Do Not Sell My Personal Information Jump to content


ES 300h Änderung nach den Werksferien 2022


Bonner
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen-

Nach meinem Wissen hatte der ES 300h bisher keine eigene SIM-Karte (ausgenommen die für den automatischen Notruf). Was u.a. zur Folge hatte, dass Internet-Empfang nicht, bzw. nur über das eigene Smart/IPhone, möglich war. Das führte dazu, dass Karten-update nicht OTA (over the air) durchgeführt werden konnten und aktuelle Verkehrssituationen nicht in Echtzeit gemeldet werden konnten. Was sicherlich zur Folge hatte, dass einige Google-Maps statt das LEXUS-Navi zur Navigation genutzt haben.

 

Das soll ab dem Modelljahr 22/23 vorbei sein. Nach den Werksferien soll der ES 300h wie o.a. eine eigene SIM-Karte bekommen und damit auf Seite der Konnektivität aufgerüstet werden.

Mich erfreut das, da ich als PC-Analphabet z.B. Kartenupdates frei Haus geliefert bekomme und vor allem aktuelle Verkehrsinformationen erhalte. Bei meinem MERCEDES ist gerade mein Traffic-Dienst ausgelaufen. Eine Verlängerung lohnt nicht, da ich auf den LEXUS warte. Der Unterschied ist meiner Ansicht nach recht gravierend.

Außerdem hasse ich es, wenn alle sagen mit dem USB-Stick ist ein Kartenupdate unglaublich einfach und ich mir immer blöder vorkomme, wenn es bei mir nicht klappt.😝 😎. Außerdem freut es mich, wenn ich was von meinem bestellten Auto erfahre.😍

 

Ich hoffe es ist von Interesse.

 

Gruß Bonner

Edited by Bonner
Link to comment
Share on other sites


Ist denn nicht der automatische Notruf inzwischen in jedem neuzugelassenen Auto Pflicht?

 

Von daher sollte jedes Auto eine SIM Karte haben.

 

Ob man damit neben dem Notruf auch ins Internet kommt, steht auf einem anderen Blatt.

 

Link to comment
Share on other sites

Meiner aus 2020 hat bereits eine eingebaute SIM Karte, wegen dem automatischen Notruf. 

Jedoch kann man damit keine Kartenupdates durchführen. Es ist das eigene Smartphone notwendig um "OvertheAir" Kartenupdates zu bekommen. 

 

Für mich stellt das kein Beinbruch dar, da ich mein Smartphone nur sehr selten mit dem Wagen verbinde. 

 

Vor Fahrtantritt, bei unbekannten Strecken, prüfe ich einige Tage vorher auf Kartenupdates und verbinde während der Fahrt mein Smartphone mit dem Wagen. Das reicht für mich. 

 

Aber gut zu wissen, dass es hier Verbesserungen gibt. 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb zlatan75:

Meiner aus 2020 hat bereits eine eingebaute SIM Karte, wegen dem automatischen Notruf. 

Jedoch kann man damit keine Kartenupdates durchführen. Es ist das eigene Smartphone notwendig um "OvertheAir" Kartenupdates zu bekommen.

 

Aber gut zu wissen, dass es hier Verbesserungen gibt. 

 

Hallo zlatan75 und uslex

natürlich habt ihr recht, die SIM-Karte für den automatischen Notruf ist natürlich auch vorher schon eingebaut gewesen. Insoweit ist die Überschrift irreführend. Wenn es geht, werde ich sie ändern.

Ich wollte nur die Information weitergeben, dass OTA-Update jetzt möglich ist und damit einhergehend auch ein aktuellerer Verkehrsfunk vorgesehen ist. Dies soll im aktuellen NX bereits jetzt so gehändelt werden.

 

Ich bin im übrigen der Ansicht, dass es immer sinnvoll ist Verbesserungen publik zu machen. Frei nach dem Motto: Tue Gutes und rede drüber.😉

 

Gruß Bonner

 

Link to comment
Share on other sites

  • Bonner changed the title to ES 300h Änderung nach den Werksferien 2022
vor 20 Stunden schrieb zlatan75:

Für mich stellt das kein Beinbruch dar, da ich mein Smartphone nur sehr selten mit dem Wagen verbinde. 

 

Guten Morgen,

 

Ich verbinde mein Smartphone fast bei jeder Fahrt. Es kommt automatisch eine Kupplung mit Android Auto zu Stande, und das Smartphone wird während der Fahrt geladen.

Zum navigieren benutze ich immer Google Maps mit Android Auto weil:

- Updates bei Google Maps gibt es viel schneller als beim eingebautem Navi. Google Maps ist also immer auf dem aktuellsten Stand.

- Ich finde Google Maps, wenn integriert im Auto, viel deutlichter und schneller zu lesen als das eingebaute Navi, und gibt dadurch auch weniger Ablenkung beim Fahren. Auch ist die Sprachbegleitung mehr intuitiv.

- Ich finde Google Maps sehr zuverlässig bei der Anzeige von kleineren Staus in der Stadt und auf Landstrassen.

- Wenn man in einem anderen Land ein Auto mietet, kann man ebenfalls sein vertrautes Google Maps benutzen, im jeden Fall mit einem Handyhalter, aber immer mehr Auto's verfügen über Android Auto/Apple Carplay. Bevor man abreist, kann man die benötigte Karte (z.B. Mallorca) herunterladen, wodurch man nicht abhängig ist vom lokalen Netz.

 

Dazu kommen noch andere Vorteile die Android Auto bietet:

- Musik im Auto von TuneIn, Spotify und ähnliche apps, oder von Musikdateien auf dem Smartphone.

- Abhören von WhatsApp oder SMS Berichte und einfach durch Sprache antworten.

 

Versuche es mal, ich geniesse täglig alle Mögligkeiten.

 

Grüsse aus den Niederlanden

 

Link to comment
Share on other sites

@LexNL

Ich widerspreche dir in deinen Ausführungen nicht.

Mein Nutzungsverhalten ist einfach ein anderes.

Apps wie Spotify und Co nutze ich nicht, da ich nicht viel Musik höre. Meistens laufen bei mir Nachrichtensendungen oder das Radio ist schlicht aus.

WhatsApp und Co. will ich ganz bewusst nicht während dem Auto fahren abrufen, weil ich es als ablenkend empfinde. Ich habe es natürlich mal ausprobiert und es funktioniert wunderbar.

 

Die Zeit des Fahrens ist für mich eine Zeit um z.B. während der Fahrt nach Hause, Energie zu tanken und zu entspannen und die Welt auszusperren.

Mir gefällt es. 🙂

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo LEXNL und zlatan75

 

Es ist immer wieder schön zu lesen wie unterschiedlich  das Nutzungsverhalten der Anwender (Autofahrer) ist. Meins liegt ziemlich genau zwischen euch beiden.

 

Ich nutze bei meinem MERCEDES auch manchmal Apple Car Play zur Kommunikation während der Fahrt. Während ich das Google Navi nicht so gerne nutze, da mir die Karten Darstellung nicht so wirklich gefällt. Dabei ist Google bei der Adress-Spracheingabe deutlich schneller als das MERCEDES-Navi und die Verkehrsinformationen viel aktueller.

 

In jedem Fall ist es schön, dass LEXUS OTA update für die Navi-Karten und auch die nächste Ebene Verkehrsfunk zur Verfügung stellt. 

 

Gruß Bonner

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share



×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy