Jump to content

Panne! Der erste Toyota...


peathead
 Share

Recommended Posts

...den der Abschleppdienst letztens von einer AB ohne Unfallbeteiligung abgeschleppt hat...

Hintergrund: Mein ISF ist liegen geblieben. Beim (stärkeren) Beschleunigen bei ca. 140km/h plötzlich keine Leistung mehr. Motor ging in Notprogramm, alle möglichen Warnlampen gingen an, zuerst Motorkontrollleuchte, VSC, Servolenkung. Beim Ausrollen dann noch alles weitere (bis hin zu Warnungen ich soll die Scheinwerfer überprüfen). Motor lief noch, jedoch nur noch im Standgas. Hab ihn dann ausgemacht. Zuerst sprang er gar nicht mehr an (nur Starter), nach einer halben Stunde ging er an, aber gleich wieder aus. Weiterfahrt unmöglich. Also Pannendienst gerufen, der konnte nix machen, somit zum Toyota-Händler meines Vertrauens geschleppt (mitten in der Nacht...). Dann sprang er sogar wieder an und idlete im Standgas (sauberer Motorlauf), Gasannahme aber nur sehr widerwillig, praktisch kein Vortrieb. Nachdem die Jungs von Toyota dann den Fehler zurückgesetzt haben, fuhr die Kiste wieder normal bis man Leistung abruft (ab ca. 4000 RPM). Dann das gleiche Spiel, geht in Notlauf und kein Vortrieb mehr. Der Fehlercode sagt aus das es von den Einspritzdüsen kommt, immer mal eine andere. Das kann es also nicht sein. Hat das "Phänomen" schonmal jemand gehabt? Meiner unfachlichen Empfindung nach kann es ja nur irgendwas am Benzindruck sein (wegen der Last). Irgendwelche Hochdruckpumpen?

 

Gruß Peathead

 

ps:

man kann noch anfügen, es passierte im strömenden Regen. Hat die Feuchtigkeit das ausgelöst oder nur Zufall?

 

Edited by peathead
Link to comment
Share on other sites


Ich hatte dieses Phänomen noch nicht, aber wie du schon selbst erwähnt hast würde ich auch auf die Benzinpumpe im Tank oder die Hochdruckpumpe im Motorraum tippen. Den Benzindruck kann dir aber eine Werkstatt überprüfen. Wurde nur ein Fehler für die Einspritzdüsen angezeigt?

Link to comment
Share on other sites

Den Benzindruck kann man mit dem IT2 auslesen.

Wenn der stimmt, würde ich nach dem Luftmassenmesser oder Nockenwellenversteller schauen. 

Vielleicht passt da was mit dem Ventil nicht, sofern das System beim ISF auch über Öldruck geschaltet wird. 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Leider noch keine neue Erkenntnis, läuft bis 4000 RPM wunderbar und es ist liegt auch der korrekte Benzindruck an, dann plötzlich Benzindruckabfall und Notlauf. Mehr konnte Toyota nicht herausfinden, also ging er jetzt direkt zu Lexus...

Vermutet wird nach wie vor die Hochdruckpumpe, kann aber natürlich auch noch viel mehr sein...

Hab jetzt sogar gelesen das es sowas triviales wie Lamdasonden sein kann. Ich halte euch auf dem Laufenden.

 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Update: Es wurde ein Reinigungs-Additiv eingefüllt, was aber erstmal keine Besserung brachte. Nachdem die Kiste dann eine Woche bei Lexus stand, haben sie eine Probefahrt mit "Computerlog" gemacht mit - wie überliefert wurde - "hohen Geschwindigkeiten" und "Beschleunigungsorgien". Dabei konnte kein Fehler festgestellt werden, mein Lexus wurde gesund ohne jedweden Hardwaretausch entlassen.

Diagnose: Dreck in den Einspritzdüsen / Einspritzsystem / Tank.

Jetzt habe ich das Auto wieder, tatsächlich war normale Fahrt und auch Beschleunigungen bis in den Begrenzer möglich, sofern das Landstraßen hergeben. Also bin ich auf die Autobahn, beim ersten Pull von 100 bis 240 merkt man ab ca. 6000 RPM schon das er sich irgendwie schwer tut, zweiter Pull von 100 nach 200 ging er bei ca. 6000 RPM wieder in den Notlauf (VSC und Motorkontrollleuchte). Ausgerollt auf nächste Abfahrt, so leidlich konnte ich noch eine Parkmöglichkeit finden. Man merkte richtig wie er mal Benzin nahm und mal nicht. Nachdem er dann ein paar Minuten im Stand lief, konnte ich in Landstraßentempo, als wäre nichts gewesen, nach hause fahren.

Hab dann OBD rangehangen (ja, jetzt bin ich vorgewarnt), Fehlercode P0087, Benzindruck zu niedrig.

Die Frage ist jetzt wie man weiter macht, passt die Diagnose und der "Dreck im System" reduziert sich irgendwann bzw. ist "durchgelaufen"? Sollte man mal den Tank auspumpen und reinigen. Was ist mit dem Benzinfilter? Kommt man da leicht ran? Förder- und/oder Hochdruckpumpe sowie Einspritzdüsen auf Verdacht zu tauschen kann ja nicht die Lösung sein.

 

Euer leicht verzweifelter Peathead

Edited by peathead
Link to comment
Share on other sites

Hallo, wenn du ein Schrauber bist solltest du vielleicht den Tank einmal abpumpen und reinigen. Rücksitz ausbauen und dann wirst du wohl an die Benzinpumpe kommen und der Rest ergibt sich von selbst. Auf Verdacht die Pumpen oder die Düsen zu wechseln wird ein teurer Spaß ohne Erfolgsgarantie.

Link to comment
Share on other sites

195000km, da kann schonmal was sein, klar.

Bin kein Schrauber, kenne aber Leute die schrauben können. Daher wird es wohl trotzdem auf Selbstdiagnose hinauslaufen, da Lexus wohl gar keine brauchbare Diagnose gefahren hat. Ich muss Montag erst erfragen was überhaupt gemacht wurde (Pumpleistung Nieder-/Hochdruckpumpe gemessen? Drucksensor überprüft? usw.usf.). Hier wurde wohl einfach darauf abgezielt das irgendwas im Sprit sein soll. Tank abpumpen und Filter tauschen sowie den Drucksensor mal checken wird als erstes gemacht.

Link to comment
Share on other sites

Das Problem kann auch vom MAF-Sensor oder der Drosselklappe kommen. 

 

Hochdruckpumpen gibt es auch schon ab und zu die mal defekt gehen. Was ja bei einer laufleistung von 200tsd mal vorkommen darf. 

 

Liest man manchmal im Ami Forum. 

 

Woher bist du? 

 

Mit einem Toyota tester kann man genau vergleichen welche Werte das Auto haben muss. 

Edited by c30se
Link to comment
Share on other sites

Moin c30se,

 

Rhein/Main-Gebiet, bin aber häufiger oben in Berlin. Wo kann man dich finden? 😉 Wenn du einen Tester hast, könnte man ihn ja mal ranhalten. Verstehe ich auch nicht wieso Toyota und sogar Lexus das nicht gemacht haben. Ich werde Montag mal im Detail erfragen was da überhaupt gelaufen ist außer 100km durch die Gegend zu schießen und nichts festzustellen. Es kann aber durchaus sein das sie das alles gemacht haben und ich jetzt völlig falsch urteile...

 

Danke und Gruß

Edited by peathead
Link to comment
Share on other sites

So, hab jetzt noch die Infos was gemacht wurde. Die haben die Diagnostik schon soweit korrekt mit dem IT3 gefahren, was eben möglich war. Die Drücke von Nieder- und Hochdruckkreislauf wurde ausgelesen und waren alle i.O., Ventile etc.pp. auch, Folgefehler von P0087 waren Fehler von den Einspritzdüsen quer über den Motorblock (irgendwie klar wenn vorne kein Sprit kommt). Bis das Additiv eingefüllt wurde, lief die Kiste eigentlich gar nicht (fast wie im Zustand mit dem ich liege geblieben bin). Da das Additiv ja irgendwie geholfen haben muss, kann man trotzdem noch heftige Verunreinigung im Tank vermuten?

MAF-Sensor wäre schon eigenartig, wäre das nicht immer und schon viel früher.

 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Soweit alles gecheckt und ok. Suche konzentriert sich jetzt auf die Benzindruckventile. Da bin gerade ein wenig überfordert. Wieviele Druckventile hat denn unser Wägele?

Wenn ich das richtig interpretiere, gibt es für den Hochdruckkreislauf 4 Ventile ( 2 pro Hochdruckpumpe?) und für den Niederdruck 1 Ventil?

In englischen Foren wird immer von "Pressure Control Valve" und "suction control valve" gesprochen. Der Teilekatalog spricht dann von

Fuel relief und Fuel pressure pulsation?

https://www.toyodiy.com/parts/p_E_2011_LEXUS_IS+F_USE20L-FEZRHW_2211.html

 

Weiß einer mehr zu dem Thema? Auch wäre es hilfreich wenn man mal sieht wo die genau sitzen. Danke!

 

 

Edited by peathead
Link to comment
Share on other sites

Peathead falls brauchst, hab damals Einspritzdüsen reinigen u einstellen lassen für mein Honda Civic. Mit Diagnose Diagramm.

Hoffentlich kriegst bald alles gerichtet.

 

 

elferwelt.de  nicht teuer. Der ist super

 

 

 

Gruss Alex

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Am 16.12.2020 um 14:31 schrieb driver9605:

Peathead falls brauchst, hab damals Einspritzdüsen reinigen u einstellen lassen für mein Honda Civic. Mit Diagnose Diagramm.

Ja, das wollte ich @peathead auch gerade vorschlagen!

Denn bei einer Laufleistung von fast 200 tkm können a) die Direkt-Einspritzdüsen verdreckt sein sowie b) die Hochdruckpumpe (vermutlich eine Kolben/Stössel) verschlissen sein was zu verminderter Menge bzw. Druck führen kann.

 

Für a) kann ich TurboZentrum Berlin bzw. https://www.cleanmaster-motorparts.de/ empfehlen. Kenne selbige(s) vom Mazda 3 & 6 MPS. Da werden die Düesen nach dem ASNU Prinzip gereinigt und geprüft (vorher & nachher mit Protokoll).

 

Aber als aller erstes würde ich den Benzinfilter ersetzen! Egal wie lang (oder kurz) der schon drin ist.

 

Wünsche Viel Erfolg und baldige "Genesung".

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...

Hallo, 

 

ich wollte mal nachfragen ob das Problem gefunden und gelöst wurde.

 

Viele Grüße,

 

Nico

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy