Jump to content

Radlager macht vorn Geräusche


Xedos-Lexus
 Share

Recommended Posts

Hallo,

Nachdem ich die vorderen Bremsen mit Scheiben und Klötze erneuert hatte (beim bremsen starke Schläge zu spüren), ist das obige Problem nun weg.

Jetzt ist es so dass wen ich in rechts Kurven fahre, Rubber Geräusche von vorne zu hören sind.

Daher liegt meine Vermutung dass das linke Radlager verschlissen ist und ich nun beide erneuern werde bei aktuell 331 Tkm.

Was macht mehr Sinn; nur die Lager zu wechseln oder gleich die Radnarbe?

Hat jemand eine Idee was noch in Frage kommen kann?

 

Gruß René 

Link to comment
Share on other sites


vor 8 Minuten schrieb Xedos-Lexus:

 

Was macht mehr Sinn; nur die Lager zu wechseln oder gleich die Radnarbe?

Was soll an der Radnabe verschleissen....nix. Also mach das Lager neu und alles ist paletti

Link to comment
Share on other sites

Es geht doch um den LS430 oder?

Der hat an der VA nämlich ein Radlager das mit der Radnabe und dem ABS-Sensor eine Einheit bildet.

Also erübrigt sich die Frage dann.

 

Einbau ist nicht kompliziert, da die ganze Einheit per Flansch befestigt ist:

 

thumb?id=9180639&m=1&n=0&lng=at&ccf=9407

 

https://www.pkwteile.at/abs/9180639

Link to comment
Share on other sites

Warum bekomme ich dann ein Radlager für die Radnarbe zu kaufen?

Dir ist klar dass das nur eingepresst ist? 

Die Frage ist also in sofern berechtigt, das eine Radnarbe kaum einen Verschleiß unterliegt. Das Lager jedoch schon.

Mein Gedanke der Sinnhaftigkeit bezüglich des Austausches (Radnarbe oder Lager) zielt auf den Aufwand und der zusätzlich benötigten Werkzeuge ab.

Wenn jemand da Erfahrung hat freue ich mich über die Information.

 

Gruß

 

René

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte vor Jahren an meinem 1. LS 430 auch einmal Geräusche, die schwierig zu lokalisieren waren. Es wurde dann NUR das Radlager getauscht.

 

RodLex

Link to comment
Share on other sites

Original gibts nur das ganze Teil. Denk der Tausch sollte nichtt so schwer sein, sofern eine Presse da ist mit etwas Zubehör und man den ABS Sensor nicht beschädigt beim demontieren.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Xedos-Lexus:

Warum bekomme ich dann ein Radlager für die Radnarbe zu kaufen?

Das ist mir neu, dass es einzelne Radlager ohne Radnabe für den LS430 zu bekommen gäbe.

Hab deswegen explizit danach gesucht.

Meinst du sowas?

https://www.pkwteile.at/ridex/12743308

 

Wenn man die OEM-Vergleichsnummern sich ansieht, ist keine vom LS430 dabei. Ich denke das ist einfach eine falsche Zuordnung.

Weil z.b. der LS400 hat einzeln wechselbare Radlager mit Teile-Nr.:

430182.png

 

https://lexus-europe.epc-data.com/ls400/ucf20l/5090/chassis/4303/

 

Übrigens genau die gleiche Teile-Nr. (90903-63006), die beim RIDEX Satz als Referenz angegeben ist.

 

Die Radnabe vom 430er schaut so aus:

430663.png

 

 

vor 2 Stunden schrieb Xedos-Lexus:

Dir ist klar dass das nur eingepresst ist? 

Die Frage ist also in sofern berechtigt, das eine Radnarbe kaum einen Verschleiß unterliegt. Das Lager jedoch schon.

Mein Gedanke der Sinnhaftigkeit bezüglich des Austausches (Radnarbe oder Lager) zielt auf den Aufwand und der zusätzlich benötigten Werkzeuge ab.

 

Natürlich kann ich deine Gedanken nachvollziehen! Ich denke auch so...:wink3:

Dass ein Lager eingepresst ist, reicht ja nicht um es wechseln zu können. Zum einen musst du das richtige bekommen können. Aber viel wichtiger ist, ob die Konstruktion der Radnabe einen Ausbau des Lagers zulässt. Wenn der Hersteller es nicht einplant, das Lager einzeln zu wechseln wird es oft so gebaut dass es gar nicht geht! Weil das oft kostengünstiger in der Produktion ist.

