Sign in to follow this  
creibl

IS300h - Fehlermeldung BSM nicht verfügbar

Recommended Posts

Hallo zusammen!

 

Mein IS300 lässt sich seit heute morgn nicht starten! Grund: BSM nicht verfügbar.

 

BSM steht bekanntlich für den Blind Spot Monitor ... aber dass sich der LEX deswegen nicht starten lässt?

Hab jetzt noch nicht versucht es zu deaktivieren und dann zu starten ...

 

Kennt diese Fehlermeldung bzw das Problem zufällig jemand?

Lösungsideen?

 

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lade mal die 12V Batterie ordentlich auf. Wenn die leer ist, kommen die komischsten Fehlermeldungen, die scheinbar gar nichts mit dem eigentlichen Problem zu tun haben.

 

Eventuell lässt du die 12V Batterie auch mal prüfen, ob sie tot ist (also ob mal eine Tiefentladung - z.B. Licht über Nacht vergessen - hatte).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, habs eh auch vermutet dass dsa was mit der Batterie sein könnte.

Hab leider kein Batterieladegerät verfügbar, muss also irgendwie den umweg über ÖAMTC oder so gehen, damit er (der Lex) mal wieder läuft ...

 

Danke

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich tippe auch auf die 12V Batterie. Diese ist im IS300h leider unterdimensioniert und daher anfällig, wenn man wenig fährt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, war auch so! Die 12V wars. Werd mir jetzt so ein Ladegerät zulegen und von Zeit zu Zeit einfach anhängen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb creibl:

......ein Ladegerät zulegen


meine Empfehlung: CTEK MXS 5.0 

 

Nein, ich bekomme keine Anteile von dieser Firma, es ist meine private Meinung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab gerade selbiges Problem. Lädt man die wie jede andere auch oder gibt's da Besonderheiten because hybrid? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb marcosleandros:

Ich hab gerade selbiges Problem. Lädt man die wie jede andere auch oder gibt's da Besonderheiten because hybrid? 

 

Solange du Plus und Minus nicht verwechselst beim Laden - mehr  gibt es nicht zu beachten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab gerade im Handbuch gelesen es gibt so einen speziellen Starthilfe pol im Motorraum 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am Freitag hatte ich auch ein Problem beim Versuch meinen Lexus zu starten. Es kam die Meldung, dass ich meinen Automatikwahlhebel auf "P" stellen sollte.

Aber da war er ja. Das Hybridsystem ging nicht auf "Ready". Da die Innenraumbeleutung recht schwach war hab ich vermutet, dass es an der 12V-Batterie lag.

Mein Sohn hat mir über den Starthilfe-Pol im Motorraum Starthile gegeben. Man muss 5 Minuten das zweite Auto laufen lassen. Dann war die 12V-Batterie wieder

soweit, dass das Hybridsystem in den "Ready"-Status ging.

 

Anschließend bin ich gleich 50 km gefahren, am Samstag nochmal. Heute morgen war ich beim nächsten Toyota-Händler (mein Lexus-Händler ist leider 150 km

entfernt) und habe die Batterie testen lassen. Glücklicherweise ist sie nicht kaputt. Nach nur 2 1/2 Jahren wäre das auch ungewöhnlich. Ich bin in letzter Zeit sehr

wenig gefahren. Daran wird es wohl gelegen haben.

 

Die Lehre, die ich daraus gezogen habe: Mehr fahren und Ladegerät kaufen 😀.

 

Viele Grüße

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Erfahrung mit der 12V Batterie habe ich auch gemacht. Im Home Office wegen Corona fahre ich zur Zeit wenig und dann auch noch kurze Strecken. Alarmanlage, keyless go, Marderschutz.....  ziehen dann doch einiges aus der mickrigen 12V Batterie. Obwohl ich sagen muß, der IS300h hat auch ein Problem mit dem Batteriemanagement. Mein Weg zur Arbeit sind 50km einfach, nicht wenig und trotzdem hatte die Batterie als eine Ruhespannung von nur 12,4V. Eine AGM Batterie ist da grad mal gut halb voll geladen, ca. 60%. 

Jedenfalls beobachte ich die Spannung und hänge halt ab und an mein CTEK Ladegerät an, das ich seit 16 Jahren im Winter für mein Cabrio benutze und dort immer noch die erste Batterie drin habe! 

Ich denke heutzutage gibt es noch viele andere gute Ladegeräte, würde mir aber trotzdem immer wieder ein CTEK kaufen. Nicht umsonst sieht man CTEK in fast jedem Autohaus an den dort ausgestellten Autos angeschlossen. Eigentlich tut‘s schon das MXS 3.8 mit patentiertem Entsulfatierungsprogramm und es lädt AGM Batterien. 

 

Ach so, mein IS ist gut 2 Jahre alt und hat jetzt 30.000km, eigentlich kein Alter für eine Batterie.

 

Viele Grüße 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das CTEK MXS 5.0 bestellt und gestern bekommen. Von den Daten her liest es sich gut und war auch nicht teuer.

Gerade habe ich es angeschlossen und lasse die Batterie im Reconditioning-Modus aufladen.

 

Viele Grüße

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb FrankB:

Ich habe das CTEK MXS 5.0 bestellt und gestern bekommen. Von den Daten her liest es sich gut und war auch nicht teuer.

Gerade habe ich es angeschlossen und lasse die Batterie im Reconditioning-Modus aufladen.

 

Viele Grüße

Frank

 

 

Gut gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By Nakova
      Hallo Forumsgemeinde,
       
      ich bin hier neu und möchte mich erstmal kurz vorstellen:
      Ich hab im vergangen Mai mir mein ersten Hybrid gekauft - gebraucht (nachdem ich von meinem Schwager überzeugt worden war) und prinzipell von Toyota-Qualität überzeugt bin, da ich schon einmal einen gefahren hatte. Soweit, so gut...
      Nun zur Frage:
      Der Wagen ist natürlich unverbastelt. Nach einer Achsvermessung kam raus das meine Vorderachse nicht gut ist:
      Einzelspur links +0,21 / rechts +0,09 (Soll +0,02 (Toleranz +0,06 / -0,06)).
      Kann man die Vorachse neu einstellen lassen - lässt sich da überhaupt was verstellen, oder ist da zwangsläufig etwas defekt bzw. verbogen oder so?
       
      Mit freundlichem Gruß
      Nakova
       
       
    • By Divine JazOOn
      Is300h
      Dieses Jahr möchte ich IS300h kaufen. Meine erste Hybride. Ich habe viele Angebote durchgeschaut und frage mich, ob lohnt sich z.B. BJ 2014, die 55tkm gefahren ist, zu kaufen, oder besser BJ. 2016, die 110tkm auf die Uhr hat, für ca. gleichen Preis. Kurz und knapp: Was ist wichtiger bei Hybrid, Neues Baujahr mit viel Kilometer oder älteres Auto mit wenig Kilometer? Vorgesehenen werde ich ca 10tkm im Jahr machen. Für mich ist auch wichtig, ob bei Autos 2013/2014 BJ also erste Erscheinungsjahre was zu beachten ist. Sogenannte Kinderkrankheiten und Schwachstellen für damals neues Modell, oder kann man es ohne Sorgen kaufen. Am liebsten möchte ich Luxury Ausstattung haben.
      Danke für die Antworten
    • By CrashDown
      Hallo zusammen,
       
      schon seit ner ganzen Weile hatte es mich gestört, daß man auf der Lexus Webseite keine Rettungskarte für den IS300h findet. Auch heute noch gibt es diese dort nicht und der Link unter "Sammlung wichtiger Threads zum IS250 / IS300h" funktioniert ebenfalls nicht.
       
      Noch vor gut einem Jahr hatte ich diese bereits auch online vergebens gesucht (Hatte ich mich zu doof angestellt?), jedoch heute mal wieder danach gesucht und bin sofort an mehreren Stellen fündig geworden.
      http://www.rettungskarten-datenbank.de/rettungskarten-lexus/
       
      Nun zu meinem Problem, ich glaube diese ist Fehlerhaft oder mindestens unvollständig. Hatte sie Lexus daher wieder von der eigenen Seite entfernt?
      Bei allen anderen Hybrid Modellen gibt es den expliziten Hinweis auf die Hochvoltanlage und die Tatsache, daß dieses spannungsfrei ist sobald die Airbags ausgelöst haben. Eine Information, die den Rettungskräften ermöglicht möglichst schnell zu helfen und die nötige Sicherheit gibt, wenn die Rettungskarte zur Hand ist. Beim IS300h fehlt diese Info auf der Rettungskarte völlig!
       

       
      Auch dachte ich, daß sich die Hochvoltanlage bei den neueren Toyota / Lexus Hybriden durch eine Sicherung Spannungsfrei schalten läßt?! Gem. den Rettungskarten der neueren Lexus Hybrid Modelle ist das aber nicht so? Zumindest wird dort nur beschrieben wie sich das 12V Bordnetz lahmlegen läßt.
       
      Wer weiß hier mehr?
       
      Rettungskarte_Lexus_IS_XE2(a)_IS300h.pdf
    • By madnez
      Ein herzliches grias Eich (grüsse Euch) an das Forum.
       
      kurz zu mir. Hard facts:
       
      Ich heiße Robert, bin 36 Jahre alt und komme aus Niederösterreich.
      Beruflich arbeite ich als Beamter.
      Mein bisheriger KFZ Werdegang war ein VW Golf 1996 VR6 2,9 (JUGENDSÜNDE), Audi S4 2003, BMW M3 2005 Cabrio, BMW 335i 2009 und nach massiven Qualitätsproblemen bei BMW bin ich nun bei Lexus gelandet. War so nicht geplant, aber war Liebe auf den ersten Blick - auch wenn die Leistung vielleicht nicht der meiner alten Fahrzeuge entspricht - so macht der Lexus mich doch zu einem entspannteren Fahrer. Und ich mag das Design noch immer.

      Wie dem auch sei, ich fahre seit 03/2017 einen Lexus IS 300h F-Sport.
      Fahr im Jahr ca. 30.000 km und brauche so ca. 7 Liter im Schnitt (viel AB) aber wie manche hier auf unter 5 Liter kommen bleibt mir ein Rätsel. Ich werde/wurde schon oft auf das Fahrzeug angesprochen...
       
      Meine nächsten Pläne sind Seitenscheiben abdunkeln, farbige Bremssättel, 19 Zoll felgen und evtl. Tieferlegung...
      Hat hier jemand wertvollen Input?
      Prinzipiell hätte ich gerne das Design der F-Sport Felgen in 19 Zoll erhalten.

      LG und hoffentlich auf einen regen Informationsaustausch