnungen gibt´s hier:

https://blog.lexus.co.uk/lexus-model-name-meanings-explained/

 

Ich halte übrigens schon das ganze Jahr auf allen Straßen Ausschau nach einem ES, aber habe noch keinen Einzigen gesehen - nur die, die bei den Händlern stehen. Laut der Statistik im allgemeinen Forumteil wurden bis/inklusive August dieses Jahr erst 97 ES in Deutschland zugelassen, da fährt man also wirklich was Besonderes.

 

Ach ja, was das Handbuch betrifft, wird im englischen Forum berichtet, dass manche ES-Fahrer dort doch eins bekommen haben, quasi als Sonderbestellung. Aber ich vermute, dass die vielleicht eher nicht in deutscher Sprache verfügbar sein werden. (siehe als Beispiel den Post von 22.09 von SH20):

https://www.lexusownersclub.co.uk/forum/topic/118771-es-owners-manuals/

 

Viele Grüße aus München

 

Lars

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten morgen Lars,

 

vielen Dank und auch gleich Glückwünsche zurück. 🙂

Das ist doch sehr gut, dass du bzgl. der Ausstattungsvariante einen anderen Geschmack hast. Man macht ja auch mit dem F Sport sicher nichts falsch, vor allem, wenn man ihn in Flammblau bestellt. Ich habe mich aber mittlerweile, unabhängig vom Lexusmodell, an den F Sport Ausstattungsvarianten satt gesehen und mir sagen die "normalen" Linien besser zu.

Aber zum Glück sind wir Individuen und entscheiden das für uns selbst.

Wegen dem rot, da gibt es eine YouTube Seite (wenn du die nicht bereits kennen solltest), "2500nmr". Wenn du das mit der Ergänzung Lexus ES300h eingibst, findest du den ES in fast alle Farbkombinationen. Ab ca. 18:50 min.

https://www.youtube.com/watch?v=l21x7RCAUOE

 

Das wird bestimmt der gleiche Flammblaue gewesen sein. Ich war die letzten 3 Jahre mit meiner Frau und meinen Kindern jeweils für ein langes Wochenende in München, weil diese Stadt einfach sehr viel bietet. Leider habe ich es nie geschafft das Lexus Forum München zu besuchen. 

 

Vielen Dank für die Übersicht der Modellbezeichnungen, da werde ich gleich meinen Post korrigieren.

 

Keine Sorge, da wirst du lange Ausschau halten müssen, bis du mal einen ES oder Lexus im allgemeinen auf den Strassen sehen wirst. 🙂

1 oder zwei mal im Jahr kommt mir mal ein Lexus entgegen. Im Landkreis Ludwigsburg fährt sogar ein SC430 rum. Wenn wir uns sehen, winken wir uns freundlich zu. Zu einem Plausch ist es allerdings leider nie gekommen. 

Nach derzeitigem Plan, erhalte ich meinen im Januar 2020, wenn du deinen erhältst, können wir gerne versuchen ein Treffen zu vereinbaren. Evtl. plane ich einfach einen Kurzurlaub mit der Familie in München ein, dann können wir uns ja über unsere Erfahrungen, welche wir dann gemacht haben austauschen.

 

Grüße nach München,

Zlatan.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Zlatan,

 

das war ein interessanter Link, vielen Dank! Das Lexum Forum in Saudi Arabien wo das Video gedreht wurde, ist ganz schön groß! Aber Lexus ist soweit ich verstanden habe in der Golfregion sowieso sehr beliebt. Viele interessanten Farbkombinationen im Video auch, das Florentinerrot sieht tatsächlich auch sehr gut aus! Aufgefallen ist mir noch, dass die arabischen Ausführungen anscheinend mit Panorama-Sonnendach lieferbar sind, was hier in Deutschland leider nicht geht. Aber gut, besser ein kleines Sonnendach als gar keins.

 

Was Lexus auf der Straße betrifft, sieht man auch in München nur sehr wenige. In meiner Arbeit konzentrieren sich aber witzigerweise gleich mindestens vier Stück: ein silberner alter GX, ein goldener alter GX, ein IS in metallic weiß und ein RC in metallic rot. Und draussen auf der Straße vor meinem Arbeitsgebäude parkt immer ein grauer NX. Es fährt auch noch manchmal ein GS als Taxi vorbei. Aber wie gesagt, ES habe ich noch keinen gesehen.

 

Es wäre sehr nett, dich zu treffen, sobald wir beide unsere ES haben. Wäre sicherlich interessant, Erfahrungen auszutauschen und die beiden schönen Autos nebeneinander zu sehen!

 

Viele Grüße

 

Lars

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Video ist ja Klasse ! Und in rot gefällt er mir bei weitem am besten !

Die glücklichen Araber bekommen den mit 3.5 l V6 und Wandlerautomatik, so ist er erst richtig "rund" (für den hohen Preis).

Ich finde die Form doch recht gelungen, bis auf den überdimensionalen Grill, wobei unsere langen Nr.-schilder den optisch etwas abmildern werden. Und was soll der lächerlich aufgesetzte Heckspoiler ??

 

Bin auf Erfahrungsberichte schon sehr gespannt.

 

RodLex

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Lars aus M:

... 

Es wäre sehr nett, dich zu treffen, sobald wir beide unsere ES haben. Wäre sicherlich interessant, Erfahrungen auszutauschen und die beiden schönen Autos nebeneinander zu sehen!

 

Viele Grüße

 

Lars

Hallo Lars, 

ich würde sagen, spätestens im März hören wir mal wieder voneinander und versuchen einen Termin auf die Beine zu stellen. 

 

Grüße, 

Zlatan. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 29.9.2019 um 18:18 schrieb RodLex:

Das Video ist ja Klasse ! Und in rot gefällt er mir bei weitem am besten !

Die glücklichen Araber bekommen den mit 3.5 l V6 und Wandlerautomatik, so ist er erst richtig "rund" (für den hohen Preis).

Ich finde die Form doch recht gelungen, bis auf den überdimensionalen Grill, wobei unsere langen Nr.-schilder den optisch etwas abmildern werden. Und was soll der lächerlich aufgesetzte Heckspoiler ??

 

Bin auf Erfahrungsberichte schon sehr gespannt.

 

RodLex

Ich sehe schon, du bist ein Petrolhead. Es sei dir gegönnt. 🙂

Auch wenn man eine leistungsstärkere Version auf dem europäischen/deutschen Markt anbieten würde, hätte ich mich für die Hybridlösung entschieden. 

Sie erscheint mir in der Zeit in der wir leben, die beste Entscheidung. Ich habe es während der Probefahrt ehrlich gesagt sehr genossen zu erfahren, welches Potential man aus dieser Antriebstechnik schöpfen kann. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, effizient unterwegs zu sein und das nicht mal langsam. 

Gespannt bin ich auch, ob nach der Euphorie, der ich sicher derzeit unterlegen bin, auch mal Frust einkehrt und ich mir mehr Leistung wünschen würde. Vorstellen kann ich es mir ehrlich gesagt nicht, da ich das Leistungsvermögen meiner jetzigen Fahrzeuge bei weitem nicht ausschöpfe. Ich werde auf jeden Fall berichten. 🙂

 

Edited by zlatan75

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb RodLex:

Und was soll der lächerlich aufgesetzte Heckspoiler ??

 

Bin auf Erfahrungsberichte schon sehr gespannt.

 

RodLex

Das Frage ich mich ehrlich gesagt auch. Der Spoiler ist in den USA meines Wissens der ES350 F-Sport Version vorbehalten. Warum der Spoiler nun auch in der 300h Version Einzug gefunden hat, ist mir nicht klar. 

Der Heckdeckel wirkt deutlich ruhiger ohne den Spoiler. Entfernen würde ich ihn aber nicht, nicht dass ich Gefahr laufen würde, die Zulassung zu verlieren. 

 

Worüber ich mir Gedanken mache, ist die Heckbezeichnungen zu entfernen. Dann lässt sich das Heck leichter pflegen und aufbereiten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb zlatan75:

Hallo Lars, 

ich würde sagen, spätestens im März hören wir mal wieder voneinander und versuchen einen Termin auf die Beine zu stellen. 

 

Grüße, 

Zlatan. 

Prima, machen wir!

 

LG, Lars

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb zlatan75:

Ich sehe schon, du bist ein Petrolhead. Es sei dir gegönnt. 🙂

Auch wenn man eine leistungsstärkere Version auf dem europäischen/deutschen Markt anbieten würde, hätte ich mich für die Hybridlösung entscheiden. 

Sie erscheint mir in der Zeit in der wir leben, die beste Entscheidung. Ich habe es während der Probefahrt ehrlich gesagt sehr genossen zu erfahren, welches Potential man aus dieser Antriebstechnik schöpfen kann. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, effizient unterwegs zu sein und das nicht mal langsam. 

Gespannt bin ich auch, ob nach der Euphorie, der ich sicher derzeit unterlegen bin, auch mal Frust einkehrt und ich mir mehr Leistung wünschen würde. Vorstellen kann ich es mir ehrlich gesagt nicht, da ich das Leistungsvermögen meiner jetzigen Fahrzeuge bei weitem nicht ausschöpfe. Ich werde auf jeden Fall berichten. 🙂

 

Mir geht es da genauso. Noch vor wenigen Jahren, war Leistung für mich sehr wichtig bei der Autowahl. Ich bin damals auch oft schnell gefahren, aber irgendwie scheine ich jedes Jahr dass ich älter werde, langsamer unterwegs zu sein (bin jetzt 46, also auch noch lange kein Senior, haha). Dabei auch weniger Sprit zu verbrauchen, freut mich, denn das ist Geld dass ich dann für andere Dinge zur Verfügung habe. Deswegen hätte auch mich ich bei Verfügbarkeit des ES 350 in Deutschland trotzdem sicher für den ES 300h entschieden. Bei der Probefahrt war das Auto für meinen mittlerweile entspannten Fahrstil mehr als ausreichend motorisiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By zlatan75
      Hallo,
       
      ich dachte mir, da ich wohl der erste hier im Forum bin der den ES300h sein eigen nennen kann, dass ich hier eine kleine Liste erstelle mit hilfreichen Tipps wo man welche Einstellungsmöglichkeiten findet. Für alle, welche kein Handbuch lesen möchten, ob gedruckt oder elektronisch. 😎
      @Lars aus M, du darfst dann bitte prüfen ob es im F Sport genauso ist. 😁
      Fangen wir an:
       
      Inhaltsverzeichnis:
      1. Road Sign Assist (RSA) / Verkehrszeichenerkennung
      2. Head Up Display (HUD) / Helligkeit und Position einstellen:
      3. Umstellen von Digital- auf Analogtacho
      4. Adaptiver Tempomat / Automatisches anpassen der Geschwindigkeit
      5. Remote Touch konfigurieren
      6. Komfortfunktion / Lenksäule und Fahrersitz
       
       
       
      1. Road Sign Assist (RSA) / Verkehrszeichenerkennung:
       
      Toleranzbereich einstellen:
       

      Mit den Pfeiltasten am Lenkrad nach links bewegen, bis das Einstellungssymbol unterlegt ist

      Mit den Pfeiltasten nach oben/unten scrollen, bis Fzg.Einst. unterlegt ist und am Lenkrad auf "OK" drücken

      Mit den Pfeiltasten scrollen bis folgendes Symbol ausgewählt ist.

      Auf "Benachricht.-Wert" und mit "OK" bestätigen

      Den gewünschten Toleranzbereich auswählen und mit "OK" bestätigen.
       
      2. Head Up Display (HUD) / Helligkeit und Position einstellen:
       

      Mit den Pfeiltasten am Lenkrad nach links bewegen, bis das Einstellungssymbol unterlegt ist.
      Mit den Pfeiltasten nach oben/unten scrollen, bis "HUD Helligkeit/Position" unterlegt ist und mit "OK" bestätigen.

      Mit den Pfeiltasten die Einstellungen durchführen.
       
      3. Umstellen von Digital- auf Analogtacho
       

      Mit den Pfeiltasten am Lenkrad nach links bewegen, bis das Einstellungssymbol unterlegt ist und dann "Instr. Einst." mit "OK" auswählen.
       

      Auf Tachometer gehen und mit "OK" bestätigen
       

      Der Tacho stellt sich auf die "Analoganzeige um.
       
      4. Adaptiver Tempomat / Automatisches anpassen der Geschwindigkeit
       

      Der adaptive Tempomat wird über die Taste 1 eingeschaltet. 
      Hinweis:
      Wird die Taste 1 länger als 1sec gedrückt wird auf den "einfachen" nicht adaptiv geregelten Tempomaten umgeschaltet.
      Mit der Taste 2 wird der Abstand welcher der adaptive Tempomat, zum vorausfahrenden Fahrzeug eingehalten werden soll eingestellt.
       

      Wenn der adaptive Tempomat eingeschaltet und aktiviert ist, wird das Geschwindigkeitssymbol mit einem grünen Quadrat umrandet, wenn die Verkehrszeichenerkennung eine von der aktuellen Geschwindigkeit abweichenden Wert erkannt hat. Links neben dem Quadrat leuchtet ein grüner Pfeil auf, welcher entweder nach oben oder nach unten zeigt.
      Beispiel:
      Aktuelle Geschwindigkeit 80km/h / Mögliche Geschwindigkeit 100km/h => Grüner Pfeil zeigt nach oben. 
      Nun kann man durch drücken der Taste (>1s) "+Res" die adaptive Geschwindigkeit automatisch einstellen und das Fahrzeug beschleunigt und regelt die neue Zielgeschwindigkeit ein.
      Das selbe ist durch drücken der Taste "-Set" für geringere Geschwindigkeiten, als die aktuelle möglich.
       
      5. Remote Touch konfigurieren
      Beim Remote Touch lässt sich die Zeigerlautstärke, der Sound selbst, die Feedbackstärke, die Geschwindigkeit usw. parametrieren.

      Mit dem "Menu" Button am "Remote Touch" das Feld "Einrichtung" auswählen.

       

      Mit dem Cursor so weit nach unten scrollen bis die entsprechenden Felder angezeigt werden.
      - Auswahl Sound
      - Zeiger Sound
      - Fehler Sound
      - Lautstärke des Zeigergeräuschs
      - Feedbackstärke
      - Cursor-Geschwindigkeit
       
      6. Komfortfunktion / Lenksäule und Fahrersitz
      Man kann um den Ein- und Ausstieg zu erleichtern, sowohl die Lenksäule als auch den Fahrersitz auf seine Wünsche hin einstellen.
      Hier die Vorgehensweise.
       

      Mit dem "Menu" Button am "Remote Touch" das Feld "Einrichtung" auswählen.
       

      Mit dem Cursor zum rechten Bildschirmrand fahren und "Fahrzeug" auswählen.
       

      "Fahrzeugpersonalisierung" auswählen
       

      "Andere Fahrzeugeinstellungen" wählen
       

      Die gewünschten Einstellungen für die Lenksäule und Fahrersitz vornehmen
       
       
       
    • By zlatan75
      Hallo, 
      ich werde nach Übergabe meines ES in diesem separaten Thread meine Langzeiterfahrungen teilen. Was gefällt, was stört, Wartungskosten, Defekte, usw. 
       
    • By Lars aus M
      Probefahrt im neuen ES
       
      am Freitagnachmittag ging es für mich nach der Arbeit nicht nur ins Wochenende, sondern auch auf direktem Wege ins Lexus Forum. Hier war nämlich eine Probefahrt mit dem neuen ES ausgemacht, worauf ich mich schon den ganzen Tag sehr gefreut hatte. Frisch gewaschen wurde der schwarze Vorführwagen lautlos (da elektrisch) vorgefahren und nach kurzer Einführung waren der ES und ich schon auf dem Weg.
       
      Der Vorführwagen war die Luxury Line-Ausführung mit entsprechender Vollausstattung, wodurch ich gleich zum ersten Mal ein Auto mit Head-Up Display kennenlernen konnte. Vorher kam ich immer sehr gut ohne aus, aber in den zwei Stunden Probefahrt hat´s mir dann eigentlich doch sehr gut gefallen. Praktisch ist, dass Geschwindigkeitsbegrenzungen, sowie die eigene Geschwindigkeit nebeneinander sichtbar sind. Dadurch ertappte ich mich mehrfach dabei, schneller unterwegs zu sein, als ich dachte – weil das Auto extrem Leise ist. Komplett ohne Geräusch erfolgt das Starten: Man drückt den Startknopf, die Displays gehen an (etwas schneller wäre allerdings nicht schlecht), und dann… nichts. Ich habe dann erneut den Startknopf gedrückt, weil ich gemeint habe, irgendwas fehlt noch, aber dann war das Auto also wieder aus 🤣 Beim Losfahren in Elektromodus auch alles ohne Geräusch, was Hybridfahrer natürlich längst kennen, aber für mich eine neue Erfahrung war. Wenn etwas Geschwindigkeit dazu kommt, schaltet sich der Benzinmotor hinzu, was man bis auf den Sound überhaupt nicht merkt, ebenso wenig wenn er sich wieder abkoppelt. Im großen Display kann man anzeigen lassen, wie das Auto gerade Energie verbraucht, also ob Strom von der Batterie weg geht, oder ob der gerade geladen wird. Auf der Autobahn gut zu erkennen: Bremsen oder vom Gas gehen und die Batterie wird gleich wieder geladen. Schon ein tolles System!
       
      Wo wir eh gerade auf der Autobahn sind, natürlich habe ich dort auch mal Vollgas ausprobiert, da ich wegen der relativ moderaten Beschleunigungs- und Höchstgeschwindigkeitsangaben ein bisschen besorgt war, ob der ES nicht zu lahm sein würde. Nun, ich wurde überhaupt nicht enttäuscht: für meine Bedürfnisse reicht die Beschleunigung vollkommen aus. Man wird natürlich nicht in den Sitz gepresst und auch der Mageninhalt bleibt da wo er hingehört, aber bei Vollgas (oder auch weniger) geht der ES sehr ordentlich vorwärts. Natürlich, wenn man z.B. GS 450-Fahrer ist, wird man das negativer vergleichen, aber im Vergleich zu meinem Passat der 0-100 eine Sekunde schneller sein soll, habe ich nichts vermisst. Richtige Beschleunigung kenne ich durchaus auch aus eigener Erfahrung, denn ich hatte drei Jahre einen Ferrari 360 Modena und jetzt seit zwei Jahren einen Porsche 997.2 (=911) Carrera S Cabriolet. Trotzdem ist die Leistung vom ES 300h für mich wirklich in Ordnung – ich fahre mein Alltagsauto aber sowieso immer recht entspannt 🙂
       
      Der ES liegt ziemlich satt auf der Straße, ist natürlich auch ein großes und relativ schweres Auto (20 Cm länger und 200 Kg schwerer als mein Passat). Ich fand das Fahrgefühl und der Komfort sehr angenehm – es ist vor Allem ein luxuriöser, unaufgeregter Gleiter. Perfekt für lange Fahrten, wo man gerne entspannt und komfortabel unterwegs ist (ich persönlich zumindest). Und perfekt zum Spritsparen in der Stadt – das ist Geld, das man wiederum für andere schöne Dinge ausgeben kann 🤗
       
      Sehr gut gefallen hat mir das große Display, mit sehr schönen, klaren Anzeigen (ebenso klar übrigens das kleine Display hinterm Lenkrad). Ich würde unbedingt das Premium Navi nehmen, denn sonst ist das Display um über vier Zoll kleiner (8 statt über 12) und das wäre wirklich schade - für mich ist das große Display das Highlight im Armaturenbrett. Ich kam mit dem Touchpad auf Anhieb sehr gut zurecht - lustig ist, dass man es in der Fingerspitze spürt, wenn man z.B. von einem Radiosender zum nächsten bewegt. Man muss dabei schon den Finger ruhig bewegen, denn sonst überspringt man eventuell das, was man haben möchte. Aber wie gesagt, innerhalb kürzester Zeit kam ich damit sehr leicht zurecht und ich finde das System ganz gut. Lieber so, als ein Display voller Fingerabdrücke, wie jetzt in meinem Passat. Außerdem ist das große Display so groß, dass man ohne vorbeugen (beim Fahren also gar nicht praktisch und sicher) gar nicht überall hinkäme. Touchpad für mich super also! Auch super das Mark Levinson Soundsystem. Ich habe jetzt im Passat auch eine gute Anlage (Dynaudio aus Dänemark), aber das vom ES setzt noch mal einen drauf. Bei meinem Wunschmodell F Sport gibt es das Premium Navi (also das große Display) mit Mark Levinson gemeinsam für €2.200. Würde ich ohne Zweifel nehmen, das ist das extra Geld definitiv wert.
       
      Nicht ganz sooooo gut haben mir die Tasten im Armaturenbrett gefallen. Ich denke, Lexus könnte da schon ein bisschen mehr Liebe bzw. Design reinstecken. Es sind einfach… Tasten – die so auch in jedes andere (auch viel billigere) Auto verbaut sein könnten. Da gibt es also noch Luft nach oben. Die kleinen runden Tasten sind übrigens wirklich sehr klein. Das ist zwar kein Drama, aber sie sind einfach viel kleiner als man es aus anderen Autos gewöhnt ist. Naja, da gewöhnt man sich sicherlich dran.
       
      Ansonsten macht der Innenraum einen durchaus hochwertigen Eindruck. Ein Auto, worin man sich absolut sehr wohl fühlen wird. Es gibt auch hinten sehr viel Platz, was im Vergleich zur Konkurrenz ja einer der Stärken vom ES ist. In der von mir gefahrenen Luxury Line-Ausführung gibt es eine zusätzliche Bedieneinheit in der Mittelarmlehne der Rücksitze, womit sich z.B. auch elektrisch die Sitzlehne neigen lässt. Schon sehr schick – werde ich im F Sport aber nicht bekommen, da nicht lieferbar. Die Rückbank lässt sich – wie oft in den Foren und Internetkommentare kritisiert – nicht umklappen (es gibt lediglich eine kleine Durchreiche). Für mich persönlich kein Problem, denn ich habe in den vergangenen drei Jahren in meinem Passat noch nie den Rücksitz umklappen müssen. Aber es kann natürlich sein, dass andere Leute das doch öfters brauchen würden, je nachdem was die alles so an Sperrgepäck durch die Gegend fahren. Frontantrieb wurde auch oft kritisiert, besonders im Vergleich zum GS. Für meinen Fahrstil (eher entspanntes Gleiten, aber ohne zu kriechen), ist Frontantrieb überhaupt kein Problem – ich habe das bei der Probefahrt nie negativ bemerkt.
       
      Insgesamt war ich nach der Probefahrt vom ES begeistert und mein ursprüngliches Interesse hat sich noch deutlich verstärkt. Es kommt für mich eigentlich kein anderes Auto mehr infrage und ich freue mich sehr, ab Ende 02/2020 Lexus Fahrer zu werden! Jetzt nur noch die Wartezeit irgendwie aushalten, das wird hart… 😟
       





    • By LexusMazda
      Guten Morgen werte Gemeinde,
       
      ist die Allradlenkung genannt Lexus Dynamic Handling Ausstattungsabhängig? Und wenn ja, in welcher war sie beinhaltet? F-Sport oder Luxury ?
       
      mfg 🙂