Der Punkt ist nämlich, dass das Lager zusätzlich zur Presspassung auch irgendwie form- oder kraftschlüssig gesichert werden muss.

Deswegen siehst am Bild vom LS400 eine große Mutter, die sonst nur auf der Antriebswelle sitzt.

Ich kann mir vorstellen, die Radnabe vom 430er hat einen umgebördelten Rand der das Lager hält. Kann ich mir wenn du willst die Tage ansehen, habe noch zwei alte ausgebaute rumliegen.

 

Ich stand nämlich schon vor einem ähnlichen Problem bei den Rollen vom Keilrippenriemen.

Da gibt es eine Umlenk- und eine Spannrolle. Wollte bei beiden die Lager wechseln, und die unbeschädigte Blechrolle wieder verwenden.

Bei der Umlenkrolle hats funktioniert, Dank 0815-Kugellager. Bei der Spannrolle musste ich dann zwangsläufig eine neue Rolle kaufen, weil die Abmessungen vom Lager so speziell sind dass keines zu bekommen war.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb RodLex:

Es wurde dann NUR das Radlager getauscht.

Lass dich nicht von den Bezeichnungen täuschen. Wenn Radlager und -nabe eine Einheit ist, wird es der Einfachheithalber auch nur als Radlager bezeichnet.

Das ist normal und auch kein "Beweis" dass die Radnaben NICHT getauscht wurden.

Abgesehen davon, denke ich dass du in einem Lexus Forum damit warst. Die bauen zu 90% nur Originalteile ein, und da gibts eben nur die Einheit aus Lager und Nabe.

Link to comment
Share on other sites

Hy

 

Es gibt in den Staaten um knapp 17 Euro einen Repsatz für vorne

 

295-10017SK_1__ra_p.jpg

 

SKF bietet nur das Lager an. Den Simmering bekommt man auch extra von SKF

 

klick mich für den Link zu den Teilen

 

Ganze Naben fangen bei 31 Euro an.. ob sich das zerlegen noch auszahlt?

 

Klick mich zu den Radnaben

Link to comment
Share on other sites

Am 23.6.2021 um 22:36 schrieb Boergy:

Es gibt in den Staaten um knapp 17 Euro einen Repsatz für vorne

 

295-10017SK_1__ra_p.jpg

 

Nachdem am Bild wieder die nicht notwendige Mutter drauf ist, denke ich wird es wieder das Kit vom LS400 sein.

 

Am 23.6.2021 um 22:36 schrieb Boergy:

Ganze Naben fangen bei 31 Euro an.. ob sich das zerlegen noch auszahlt?

Stellt sich die Frage, wie die Lager-Qualität von solchen Teilen ist. Soll ja auch eine Zeit halten.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Nach kurzer Überlegung habe ich mich dazu entschieden die Radnarben neu zu machen. Lagertausch ist mir zu aufwändig.

Ich habe die Marke Ackoja im Auge, was meint Ihr dazu, kann man die empfehlen?

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb Xedos-Lexus:

Ich habe die Marke Ackoja im Auge, was meint Ihr dazu, kann man die empfehlen?

Habe leider keine persönliche Erfahrung mit der Marke.

Bei meinem sind glaub ich welche von Febest drin. Aber erst kurz, kann somit nicht wirklich was über die Qualität sagen.

Link to comment
Share on other sites

Kann sein das die von dir ausgesuchte Marke einfach nur umverpackte Febest oder so sind. Hatte ich schon paarmal, das es nur "Marken" sind nicht die Hersteller. Die kaufen nur zu und verkaufen in ihrem Namen.

Link to comment
Share on other sites

Am 8.7.2021 um 15:14 schrieb Boergy:

Kann sein das die von dir ausgesuchte Marke einfach nur umverpackte Febest oder so sind. Hatte ich schon paarmal, das es nur "Marken" sind nicht die Hersteller. Die kaufen nur zu und verkaufen in ihrem Namen.

Ja kann sein, muss aber nicht.

Was dann aber auch sein kann, dass man zwar (nach o.g. Beispiel) Febest bekommt, aber nur 2. Qualität.

 

Mir ist in der Zwischenzeit schon mehrmals was anderes passiert: Von einem Ersatzteil Marke X bestellt bei einem Shop der vom selben Teil mehrere Hersteller im Programm hat. Aber tatsächlich geliefert wurde Marke Y.

Wenn mir der Hersteller wichtig war, musste ich reklamieren.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy