Do Not Sell My Personal Information Jump to content


Key-Card Knüller oder entbehrlich


Bonner
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen.

Zu der Luxury Ausstattung gehört ja bekanntlich die Key-Card. Wenn ich das bisher recht verstanden habe, reicht das mitführen der Karte (z.B. in der Brieftasche) um das Auto zu öffnen und zu starten. So weit so gut. So kenne ich das bei meinem C400 auch allerdings mit dem Schlüssel. Der Schlüssel hat aber für den Fall der Fälle ja einen Behelfsschlüssel integriert. Das ist ja wohl bei der Key-Card nicht möglich.

 

Wie handhabt ihr das mit der Key-Card? Führt ihr den Schlüssel zusätzlich mit euch? Vertraut ihr der Key-Card blind? 

Mich würde eure Praxis mit dem System interessieren. Sehe ich da ein Problem welches keins ist? Wenn ja dann suche ich mir ein anderes Problem 😊

 

Schönen Rest-Vatertag

Bonner

Link to comment
Share on other sites


Ich führe seit 2 Jahren nur die Key Card mit mir. 

Blind musst du ihr auch nicht vertrauen. Das System ist sehr sehr konservativ eingestellt und warnt dich sehr früh im Kombiinstrument mit dem Hinweis, dass die Batterie gewechselt werden soll. 

 

Ich wechsel auch nicht bei der ersten Meldung, da es sein kann, dass der Schlüssel nur ungünstig positioniert ist. 6-7 Meldungen lass ich mir schon Zeit, bzw. wenn mich das System täglich warnt, reagiere ich. 

 

Ich würde sagen, such dir ein anderes Problem. 😉

Link to comment
Share on other sites

Die KeyCard ist kein Knüller, sondern eine edle Beigabe.

 

Die KeyCard ist entbehrlich, weil man sie nicht nehmen muss, wenn man nicht will.

 

In der KeyCard eines Lexus ist ein ganz schmaler Schlüssel für den Fall der Fälle drin.

 

Also kein Grund für Panik.

 

Auf dem 2. Bild siehst du die Rückseite der Karte. Da hat jemand auf den Knopf gedrückt und den Notschlüssel entnommen. Den Schlüssel siehst du auf dem Bild nicht, aber die Stelle, wo er drin steckt:

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo zlatan75 und uslex

danke für die Info´s. Dass in einer so schmalen Karte ein Reserveschlüssel integriert ist, hätte ich nicht gedacht. Auch dass die Warnung so frühzeitig erscheint gefällt mir. Dank euch Beiden.

Suche ich mir ein neues Problem.😎

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Bonner:

 

Suche ich mir ein neues Problem.😎

 

Wenn du ein Auto mit Problemen suchst, dann solltet du die Marke wechseln.

 

Die Ingenieure bei Lexus denken sehr viel nach, was sie da tun.

 

Deswegen sind Lexus in manchen Dingen (Entertainment zum Beispiel) eher konservativ und führen den allerneuesten Schrei der Technik nicht ganz so schnell wie andere Hersteller ein.

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb uslex:

 

Wenn du ein Auto mit Problemen suchst, dann solltet du die Marke wechseln.

 

Die Ingenieure bei Lexus denken sehr viel nach, was sie da tun.

 

Deswegen sind Lexus in manchen Dingen (Entertainment zum Beispiel) eher konservativ und führen den allerneuesten Schrei der Technik nicht ganz so schnell wie andere Hersteller ein.

Danke für den Hinweis und NEIN ich suche wahrlich kein Auto mit Problemen. Mir ist Zuverlässigkeit, ruhiges fahren, elegantes aussehen (so wie ich es empfinde) und eine gediegene Innenausstattung wichtig. Weniger der neueste Trend bei der Elektronik.

 

Die Problemsuche war als Gag gedacht, was der Smiley verdeutlichen sollte.😊

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb uslex:

Die Ingenieure bei Lexus denken sehr viel nach, was sie da tun.

 

Deswegen sind Lexus in manchen Dingen (Entertainment zum Beispiel) eher konservativ und führen den allerneuesten Schrei der Technik nicht ganz so schnell wie andere Hersteller ein.

👍🏻 sehr japanisch halt

Link to comment
Share on other sites

Dieses Card-key liegt bei mir irgendwo rum, weil mir tatsächlich die Knöpfe darauf fehlen. 
Ist zwar praktisch und unsichtbar, aber, wenn ich vom Weiten Kofferraum oder Auto für jemanden aufschließen möchte, dann geht es damit nicht. 

Gruß

SPORTSMAN

Link to comment
Share on other sites

Bei mir ist die Key Card im Portmonee. Wenn das dann noch in einer dicken Jacke ist, funktioniert es manchmal auch nicht gleich beim ersten Mal, das Auto zu öffnen.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

@Bonner

Ich habe heute die Batterie in der Key Card gewechselt. Faulheit und andere Verpflichtungen haben dazu geführt auszuprobieren, wie weit man gehen kann. 

 

4 Wochen lang kamen in unregelmäßigen Abständen Meldungen im Kombiinstrument zum Wechsel der Schlüsselbatterie. 

8 Tage lang kam die Meldung dann täglich beim abstellen des Fahrzeugs. Dann kam die Meldung beim ein- und aussteigen. Nach 4 Tagen hat mich dann der Mut verlassen und ich habe die Batterie gewechselt. 😁

 

Das ist kein Aufruf den Batteriewechsel unnötig lang aufzuschreiben, aber man kann die Meldung sehr gelassen nehmen. 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo zlatan75, danke für die Information. Ich bin da recht vorsichtig und hätte bei der ersten Meldung sofort die Batterie gewechselt. Das so wie du es gemacht hast, hätte ich mich nicht getraut. 
Ich werde also auch nur mit der Key-Card unterwegs sein. 

Wenn ich ihn erst mal habe. 😡
Gruß Bonner 

Link to comment
Share on other sites

Am 26.5.2022 um 20:33 schrieb SPORTSMAN:

Dieses Card-key liegt bei mir irgendwo rum, weil mir tatsächlich die Knöpfe darauf fehlen. 
Ist zwar praktisch und unsichtbar, aber, wenn ich vom Weiten Kofferraum oder Auto für jemanden aufschließen möchte, dann geht es damit nicht. 

Gruß

SPORTSMAN

So ist das bei mir auch. Wären knöpfe drauf, würde ich sie vielleicht auch nutzen.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Lexuman:

So ist das bei mir auch. Wären knöpfe drauf, würde ich sie vielleicht auch nutzen.

Ich habe bei meinem jetzigen C400 auch Keyless-Go. Aber genau wie bei der ES-Luxury Ausstattung, kann der Kofferraum mit einer Kick-Geste unterhalb des Kofferraumes geöffnet werden. Ich denke dies wird auch beim LEXUS tadellos funktionieren.

 

Aus diesem Grunde habe ich, die vorhandenen Knöpfe auf dem Schlüssel, noch nie benutzt.

Werde damit auch beim ES nicht anfangen. Zumindest wenn Keyless so gut funktioniert wie beim Mercedes bisher.

 

Wir Rheinländer wissen schon warum wir sagen: Jede Jeck es anders.

 

Gruß Bonner

Link to comment
Share on other sites

Am 26.5.2022 um 20:33 schrieb SPORTSMAN:

Dieses Card-key liegt bei mir irgendwo rum, weil mir tatsächlich die Knöpfe darauf fehlen. 
Ist zwar praktisch und unsichtbar, aber, wenn ich vom Weiten Kofferraum oder Auto für jemanden aufschließen möchte, dann geht es damit nicht. 

 

 

Ich habe zwar kein KeyCard, lese jetzt aber dass es keine Knöpfe hat.

Ich würde es dann auch nicht nutzen, weil:


- Ich gerne alle Fenster und das Schiebedach öffnen möchte bevor ich einsteige, wenn sich das Auto mal einige Stunden in der Sonne aufgeheizt hat.

- Ich den Schlüssel ausschalten möchte wenn ich ihn mal nicht in einer Blechdose aufbewahren kann, damit Auitodiebe den Schlüsselsignal nicht auffangen und verlängern können.

- Ich gerne öfters den Kofferraum schon aufmachen möchte wenn ich auf das Auto zulaufe, so dass ich direkt sachen hereinlegen kann.

- Ich wie SPORTSMAN ab und zu die Türen oder den Kofferraum für jemand anders öffnen möchte.

 

Ich glaube, es gibt andere Automarken die ein KeyCard mit Knöpfe liefern, dass wäre mir dann lieber. Anderseits finde ich den normalen Lexus Schlüssel ziemlich elegant und bestimmt nicht dick. Bei mir hängen immer Hausschlüssel und Autoschlüssel an einem Hänger, und das ganze passt bequem in der Hosentasche.

 

Jeder wie er es mag. Wenn es einen KeyCard gibt, hat man schliesslich selbst die Wahl. :thumbup1:

 

Grüsse aus den Niederlanden

Edited by LexNL
Link to comment
Share on other sites

Wie dick ist denn die KeyCard bei den anderen Herstellern, wenn die mit Knöpfen bestückt ist? Kann das mal jemand im Vergleich zur KeyCard von Lexus ausmessen?

 

Für mich ist die KeyCard nichts anderes als eine Visa Kreditkarte oder ein moderner Führerschein oder ein Personalausweis. Da sind auch keine Knöpfe zum drücken drauf und ich vermisse keine Knöpfe auf den Plastikkarten.

 

Die KeyCard kann man, muss man aber nicht benutzen. Denn die KeyCard ist immer zusätzlich zu den normalen Fernbedienungen.

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb LexNL:

- Ich den Schlüssel ausschalten möchte wenn ich ihn mal nicht in einer Blechdose aufbewahren kann, damit Auitodiebe den Schlüsselsignal nicht auffangen und verlängern können.

Welchen Unterschied gibts da zwischen KeyCard und "normaler" FFB? Verstehe den Punkt grad nicht....

 

vor einer Stunde schrieb uslex:

Wie dick ist denn die KeyCard bei den anderen Herstellern, wenn die mit Knöpfen bestückt ist? Kann das mal jemand im Vergleich zur KeyCard von Lexus ausmessen?

Gerne. Eine von Renault. Ist leicht gewölbt, mittig 7mm und am Rand 5,5mm.

Die dickste Stelle ist da wo man einen Anhänger einhängen kann mit ca. 9mm.

Ebenfalls ist ein Notschlüßel integriert:

DSC_47101_klein.thumb.JPG.12a982d08959de27c829f31053c39569.JPG

DSC_47102_klein.thumb.JPG.139eca4d3db01f8a776afce2bbc62e79.JPG

 

 

Ich finde diese auch total unpraktisch. Weil diese viel zu dick für eine Brieftasche. Abgesehen davon wäre es mir zu heikel wegen der Knickgefahr.

Selbst eine einfache Stempelkarte für die Firma hält nur ein paar Jahre.

Und für die Hosentasche einfach zu groß von der Fläche.

 

Da finde ich es sehr gut, dass mein die KeyCard bei Lexus zusätzlich bekommt und man es sich aussuchen kann. Bei Renault gibts nix anderes dazu....:thumbdown:

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für's Nachmessen.

 

5,5 mm bis 9 mm sind für mich wesentlich zu dick, um so eine Fernbedienung überhaupt noch als KeyCard zu bezeichnen und sie zu den anderen Plastikkarten in die Brieftasche stecken zu wollen.

 

Die Lexus KeyCard ist nicht gewölbt und das dickste Teil ist die Batterie, eine CR2412 (also 24 mm Durchmesser und 1,2mm dick). 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb uslex:

Vielen Dank für's Nachmessen.

 

5,5 mm bis 9 mm sind für mich wesentlich zu dick, um so eine Fernbedienung überhaupt noch als KeyCard zu bezeichnen und sie zu den anderen Plastikkarten in die Brieftasche stecken zu wollen.

 

Die Lexus KeyCard ist nicht gewölbt und das dickste Teil ist die 

Batterie, eine CR2412 (also 24 mm Durchmesser und 1,2mm dick). 

 

 

So sehe ich das auch. Entweder eine richtige schmale Karte oder ein üblicher Schlüssel, wer was braucht.

Bei Renault ist das weder das eine noch das andere. Renault ist aber auch kein Premium-Hersteller wie Lexus.

 

Für mich sind Knöpfe eben wichtig, also liegt der Kartenschlüssel irgendwo rum. 
 

Gruß

SPORTSMAN

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb SPORTSMAN:

Für mich sind Knöpfe eben wichtig, also liegt der Kartenschlüssel irgendwo rum. 

 

Ich finde es toll, wenn Lexus seinen Kunden beim Autokauf mehrere Lösungen mitgibt und der Kunde selber seine optimale Lösung wählen darf.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb TigerTooth:

Welchen Unterschied gibts da zwischen KeyCard und "normaler" FFB? Verstehe den Punkt grad nicht....

Die Wirkung in Beziehung zu keyless entry ist dieselbe. Der Schlüssel sendet ein Signal aus damit eine Verbindung mit dem Auto zustande kommen kann. Der Schlüssel "sucht" also immer nach dem Auto. Leider kann dieses Signal auch empfangen werden von klugen Autodieben, die es verstärken (Reichweite verlängern) und damit das Auto unbemerkt öffnen und mitnehmen können.

Die normale FFB kann man beliebig ausschalten durch eine Kombination der Knöpfe zu drücken. Ich benutze diese Möglichkeit oft. Der keycard hat keine Knöpfe, und kann man daher nicht ausschalten (ohne die Batterie zu entfernen). Das würde mich ein unruhiges Gefühl geben.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb LexNL:

Der keycard hat keine Knöpfe, und kann man daher nicht ausschalten (ohne die Batterie zu entfernen). Das würde mich ein unruhiges Gefühl geben.

 

Für alle Karten mit einem Funkchip gibt es funkabweisende Hüllen. Da steckt man die Karte rein und schon gibt die Karte keine empfangbaren Funksignale mehr nach draußen ab.

 

Das funktioniert mit dem Personalausweis und seinem Funkchip ebenso, wie mit einer Geld/Kreditkarte oder eben der KeyCard vom Lexus.

 

Wer will, der findet eine Lösung. Wer nicht will, der findet einen Grund.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb SPORTSMAN:

Für mich sind Knöpfe eben wichtig, also liegt der Kartenschlüssel irgendwo rum.

Ich hoffe, du bewahrst ihn in einer Blechdose, oder hast die Batterie entfernt. 👮‍♂️

 

Aber wie uslex schon sagt, gibt es mehrere Lösungen für dieses Problem. Hauptsache, man ist sich bewusst von dem Risiko.

Edited by LexNL
Link to comment
Share on other sites

Wenn ich die letzten Beiträge richtig verstehe, geht es um die Funkverlängerung bei KeyLes-Go. Die wird ja manchmal benutzt, um Autos die mit dieser Sonderausstattung versehen sind, zu klauen.

 

Ich bin allerdings überzeugt, dass immer noch der "normale" Autodiebstahl, also ohne Funkverlängerung, die Diebstahlmethode Nr. 1 ist.

 

Ich habe jetzt schon seit rund 7 Jahren KeyLess und genieße die damit verbundene Bequemlichkeit immer noch. Natürlich ist es keine Arbeit das Auto mit dem Funkschlüssel zu öffnen. Man kann auch noch weiter zurück gehen und es manuell aufschließen. Auch kein Problem.

 

Das gilt für andere Sachen genau so. Ich kann das Licht, die Scheibenwischer, das Radio auch manuell schalten und nutze dennoch die automatischen Schalter.

 

Diese Bequemlichkeiten haben ihren Preis. Einer ist, dass es ein zusätzliches (geringes) Diebstahl Risiko gibt. Den bin ICH bereit zu zahlen.

Gruß Bonner

Link to comment
Share on other sites

Am 1.8.2022 um 23:10 schrieb SPORTSMAN:

Bei Renault ist das weder das eine noch das andere. Renault ist aber auch kein Premium-Hersteller wie Lexus.

Welchen Einfluß hat es auf dieses Thema ob ein Hersteller in die Kategorie "Premium-Hersteller" fällt oder nicht?

 

 

Am 2.8.2022 um 07:32 schrieb uslex:

Ich finde es toll, wenn Lexus seinen Kunden beim Autokauf mehrere Lösungen mitgibt und der Kunde selber seine optimale Lösung wählen darf.

Absolut! Finde ich auch.

 

 

Am 2.8.2022 um 07:36 schrieb LexNL:

Die normale FFB kann man beliebig ausschalten durch eine Kombination der Knöpfe zu drücken.

Echt? Das geht? Aber nur spezifisch bei gewissen Modellen, oder?

Und wie sicher bist dir da ob das abschalten geklappt hat oder nicht? Gibts da eine zuverlässige Rückmeldung?

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
Am 2.8.2022 um 07:36 schrieb LexNL:

 

Die normale FFB kann man beliebig ausschalten durch eine Kombination der Knöpfe zu drücken. Ich benutze diese Möglichkeit oft. Der keycard hat keine Knöpfe, und kann man daher nicht ausschalten (ohne die Batterie zu entfernen). 

Mir ist das zu umständlich. Ich habe mich bei Mercedes bewusst für das KeyLess entschieden und es als Extra bezahlt. Aber ganz sicher nicht um es dann abzuschalten.

 

Bei LEXUS ist das anders. Hier ist das System Teil der Luxury Ausstattung, für die ich mich auch bewusst entschieden habe. Auch da, werde ich mich wie in früheren Beiträgen begründet, nicht für das abschalten entscheiden. Auch wenn das technisch möglich ist.

 

Gruß Bonner

Edited by Bonner
Schreibfehler
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share



×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy