Jump to content

Is 300h - Elektrisch segeln bis ?? Km/h


mariobw
 Share

Recommended Posts

Hi,

 

kurze Frage: Bis zu welcher Geschwindigkeit kann der 300h elektrisch segeln?

Unser CT geht ja nur bis 75km/h, der CHR schon bis 130km/h.

 

Wie sieht es beim 300er aus?

 

danke und Gruß 

Link to comment
Share on other sites


Bei mir sind es so laut Tacho ca. 85 km/h. Ich hatte es nur einmal erlebt, dass er mit randvollem Akku und leicht bergab bis 95 km/h elektrisch gefahren ist.

 

LG tntn

Link to comment
Share on other sites

Ich habe es einmal bis 85 km/h Tacho erlebt. Also dass das grüne EV leuchtete. Für 95 km/h fehlt es hier wohl am entsprechenden Gefälle.

Link to comment
Share on other sites

Bei mir ähnlich: bei Gefälle im Normalfall bis 70-80km/h, höher könnte ich mich nicht erinnern (bzw. es wäre nur sehr kurz/knapp drüber gewesen).

Link to comment
Share on other sites

was habt ihr für ein durchschnittsverbrauch bei eurem is300h?

in der Stadt und oder auf Landstraße/Autobahn?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

mein Verbrauch über 1 Jahr beläuft sich auf 7.9 Liter ( 15.000 km, selbst ermittelt gem. Tankbeleg und km-Stand). Bordcomputer zeigt ca. 0.3 Liter zu wenig an.

Ich wohne in einem ländlichen Gebiet und habe einen Arbeitsweg von 14 km auf Landstraßen über die Dörfer. Fahrweise normal. Verbrauch im Sommer ca. 7 Liter im Winter locker 1 Liter mehr. Wenn die Strecke etwas länger ist und ich und ich extrem vorsichtig fahre (ganz langsam beschleunigen, max. 90 km/h und ganz früh rollen lassen bzw. leicht bremsen dann schaff ich es auch mal auf ~ 5.0 Liter lt. Bordcomputer). Da darf dann aber niemand hinter einem herfahren. 

2 x 650 km Autobahn (Deutschland - Italien) mit Tempomat auf 140 gehen mit ~ 6.4 - 6.7 Liter laut Bordcomputer. 

Wenn man das Auto auf der Landstraße etwas schneller bewegt, geht der Verbrauch aber locker auch über 8 - 9 Liter. Wenn man ihn fordert auch über 10. 

Ob ich insgesamt vom Verbrauch begeistert bin - eher nicht. Wenn ich das mit meinem alten IS250 vergleiche, dann liegt der Verbrauchsvorteil bei max. 1.5 - 2 Liter bei gleicher Fahrweise. Für den Aufwand der beim Hybrid betrieben wird aus meiner Sicht enttäuschend. 

Gruß

Lemmy

 

Link to comment
Share on other sites

Am 3.7.2021 um 12:52 schrieb Andrejka:

was habt ihr für ein durchschnittsverbrauch bei eurem is300h?

in der Stadt und oder auf Landstraße/Autobahn?

5,6l über vier Jahre, ca. 60% Autobahnanteil, Rest Stadt/Überland. Sehr zufrieden.

Link to comment
Share on other sites

Hier meine aktuellen Daten vom Spritmonitor: IS 300h (2020)

 

Verbrauch:  
 
5,46 l/100km 22.796 km und 1.246 l
  CO2-Ausstoß:     127 g/km 22.796 km und 2.903 kg
  Reifen:
     Sommerreifen tire_1.png 5.39 l/100km 15.780 km und 850 l
     Winterreifen tire_2.png 5.64 l/100km 7.016 km und 396 l
  Fahrweise:
     normal style_2.png 5.46 l/100km 22.796 km und 1.246 l
  Strecken:
     Autobahn street_1.png 5.72 l/100km 872 km und 50 l
     Stadt street_2.png 5.47 l/100km 20.293 km und 1.110 l
     Landstraße street_3.png 5.47 l/100km 20.293 km und 1.110 l
   
  Kraftstoffsorte:
     Super fuelsort_7.png 5.46 l/100km 22.796 km und 1.246 l

 

Mein Alter konnte es um ca. 0,3 l/100 km besser (Baujahr 2013)

 

Verbrauch:  
 
5,13 l/100km 183.285 km und 9.401 l
  CO2-Ausstoß:     120 g/km 183.285 km und 21.904 kg
  Reifen:
     Sommerreifen tire_1.png 4.92 l/100km 107.596 km und 5.293 l
     Winterreifen tire_2.png 5.43 l/100km 75.689 km und 4.108 l
  Fahrweise:
     bewußt sparsam style_1.png 4.91 l/100km 66.649 km und 3.275 l
     normal style_2.png 5.25 l/100km 114.641 km und 6.018 l
     flott style_3.png 5.41 l/100km 1.995 km und 108 l
  Strecken:
     Autobahn street_1.png 5.22 l/100km 106.587 km und 5.559 l
     Stadt street_2.png 5.11 l/100km 170.596 km und 8.714 l
     Landstraße street_3.png 5.13 l/100km 183.285 km und 9.401 l
   
  Kraftstoffsorte:
     Super fuelsort_7.png 5.13 l/100km 183.285 km und 9.401 l

 

Der Unterschied erklärt sich wahrscheinlich durch die hinteren 255er statt 4x225er-Reifen beim Alten.

 

LG tntn

Link to comment
Share on other sites

Am 3.7.2021 um 12:52 schrieb Andrejka:

was habt ihr für ein durchschnittsverbrauch bei eurem is300h?

in der Stadt und oder auf Landstraße/Autobahn?

In der Stadt komme ich auf 6.0-6.2 Liter. Autobahn bis 140 km/h ungefähr das gleiche.

Link to comment
Share on other sites

Mit Knallvoller Batterie segelt ehr bis um die 90 aber mit sehr vorsichtig modulierter Gaspedalstellung im ECO-Mode und nur leicht bergab.

 

Beim Verbrauch bin ich mit 80% Landstraße 10% Ö-Autobahn, 10% Stadtverkehr bei 5,8l/100km.

Ich bin äußerst zufrieden

Link to comment
Share on other sites

Ich hätte da mal eine Frage zum Segeln, ist Segeln nun das Rollen lassen des Fahrzeuges ohne energie zugabe oder Elektrisch fahen?

Link to comment
Share on other sites

Ich verstehe darunter elektrischen Antrieb um eine Konstante Geschwindigkeit aufrechtzuhalten.

Rollen ist ja Rollen.

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb IS300h:

Segeln ist gleiten ohne dass dabei Energie verbraucht oder durch Rekuperation erzeugt wird

Dem kann ich nicht ganz zustimmen.

Ohne Energie zu verbrauchen ist ja Rollen. Wie @Ltd.Stoned schon schreibt.

 

Das Segeln kommt ja soweit ich weiß von den Wandler-Automaten. Kann ich schön beim LS beobachten. Es ist genau zwischen Rollen lassen und konstant fahren (mit Tempomat z.b.).

Rollen lassen ist es dann, wenn der Verbrauch auf 0 ist. Beim Schalter sofort, wenn man vom Gas geht. Beim Automaten nicht immer sofort. Wenn nicht, dann geht er in den Segel-Modus. Dadurch verliert man nur sehr langsam an Geschwindigkeit mit sehr wenig Verbrauch.

 

Bei einem Hybrid übernmmt das Segeln scheinbar der E-Motor. Dann kann man aber nicht von davon sprechen dass keine Energie verbraucht wird.

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb TigerTooth:

Bei einem Hybrid übernmmt das Segeln scheinbar der E-Motor. Dann kann man aber nicht von davon sprechen dass keine Energie verbraucht wird.

 

Eventuell den Text umbauen in: Segeln ist gleiten ohne dass dabei Benzin verbraucht wird und ohne das beschleunigt wird.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb uslex:

Segeln ist gleiten ohne dass dabei Benzin verbraucht wird und ohne das beschleunigt wird.

Wenn das allgemein gemeint ist, kann ich das nicht bestätigen. Beim LS geht der Verbrauch nicht auf Null im Segel-Modus.

 

Wenn du es spezifisch zum Hybrid meintest, hab ich explizit/absichtlich "Energie" geschrieben anstelle von "Benzin". Weil genau hier der Unterschied zum Rollen zu finden ist, egal ob Strom oder Benzin verbraucht wird.

Link to comment
Share on other sites

Am 2.7.2021 um 23:34 schrieb tntn:

Bei mir sind es so laut Tacho ca. 85 km/h. Ich hatte es nur einmal erlebt, dass er mit randvollem Akku und leicht bergab bis 95 km/h elektrisch gefahren ist.

Man kann sogar bis ca. 95 km/h elektrisch beschleunigen... aber nur wie von Dir beschrieben mit randvollem Akku. Ich nutzte selber den Hybrid Assistant und bei 80% Ladung ist schluß, da geht sogar der Verbrenner an um Batterie-Energie zu vernichten. Im Schwarzwald Urlaub letztes Jahr hatte ich es häufiger gehabt, daß ich bei sehr vollem Akku elektrisch bis knapp über 90 km/h beschleunigen konnte, von zuvor ca. 70 km/h. Irgendwo hab ich da sogar nen Foto mit dem Smartphone gemacht.

 

Am 12.7.2021 um 20:15 schrieb IS300h:

Segeln ist gleiten ohne dass dabei Energie verbraucht oder durch Rekuperation erzeugt wird, braucht einen sehr sensiblen Gasfuß.  Zum üben empfehle ich die App Hybrid Assistant:

http://hybridassistant.blogspot.com/2018/10/using-hyball-during-glide.html

Für Jene, die mit dem Gasfuß da Anfangs Probleme haben kann man auch einfach auf Neutral schalten und man segelt. 😉

 

Randinfo und etwas off-topic: Ziel des möglichst häufigen Selgelns ist es ja das ständige Wandeln von elektrischer und mechanischer Energie zu reduzieren, denn mit jedem Laden und Entladen gibt es einen Energieverlust. Unser Hybrid hat schon mehr als ausreichend Situationen die Energie wieder abzugeben und beim Anbremsen zu rekupieren. Wer sich auf den Hybriod Assistant einläßt und daraus lernt wird auch eher eine durchschnittliche Akku-Ladung von 60-70% haben. Zu Beginn hatte ich hier eher 40-55%, da ich viel zu oft versucht hatte rein elektrisch Anzufahren oder die Geschwindigkeit zu halten, was beim Hybriden nicht Effektiv ist.

Edited by CrashDown
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Schönen guten Abend.Ich wollte mal kurz fragen von welchen Strecken ihr redet beim segeln.Ich hatte vorher en RX 400H bj 04 und der ging rein elektrisch mit randvollem akku im sommer max 1,5 bis 2 km bei max 50km/h und auch bloss nicht das gaspedal schief ansehen.

 

Ich überlege mir auch wieder ein Lexus zu holen aber dann wohl eher ein IS 300H,da ich von dem Is 200 Bj 99 immer noch schwärme wie zuverlässig der war.

Link to comment
Share on other sites

Elektrisch segeln geht i.d.R.bis 78 km/h es sei denn der Akku ist randvoll,dann habe ich auch schon über 90 bis knapp 100 km/h geschafft.

Verbrauch ist meist zw.5,5-6,5 l über alle Strecken.Bester Wert waren 3,5l,allerdings hoch im Norden bei wenig Verkehr und Beschränkung bei 70 km/h und über 25 Grad.Schlechtester waren 7,3l im Winter Kurzstrecke ohne STHZ.Motor nicht warm und nicht erreichen der Betriebstemperatur.

 

Link to comment
Share on other sites

max.3-4 km würde ich sagen,unter optimalen Bedingungen.Der Akku hat ja nur eine Kapazität von etwa 1,6-1,8 kw/h.Zum Vergleich;Ein Tesla Akku hat,je nach Auslegung 60-90 kw/h und braucht,trotz LIio Akku,den Gesamten Fahrzeugboden,sprich die gesamte Fahrzeuglänge vom Platz her."Unser Akku" im 300h

hingegen ist ein Nickel-Metall Akku,der unter der rechten hinteren Sitzfläche seinen Platz findet.

 

Das gesamte Konzept der Toyota und lexus Hybride basiert auf dem des Prius.Seinerzeit ab 1997 zu erwerben (nicht in Europa).Die ursprüngliche Idee war,ein möglichst Umweltfreundliches Auto zu entwickeln,das wenig sprit und auch C02 braucht,das langlebiege zuverlässige Technik zu einem bezahlbaren Preis bietet.

Link to comment
Share on other sites

Bei mich ist bei der ganzen Diskussion der Spritverbauch das einzig Entscheidende. Ob er dafür öfters den Verbrenner anwirft und dafür auch öfters elektrisch unterwegs ist oder nicht, ist mir dabei völlig egal. Ich finde die 6,4l Gesamtschnitt bisher für eine schwere Limousine einfach beeindruckend.

Link to comment
Share on other sites

Am 17.8.2021 um 09:59 schrieb mucost:

max.3-4 km würde ich sagen,unter optimalen Bedingungen.Der Akku hat ja nur eine Kapazität von etwa 1,6-1,8 kw/h.

 

Ich dachte, wir hätten geklärt, dass "Segeln" eben nicht "Fahren mit elektrischem Antrieb" bedeutet? Insofern wäre doch die Länge des Segelns nicht abhängig von der Größe des Akkus. Wenn die Strecke über 10km ebenerdig/latent bergab geht und ich ein bisschen Rückenwind habe, spräche technisch nichts dagegen, 10km lang zu segeln. Oder sehe ich das falsch? 😮

Edited by Passfeller
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy