Jump to content

Valley Plate Leak


Bleifuss3000
 Share

Recommended Posts

Hey alle, war heute mit meinem Dicken unterwegs. Seit ich ihn habe, bin ich nicht viel gefahren und mir ist nichts Negatives aufgefallen. Also, wie gewohnt heute nach der Ausfahrt daheim in die Garage gefahren. Ich parke immer rückwärts ein und die Einfahrt hat eine Abwärtsneigung. Nach dem Aussteigen dann der Schock 🙈 : in der Einfahrt waren Tropfspuren. Und als ich unters Auto geschaut hab, sah ich es auch tropfen und das tat es eine ganze Weile, bis sich eine Lache bildete, aus dem Unterbodenschutz ca. Höhe des Fahrerrückspiegels und mittig.

Hab mal ein Bild gemacht...oben sieht man noch einen Tropfen hängen und unten die Lache.

spacer.png

 

Ich seh im Motorraum selber gar nichts. Die Kühlflüssigkeit steht noch auf voll. Was meint ihr? Valley Plate Leak oder Wasserpumpe? Ich denke es ist aus dem Valley beim Einparken hintenrausgelaufen und die Abdeckung lang, macht das Sinn? Hab grade mal ein paar Videos geschaut und Zeit. Vielleicht mach ich mich selber mal ran. Bin absoluter Laie, aber kein Grobmotoriker  🤬 Muss man die Platte danach wieder mit Silikon versehen, oder gibt's da auch eine andere Möglichkeit? Und kann man die Pumpe der Nachfolgemodelle verwenden oder sind die eh alle gleich und mittlerweile verbessert worden?

 

@Yoshimitsu 23500 EUR hab ich gezahlt und er hat 98 Tsd KM druff. Zustand ist eigentlich optisch sehr gut, fast wie neu.

 

Das Video fand ich sehr aufschlussreich

 

Edited by Bleifuss3000
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Bleifuss3000:

Hey alle, war heute mit meinem Dicken unterwegs. Seit ich ihn habe, bin ich nicht viel gefahren und mir ist nichts Negatives aufgefallen. Also, wie gewohnt heute nach der Ausfahrt daheim in die Garage gefahren. Ich parke immer rückwärts ein und die Einfahrt hat eine Abwärtsneigung. Nach dem Aussteigen dann der Schock 🙈 : in der Einfahrt waren Tropfspuren. Und als ich unters Auto geschaut hab, sah ich es auch tropfen und das tat es eine ganze Weile, bis sich eine Lache bildete, aus dem Unterbodenschutz ca. Höhe des Fahrerrückspiegels und mittig.

Hab mal ein Bild gemacht...oben sieht man noch einen Tropfen hängen und unten die Lache.

spacer.png

 

Ich seh im Motorraum selber gar nichts. Die Kühlflüssigkeit steht noch auf voll. Was meint ihr? Valley Plate Leak oder Wasserpumpe? Ich denke es ist aus dem Valley beim Einparken hintenrausgelaufen und die Abdeckung lang, macht das Sinn? Hab grade mal ein paar Videos geschaut und Zeit. Vielleicht mach ich mich selber mal ran. Bin absoluter Laie, aber kein Grobmotoriker  🤬 Muss man die Platte danach wieder mit Silikon versehen, oder gibt's da auch eine andere Möglichkeit? Und kann man die Pumpe der Nachfolgemodelle verwenden oder sind die eh alle gleich und mittlerweile verbessert worden?

 

@Yoshimitsu 23500 EUR hab ich gezahlt und er hat 98 Tsd KM druff. Zustand ist eigentlich optisch sehr gut, fast wie neu.

 

Das Video fand ich sehr aufschlussreich

 

Ist deine flüssigkeit auch Rosa, die auf dem Boden ist/am Unterboden hängt? 

 

Wenn nicht ist es Kondenswasser von der Klimaanlage. 

 

Die Reparatur ist nicht ganz ohne! 

Und ja die wird wieder mit speziellen silikon eingesetzt. 

Link to comment
Share on other sites

Also so wie ich es verstanden habe, wenn es das Valley Plate Leak ist müsste man Rosa Kristalle sehen können wenn man die Plastikabdeckung vom Motor oben ab nimmt und runter in das V schaut.

Das hatte ich beim kauf auch gemacht da kam der Autohaus Chef an und fragte warum ich sein Auto auseinander baue und was ich da suche. xD

 

23,5 geht, wo es vor einem Jahr noch bei 20 los ging steht jetzt schon keiner mehr unter 25 drin und Facelift kann ich momentan nur einen für kanpp 50 finden auf dem deutschen Markt.

Die Anzahl der angebotenen Fahrzeuge hat sich in der Zeit aber auch halbiert.

Link to comment
Share on other sites

vor 33 Minuten schrieb Yoshimitsu:

Also so wie ich es verstanden habe, wenn es das Valley Plate Leak ist müsste man Rosa Kristalle sehen können wenn man die Plastikabdeckung vom Motor oben ab nimmt und runter in das V schaut.

Das hatte ich beim kauf auch gemacht da kam der Autohaus Chef an und fragte warum ich sein Auto auseinander baue und was ich da suche. xD

 

23,5 geht, wo es vor einem Jahr noch bei 20 los ging steht jetzt schon keiner mehr unter 25 drin und Facelift kann ich momentan nur einen für kanpp 50 finden auf dem deutschen Markt.

Die Anzahl der angebotenen Fahrzeuge hat sich in der Zeit aber auch halbiert.

Ohne eine Endoskop Kamera kann man das nicht sehen, man muss unter die Ansaugbrücke schauen und da hinzusehen ist nur mit einer Kamera möglich. 

Link to comment
Share on other sites

14 hours ago, c30se said:

Ist deine flüssigkeit auch Rosa, die auf dem Boden ist/am Unterboden hängt? 

 

Wenn nicht ist es Kondenswasser von der Klimaanlage. 

 

Die Reparatur ist nicht ganz ohne! 

Und ja die wird wieder mit speziellen silikon eingesetzt. 

Ich hab mal die Tropfen die noch unten dran hingen abgetupft und das ist klare Flüssigkeit und sie riecht nicht nach Kühlmittel. Allerdings ist der Kühlwasserstand nicht mehr auf FULL, sondern zw. MIN und FULL. Was auch klar ist, weil das Auto gestern, als ich die Tropferrei festgestellt hatte ja auch noch recht warm war. Ich hab jetzt mal einen Schluck nachgefüllt und werde es beobachten. Vielleicht ist es ja noch nicht soweit, mal sehen.

Kondenswasser macht auch insofern Sinn, dass es gestern das erste Mal seit Kauf so warm war, dass die Klima was zu tun hatte. Aber ich hätte nicht damit gerechnet, dass da unten Kondeswasser rauslaufen kann. Vielen Dank für die Info, jetzt bin ich vorerst beruhigt! 🙃

Link to comment
Share on other sites

5 hours ago, c30se said:

Ohne eine Endoskop Kamera kann man das nicht sehen, man muss unter die Ansaugbrücke schauen und da hinzusehen ist nur mit einer Kamera möglich. 

Ich schaffe mir jetzt mal eine an. Zuletzt hatte ich mit meinem 330D auch Kühlerprobleme. Da war es der AGR Kühler, aber das Gesuche war nervig. Ja blöd, dass es da keine gescheiten Aludichtungen gibt. Hoffentlich haben sie wenigstens das Silikon verbessert. Verwenden so einen Mist und verlangen dann auch noch 130 Dollar für die Tube. Naja, da muss man wohl durch. 🤬

Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb Bleifuss3000:

Ich schaffe mir jetzt mal eine an. Zuletzt hatte ich mit meinem 330D auch Kühlerprobleme. Da war es der AGR Kühler, aber das Gesuche war nervig. Ja blöd, dass es da keine gescheiten Aludichtungen gibt. Hoffentlich haben sie wenigstens das Silikon verbessert. Verwenden so einen Mist und verlangen dann auch noch 130 Dollar für die Tube. Naja, da muss man wohl durch. 🤬

Wir gehen mal davon aus das dein Auto kanpp 10 Jahre ist, und das Bauteil wird ständig heiß kalt heiß kalt das ist eine enorme Aufgabe. Und dafür finde ich das halb so wild! 

 

Und glaube mir du hast keine undichte valley leak platte! Sonst hättest du definitiv rosa Flüssigkeit unterm Auto ausser natürlich du fährt ohne kühlerfrostschutz 😅

 

Wir viel km und welches Bj. ist deiner? 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Es ist wie Deiner ein 2008er, aber mit jungfräulichen 98Tsd. KM auf der Uhr.

Ja ne, nach über 10 Jahren ist das schon vertretbar da hast du Recht. Aber gemessen am Aufwand an die Stelle zu kommen...

Also die Flüssigkeit im Ausgleichbehälter ist schön rosa. 😆

 

Morgen mach ich endlich Bilder. Mit oder ohne Pollen, mal sehen.

Edited by Bleifuss3000
Link to comment
Share on other sites

Könnte man das mit der Plate in einen extra Thread geben? Interessantes Thema, hier aber schwer zu finden 🙂

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb Boergy:

Könnte man das mit der Plate in einen extra Thread geben? Interessantes Thema, hier aber schwer zu finden 🙂


schon erledigt.

 

Link to comment
Share on other sites

Super, sorry, ich dachte da gäbe es schon einen Beitrag zu, vielen Dank. Fall der @ChronosRacing ihn irgendwann findet: sind bei Dir die Teile zu bekommen? Auch Wasserpumpe und Kühler, wenn es soweit ist? Ich hab mir vorhin eine Endoskop Kamera bestellt. Mal sehen ob ich schon eine Undichtigkeit sehe. Kommt allerdings erst nach Ostern.

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich habe diese Reparatur schon gehabt bei meinem alten Facelift ISF und 155000 km .

Ich habe es in einem Beitrag schon mal geschrieben.

 

Am Anfangsstadium fällt man im Ausgleichsbehälter ständig unter minimum in größeren Abständen. Es ist minimal und man denkt sich anfangs nichts dabei.

Diese Intervalle werden irgendwann kürzer und man muss regelmäßiger nachfüllen.

Bis man den Verlust optisch bemerkt vergeht eine ganze Menge Zeit. Das kann durchaus 1-2 Jahre dauern. Dann läuft die Vertiefung des Wärmetauscherdeckels voll (Dort passen ca 1,5 Liter rein die man auch im Laufe der Zeit schon nachgefüllt hat. Dann überläuft die Vertiefung und die  Kühlflüssigkeit läuft hinten am Motorblock herunter auf auf die Getriebeabdeckung. Spätestens dann weiss man was los ist.

Diese Reparatur ist sehr aufwendig und setzt ein gewisses Grundwissen voraus in welcher Reihenfolge und vor allem was man wie abbauen muss und auf was man alles

achten muss.

Ich habe einen sehr guten Mechaniker gehabt der diese Reparatur schon mehrmals durchgeführt hat. wir haben dafür ca. 12 Stunden gebraucht .

 

Problem Nr 1 :

Man kann dort einige teure Sachen Kaputt machen . Der kunsstoff ist brüchig . Das Hauptproblem sind die Stecker der Injektoren die ganz unten sitzen und die man beim herunterziehen abbrechen kann (und man kommt schlecht dran). Dadurch kann einer oder mehrere Injektoren Schaden nehmen ( Kostenpunkt das Stck 350,- meine ich )

 

Problem Nr 2:

Das Verschliessen des Wärmetauscherdeckels auf das Gehäuse. Diese Dichtung wird mit einer Tube aufgegossen.

Das Komplzierte daran ist das aufsetzen des Deckels, da man darauf achten muss mit dem Deckel parallel auf die Dichtung zu kommen und man gleichzeitig schräg mit dem Rohrstutzen am Ende des Deckels in das Rohr am Stirndeckel kommen muss und dabei noch den O.Ring der sich darin befindet nicht zu verschieben. Alles mit wenig Platz.

Wenn man Pech hat baut man alles zusammen und nochmals auseinander weil die Dichtmasse verdrückt war oder der O-Ring nicht richtig sitzt.

 

Aufgrund der Problematik und möglichen Komplikation beim aufsetzen des Deckel hat mein Mechaniker professionel ein Kuplungsstück konstruiert ( es ersetzt das Verbindungsrohr in ein 2 geteiltes Rohr mit O-Ring und Verschraubung. Dies ermöglicht es den Deckel einfach perfekt gerade aufzusetzen,  so daß man dann die Sicherheit hat das auch alles dicht ist.

Ich werde versuchen bei Gelegenheit ein paar Bilder von den besagten Stellen hoch zu laden . Dann kann man es sich als Laie auch besser vorstellen was gemeint ist.

 

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Bild 1 : Deckel frisch geöffnet

Bild 2 : originales Verbindungsrohr

Bild 3 : neues Verbindungsrohr

Dedckel geöffnet.jpg

original Rohr.jpg

neues Rohr.jpg

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb LF1:

Ich werde versuchen bei Gelegenheit ein paar Bilder von den besagten Stellen hoch zu laden . Dann kann man es sich als Laie auch besser vorstellen was gemeint ist.

 

Beeindruckende Sachkenntnis!

Wenn man in Hochglanztests zu Beginn eines Modell-Lebens über die Power-Autos liest, denkt man nicht an solche Reparaturen.

Man kann nur ahnen, was gemeint ist, wenn von "hohen Unterhaltskosten" geschrieben steht.

 

Als Laie vermute ich: Dieses Schadensbild betrifft nur V-Motoren, weil andere kein "valley" haben. Richtig?

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb LF1:

Aufgrund der Problematik und möglichen Komplikation beim aufsetzen des Deckel hat mein Mechaniker professionel ein Kuplungsstück konstruiert ( es ersetzt das Verbindungsrohr in ein 2 geteiltes Rohr mit O-Ring und Verschraubung. Dies ermöglicht es den Deckel einfach perfekt gerade aufzusetzen,  so daß man dann die Sicherheit hat das auch alles dicht ist.

 

Sehr professionell! Gratulation an deinen Mechaniker, denn von der Sorte gibts immer weniger.

Wenn diese Undichtigkeit alle 2UR-GSE irgendwann betrifft, wäre so ein Verbindungsstück selbst von Toy/Lex als Rep-Kit denkbar. Damit eben die Abdichtung bei eingebautem Motor perfekt gemacht werden kann. Denn im Werk wird das ja in anderer Reihenfolge zusammen gebaut. Oder ist es vielleicht sogar so, dass es genau wegen dem Originalen Verbindungsrohr selbst beim Zusammenbau im Werk nicht 100% passt und deshalb alle mit der Zeit dort undicht werden?

 

Also dein Mechaniker könnte das sicher als Rep-Kit verkaufen! Top Arbeit!!:toast::clapping:

 

 

vor 4 Stunden schrieb kroebje:

Als Laie vermute ich: Dieses Schadensbild betrifft nur V-Motoren, weil andere kein "valley" haben. Richtig?

Ja. Aber auch nur solche Motoren die sowas haben. Rein vom Bankwinkel her hauptsächlich V8. Weil die mit 90° Bankwinkel da den meisten Platz haben. Im Gegensatz z.b. zum V6 mit 60° Bankwinkel, der hat dort für sowas keinen Platz.

 

Ein Beispiel-Bild (Xedos V6):

ACtC-3dbUy3KrirM3d9BZzmEqQ0CPJMtbLMwgdpKJ2wZsaZfenNcqa9jarSSJStZ5vIKdQG3us0I_F4NP3z5-L5L8L9ETqPxmNFRBqehQIKOv5DkjSrxqHVTPjny-S4ZRvUYRhE8LEnKooYoCzFcFGyVm1od=s200?.jpg

 

 

Selbst bei den V8 haben das nicht alle. Der 3UZ-FE z.b. hat dort "nichts", siehe:

 

ACtC-3f6I9rsEXx5Wv8jfNOUlvzFDG6--XGwPlzpIo4Pl0sFa7VGrdNrmXXGDcSXTFrbVl97mvyekKnF_6QTRRaPPK7Prb-IVFc7HZe6A3t914XN45HVk4KFpQS2wVYqdvWIUPG0b-UAfcEdthV2oN5zU4CG=s200?.jpg

 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Vielen Dank für die Infos! Die Bastellösung ist richtig gut. Im Video, welches ich Anfangs gepostet hatte, sieht man die Problematik die sonst entsteht. Gleichzeitig das Rohr erst reinschieben und den Deckel gerade aufsetzen ist gar nicht einfach. Gute Frage, ob Lexus die Reparatur anders durchführt, aber ich denke nicht, dass es da groß andere Möglichkeiten gibt. Den Motor ausbauen werden die denke ich auch nicht und dann kann es durchaus sein, dass auch dort Fehler passieren und bald danach sich das Drama wiederholt.

Im verlinkten englischsprachigen Forum ist auch die Rede davon, dass es einen "neuen (fast 10 Jahre her)" Silikonkleber mit anderer Teilenummer gibt, aber dass dieser scheinbar nur bei Garantiefällen eingesetzt wird, da er teurer ist und sehr schnell aushärtet und wohl dadurch auch wieder einiges schiefgehen kann.

Kann man sich evtl. eine Dichtung fertigen lassen, um die Problematik nicht wiederholt durchmachen zu müssen? Ich kenne jemanden in Kalifornien, der das evtl. machen könnte, aber dafür bräuchten wir ein 3D Modell und das richtige Material. Ich bin zwar 3D Designer, aber mit CAD und Materialen kenne ich mich nicht aus.

Edited by Bleifuss3000
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Bleifuss3000:

Die Bastellösung ist richtig gut.

Finde ich ja auch! Wobei ich sagen muss, dieses Wort passt nicht zur Qualität der Lösung. Denn das ist bei weitem kein "gebastel" sondern ein professionell gebautes Teil (vermutlich per CNC Fräse oder/und Drehm.).

 

Das schnellere aushärten ist wahrscheinlich dafür gedacht, die gesamte Reparaturdauer nicht noch durch eine Wartezeit zu verlängern. Denn solche Dichtmittel können schon einmal 12-24h Zeit benötigen bis wieder gefüllt werden darf.

 

vor 13 Stunden schrieb Bleifuss3000:

Kann man sich evtl. eine Dichtung fertigen lassen, um die Problematik nicht wiederholt durchmachen zu müssen? Ich kenne jemanden in Kalifornien, der das evtl. machen könnte, aber dafür bräuchten wir ein 3D Modell und das richtige Material. Ich bin zwar 3D Designer, aber mit CAD und Materialen kenne ich mich nicht aus.

 

Prinzipiell natürlich. Leider gibts wie immer ein ABER.

Die Problematik hier ist die Dicke der Dichtung. Durch den Anschluss mit dem Rohr nach vorne, muss ja die Höhe passen. Also kann man nicht beliebig irgend eine Dichtung in Stärke x verwenden.

Aber selbst eine Dichtung ist keine 100% Garantie, dass es dicht bleibt. In der Regel funktioniert ein Dichtmittel in solchen Fällen besser und zuverlässiger. Aber eben nur, wenn es richtig verarbeitet wurde.

Daher ja meine Vermutung, dass es bei dieser Montage-Art (Flansch nach unten + Rohr nach vorne) schon im Werk nicht 100% funktioniert hat.

 

Deswegen sehe ich die Methode mit dem 2-teiligen Rohr als die beste Lösung an.

 

Link to comment
Share on other sites

Das ist natürlich kein "Bastelrohr" sondern eine professinel entwickelt und konstruierte Lösung eines CNC-Fräsers zur Vereinfachung dieser Reparatur.

 

Der O-Ring der die 2 Rohrhälften verbindet ist ein original Lexus Ersatzteil  . Die Maße und Ausparungen sind originalgetreu .

Bei dem Werkseitigen Zusammenbau des Motors wird mit Sicherheit nicht so verfahren. Nach aufsetzten des Deckels auf die aufgegossene Dichtung wird

vermutlich dann der Stirndeckel mit dem Stück Rohr dagegen aufgesetzt .

 

Wir haben den Ausbau mit aufbringen der Dichtung und des Deckels am 1.Tag gemacht.

Nach Trocknung/Aushärtung den weiteren Zusammenbau und die Befüllung am 2.Tag.

 

Es wurde auch nicht das gleiche Dichtmittel verwendet, sondern eine neuere Teilenummer mit einer anderen Farbe.

Dieses soll besser und langlebiger sein .

Das Dichtmittel ist im übrigen sehr sehr teuer für so ne kleine Tube.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Sorry, mit dem Begriff meinte ich sowas wie eine DIY Lösung auszudrücken, nicht die Qualität in Frage zu stellen. Klar ist das professionell. Professioneller als das Original...

Das mit der Dicke einer DIY Dichtung macht Sinn, das lasse ich mal lieber.

An meinem müsste die Reparatur von Lexus durchgeführt werden und das kostet ein Schweinegeld für eine Lösung der ich nicht vertrauen kann. Ich habe schon gelesen, dass Kunden das Auto noch am selben Tag abholen konnten obwohl der schwarze Kleber verwendet wurde. Nach meinen Erfahrungen mit BMW hab ich null Vertrauen in "Fachwerkstätten"...

Am liebsten würde ich gleich Kühler, Wasserpumpe und den Wärmetauscher auf einmal machen lassen.

Edited by Bleifuss3000
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Bleifuss3000:

Sorry, mit dem Begriff meinte ich sowas wie eine DIY Lösung auszudrücken, nicht die Qualität in Frage zu stellen. Klar ist das professionell. Professioneller als das Original...

Das mit der Dicke einer DIY Dichtung macht Sinn, das lasse ich mal lieber.

An meinem müsste die Reparatur von Lexus durchgeführt werden und das kostet ein Schweinegeld für eine Lösung der ich nicht vertrauen kann. Ich habe schon gelesen, dass Kunden das Auto noch am selben Tag abholen konnten obwohl der schwarze Kleber verwendet wurde. Nach meinen Erfahrungen mit BMW hab ich null Vertrauen in "Fachwerkstätten"...

Am liebsten würde ich gleich Kühler, Wasserpumpe und den Wärmetauscher auf einmal machen lassen.

 

 

Würde ich wohl auch so machen, dann hat man vermutlich wieder 200.000Km Ruhe, gut auch dass ein hoffentlich verbessertes Dichtmittel verwendet wird.

Das ist nicht selbstverständlich, man denke nur an die Kolbenringe bei VAG wo die selben Fehlerhaften Teile immer wieder neu eingebaut wurden und hier haben wir nichtmal ein fehlerhaftes Teil sondern wenn überhaupt eine Schwachstelle des Motors.

Link to comment
Share on other sites

Am 8.4.2021 um 15:50 schrieb LF1:

Bei dem Werkseitigen Zusammenbau des Motors wird mit Sicherheit nicht so verfahren. Nach aufsetzten des Deckels auf die aufgegossene Dichtung wird

vermutlich dann der Stirndeckel mit dem Stück Rohr dagegen aufgesetzt .

 

Gutes Argument!

So wird es vermutlich sein.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Posted (edited)

Ich habe jetzt viel über das Thema in amerikanischen Foren gelesen und interessant ist der allgemeine Ratschlag dort, sich im Falle eines Dichtungsschadens an die Lexus Hauptzentrale zu wenden. In manchen Fällen gab es eine Kulanzübernahme bis zu $500. Am besten man schafft es dazu gleich Bilder des Lecks mitzuliefern. Ein gewiefter Lexus Mechaniker kann wohl auch mit ein paar Spiegeln nachschauen, ohne irgendwas zu zerlegen. Oder man besorgt sich eine Endoskopkamera (hab ich soeben gemacht). Was absolut ungewiss ist und scheinbar bleibt, ist die Antwort auf die Frage ob es denn auch Modelle gibt, die von dem Leck verschont bleiben. Es wäre, falls nicht, dann nach einhelliger Amiforenmeinung angemessen, dass Lexus eine Rückrufaktion diesbezüglich macht.

 

Was in dem Zusammenhang auch interessant ist, ist eine Rückrufaktion die mit der Benzimpumpe zu tun hatte. Bei der Reparatur ist man eh schon in der Nähe des Wärmetauschers unterwegs und den dann gleich mitmachen zu lassen dementsprechend günstiger. So gingen wohl viele Amifahrer vor, aber ob es die auch bei uns gab? Ich habe bei Lexus eine entsprechende Liste gefunden, aber da hies es die Aktion ist abgelaufen? Leider hab ich gerade für nix mehr Links parat. Weiß da jemand mehr und kann ich bei Lexus unter Angabe meiner Fahrgestellnummer herausfinden, welche Rückrufaktionen ausgeführt wurden? Mal guggn, evtl. finde ich die Infos wieder, dann reiche ich die Links nach.

 

Meiner muss auch bald zum großen Kundendienst, aber ich weiß allgemein noch nicht wohin mit dem Auto. Es gibt so viele negative Berichte über Toyota Werkstätten. Hatte mal jemand Erfahrung mit dem Lexus Forum in Nürnberg gemacht? Ist zwar etwas weiter weg von mir, aber ich will mein Auto in besten Händen wissen.

Edited by Bleifuss3000
Link to comment
Share on other sites

Bei meinem Facelift liegen die Briefe zur Rückrufaktionen bei.

2 Stück meine ich sind das aber hat alles nicht damit zu tun.

Ich denke nicht dass es jeder ISF hat.

Link to comment
Share on other sites

@Bleifuss3000 du kannst bei Lexus mit deiner Fahrgestellnummer erfahren welche Rückrufe und sonstigen Arbeiten an deinem Fahrzeug durchgeführt wurden. Wenn dein Fahrzeug bei Mein Lexus angemeldet ist kannst du auch selbst in die Historie schauen. . Bei Rückruf steht dann allerdings nur " Garantie ".

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy