Sign in to follow this  
TigerTooth

Hat der 3UZ-FE [SC430; GS430 & LS430] eine AGR?

Recommended Posts

Hallo Lex-Spezialisten.

 

Der Titel beinhaltet schon meine Frage.

Habe weder im (mir zu Verfügung stehenden) WHB noch im EPC einen Hinweis auf eine AGR (Abgasrückführung) gefunden.

Kann mir jemand bestätigen ob der 3UZ eine hat oder nicht?

Wenn ja, wo sitzt das Ventil?

 

Danke!

 

mfg

TigerTooth

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ziemlich sicher nicht, die Abgasrückführung gab es primär bei Dieselfahrzeugen und sie hat den Zweck Stickoxide zu reduzieren indem nicht verbrannte Abgase erneut in die Verbrennung kommen. Bei Benzinmotoren nutzt man einen Nebeneffekt der AGR Technologie, die Reduzierung des Spritverbrauchs. Die 3UZ-FE Motoren sind zu "alt" als das man diese Technologie auch bei Benzinern damals schon verwendet hätte.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb CrashDown:

Ziemlich sicher nicht,

Also nur eine Vermutung?

 

vor 1 Minute schrieb CrashDown:

Die 3UZ-FE Motoren sind zu "alt" als das man diese Technologie auch bei Benzinern damals schon verwendet hätte.

Än nein.

Mein Xedos 9 (2,5L V6) hat eine AGR, er wurde von 1993 bis 2003 gebaut.

Mein Mazda 6 MPS (2,3L I4 Turbo) Bj. 2006 hat auch eine AGR.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb TigerTooth:

Also nur eine Vermutung?

Gepaart mit einer Suche, ob man ein AGR für nen SC430 & LS430 bekommt... Habe da auch nicht's gefunden.

Edited by CrashDown

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, es würde zumindest zum sauberen Zustand der ASB passen, dass er keine AGR hat!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der 3UZ hat keine AGR (auch nicht in Japan oder USA), beim 1UZ gabs das schon. da war das Ventil seitlich an der Ansaugbrücke und hinten an der Ansaugbrücke ging die Rückführung kommend vom Krümmer rein.

 

greets

 

Tom

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Cool, danke für die Bestätigung!

Ich freue mich!!🤩😀

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, aber etwas finde ich dann trotzdem interessant. Denn der LS400 hat anscheinend eine AGR, deshalb finde ich es umso erstaunlicher, dass der 430er sie nicht mehr hat.

Gefunden habe ich die Info:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keiner, ausser der "Umwelt" will ein AGR.

Und wenn ein Motor ohne AGR die NOX-Werte im Test erreicht, ist das doch super, den keiner will freiwillig den Dreck und den Schmodder noch einmal dem Motor zuführen nur um die Verbrennungstemperatur zu beeinflussen.

Die Nachteile für den Motor sind ja hinreichend bekannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Techi-Tom:

Keiner, ausser der "Umwelt" will ein AGR.

Die Nachteile für den Motor sind ja hinreichend bekannt.

 

Klar! Will ja auch kein AGR....

Hab ich bisher noch bei jedem meiner Wagen deaktiviert!

 

 

vor 3 Minuten schrieb Techi-Tom:

Und wenn ein Motor ohne AGR die NOX-Werte im Test erreicht, ist das doch super, den keiner will freiwillig den Dreck und den Schmodder noch einmal dem Motor zuführen nur um die Verbrennungstemperatur zu beeinflussen.

 

Mich wundert nur, dass der 3UZ-FE das ohne AGR schafft. Obwohl sein Vorgänger bei lockereren Abgasvorschriften es nicht schaffte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es könnte ja sein, dass der 3UZ-FE schon ein "AGR" hat, aber das wird eher als "Internes AGR" bezeichnet.

Was bedeutet das: Bei VVTi Motoren besteht ja die Möglichkeit im unteren Drehzahlbereich (Was ja meistens der Teillastbereich ist) die Überschneidung der Ventilsteuerung so ausgelegt, dass beim Ansaugtakt auch Abgase über das Auslassventil angesaugt werden.

Da bei einem Benzinmotor der NOX wert (Der übrigens bei einer AU oder HU oder wie das auch immer in den einzelnen Ländern heisst gar nicht gemessen wird.) nicht so kritisch ist, wird die Abgasrückführung primär dazu verwendet, um dem "Saug-Verlust" im Teillastbereich bei fast geschlossener Drosselklappe entgegen zu wirken. Also geht es beim AGR im Benziner auch um "Verbrauchsoptimierung".

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, das wäre noch eine Erklärung.

Aber soweit ich das verstehe, hat er nur eine Verstellmöglichkeit der Einlaß-NW.

https://lexus-europe.epc-data.com/ls430/ucf30l/5109/engine/1302/?full

 

Da ist es dann schwer Abgase im Brennraum zu lassen und ein anderes mal nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, schon klar. er lässt sie ja nicht drin, sondern nach dem Ausstossen ist beim Ansaugen der Auslass noch offen (Spreizung) und er saugt dann die Überspülung und etwas Abgase zurück. Bei höheren Drehzahlen ist dann die Drosselklappe ja offen und diese Verluste des Unterdrucks gering und die Nockenwellen so verstellt um eine Optimale füllung zu erreichen.

Ich habe im früheren Leben selber "versucht" Meisternocken zu machen und auch Begriffen,die Berechnung der Gaswechsel sind Bücherfüllend.

Aber vielleicht sehen wir uns mal und dann können wir Fachsimpeln.

Oder du hast Zugang zu einem Buch von (bin nicht sicher) Ludwig Apfelbeck "Wege zum Hochleistung Viertaktmotor" Gute Bettlektüre.

PS: Verstellt werden Beide.

Edited by Techi-Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Techi-Tom:

Es könnte ja sein, dass der 3UZ-FE schon ein "AGR" hat, aber das wird eher als "Internes AGR" bezeichnet.

Was bedeutet das: Bei VVTi Motoren besteht ja die Möglichkeit im unteren Drehzahlbereich (Was ja meistens der Teillastbereich ist) die Überschneidung der Ventilsteuerung so ausgelegt, dass beim Ansaugtakt auch Abgase über das Auslassventil angesaugt werden.

Da bei einem Benzinmotor der NOX wert (Der übrigens bei einer AU oder HU oder wie das auch immer in den einzelnen Ländern heisst gar nicht gemessen wird.) nicht so kritisch ist, wird die Abgasrückführung primär dazu verwendet, um dem "Saug-Verlust" im Teillastbereich bei fast geschlossener Drosselklappe entgegen zu wirken. Also geht es beim AGR im Benziner auch um "Verbrauchsoptimierung".

Dann müsste dieser Erklärung nach aber der VVT-i 400er im LS400 MKII Facelift also ab Modelljahr 97’ auch keine AGR mehr haben..🤔

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb Techi-Tom:

PS: Verstellt werden Beide.

Sicher?

Wenn ich mir die Bilder vom EPC so anschaue hat das erst der 460er:

https://lexus-europe.epc-data.com/ls460_460l/usf40l/5115/engine/1302/?full

 

vor 36 Minuten schrieb Techi-Tom:

Aber vielleicht sehen wir uns mal und dann können wir Fachsimpeln.

Oder du hast Zugang zu einem Buch von (bin nicht sicher) Ludwig Apfelbeck "Wege zum Hochleistung Viertaktmotor" Gute Bettlektüre.

 

Wenn du auch zum LOC-Schweiz-Treffen nächstes Jahr kommst, dann würden wir uns dort sehen...

Ja, das "Standard-Werk" zu diesem Thema vom Ing. Apfelbeck kenn ich natürlich, hab ich auch Zuhause! Das kann man einfach nicht oft genug lesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb LexusMazda:

Dann müsste dieser Erklärung nach aber der VVT-i 400er im LS400 MKII Facelift also ab Modelljahr 97’ auch keine AGR mehr haben..🤔

 

Stimmt, der hat auch keins mehr. Vielleicht liegts auch draan an der EInzelzündung, neuere Düsentechnik usw... das er sauberer verbrennt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb TigerTooth:

Sicher?

Wenn ich mir die Bilder vom EPC so anschaue hat das erst der 460er:

https://lexus-europe.epc-data.com/ls460_460l/usf40l/5115/engine/1302/?full

 Ja, sicher 😉 (Ausser jemand weiss es besser, Ich lerne immer gerne dazu)

Der 460 hat zwar 2 Versteller,  Kettenantrieb der einen Nockenwelle. (Nockenwellen sind über den internen Kettenantrieb verbunden.Beide nockenwellen "könnten" individuel verstellt werden.

Der 430 hat 1 Versteller, Zahnriemen, nur eine Nockenwelle wird angetrieben, die 2e über ein Zahnrad von der 1en. Wird 1e verstellt, so verstellt sich logischerweise auch dei 2e über das Zahnrad.Die Nockenwellen sind wie auch im 400er über ein Zahnradpaar verbunden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Techi-Tom:

 Ja, sicher 😉 (Ausser jemand weiss es besser, Ich lerne immer gerne dazu)

Der 460 hat zwar 2 Versteller,  Kettenantrieb der einen Nockenwelle. (Nockenwellen sind über den internen Kettenantrieb verbunden.Beide nockenwellen "könnten" individuel verstellt werden.

Der 430 hat 1 Versteller, Zahnriemen, nur eine Nockenwelle wird angetrieben, die 2e über ein Zahnrad von der 1en. Wird 1e verstellt, so verstellt sich logischerweise auch dei 2e über das Zahnrad.Die Nockenwellen sind wie auch im 400er über ein Zahnradpaar verbunden.

 

Auf gut Deutsch, wenn sich die Einlass Nockenwelle verstellt, verstellt sich die Auslass Nockenwelle gleich mit .?!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Techi-Tom:

Der 430 hat 1 Versteller, Zahnriemen, nur eine Nockenwelle wird angetrieben, die 2e über ein Zahnrad von der 1en. Wird 1e verstellt, so verstellt sich logischerweise auch dei 2e über das Zahnrad.

 

Da muss ich dich leider korrigieren.

Der 430er hat einen Versteller (pro Bank) und der Zahnriemen treibt nur die Einlaß-NW an. Und die Auslaß-NW wird über Zahnräder angetrieben. Ja, soweit richtig.

Allerdings sitzt das erste Zahnrad nicht auf der Einlaß-NW sondern ist mit dem VVT-Steller und somit mit dem Zahnriemen fix verbunden.

Die Einlaß-NW ist mit dem bewegten Teil des VVT-Steller verbunden.

Daher wird nur die Einlaß-NW verstellt.

 

Warum weiß ich das?

1. Bilder ausm EPC

2. Habe ich einen VVT-Steller schon zerlegt. Ist zwar ein anderes Konzept, aber auch nur eine einfache Verstellung der Einlaß-NW:

Ist ein R4 mit Steuerkette. Der VVT-Steller hat am Gehäuse direkt ein Kettenrad montiert und die Kette treibt beide NW direkt an. Die Einlaß-NW ist nur mit dem bewegten Teil des VVT-Stellers verbunden.

3. Macht eine Verstellung beider NW ums gleiche keinen Sinn, weil sie sich zueinander nicht verändern. Aber in erster Linie gehts ja darum die Überschneidung* zu vergrößern oder zu verkleinern.

 

1oa2TD31YLBwnM5pJoHl3v8wWRlxWFILMkHiVJS7 QHWHdAmH1TbR5ErGTRQe_87weh410CpFKhZ9Ey2a

 

 

*) alle Ventile des Zylinders sind kurz gemeinsam offen

Share this post


Link to post
Share on other sites

@TigerTooth

Cool, Danke, wieder was gelernt. Aus der Explosionszeichnung war das für mich nicht ersichtlich.

Nicht geht über Hand`s On.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this